Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 4.525 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Brundi Offline



Beiträge: 31.418

09.03.2013 18:17
#61 RE: Buchtip Antworten

Nimm doch einfach an, was du lustig bist. Ob ich das dann auch meine, steht auf einem anderen Blatt!
Aber in Bezug auf die Umgangsformen dieses Forums gebe ich dir voll und ganz recht!

Grüße
Monika

Kerzengesicht13 Offline




Beiträge: 2.496

10.03.2013 08:47
#62 Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Liebe Lesegemeinde,
Folgenden Beitrag will ich als Anlass nehmen, etwas die Werbetrommel für das Buch eines Freundes zu Rühren.

Zitat von manx minx im Beitrag RE: Wie kleinkariert muß jemand sein,....
andere frage zwischendurch: wie ist denn das buch vom schaefer? zu empfehlen?

Das Buch kann ich nur empfehlen. Lustig, nett, kurzweilig und auch etwas tiefsinnig. Und von Gerolds Einstellung kann man sich ne Scheibe abschneiden!

Hat sich Gerolds Mutmachlauf schon bis Japan rumgesprochen? Wie wärs denn mit dem Buch als Unterrichtsstoff. [/quote]

Ein schwerer Motorradunfall und die Folgen bewogen meinen Freund Gerold dazu, für sich ein Zeichen zu setzen und etwas "Bewegendes" zu unternehmen.
https://www.mainpost.de/regional/schwein...;art742,5155494
Auf die Idee, die Geschichte niederzuschreiben kamen einige Freunde von Gerold, weil er nachher so lebendig von seinen Erlebnissen berichtete.

Einem Tag vor meiner Mopedtour ins Trentino 2009, ich war gerade auf dem Weg zur Tankstelle, kam mir jemand mit Bollerwagen und Hund humpelnder Weise entgegen.
Ich dachte, es wäre ein Penner und machte kehrt mit der Absicht, ihm mit ein paar Euro für Hundefutter und Schnaps und eventuell mit einer Übernachtungsmöglichkeit die Reise etwas zu erleichtern. Doch bei dem ersten Wortwechsel merkte ich, dass ich mich irrte.
So lernte ich Gerold kennen. Ich hoffe, ich hab etwas die Neugierde bei euch geweckt. Dann kauft euch das Buch und lest die Geschichte selber.

Zweitaktöl ist dicker als Blut

Kerzengesicht13 Offline




Beiträge: 2.496

10.03.2013 08:53
#63 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Oje, ich seh grad, ich bin im Technik Forum. Naja, veröffentlich ich halt nochmal im Allgemeinen....

Zweitaktöl ist dicker als Blut

pelegrino Offline




Beiträge: 48.983

10.03.2013 15:19
#64 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Zitat
..."der fisch ist frisch, mein herr!"
Und stinkt vom Kopf...

Das gehört jetzt aber eindeutig in den Fußballthred, denke ich ...

und das Buch vom Gerold werde ich mir mal bestellen .

"Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes

Falcone Offline




Beiträge: 103.588

22.03.2016 09:58
#65 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Es ist nicht literarisch wertvoll, es zeichnet sich nicht durch guten Stil aus, es hat keine durchgehende Handlung, es ist eher nicht spannend, es ist nicht dick und trotzdem relativ teuer. Aber es hat mir Spaß gemacht.

Für eine Rezension bekam ich ein 130 Seiten starkes Heft mit dem Titel "Fernwehblues", in dem 21 Kurzgeschichten zusammengestellt sind, die die ersten Motorraderlebnisse der Protagonisten beschreiben. Die meisten davon sind Berichte über die erste größere Reise mit Motorrad oder Moped, die noch vor dem Erreichen des 20. Lebensjahres gemacht wurde.

Einen Haken hat das Heft allerdings: Man sollte als Leser schon mindestens mal die 50 überschritten haben, besser noch 60 erreicht, um die Geschichten verstehen zu können, sie spielen nämlich allesamt in den 70er Jahren. Aber das dürfte für die meisten hier ja eine leicht zu bewältigende Vorgabe sein

Hipster können sich im Heft allenfalls daran orientieren, was man alles weglassen oder auch beherrschen muss, um sich wirklich authentisch fortzubewegen

Falls sich jemand miterinnern möchte: "Fernwehblues", Zweirad-Verlag, Fürth 2105,
ISBN 978-3929136-12-18, 130 Seiten, 17,80 Euro

P.S. Franken werden sicher besonders Spaß haben, sind doch alle Autoren aus dem Fränkischen.

P.P.S Decet sollte wirklich mal über eine Veröffentlichung seiner Geschichten nachdenken.

Grüße
Falcone

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

22.03.2016 15:03
#66 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Hipster lesen nur Kindle & Co. Die klemmen sich beim Bücherlesen immer den Bart ein!

Ich probier's mal, mit meinen 51... Danke!

Viele Grüße
Thomas

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

22.03.2016 15:09
#67 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Ich nochmal!

Das Buch gibt's mal nicht beim Amazon. Deshalb hier der Link zur Bestellseite:

Fernwehblues

Viele Grüße
Thomas

Falcone Offline




Beiträge: 103.588

22.03.2016 15:35
#68 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Amazon geht auch.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 6.689

22.03.2016 15:38
#69 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Als ich Falcones Amazonlink anklickte, stieß ich nebenbei auf folgendes "lustige" Exemplar:

http://www.amazon.de/Opa-Geuder-erz%C3%A...9RYFH7PEFGC11KA

Da geht's dann in der Zeitreise noch viel weiter zurück, ein bisschen wie Väter der Klamotten. So scheint's.

Wisedrum


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Falcone Offline




Beiträge: 103.588

22.03.2016 16:33
#70 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Ja, der macht auch Spaß zu lesen, ist halt vor unserer Zeit.

Grüße
Falcone

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

22.03.2016 17:25
#71 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #65

Falls sich jemand miterinnern möchte: "Fernwehblues", Zweirad-Verlag, Fürth 2105,
ISBN 978-3929136-12-18, 130 Seiten, 17,80 Euro



Klar, geht Amazon auch! Mit der richtigen ISBN: 978-3929136128!

Viele Grüße
Thomas

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.997

11.09.2016 13:56
#72 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Ein Buchtipp von mir, noch bevors ein Tipp ist, denn ich will es mir erst kaufen.

Aber dem Einen oder Anderen ist er sicher noch ein Begriff, und erinnert zurück an herrlich schräge Fernsehserien und Filme,

"a bisserl was geht immer"

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/h...-a-1111391.html

Ich freu mich aifs lesen ( und danach die Serien wieder guggen)

quo vadis Germany

woolf Offline




Beiträge: 8.102

12.09.2016 09:50
#73 RE: Ein Reisebericht der etwas anderen Art Antworten

Cooler Tip. Danke!

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
ÖRKSSS »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen