Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 3.019 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Hans-Peter Offline




Beiträge: 23.071

01.08.2011 19:21
#16 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

@Monti
Wenn Du dir mal nicht mit deiner Hausruine den Ast ruiniert hast...

Zitat von skoki d.e.
Lass doch mal jemanden aus dem Physionetzwerk Deinen Rücken anschauen.



Ich habe da mal geguckt, weil ich auch Rücken habe.
Leider sieht es hier im Rhein-Main-Gebiet sehr mau aus, das nächste wäre Mainz.

Gruß
Hans-Peter

Ähnlichkeiten meines Profilbilds mit einem gewissen Markus Maria Profitlich sind rein zufällig und nicht erwünscht

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

01.08.2011 19:36
#17 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Hatte schon früher Rückenprobs, aber das jetzige Desaster ist letztendlich auf die Hausruine zurückzuführen.
Betonsäcke geschleppt (falsche Haltung beim Hochheben dieser).


Kismet!


Gruß
Monti

Erscht mit de grooße Hond bronza wella ond no merka, dass d´Fiass z´kurz send

3-Rad Offline



Beiträge: 32.027

01.08.2011 19:47
#18 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Hab ich auch erst spät gelernt, aber heute gilt für mich:

Was du fahren kannst, das trage nicht und was zwei Leute tragen können, das trage nicht alleine.

Und mit einer Schubkarre und einer Sackkarre kann man fast alles fahren.
Sogar die Treppe rauf.

Gruß Norbert

Nicht über die W jammern, fahren!

Brundi Offline



Beiträge: 31.664

01.08.2011 20:08
#19 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Moin Monti!
Auch ich gehöre zu denen, bei denen an der Bandscheibe schon mal rumoperiert wurde. Die Folgen waren ziemlich katastrophal! 9 Monate hab ich gebraucht, bis ich wieder halbwegs gehen konnte. Heute immer noch mit Beschwerden und nie ganz schmerzfrei.
Ich kann jedem nur raten, sich in die Hände eines guten Physiotherapeuten und Osteopathen zu begeben. Die haben mehr drauf als viele Ärzte!
Wenn man sich in den Rehakliniken umhört (und ich drei davon durch), dann stehen die Chancen fifty-fifty, dass es nach einer OP wieder gut ist!

Grüße, Monika

Biker Offline




Beiträge: 694

01.08.2011 20:12
#20 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Hi Monti,

nicht unterkriegen lassen!!

Am besten finde ich den Tip von Horst!

http://www.clipfish.de/video/1959359/hor...aemmer-ruecken/


Gute Besserung

Biker

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

01.08.2011 21:29
#21 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Lieber Monti,auch von mir:
Gute Besserung!
Günter

PeWe Offline




Beiträge: 19.743

01.08.2011 21:30
#22 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Auch wenn du es nicht immer verdient hast...

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Skinny Offline




Beiträge: 1.480

01.08.2011 21:31
#23 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

also wenn du noch vor dem Rechner sitzen kannst, um im Forum zu stöbern, kann's so schlimm nicht sein.
Da hatt ich schon schlimmere Hexenschüsse.

Außerdem solltest du deinem Rückem mal zeigen, wo der Hammer hängt. Also nicht jetzt,... wenn er sich wieder beruhigt hat.
Jeden Tag leichtes Training. Morgens und abends eine viertel Stunde - Bauch Beine Po Rücken.
Dann hätte auch deine Göttergattin was davon, alter Schlaffsack.


Gute Bessereung, dennoch.

----------------------------------------------
I'm not fat! I'm big-boned!

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

02.08.2011 00:42
#24 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Moin Monti,

mein Kollege hatte auch irgendwann nachlassende Schmerzen und kein Gefühl mehr im Fuß. Das ist nicht witzig. Der kommt heute keine Leiter mehr rauf und seine Frau muß abends den Fuß untersuchen, ob er sich was getan hat - er merkts ja nicht.

Operationen können ein Risiko bergen. Das ist aber eigentlich nicht die Regel.

Mir hat man auch gesagt: Laufen . Gemeint war aber: Gehen. Ich fand heraus, daß ich beschwerdearm war, wenn ich mit ganz langem Schritt ging. Frage beim Arzt ob das ok ist => wurde bejaht. Nach einer Stunde gehen halte ich an und es tut wieder weh, also gleich wieder los. Mannmann, das waren Zeiten. Wännä ist marschiert wie ein Soldat.

Inzwischen "gehe" ich 12 km in 100 Minuten. Ein Abfallprodukt meiner Bandscheibenbeschwerden.

Manchen hilft übrigens auch das gute alte Korsett. (Gibts auch in neu )


Gruß

Wännä

Schotte Offline




Beiträge: 21.012

02.08.2011 01:26
#25 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Gute Besserung!! Und schieb die OP nicht zu lange vor Dir her!! Das macht alles nur noch schlimmer!

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Brundi Offline



Beiträge: 31.664

02.08.2011 05:40
#26 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat von Wännä

Manchen hilft übrigens auch das gute alte Korsett. (Gibts auch in neu )


Gruß

Wännä



Wännä, das ist absoluter Blödsinn!
Die alten Drecksdinger (auch Korsett genannt) Sorgen für einen rapiden Muskelabbau, mehr nicht! Ich hab so'n Ding über Monate tragen müssen, dass ist nicht schön.
Ich sags nochmal: Physio und Osteopath! Selbst wenn man das privat bezahlen muss: die sind besser als jeder Arzt / Orthopäde!

Grüße, Monika

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.761

02.08.2011 08:09
#27 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Ich sags nochmal: Physio und Osteopath! Selbst wenn man das privat bezahlen muss: die sind besser als jeder Arzt / Orthopäde!

Grüße, Monika



Tja manchmal ist Norden schon etwas weiter ...

Da berichten 2 Menschen von guten Erfahrungen mit Physiotherapeuten,
aber hier wird zur OP geraten, ohne zu vergessen darauf hinzuweisen, dass die Chancen nicht wirklich hoch sind.
Und keiner der hier zur OP ratenden kann wirklich von positiven Erfahrungen berichten.

Worüber reden wir also?

Wenn ich ihn finden würde, wäre hier der Kopfschüttelsmilie - alternativ nehm ich diesen:

Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

Brundi Offline



Beiträge: 31.664

02.08.2011 08:20
#28 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat von skoki d.e.

Da berichten 2 Menschen von guten Erfahrungen mit Physiotherapeuten,
aber hier wird zur OP geraten, ohne zu vergessen darauf hinzuweisen, dass die Chancen nicht wirklich hoch sind.
Und keiner der hier zur OP ratenden kann wirklich von positiven Erfahrungen berichten.



... und ich berichte nicht nur von guten Erfahrungen mit Physios, sondern auch noch von schlechten Erfahrungen mit und nach der OP ...

magicfire Offline



Beiträge: 4.813

02.08.2011 09:11
#29 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Mit nem guten Physio kommt man oft um ne Op herum.

Meine bessere Hälfte hat auch Rücken, aber seitdem ich ihn zu einer Physiotante geschleppt habe ist er seit einiger zeit nahezu Beschwerdefrei, ganz ohne Op. Und das war laut Aussage des Arztes gar nicht Möglich. Der erklärte uns nur die OP wäre sinnvoll und richtig und das Beste und überhaupt.
Und da ich mit der noch berfreundet bin haben wir hier jeden Montag unsere Privatmassage... Man muß kein Geld haben, man muß nur die richtigen Leute kennen!

Die Physios müssen aber irgendwie speziell geschult sein, da darf nicht jeder dran. (Hab ich so erklärt bekommen....)

Dann mal gute Besserung!

www.motorradscheune-welling.de

Sorge Dich mehr um Deinen Charakter als um Deinen Ruf, denn Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, während Dein Ruf nur das ist ,was andere von Dir denken....

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.761

02.08.2011 09:37
#30 RE: Schmerz, oh Schmerz Antworten

Zitat
Ich habe da mal geguckt, weil ich auch Rücken habe.
Leider sieht es hier im Rhein-Main-Gebiet sehr mau aus, das nächste wäre Mainz.



Das sind ca. 40 km

Ich bin anfänglich auch von Bremen nach Wildeshausen 3x die Woche gefahren (das sind auch ca. 40 km), da dieses spezielle Programm damals noch in den Kinderschuhen steckte.

Mir war es das damals wert - und heute noch viel wertvoller

Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz