Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 3.650 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Luja-sog-i Offline



Beiträge: 16.357

17.10.2017 21:58
#61 RE: Waschmaschine Antworten

Richtig, da muß ich dir wohl zustimmen!


Gruß
Monti

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.683

18.10.2017 00:49
#62 RE: Waschmaschine Antworten

Zitat von decet im Beitrag #58
Guck Dir mal das Sieb am Zulaufhahn an. Das setzt sich mit der Zeit zu. Wenn die Maschine lange still stand und danach intensiv genutzt wurde, können vermehrt Ablagerungen aus der Wasserleitung in das Sieb gespült werden. Die Maschine steuert den Wasserzulauf wahrscheinlich über eine Zeitschaltuhr, d.h. je nach Programm wird das elektromagnetische Zulaufventil mehr oder weniger lange geöffnet. Wenn das Zulaufsieb beinahe verstopft ist, geht eben in der Öffnungszeit des Ventils zu wenig rein.

Dieter (ich hatte das neulich auch )



Hallo @decet,
danke für den Tip! Welches Sieb meinst Du denn? Wenn ich den Schlauch vom Wasserhahn abschraube, ist da (gleich an diesem Wasserstoppding) ein Sieb. Das ist aber tiptop sauber. Gibts da noch mehr Siebe? Leute, lasst mich nicht so hängen! Wer weiß noch was? Die Waschmaschine gibts inzwischen schon für 299 Euro, kein Problem, aber ich finds einfach scheiße, son Gerät wegzuschmeißen, nur weils mal "klemmt"!
Grüße

Katzenklo

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 16.357

18.10.2017 00:54
#63 RE: Waschmaschine Antworten

Bist du sicher, daß es nicht an dem "Wasserstoppding Sicherheitszuleitungsschlauch" liegt?
Nicht, daß der irgendwie dicht macht?


Gruß
Monti

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.683

18.10.2017 01:06
#64 RE: Waschmaschine Antworten

Zitat von Luja-sog-i im Beitrag #63
Bist du sicher, daß es nicht an dem "Wasserstoppding Sicherheitszuleitungsschlauch" liegt?
Nicht, daß der irgendwie dicht macht?


Gruß
Monti




Keine Ahnung, bin mir nicht sicher. Aber wie soll ein Schlauch, der ok ist (und der Filter sauber) dicht machen? Der Wasserstopp solte doch nur auslösen, wenn der Schlauch kaputt ist oder so, oder? Sprich, kein Gegendruck. Oder wie???

decet Offline




Beiträge: 7.450

18.10.2017 06:34
#65 RE: Waschmaschine Antworten

Zitat von Katzenklo im Beitrag #62
...ein Sieb. Das ist aber tiptop sauber.
Hast Du das aus der Verschraubung herausgeholt? Der sichtbare Teil von dem Sieb ist etwas gröber, aber weiter innen, wo man's nur sieht, wenn es heraussen ist, ist noch einmal eins mit engeren Löchern. War jedenfalls beim Sieb meiner Maschine so.

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 16.357

18.10.2017 07:48
#66 RE: Waschmaschine Antworten

Vielleicht ist mein Gedankengang in die falsche Richtung gehend, da ich mich damit nicht auskenne.
Bei der Gelegenheit könnte man über die Wirkweise des Wasserstoppschlauchs mehr erfahren, die hat mich schon immer interessiert.

Stellen wir uns also die Frage nach dem Sinn des "Wasserstoppdingensschlauchs", was der Name eventuell schon als Antwort bereithält. >Wasserstopp<
Nun stelle ich fest, daß du davon berichtest:

Zitat
Aber nun: Wasserproblem. Anzeige: "Wasserhahn zu". Ist keine Fehlmeldung, wohl wirklich dann kein Wasserzulauf. Wasserhahn ist aber offen, Wasserdruck stark genug. Bei Programmbeginn läuft Wasser in die Spülkammer - hört aber nach Kurzem auf, d.h. Wasserzulauf stoppt viel zu früh, viel zuwenig Wasser ist in der Maschine. Stoppt dann, Anzeige "Wasserhahn zu". Wird sie wieder gestartet, stoppt sie spätestens dann, wenn sie spülen soll, da ja kein Wasser kommt.




Zuerst läuft Wasser in die Wama, dann stoppt die Wasserzufuhr und Wama meldet "Wasserhahn zu".
Sieht doch für mich aus, als würde der Wasserstop im Schlauch (Sicherheitsvorrichtung gegen Wasserschaden) anspringen.
Wasser läuft, irgend eine "Sensorik" (Wie soll ich es sonst ausdrücken) im Sicherheitsschlauch meldet "Wasserfluß" und macht nun hier fälschlicher Weise dicht um den "Wasserschaden" zu verhindern?

Also, haste keinen anderen Schlauch zwischen Wamaanschluß und Wasserhahn, den mal zum Test angeschlossen und sehen was passiert?!

Wäre für mich das Naheliegende, aber kenne mich damit nicht aus.



Gruß
Monti

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.211

18.10.2017 07:55
#67 RE: Waschmaschine Antworten

Ich würde einfach mal die WaMa an einem Wasseranschluss ohne Schlauchplatzsicherung anschließen bzw. diese ausbauen, wenn möglich.
Dann wäre diese als Fehlerquelle schon mal ausgeschlossen.

.

Brundi Offline



Beiträge: 32.917

18.10.2017 12:02
#68 RE: Waschmaschine Antworten

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Grüße
Brundi

magicfire Offline




Beiträge: 5.762

18.10.2017 14:23
#69 RE: Waschmaschine Antworten

hab erst mal überlegen müssen, aber bei meiner Waschmaschine wars tatsächlich der Wasserschlauch. Sah zwar alles gut aus, hat aber einfach nicht mehr geöffnet.

Bei manchen WaMas ist der Schlauch aber Teil des Systems und kann nicht einfach so rausgeworfen werden. Meine ist so ein Billigding, da geht das noch, die vorher war "exklusiver", da ging das nicht so ohne weiteres. Da hat die Maschine erkannt, dass der Schlauch nicht da dran gehört und hat gar nicht erst gestartet.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.683

18.10.2017 23:46
#70 RE: Waschmaschine Antworten

Zitat von der Underfrange im Beitrag #67
Ich würde einfach mal die WaMa an einem Wasseranschluss ohne Schlauchplatzsicherung anschließen bzw. diese ausbauen, wenn möglich.
Dann wäre diese als Fehlerquelle schon mal ausgeschlossen.


Hab' ich gemacht. Hat nix gebracht, hat genauso schnell abgeschaltet. Den Filter hab' ich auch mal 'rausgenommen, war nicht zu.
Der Fehler muß in der Maschine liegen. Nochmal meine Frage: Was für ein Bauteil macht den Zulauf zu, wenn (vermeintlich) genug Wasser 'reingelaufen ist? Ein Ventil?
Grüße

Katzenklo

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.211

19.10.2017 02:02
#71 RE: Waschmaschine Antworten

Ich kenn mich mit Waschmaschinen auch nicht so gut aus, aber biste schon mal auf die Idee gekommen?

.

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.211

19.10.2017 07:14
#72 RE: Waschmaschine Antworten

Übrigens, wenn man statt "Waschmaschine" die Typenbezeichnung eingibt, bekommt man sogar ein Bild mit Beschreibung geliefert.

.

ifo Offline




Beiträge: 592

19.10.2017 09:39
#73 RE: Waschmaschine Antworten

Noch eine gerade nach Urlaub etc. häufig auftredende Möglichkeit: Der Wasserhahn öffnet nicht mehr richtig, hatte ich auch schon.

Eimertest

Das schöne am Holzweg ist, dass man immer ein neues Brett für den Kopf zur Verfügung hat.
Zweites Wohnzimmer: https://www.facebook.com/PBC-V%C3%B6lkli...48488109/posts/

smack Offline




Beiträge: 3.589

19.10.2017 09:49
#74 RE: Waschmaschine Antworten

nachdem du geschrieben hast, dass nach dem einschalten kurz wasser zuläuft, glaube ich nicht, dass die magnetventile kaputt sind.
vielleicht ist es der druckschalter, der misst den wasserstand in der trommel über einen kleinen schlauch.
der steckt irgendwo an der trommelunterseite an einem plastikteil - dieses vielleicht mal ausbauen und reinigen.
der schlauch führt zum druckschalter (so eine runde dose mit einer membran) dieser schaltet die magnetventile ab,
wenn er druck über den schlauch bekommt. den druckschalter kann man auch einstellen, würde ich aber erst mal lasssen.
dann könnte es noch sein, dass sich in der bodenwanne wasser befindet. auf der sitzt ein sensor als zusätzlicher auslaufschutz,
der wenn er feucht wird auch den wasserzufluss stoppt.
bin auch kein experte - also alles bastlerwissen, was sich im lauf der jahre so angesammelt hat.

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.683

19.10.2017 09:57
#75 RE: Waschmaschine Antworten

Liebes Forum,

danke für die neuen Antworten! Habe nochmal einige hilfreiche Tips bekommen und verfolgt.
Ergebnis meiner Recherchen ist nun:
Ich vermute, daß es entweder ein Defekt an einem Druckschalter (der das Signal zum Zumachen bei ausreichender Wassermenge gibt) oder dem Magnetventil ist.
Beide Reparaturen übersteigen meine Möglichkeiten (Werkzeug, Wissen, Zeit). Da müßte man die Maschine auseinanderlegen, und muß es auch so gut können, daß hinterher wieder alles wirklich sicher an seinem Platz ist.... da laß' ich die Finger davon.
Es wird also eine neue gekauft. Ärgerlich, aber es sollte sowiese nun endlich mal eine sein mit 'ner großen Trommel, wir kamen gar nicht mehr nach mit Waschen in der letzten Zeit. Ärgerlich, weil wir ja erst die Elektronik repariert hatte, und ärgerlich, weil ich nicht gern was wegen eines kleinen Defekts wegschmeiße. Aber andererseits hab' ich das gute Gefühl, es wenigstens versucht zu haben (nach meinen Möglichkeiten).
Also schließe ich das Thema nun, vielen Dank euch allen nochmal!

Grüße


Katzenklo

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz