Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 135 Antworten
und wurde 4.945 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
Ulf Offline




Beiträge: 12.939

21.10.2014 20:55
#16 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Moin

Daimler sollte sich beeilen, bevor der Ruf der MV endgültig versaut ist.
Die Kisten haben reihenweise böse technische Probleme.

Grüße
Ulf

Biker Offline




Beiträge: 695

21.10.2014 21:27
#17 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Moin Ulf,

MV Agusta ist für Daimler AMG ein Chance sich vom "Opa Auto Image"
zu distanzieren.

Die Bauform der alten A-Klasse wurde auch modernisiert.

Ducati wäre dafür mit mindestens 800 bis 900 Millionen teuer geworden.


Beste Grüße

Biker

EL LOBO ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2014 22:29
#18 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Zitat von Wisedrum im Beitrag #15
... eine Diskussion!




Würde ich eher als Monolog bezeichnen...

LOBO

---------------------------------------------------
I´m not old, i´m a RECYCLED Teenager

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.134

21.10.2014 22:33
#19 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Vielleicht folgt ja auf den Monolog ein Dialog, sprich eine discussion, wer weiss?

Wisedrum

Hobby Offline




Beiträge: 37.942

21.10.2014 22:41
#20 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

bei solchen Käufen gehts doch eh nicht um Motorräder !

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Freewheelin Steve Offline




Beiträge: 4.388

21.10.2014 23:00
#21 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

MV Agusta ist für Daimler AMG ein Chance sich vom "Opa Auto Image"
zu distanzieren.


Deshalb ist es ja auch nicht Horex geworden

Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Pantah Offline




Beiträge: 629

21.10.2014 23:12
#22 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Zitat von Axel J im Beitrag #14
Zitat von Serpel im Beitrag #13
Sind wir wieder bei der beliebten Kette/Kardan-Diskussion angelangt.


jau, ich auch noch

Zitat von Serpel im Beitrag #13
... Und als Fahrer kriegt man von den permanenten Rasselgeräuschen ja nicht viel mit...


nicht viel ist relativ, wie du mit eigenen Ohren gehört hast . Das ist bisher das für mich größte Manko an meiner kV, die rasselt gottserbärmlich. Inzwischen weiß ich auch, woran es liegt (das Schleifgummi/plastikteil muss regelmäßig geschmiert werden, obwohl die Kette selber noch lange nicht so weit ist), eigentlich nur ein akustischer Schönheitsfehler, der kann einen aber zum Wahnsinn treiben

Zu MV: ja, das lag schon länger in der Luft, ich sehe es aber eher wie Serpel und Falcone: mit Horex wären sie sicherlich auf lange Sicht besser gefahren. So wie sich Audi gerade an Ducati die Zähne ausbeißt (Qualitätsmanagement!), so wird es Mercedes mit MV ergehen, meine Meinung.

Axel


Wenn Ducati Probleme mit der Qualität hat ist mir das noch nicht aufgefallen, MV Agusta ist eine Weltmarke

Horex ist eine abgewirtschaftete regionale Marke mit einem windigen Motorenkonzept was selbst ein Konzern wie Volkswagen relativ schnell eingestampft hat
Fragt doch mal einen amerikanischen oder japanischen Motorradfahrer welche Marke er kennt MV Agusta oder Horex
Außerdem wenn Mercedes nur 25 % von MV kauft ist die Welt ja noch in Ordnung

Axel J Offline




Beiträge: 12.223

21.10.2014 23:21
#23 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Oh, habe ich den verducten Pantah aus der Reserve gelockt? Das freut mich, ändert aber nix daran, das Ducati momentan extreme Probleme mit seinen aktuellen Modellen hat (mag sein, dass das bei antiquierten Pantahs anders war), genau so wie MV:

Zitat von Ulf im Beitrag #16
... Daimler sollte sich beeilen, bevor der Ruf der MV endgültig versaut ist.
Die Kisten haben reihenweise böse technische Probleme...


Das "windige" Motorenkonzept kenne ich übrigens sehr gut (nach insgesamt 250.000 km ohne Probs), darum ist es mir äußerst sympathisch.

Axel

Pantah Offline




Beiträge: 629

21.10.2014 23:30
#24 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Zitat von Axel J im Beitrag #23
Oh, habe ich den verducten Pantah aus der Reserve gelockt? Das freut mich, ändert aber nix daran, das Ducati momentan extreme Probleme mit seinen aktuellen Modellen hat (mag sein, dass das bei antiquierten Pantahs anders war), genau so wie MV:

Zitat von Ulf im Beitrag #16
... Daimler sollte sich beeilen, bevor der Ruf der MV endgültig versaut ist.
Die Kisten haben reihenweise böse technische Probleme...


Das "windige" Motorenkonzept kenne ich übrigens sehr gut (nach insgesamt 250.000 km ohne Probs), darum ist es mir äußerst sympathisch.

Axel



Na dann mal Butter bei die Fische, welche Ducati hat den extreme Probleme? Hmmm wenn ich ganz ehrlich bin braucht meine 999 ne neue Batterie, die 900 SSie müsste neue Reifen haben, der Elefant mit Ducati Motor brauchte diesen Sommer neue Kerzen und Kerzenstecker nur die Pantah brauchte und braucht nichts
Und ganz schlimm die Monster brauchte doch echt nen neuen Magnetschalter........


Und bei den aktuellen Modellen ist mir nun auch nichts bekannt, mein Händler wird dieses Jahr so knappe 100 neue Ducatis verkauft haben, gut ich war dieses Jahr nicht so oft da aber ich habe, wenn ich dann mal da war keine Ansammlung von Ducatis mit Problem gesehen, aber ich gehe davon aus das er die versteckt haben wird oder so

Also wirst Du wohl doch recht haben....................oder so

Helle Offline




Beiträge: 1.257

22.10.2014 17:49
#25 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Zitat von Wisedrum im Beitrag #15
Ah, doch eine Diskussion!

Gut, die Erstausrüsterkette der W650 hielt bei mir 40.000km, das Ritzel fast rund gelaufen wie ein hübsches 5 Mark Stück.
Hätte ich nicht nur Onkel Scottie vertraut, der erst bei 20.000km ins Spiel kam, in welche Dimension wäre ihre Haltbarkeit gewachsen?
Mag der Scottoiler im innerstädtischen Betrieb samt Umland passabel schmieren, so stellt sich sein Überfordertsein auf längeren
Regenfahrten schnell ein. Um das zu erkennen, braucht`s eine Weile. Für diesen Kettensatz kam die gewonnene Einsicht zu spät.
Die der W800 hat nun eine Laufleistung von 32.000km erreicht und macht keinerlei Anstalten,
sich in irgendeiner Form von ihrem Hinterradantrieb zu verabschieden. Gut geschmiert ist halb gewonnen.
Da stimme ich das hohe Lied über die heutige Kettenhaltbarkeit gern mit ein.
Ein weiteres, nicht so schönes Lied wird zweifellos über die Reinigung der Hinterradfelge gesungen. Da hat Serpel Recht!


Wisedrum




Deswegen fährt man ja auch nicht den billig Scottie.... es gbt inzwischen andere automatische Kettenschmier Systeme, die deutlich besser funzen
Ich habe nach längeren Vergleichen mich für das CLS entschieden, das ist astrein, ist temeperaturunabhängig und kann bei bedarf (z.B.längere Regenfahrten)
bequem über einen Drehschalter mit 10 Rasterstellungen optimal auf alle Bedingungen eingestellt werden.
Zusatz für Serpel: auch das reinigen des Hinterrades geht damit erstaunlich einfach.Das abgeschleuderte "Schmiermittel" kann mit einem trockenen Tuch easy abgerieben werden, das ist deutlich weniger hartnäckig als die herkömmlichen Schmiermittel.
Ich glaube der Dieter hat das auch verbaut und ist ebenfalls sehr zufrieden damit.
Gruß Helle

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

22.10.2014 19:35
#26 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Danke, Helle, für den Tipp! Im Moment scheue ich einfach (noch) den Aufwand.

Gruß
Serpel

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.134

22.10.2014 20:57
#27 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

@ Helle

Beam me up, Scottie!

Mit dem alten Scott Oiler, er stammte noch von einem früheren Motorrad, lasse ich alles so, wie es ist.
Es ist gut so wie es ist, selbst wenn es Sch... ist.
Unterstützend, dem Onkel unter die Arme greifend, wird mitunter munter dazu gesprüht mit einem
Kettenspray der persönlichen Wahl, Angebotsware halt.
Die 40.000km möchte ich überbieten, dabei passiert einem nichts.
Ein Gewinnspiel ist es trotzdem.

Das Ganze ergibt dann einen lauffähigen, kilometerbeständigen Schuh, der weder drückt, noch
vorzeitig neu besohlt werden muss.

Wisedrum

desmo2V Offline




Beiträge: 174

22.10.2014 22:30
#28 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Als VW Ducati gekauft hat, hatten die die Marke schnell im Griff, weil sie von Texas / Pacific im Grunde schon saniert war und man sich nicht in die " mafioese " Castiglioniwelt begeben musste. Ausserdem hatten sie ja Erfahrung mit Lamborghini.

Ich glaube schon, dass Horex zu Mercedes gepasst hätte.

Wenn so ein Teil in jeder zweiten Mercedesniederlassung stünde, könnte ich mir vorstellen, dass man ganz andere Kundenpotentiale ansprechen würde, als beim Aufbau eines Händlernetzes über Suzuki und Yamahahändler.

Schade irgendwie,- mir gefiel das Horexprojekt

Gruss
Tim

Ulf Offline




Beiträge: 12.939

22.10.2014 23:20
#29 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Moin

ich denke, daß Daimler fähig ist, in kurzer Zeit ein gutes eigenes Motorrad zu entwickeln.
Mit den vorhandenen Strukturen ist es noch einfacher.
Die haben sich aber vor allem einen guten Namen gekauft.
Und wenn es doch nicht so ganz klappen sollte, kann man sich auch hinter dem verstecken.

Grüße
Ulf

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

23.10.2014 00:18
#30 RE: Daimler greift nach Motorradhersteller MV Agusta Antworten

Ich weiß nicht - hat es Daimler wirklich nötig, einen Namen zu kaufen? Die könnten doch gerade so gut "Mercedes" auf den Tank kleben, wenn sie schon ein eigenes Motorrad entwickelten, das tönte mindestens so gut.

Gruß
Serpel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz