Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 3.183 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
der Underfrange Offline



Beiträge: 12.025

02.08.2011 09:52
#31 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Faszinierend wie viel Spezialisten hier anwesend sind.

Schwätzer-Monti war noch nicht mal in der Röhre um zu wissen was er eigentlich hat.
Komisch, als mein Hausarzt damals mit seinen Mitteln den Beschwerden nicht beikam, hat er mich als erstes zum Radiologen geschickt.
(Diagnose:10mm-Vorfall zwischen L5 und S1 plus Vorwölbung zwischen L4 und L5)

Desweiteren berichtet er bereits von akuten Lähmungserscheinungen.
Wenn also wirklich das Bändchen gerissen ist und die Bandscheibenmasse massiv in den Wirbelkanal drückt, hilft möglicherweise nur noch eine OP.
Dazu brauchts aber erst ne vernünftige Diagnose und anschliesend einen guten Arzt.
Und ein guter Arzt operiert nur, wenn er keinen anderen Weg sieht.

Zig Erfahrungswerte von Leuten, die auch irgendwie Rücken hatten oder jemanden kennen, der .... - bringen zwar Zähler auf dem Beitragskonto, aber ob sie wirklich helfen?

171
five kicks only

Maggi Offline




Beiträge: 42.448

02.08.2011 09:58
#32 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Desweiteren berichtet er bereits von akuten Lähmungserscheinungen.
Wenn also wirklich das Bändchen gerissen ist und die Bandscheibenmasse massiv in den Wirbelkanal drückt, hilft möglicherweise nur noch eine OP.
Dazu brauchts aber erst ne vernünftige Diagnose und anschliesend einen guten Arzt.
Und ein guter Arzt operiert nur, wenn er keinen anderen Weg sieht.



Zitat
Faszinierend wie viel Spezialisten hier anwesend sind.



--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

ursula Offline



Beiträge: 3.879

02.08.2011 10:39
#33 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

kann mich Wili und dem Maggi nur anschließen.

Ansonsten : such dir einen Arzt dem du vertraust, und halte dich an dessen Empfehlungen.
Je weniger Nebenmeinungen man auf Dauer mit sich rumträgt desto besser kann man sich auf seine Genesung konzentrieren.
Gerade bei schwereren OPs ist das Vertrauen in die Fähigkeiten der Ärzte ein wichtiger Beitrag zur Heilung.
Aber ohne konkrete Diagnose machen Spekulationen doch eh a)keinen Sinn und b) sowieso nur verrückt

PS: Ob mit oder ohne OP - um Rückentraining kommt man sowieso nicht herum und das langfristig

das in Fukushima war eine Dogge.Wir in Deutschland haben Schäferhunde. Die sind ganz anders und wollen nur spielen

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.776

02.08.2011 11:07
#34 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Dazu brauchts aber erst ne vernünftige Diagnose und anschliesend einen guten Arzt.
Und ein guter Arzt operiert nur, wenn er keinen anderen Weg sieht.

Zig Erfahrungswerte von Leuten, die auch irgendwie Rücken hatten oder jemanden kennen, der .... - bringen zwar Zähler auf dem Beitragskonto, aber ob sie wirklich helfen?



Nichts anderes habe ich auch gemeint.
Nicht sofort das Messer wetzen, sondern erst mal feststellen wo das Problem liegt (bei mir wurde vorher eine CT gemacht, woraufhin die Empfehlung des Arztes war zu operieren), dann noch nach anderen Meinugen als die vom Arzt einholen - das kann der Weg zum Physiotherapeuten sein - der sich dann nämlich auch Deine CT´s anschaut und anhand dieser Aufnahmen entscheidet, ob er helfen kann, oder nicht.

Ist nur ein Weg mehr, der aber vielleicht von Krankenhausaufenthalten befreien kann - nicht unbedingt zwingend wird.

Dem Monti werden Alternativen aufgezeigt, die Du mit einem Wisch negierst - das ist auch nicht wirklich hilfreich, oder

Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.025

02.08.2011 11:23
#35 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat von skoki d.e.
Dem Monti werden Alternativen aufgezeigt, die Du mit einem Wisch negierst - das ist auch nicht wirklich hilfreich, oder


Jou - Alternativen zur Behandlung eines Defekts, der noch nicht mal genau erkannt ist.

Übrigens - auch wenn ich nicht im Vorfeld zu irgendeiner Behandlungsart rate:

Zitat von skoki d.e.
Und keiner der hier zur OP ratenden kann wirklich von positiven Erfahrungen berichten.


Ich wurde vor rund 9 Jahren operiert und hab auf Anraten des Neuro-Chirurgen nicht mal ne ReHa gemacht.
Und hab's bis heute nicht bereut.

171
five kicks only

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 sequester.jpg 
Ulf Offline




Beiträge: 12.939

02.08.2011 11:26
#36 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Moin

hast du das Krankenhausessen fotografiert?

Grüße
Ulf

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.025

02.08.2011 11:29
#37 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Ich hab gar nix fotofiert, das war der Chirurg.

Wobei ich natürlich nicht ausschließen kann, daß in Aalenhausen Sequester auf der Speisekarte stehen.

171
five kicks only

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.776

02.08.2011 11:44
#38 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Jou - Alternativen zur Behandlung eines Defekts, der noch nicht mal genau erkannt ist.

Übrigens - auch wenn ich nicht im Vorfeld zu irgendeiner Behandlungsart rate:



Lies meinen letzten Beitrag noch mal in Ruhe ...

Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.776

02.08.2011 11:45
#39 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat


Zitat von skoki d.e.
Und keiner der hier zur OP ratenden kann wirklich von positiven Erfahrungen berichten.


Ich wurde vor rund 9 Jahren operiert und hab auf Anraten des Neuro-Chirurgen nicht mal ne ReHa gemacht.
Und hab's bis heute nicht bereut.




Immerhin schon einer ...

... obwohl - der hat ja noch gar nicht zur OP geraten. Zählt also nicht.

Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

02.08.2011 11:57
#40 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Wännä, das ist absoluter Blödsinn!
Die alten Drecksdinger (auch Korsett genannt) Sorgen für einen rapiden Muskelabbau, mehr nicht!

Oooh !

Haben wir ein Thema ?




Gruß

Wännä

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

02.08.2011 12:33
#41 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat von skoki d.e.
. . . . .
Und keiner der hier zur OP ratenden kann wirklich von positiven Erfahrungen berichten.

Worüber reden wir also?

Wenn ich ihn finden würde, wäre hier der Kopfschüttelsmilie - alternativ nehm ich diesen:

Moin Skoki,

da hab ich aber weiter oben ein anderes Beispiel, aber mal davon ab:

was erwartest Du? Das hier issn Monti-Beitrag! Je mehr Leute irgendwas schreiben, umso schöner

Oder glaubst Du, ein Frankfurter Taxenfahrer sei von medizinischer Versorgung so abgeschnitten, daß er erst ins beste aller Heilforen steigen muß, um geholfen zu werden ??




Gruß

Wännä

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.776

02.08.2011 12:53
#42 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat von Wännä

Zitat von skoki d.e.
. . . . .
Und keiner der hier zur OP ratenden kann wirklich von positiven Erfahrungen berichten.

Worüber reden wir also?

Wenn ich ihn finden würde, wäre hier der Kopfschüttelsmilie - alternativ nehm ich diesen:

Moin Skoki,

da hab ich aber weiter oben ein anderes Beispiel, aber mal davon ab:

was erwartest Du? Das hier issn Monti-Beitrag! Je mehr Leute irgendwas schreiben, umso schöner

Oder glaubst Du, ein Frankfurter Taxenfahrer sei von medizinischer Versorgung so abgeschnitten, daß er erst ins beste aller Heilforen steigen muß, um geholfen zu werden ??




Gruß

Wännä




Moin Wännä,

hast Du wirklich gelesen was ich schrieb?
Ich habe nicht geschrieben, dass der Physiotherapeuth der allheillbringende Wunderbringer ist, sondern dass man sich auch dieser Option bedienen sollte, bevor der Schnellschuss OP erfolgt. Das "Physionetzwerk" war nur ein Hinweis auf solche, die sich darauf spezialisiert haben.

Hättest Du auf den link geklickt und Dich mit ihm beschäftigt wie der HP, hättest Du bemerkt, dass es sich um eine bundesweite Initiative von Physiotherapeuthen handelt. Das hat aber auch gar nix mit abgeschnittener medizinischer Versorgung zu tun.

Und in der Tat ist der Willi bis dato der Einzige, der von 100 % positiven Erfahrungen nach OP berichtet - und Willi hat eben nicht zur OP geraten, sondern dahin plädiert, dass erst der tatsächiche Befund einzuholen ist. - Und in diesem Punkt bin ich mit Will vollkommen konform.

Nur, wie geht es nach dem Befund weiter?
Wie gehe ich damit um?
Nehme ich die einzge Meinung des behandelden Arztes als gottgegeben hin, oder hole ich mir noch mal eine andere Meinug ein?
Dann aber bitte nicht vom Allgemeinmediziner - und hier bin ich wieder im Spiel mit meinem Hinweis auf den Physiotherapeuthen.

Nu is abba auch Schluss bei mir zu diesem Thema

Nix für ungut

Uwe

Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

Brundi Offline



Beiträge: 32.014

02.08.2011 12:56
#43 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat von Wännä

Zitat
Wännä, das ist absoluter Blödsinn!
Die alten Drecksdinger (auch Korsett genannt) Sorgen für einen rapiden Muskelabbau, mehr nicht!

Oooh !

Haben wir ein Thema ?




Gruß

Wännä




Aber doch nicht für den Psychologen, oder? Bleib mir vom Hals damit, Wännä!
Obwohl: vielleicht sollten wir Monti als allererstes dahin schicken?

Grüße, Monika

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

02.08.2011 13:29
#44 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Moin Wännä,

hast Du wirklich gelesen was ich schrieb?

Diese Frage betrachte ich rhetorisch und werde sie nicht beantworten.

Aber mal Scherzchen beiseite, nicht alles so wahnsinnig ernst nehmen. Wir hatten hier im Forum schon Bandscheibenvorfälle wirklich ernster Natur (z.B. Frau U. aus dem Westerwald), da hat niemand Witze gemacht darüber.

Aber Monti schreibt nicht konsequent. Er sagt, es liegt am Zement schleppen und dann sagt er, er lasse sich das Renovieren nicht verbieten. Also wenns so schlimm ist, dann braucht er irgendwann kein Haus mehr, sondern einen knuffigen Rollstuhl.

Für alle, die ernsthafte Verbindungen zu dem Thema haben, geht natürlich gleich die Lampe an, das ist klar. Vielleicht ist es bei Monti irgendwann auch so, das wissen wir nicht und das erfahren wir auch nicht. Aber zur Zeit betrachtet der selbsternannte Forumshobbypsychologe Wännä den Monti-Fred als . . . sagen wir mal . . . bedeutungsarmen Spaßfred.


Gruß

Wännä

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

02.08.2011 13:30
#45 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Aber doch nicht für den Psychologen, oder? Bleib mir vom Hals damit, Wännä!
Obwohl: vielleicht sollten wir Monti als allererstes dahin schicken?

Grüße, Monika

Keine schlechte Idee, aber er ist ja bei uns in guten Händen, gell?




Gruß

Wännä

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz