Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 95 Antworten
und wurde 3.513 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
der W Jörg Offline




Beiträge: 30.639

28.08.2013 08:07
#16 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

<strg><+> hilft auch (ruhig 4-5 mal drücken, mit <strg><0> geht es zurück auf normalgröße)

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
fuck you NSA

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.246

28.08.2013 10:15
#17 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

@ Jörg: wobei ich der Meinung bin, dass das arme alte Cermedesauto von 1934 nix dafür konnte, das ein solcher Vollkoffer drin gefahren wurde

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

der W Jörg Offline




Beiträge: 30.639

28.08.2013 10:36
#18 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

das Auto kann ganz sicher nichts dafür
Trotzdem hat sich der Konzern damals (vielleicht auch nicht ganz freiwillig - keine Ahnung) durchaus vor den Nazikarren spannen lassen.
von einer Firma die es damals noch nicht gab oder aus einem anderen Land kommt wäre das ganze nicht mit so einem merkwürdigen Beigeschmack ...

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
fuck you NSA

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

28.08.2013 10:48
#19 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Moin,

es gibt keine größere Firma in Altdeutschland, die nicht mitgemacht hätte. Die sind in Scharen zum Führer gelaufen und haben ihre Produkte präsentiert, jeder in der Hoffnung, er dürfe produzieren. Dem Führer wurden Geschenke gemacht, wobei er es mit Mädels ja wohl nicht so hatte. Jeder wollte vom Kuchen möglichst viel. Ich sehe da keinen Nazi-Karren. Das ganze Gefährt bestand aus Deutschen, die nicht gefragt haben, wofür . . .

Da kommen wir nur langsam raus.

Gruß

Wännä

Schotte Offline




Beiträge: 21.104

28.08.2013 15:45
#20 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Zitat
Trotzdem hat sich der Konzern damals (vielleicht auch nicht ganz freiwillig - keine Ahnung) durchaus vor den Nazikarren spannen lassen.



Ach was ... und wie sah das bei Ford und Opel aus? ... Oder Bourgward ... oder ... oder ... oder? (Maybach nicht zu vergessen, die Lieblingsmarke des dicken Reichs-Meiers! )


Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.246

28.08.2013 15:56
#21 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

gewisse Parallelen, was die Arschkriecherei der Wirtschaft von damals betrifft sieht man doch noch heute,

bestes Beispiel der Gesundheitsvollkoffer von der FDP, der Private Krankenverzicherungen jetzt auch für Tante Käthe an der Aldikasse ermöglichen will.

Herr schmeiss Hirn vom Himmel, scheiss Lobbyisten

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

FloydPepper Offline



Beiträge: 276

28.08.2013 16:33
#22 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Angesichts der Tatsache, daß Daimler-Benz nicht nur am 2. WK exorbitant verdiente* (wie natürlich die meisten dt. Unternehmen), sondern obendrein Daimler dt. Rüstungsexporteur Nr. 1 ist (oder war/ sh. EADS), ist dieser Werbespot einfach nur zynisch und verlogen. Daimler-Benz hat nicht nur in geradezu sittenwidrigem Ausmaß an Tod und Elend verdient, sondern in weiser Voraussicht schon sehr frühzeitig engste Kontakte zum eineiigen Postkartenmaler und Konsorten gesucht. Daß das "nicht ganz freiwillig" geschah, dürfte angesichts der Umsatzzahlen wohl kaum anzunehmen sein. "Aufgrund seiner guten Kontakte zu Hitler wurde Werlin 1934 in den Vorstand der Daimler-Benz AG berufen." http://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Werlin http://www.majoonline.de/GWS/dienen.html

* „Der Konzernumsatz wuchs von 65 Millionen Reichsmark im Jahr 1932 auf 942 Millionen Reichsmark im Jahr 1943.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Daimler-Ben...onalsozialismus)

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

28.08.2013 16:36
#23 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Hi,

wieso ist der "Werbespot" zynisch und verlogen? Zynisch ja, aber er soll ja gerade das aussagen, worüber wir uns hier erzürnen.

Oder nicht ???


Gruß

Wännä

FloydPepper Offline



Beiträge: 276

28.08.2013 16:42
#24 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Ganz einfach: Der Spot stilisiert Daimler nachträglich zum Widerstandskämpfer. Angesichts der diametral entgegengesetzten historischen Tatsachen sind die Attribute "zynisch" und "verlogen" noch ausgesprochen harmlos.

woolf Offline




Beiträge: 11.885

28.08.2013 16:59
#25 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Da hatta abber mal recht, der Pepper.

Nicht, daß mein AG besser wäre .....

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.246

28.08.2013 17:31
#26 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Zitat von FloydPepper im Beitrag #24
Ganz einfach: Der Spot stilisiert Daimler nachträglich zum Widerstandskämpfer. Angesichts der diametral entgegengesetzten historischen Tatsachen sind die Attribute "zynisch" und "verlogen" noch ausgesprochen harmlos.


selten so einen schmarrn gehört

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

FloydPepper Offline



Beiträge: 276

28.08.2013 17:37
#27 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

@Duck, Du bist sicher auch in der Lage, uns Deine Meinung zu erklären, nicht wahr?

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

28.08.2013 18:38
#28 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Zitat von FloydPepper im Beitrag #24
Der Spot stilisiert Daimler nachträglich zum Widerstandskämpfer.

Genau das seh ich nicht so, weil exakt der heutige Werbespruch und die heutige Technik ins damals transferiert wird. Das ist vollkommen fiktiv und leuchtet jedem ein, dass kein Fünkchen davon Wahrheit sein kann. Deshalb eignet sich der Spot auch nicht im Nachhinein irgendetwas besser darstellen zu wollen. Es ist einfach nur ein fiktives Gedankenspiel, das mit den Worten was wäre wenn eingeleitet werden könnte. Oder eben filmisch verarbeitet wird.
Man wird ja nicht ernsthaft über den Film Zurück in die Zukunft ähnliche Gedanken anstellen wollen.

Gruß
Bernd

Pit aus Detmold Offline




Beiträge: 4.740

28.08.2013 19:04
#29 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

In GB hätte man diese Parodie auf den Benzwerbespruch als typischen schwarzen Humor verstanden -
und nicht eh nicht rückgängig zu machende Geschichtslasten neu aufgekocht.

..................................................
Pit (Gewinner im genetischen Roulette - meine Eltern wollten eigentlich eine Waschmaschine)

Caboose Offline




Beiträge: 12.366

28.08.2013 20:07
#30 RE: Nicht autorisierte Mercedes-Werbung Antworten

Die Engländer gehen eh wesentlich unverkrampfter mit
der bzw. ihrer oftmals auch nicht gerade sauberen
Geschichte um.

Who created the first concentration camps ... ?

Nur deutsche Gutmenschen machen sich vorauseilend und
damit wieder einmal typisch deutsch in die Hose. Hach,
können wir uns nicht einmal wieder in die Schämecke stellen?

Können sie machen, aber ohne mich!

Meines Erachtens ist die Satire eines der wenigen wirksamen
Mittel, gegen Nazis vorzugehen. Macht sie in aller Deutlichkeit
lächerlich bzw. greift zum Mittel des schwarzen Humors. Dem
haben sie im wahrsten Sinne des Wortes nichts Rechtes
entgegenzusetzen.

Gruß, Caboose

.
Ein jeder möge nach seiner Fasson selig werden!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz