Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.414 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Joewilli Offline




Beiträge: 115

31.12.2014 12:36
Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Habe bisher hier nichts zu finden können.
Ich wollte an den Vergasern die Rückholfeder des Schiebers entfernen oder gegen eine schwächere Feder austauschen.
Verspreche mir dadurch beim Gas wegnehmen ruckfreieren Motorlauf bzw. der Motor geringer "abbremst". Einfach mal testen.
Hat das jemand schon mal ausprobiert?
Gruß

Ulf Offline




Beiträge: 12.829

31.12.2014 13:17
#2 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Moin

falls das kein Scherz sein soll:
Die Feder ist entscheidend, wenn es um die Gemischzusammensetzung geht.
Der Motor wird mit einer anderen Feder schlechter oder garnicht laufen.

Grüße
Ulf

Joewilli Offline




Beiträge: 115

31.12.2014 13:24
#3 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Reden wir von der gleichen Feder?
Es geht um die Feder, die von oben auf den Unterdruckkolben/Membran drückt.
Dieser Unterdruckkolben wird druckgesteuert. Durch die Feder wird der Unterdruckkolben nur schneller nach unten gedrückt.
Bei den alten BMW R75/5 ist z.b. keine Feder drin. Kann dort aber auf Wunsch nachgerüstet werden.

piko Offline




Beiträge: 15.841

31.12.2014 13:33
#4 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Aha ...

... oder meinst du womöglich die Kolbenrückholfeder?!

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Joewilli Offline




Beiträge: 115

31.12.2014 13:37
#5 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Genau die Nr. 22!
/die Kolbenrückholfeder hab ich gleich nach dem Kauf entfernt (selber schuld wer damit rumfährt).

piko Offline




Beiträge: 15.841

31.12.2014 13:39
#6 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Ach ... und der Bing(-Gleichdruckvergaser) soll ohne diese (Schieber-)Feder tatsächlich funktionieren?!

piko

edit meint noch: vermutlich sprichst du von der Feder eines ("einfachen")Schiebervergasers ... die könnte man evtl. tauschen oder u.U. auch ganz entfernen ... hat die W aber nicht - zumindest nicht serienmäßig.

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.340

31.12.2014 13:49
#7 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Zitat von Joewilli im Beitrag #1

Verspreche mir dadurch beim Gas wegnehmen ruckfreieren Motorlauf bzw. der Motor geringer "abbremst". Einfach mal testen.
Gruß



Erzielt nicht eine ruhig geführte Gashand beim Gaswegnehmen einen vergleichbaren Effekt ohne "Umbau"?
Habe die 650er nicht als heftigen Abbremser in Erinnerung.

Gerade nicht im letzten Gang, einmal auf füllig Speed gebracht, tat sich nach dem Gaswegnehmen nicht
gleich die heftige Geschwindigkeitsreduzierung auf. Gewissermaßen lief der auf Touren gebrachte Motor noch
für eine kleine Weile im gewählten Speed weiter, bevor es " bergab " ging.
Wenn man jedoch testen will.....

Die W800 geht mit ihren Sekundärdrosselklappen und der Einspritzanlge vergleichsweise noch smoother zu Werke.
Auch ein Test wert, wenn's darum geht.

Wisedrum

Joewilli Offline




Beiträge: 115

31.12.2014 13:53
#8 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Auf die Idee bin ich durch den federlosen Bing-Vergaser meiner BMW gekommen.
Falls es noch keiner ausprobiert hat werde ich mal testen und berichten.

CaSch Offline




Beiträge: 1.494

31.12.2014 13:57
#9 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Moin.
Der Schieber kann doch ohne die Feder überhaupt nicht mehr runter,
solange der Motor läuft und etwas Unterdruck herrscht - oder?

Gruß
Carsten

knorri Offline



Beiträge: 1.434

31.12.2014 14:16
#10 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Es wird Zeit für Karl mit seinem Bronce-Vergaser..........
Er wird sich bald melden, da bin ich mir sicher.


Knorri

FastFranky Offline



Beiträge: 135

31.12.2014 14:17
#11 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Irgendwo hat Falcone mal geschrieben, dass die meisten Schäden an einer W durch "kaputtbasteln" entstehen...

CaSch Offline




Beiträge: 1.494

31.12.2014 14:21
#12 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Zitat von FastFranky im Beitrag #11
Irgendwo hat Falcone mal geschrieben, dass die meisten Schäden an einer W durch "kaputtbasteln" entstehen...





Echt?

Gruß
Carsten

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.340

31.12.2014 14:21
#13 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Und so wird ein jeder seines Glückes oder Unglückes Schmied.
Doch bevor man weiss, was es geworden ist, steht der Test.
Die Neugierde des Menschen ist (s)eine treibende Kraft.

Wisedrum

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.212

31.12.2014 14:36
#14 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Lieber Himmel,
Also diese "Schieberfeder" solltest du mal besser in Ruhe lassen.Das ist ein ziemlich gut ausgeklügeltes Feder-Masse-System.Wenn du das Ansprechverhalten ändern willst,dann ist dies im gewissen Rahmen durch eine Änderung der Ausgleichborung im Schieber selbst möglich.Bei großer Bohrung eine giftigere Gasannahme,bei kleiner Bohrung eine träge Gasannahme.Aber wenn man nicht ganz genau weis,was man da tut,dann wird das System schnell zum Schwingkreis und dann ist der Murks perfekt.
Ich kenne die W nur als sehr angenehme Maschine,welche weder giftig,ruckelig,oder ähnliches ist,im Gegensatz zu manch anderem Ofen.Ja auch im Übergangsbereich zum Schiebebetrieb.
Daher meine Empfehlung,laß es lieber sein.

Ulf Offline




Beiträge: 12.829

31.12.2014 14:48
#15 RE: Rückholfeder Vergaser entfernen antworten

Moin

ich verspreche dir, daß es ohne Federn nicht gehen wird.
Aber probier es einfach mal aus.

Grüße
Ulf

Seiten 1 | 2 | 3
«« Alu Tank
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen