Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 104 Antworten
und wurde 5.786 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Soulie Offline




Beiträge: 25.507

11.08.2011 09:45
Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

MoinMoin!
Bei meinem Electrolux Kombigerät (oben Kühlschrank, unten Gefrierabteil) funktioniert der Kühlschrankthermostat nicht mehr.
Schaltet nicht mehr ab, kühlt und kühlt und kühlt ... Also manuell aus- und einschalten. Aber jetzt sind wir's leid. Einen Thermostaten auszuwechseln kann ja keine Hexerei sein. Aber wo sitzt das Teil? Und was in dieser Liste http://www.electrolux.de/node303.aspx?se...2880&model_type=
ist der Thermostat? Und warum nennt man ihn nicht so? Fragen über Fragen. Aber es wäre schön, wenn ich dieses Problem in den Griff kriegen könnte.
Möglichst ohne einen Kundendienstmonteur, der dann vermutlich zweimal kommen muss, weil er beim ersten Mal das richtige Teil nicht dabei hat.
Es wäre schön, wenn mir jeman helfen könnte.

Grüße

Soulie

thomasH Offline




Beiträge: 5.081

11.08.2011 10:35
#2 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Meine Frau sagt, ich kenne mich ganz prima mit dem Leeren von Kühlschränken aus!!!

Aber das hilt dir wohl nicht weiter, oder?

Viele Grüße

Thomas

BMW G 650 XCountry
Moto Guzzi Breva 750

3-Rad Offline



Beiträge: 30.130

11.08.2011 10:48
#3 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Es gibt mehrere Möglichkeiten.

Beschadigt sein können die Sonden, die Schaltplatine, aber auch der Kompressor.

Ich würde mir einen Fachmann holen, wenn du nicht ganz genau weißt, wo genau der Fehler liegt.

Gruß Norbert

Nicht über die W jammern, fahren!

Turtle Offline




Beiträge: 14.268

11.08.2011 11:13
#4 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Der Sitzt unter dem Drehknopf. Der "Fühler" ist mit einem Kupferröhrchen mit der Druckdose verbunden. Also Unterm Drehkopp gucken, Röhrchen verfolgen, ausbauen, neuen einbauen, Kabel anschließen ( fast) ferttich. Wenn Schrank gelegt wurde , sollte er vor dem Einschlaten unbedingt mind. 12h stehen, damit das Öl in den Kompressor zurücklaufen kann.
Werner

The parrot is dead !

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.787

11.08.2011 11:17
#5 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Zitat von Soulie
Einen Thermostaten auszuwechseln kann ja keine Hexerei sein. Aber wo sitzt das Teil? ...


Das is offenbar nicht mehr so einfach, daß man einfach einen Drehregler mit Fühler hat.
So von außen betrachtet und ohne Schaltplan würd ich sagen, die Temperaturreglung für den oberen Teil läuft über die Sonden 128 und 129, die an der Platine 103 angeschlossen sind. Ohne das nötige KnowHow kannste zwar die Teile auf Verdacht wechseln, dann haste schon mal rund 300€ verbraten. Kann aber auch am Kompressor liegen, wie Norbert schon schreibt, ist ja ein 2-Kompressor-Gerät. Dann fängste von vorn an.

Ich würde entweder einen Fachmann befragen, und zwar nach Möglichkeit einen echten Werkskundendienst, der auch den Fehler lokalisiert und nicht gleich was neues verkaufen will, oder gleich ein vernünftiges A++Gerät holen.

171
five kicks only

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.581

11.08.2011 11:18
#6 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Bist Du Dir sicher, dass der Reparatur-Aufwand wirklich lohnt? Ich weiß, dass Du gerne bastelst und mir fällt es auch immer ausgesprochen schwer, etwas halbwegs Funktionierendes wegzuschmeißen, aber ein Kühlschrank, der 24 Std. am Tag, 7 Tage die Woche und 52 Wochen im Jahr läuft, sollte möglichst energiesparend sein. Und da hat sich in den letzten Jahren brutal viel getan.
Häng doch mal einen Stromzähler dran und schau, wie viel Energie die Kiste verbraucht. Bei unseren Geräten hatte ich echtes Entsetzten in den Augen. Allein das kleine, externe, 15 Jahre Gefrierteil verbraucht mehr als doppelt soviel, wie die neue viel größere Kühl-Gefrierkombi.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

11.08.2011 11:30
#7 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Wir haben vor 2 Jahren einen neuen Kühlschrank gekauft. Ich hab beim alten und beim neuen jeweils über 4 Wochen den Energieverbrauch gemessen. Der Kaufpreis des neuen hat sich in etwa 3,5 Jahren völlig amortisiert. Ich verschwende Energie nur noch auf der Strasse.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

3-Rad Offline



Beiträge: 30.130

11.08.2011 11:50
#8 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Ein 3fach A Gerät braucht nur noch ca 20% der Energie wie ein Standartgerät vor 15 Jahren.

Damals war der Kühlschrank der größte Stromverbraucher im Haushalt. Noch vor Trockner und Waschmaschine.

Lohnt auf jeden Fall.

Nicht über die W jammern, fahren!

Soulie Offline




Beiträge: 25.507

11.08.2011 12:05
#9 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Also, dieses Gerät war mal A+++.
Ist aber in der Tat 10 Jahre her.
Allein an der Dickwandigkeit gegenüber dem Vorigen konnte man sehen,
was da getan wurde. Ich glaube nicht, dass er reif fürs Entsorgen ist.
Aber wer weiß ...
Der Kompressor funktioniert doch einwandfrei.
In der Tat: einen Drehknopf sucht man vergeblich.
Mit kleinen Knöpfchen stellt man oberhalb des Kühlschranks in einer aufklappbaren Leiste die gewünschten Temperaturen ein.
Grundsätzlich bin ich gern bereit, ein neues Gerät zu besorgen.
Vorausgesetzt, da ist wirklich Energie-Einsparpotential drin.
Aber nur wegen so einem kleinen Defekt?
Ich finde vor allem nirgends, wo diese Sonden verbaut sind.
Erst mal danke für eure Hilfe!
Ich werde wohl einen Fachmann kommen lassen.
Auch wenns dann doch ein neuer werden sollte.
Das geht schon eine ganze Weile so mit dem manuellen An- und Aus.

Grüße

Soulie

3-Rad Offline



Beiträge: 30.130

11.08.2011 12:15
#10 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Zitat
Also, dieses Gerät war mal A+++.
Ist aber in der Tat 10 Jahre her.



Die gibt es erst seit 2 Jahren.

Die Sonden sind in der Regel heute in der Rückwand eingeschäumt und nur von hinten, oder gar nicht zu erreichen.

Reparaturen bei Kühlschränken halten sich, solange der Kompressor nicht getauscht werden muß im Rahmen.

In der Regel um die 150€.

Ich würde einfach mal den Kundendienst anrufen und einen techniker bestellen.
Der hat in der Regel nichts mit dem Neuverkauf zu tun und bekommt dafür auch keine Provision.

Bei Elekrolux kommt der AEG/Juno Kundendienst. die haben ordentliche Monteure.

Gruß Norbert

Nicht über die W jammern, fahren!

Soulie Offline




Beiträge: 25.507

11.08.2011 12:42
#11 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Danke Norbert!
Ich hab über Electrolux / Internet einen Kundendienst angefordert.
Mal sehen, wie's weitergeht.
Jetzt weiß ich zumindest,
warum ich im Innern keinerlei Sonden finden kann.

Ciao!
Soulie

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

13.08.2011 01:43
#12 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Zitat von Turtle
Der Sitzt unter dem Drehknopf. Der "Fühler" ist mit einem Kupferröhrchen mit der Druckdose verbunden. Also Unterm Drehkopp gucken, Röhrchen verfolgen, ausbauen, neuen einbauen, Kabel anschließen ( fast) ferttich. Wenn Schrank gelegt wurde , sollte er vor dem Einschlaten unbedingt mind. 12h stehen, damit das Öl in den Kompressor zurücklaufen kann.
Werner

Moin,

iss anners, das !

Beim Gerät mit Gefriere ist der Fühler für den Thermostat im Gefrierfach, weil dort die drei Sterne erreicht werden müssen. Der Kühlteil läuft einfach mit und der Gefrierteil wird geregelt. Andersrum wär schlecht, dann bleibts im Kühlteil zwar konstant, aber im Gefrierteil könnte der ganze Kram auftauen oder zumindest zu warm werden.

Ich hab keinen nagelneuen (10 Jahre) und auch keinen teuren Kühlschrank, aber meiner hat schon eine elektronische Verzögerung beim Verstellen des Thermostaten. Es dauert also immer, bis auf die Verstellung auch das Einschalten kommt.


Das Verdichteröl ist nicht das Problem beim Hinlegen des Geräts, sondern das Kältemittel. Wenn flüssiges Kältemittel in den Verdichter läuft, kann dieser beim Einschalten nicht anlaufen. Normalerweise löst dann die thermische Sicherung nach 10 bis 15 Sekunden aus und es passiert einfach gar nix. Wenn man kurz die Probe macht und er nicht anläuft, einfach wieder ausschalten und warten. Wenn er anläuft, ist das Öl auch ruckzuck wieder da, wo es hingehört. Zwölf Stunden habe ich noch nie gewartet, aber ich bin ja auch ein Kühlschrankbanause.


Gruß

Wännä

Soulie Offline




Beiträge: 25.507

13.08.2011 18:31
#13 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Das verstehe ich jetzt nicht, Wännä.
Der Fühler für das Kühlabteil ist im Gefrierabteil?
Wie soll er denn dort die Kühlschranktemperatur messen?
Andererseits würde das erklären,
warum ich im Kühlschrankabteil vergeblich danach gesucht hab.
Ach, das wäre zu schön, wenn ich mal waas finden würde,
was auszutauschen ist. Aber irgendwann wird sisch bestimmt
der Kundendienst melden ...

Grüße
Soulie

edit: Ich werde mal ein Foto von der Knopfleiste machen.
Da werden Kühl- und Gefrierabteil unabhängig voneinander eingestellt.

3-Rad Offline



Beiträge: 30.130

13.08.2011 19:22
#14 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Dein Kühlschrank hat jeweils für Gefrierteil und Kühlteil eine eigene Steuerung.

Der Her Ing. hat wahrscheinlich noch einen Kühlschrank aus der neolitischen Zeit.

Nicht über die W jammern, fahren!

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.787

13.08.2011 20:38
#15 RE: Kennt sich jemand mit Kühlschränken aus? antworten

Nö, er erklärt nur gerne Geräte ohne mal zu gucken welches Gerät er grade erklärt.

171
five kicks only

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen