Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 176 Antworten
und wurde 11.014 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Falcone Offline




Beiträge: 112.415

03.09.2013 21:29
#166 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Danke. Wie ich oben schon schrieb, war ich gestern Abend mit meinen Aufzeichnungen etwas durcheinander geraten. Bin aber inzwischen zu dem gleichen Ergebnis gekommen wie Rob.

Grüße
Falcone

Hobby Online




Beiträge: 41.728

03.09.2013 22:00
#167 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Zitat
Ich hebe eben gut 100 km mit den YSS gefahren, vor allem auch die schnelle Srtrecke Laubach-Schotten-Gedern.
Auf diesem guten Straßenbelag gibt es eigentlich nix zu meckern. Aber irgendwelche Querrillen und Flickstellen werden einfach nicht genug weggefiltert.
Ich habe auch ein wenig rumprobiert. Eine angebrachte Markierung zeigte mir, dass ich von den zu Verfügung stehenden 70mm Federweg nur genau 60 mm genutzt habe. Ich bin extra eine holprige Straße flott gefahren.
Mit der Zugstufe habe ich auch rumprobiert und 40 Klicks von 60 möglichen als am angenehmsten empfunden.
Die Vorspannung habe ich etwas rausgenommen, die Werte sind jetzt (mit den früher geschriebenen nicht direkt vergleichen, da ich mir einen Zeiger zur genauen Messung am Mopped angebracht habe):
Auf dem Hauptständer entlastet 423mm
Leer auf Rädern stehend 407mm
Mit Fahrer 392mm
Also 15mm Differenz zwischen N1 und N2.
Auf den Federweg von 60mm bezogen wären das 25%, also eigentlich gar nicht so schlecht und entsprechend der Literatur die Abstimmung für sportliches Fahren. Gute Straßen vorausgesetzt, passt das ja auch.

Die ganz weiche Feder scheint mir demnach nicht die passende zu sein, die mittlere Feder möchte ich aber gerne probieren. Mit der jetzigen könnte ich grad so leben.



na also !

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

03.09.2013 22:07
#168 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

In der Motorrad News war mal eine Buchempfehlung, Fahrwerkstechnik von Benny Wilbers. Das hab ich jetzt antiquarisch bekommen.
Wirklich Neues steht aber nicht drin.
Trotzdem ein ganz netter Überblick über Fahrwerkstechnik zu den White-Power-Zeiten.

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

04.09.2013 08:54
#169 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Gestern Abend habe ich noch ein bisschen in dem Buch geschmökert und dabei ist mir ein Fehler bei meiner Messerei aufgefallen:
Ich hatte den Hub der Stoßdäpfer mit 60mm tatsächlich genutzten (von insgesamt 70 vorhandenen) Millimetern angegeben.
Der Hub der Stoßdäpfer entspricht ja aber nicht dem Federweg des Motorrades hinten, denn die Achse sitzt ja 90mm hinter dem unteren Anlenkpunkt des Federbeins.
Bei einer Gesamtlänge der Schwinge von 500mm ergibt der Hub des Federbeins von 60mm einen Federweg an der Achse von 75mm.
Setze ich dazu jetzt die Differenz N1/N2 von 15mm ins Verhältnis, so sind das statt sportlicher 25% Negativfederweg nur noch schon ziemlich harte 20%. Da für Landstraßenbetrieb aber eher 30 bis 35% Negativfederweg vorhanden sein sollten, ist die eingebaute Feder wirklich zu hart. Also auch theoretisch, nicht nur gefühlt

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 34.494

04.09.2013 09:02
#170 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Zitat
Da für Landstraßenbetrieb aber eher 30 bis 35% Negativfederweg vorhanden sein sollten, ist die eingebaute Feder wirklich zu hart. Also auch theoretisch, nicht nur gefühlt



Und deshalb denke ich, das du wohl mit der weichen Feder besser zurechtkommen wirst.

Gruß Norbert

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

04.09.2013 09:04
#171 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Ich habe vorhin beim Importeur angefragt.
Mal sehen.

Grüße
Falcone

didi2253 Offline




Beiträge: 37

05.09.2013 20:07
#172 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Guten Abend zusammen,
wo habt Ihr die YSS Federbeine bestellt? Im LSL - Katalog sind sie nicht mehr aufgeführt.

Gruß
Didi

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

05.09.2013 20:47
#173 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Die weicheren Federn sind auf dem Weg.

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 34.494

05.09.2013 23:31
#174 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Auf Knorris Empfehlung bin ich heute auf dem Weg zum West Stammtisch über Axels Stoßdämpfer Teststrecke gefahren.
Junge,Junge, das es so schlechte Straßen in Deutschland noch gibt, hätte ich nicht gedacht. Aber landschaftlich 1a.
Die YSS haben den Test zu meiner vollen Zufriedenheit bestanden.

derronda Offline




Beiträge: 322

07.09.2013 23:50
#175 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

genau, wo kann man die bestellen? kickstarter hat auch, aber ohne tüv.

kick YSS

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

08.09.2013 10:38
#176 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Hm, da kannst du wahrscheinlich auch Flacheisen nehmen - der Preis lässt jedenfalls nix Gutes vermuten.
340mm ist auch zu lang für eine serienmäige W.
Die YSS, von denen wir hier reden, kosten 499,00 Euro.

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

23.07.2015 21:23
#177 RE: YSS- / HCS-Stoßdämpfer Antworten

Was lange währt ...

In Beitrag 86 hatte ich zu den HCS-Stoßdämpfer geschrieben:
"Die W ist mit den HCS unfahrbar. Ich hab aber noch nicht rausgefunden, woran es liegt. Schon bei der kleinsten Bodenwelle und bei geringem Tempo schlägt da was durch. Es ist aber kein richtiges Durchschlagen, denn ich habe den Anschlaggummi verschoben und der wird nicht bis zum Anschlag zurückgedrückt. Es ist mir bislang noch ein Rätsel, was da abgeht. Erhöhen der (bei der mittlerweile wieder härteren Feder) Federvorspannung bringt nichts, ich hab schon fast keinen Negativ-Federweg mehr. Eine noch härtere Feder versuchen? Ich weiß nicht ..."

Dieser Tage bekam ich vom Importeur diese Nachricht:
"Das Verhalten "gefühltes Durchschlagen" der HCS-Federbeine hatte mir keine Ruhe gelassen und es wurden verschiedene Versuche angestellt und dann das Problem gefunden. Da die Gespanne nur mit geringen Federwegen und höherer Dämpfung arbeiten, ist bei den Dämpfern im Solobetrieb mit dünneren Federn folgendes Problem aufgetreten: Die Einfederungsgeschwindigkeit wird ja immer schneller und irgendwann kann das Öl nicht mehr durch die Kolbenbohrung und "blockiert". Die Lösung war eine andere Kolbenbohrung und das Phänomen war verschwunden."

Eine durchaus nachvollziehbare Erklärung.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz