Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 121 Antworten
und wurde 3.791 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Wännä Offline




Beiträge: 17.454

12.07.2011 16:10
Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Liebes allwissendes Forum,

seit einiger Zeit wasche ich mit dali-med, einem Waschmittel ohne Geruchsstoffe und ohne Farbkrams. Das frühere von Henkel gibts nicht mehr und so mußte ich umsteigen.

Ich bin zufrieden, die Wäsche riecht nicht, so muß es sein, aber . . . . .

Wenn ich Bettwäsche mache, führt irgendwas (aber auch nicht immer) dazu, daß das Waschmittel einen Mega-Schaum entwickelt. Dieser Schaum ist nicht einfach Schaum, das ist ein Kraft-Schaum, mindestens Meister Proper, der ist stabiler als Bauschaum (nicht ausgehärtet, also frisch hingespritzt)

Die Wäsche dreht sich mit der Trommel im Kreis, sie fällt nicht mehr, es plätschert nicht mehr, zu sehen ist nur noch weiß, weß, weiß, und wenn die Trommel stehen bleibt, bleibt einfach alles so, wie es ist. Für diesen Schaum können die Hersteller ein Patent anmelden (hab ich denen schon geschrieben, aber sie scheinen nicht interessiert zu sein).



Da die Wäsche sauber wird, wäre das ja alles nicht so schlimm, nur . . . .

wenn für den Spülgang Wasser zuläuft, hält der Schaum eisern dagegen. Das ist echt irre, man glaubt es nicht, aber das Wasser läuft tatsächlich nicht in die Trommel, sondern läuft einfach über und auf meinen Kellerfußboden . Da die Maschine niveaugesteuert ist, läuft solange Wasser zu (bzw. eben nicht), bis der Wasserstandsmelder was merkt. Irgendwann ist das dann auch der Fall, aber bis dahin steht mein Keller schon unter Wasser.

Nun lasse ich die Maschine immer eine halbe Stunde laufen und passe den Beginn des ersten Spülganges ab. Dann wird abgestellt und eine weitere halbe Stunde gewartet. Irgendwann ist der Schaum zusammengefallen und es kann weiter gehen. Beim nächsten Spülgang ist dann alles klaro.

Komisch, wenn ich normaler Kleidung etc. wasche, passiert das nicht - jedenfalls bisher nicht. Bei der Bettwäsche auch nicht immer, aber sehr häufig. Das nervt schon ein wenig.


Schaumbremser vor, Chemiker ran, von mir aus auch Apotheker, wat iss da loss !




Gruß

Wännä

smack Offline




Beiträge: 3.538

12.07.2011 16:32
#2 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

wännä, du bist unglaublich

und das passiert nur bei bettwäsche?
dann ist ja hier der ansatz für des rätzels lösung.

aber du willst ja bestimmt wieder nur eine hochdruckpumpe
nach dem einlauf zwischenbauen, die dann die luft im
schaum wieder in das wasser zurückdrückt.

sorry, ich konnte nicht widerstehen, und glaub immer noch,
dass an deiner theorie was dran ist.

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.666

12.07.2011 16:32
#3 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

was da los ist ???? keine Ahnung !!!
aber die eine (oder andere) Lösung hätte ich vielleicht: wasche Bettwäsche nicht alleine, sondern packe auch kleinere teile mit rein
oder aber: schaue dir die Bedienungsanleitung von deiner Waschmaschine an und wasche mit Spülstop - dann brauchst du nicht auf den Spülbeginn zu lauern.
dritte Lösung wäre dann noch für die Bettwäsche anderes Waschmittel (oder weniger?) zu nehmen

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.083

12.07.2011 16:35
#4 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Lösungsvorschlag 1: Anders dosieren vielleicht

Lösungsvorschlag 2: Immer nur ein Laken bzw. Bezug mit anderem Krams zusammen waschen

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

12.07.2011 16:40
#5 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Oha. Kenne mich nicht mit Waschmitteln aus, aber mit unerwünschtem Schaum (Vakuumkühlung von Fruchtzubereitungen).
Da gibt es Entschäumer gegen.
Die Helfen auch gegen Waschmittelschaum.
Zur not tut es auch ein Schluck Lefax statt weichspüler (kein Scherz!), wird aber auf die dauer teuer (Apotherkerpreise).
Aber das hier sollte perfekt funktionieren:
http://www.kaercher.de/de/Onlineshop/Hom...411#outputstart

Woher es aber kommt? Keine Ahnung!

-Hier Signatur einfügen-

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

12.07.2011 18:07
#6 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Lösungsvorschlag 3: Laß die Nachbarin ran ....

 
 
 
Jrüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

PeWe Offline




Beiträge: 19.743

12.07.2011 20:01
#7 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Das ist mal ein Thema wo ich nichts, aber auch gar nichts dazu sagen kann...

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

12.07.2011 20:26
#8 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Wer weiß, vielleicht hat Wännä ja dalli med Geschirr-Spülmittel statt dalli med Waschmittel eingefüllt ...

Gruß
Serpel

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

12.07.2011 23:26
#9 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Zitat von Sukasta
Lösungsvorschlag 3: Laß die Nachbarin ran ....

Oh oooh,

ganz schlecht, der habe ich das Waschmittel mal ausgeliehen und ihre Küche stand auch unter Wasser


Gruß

Wännä

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

12.07.2011 23:32
#10 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Zitat von Wännä

Zitat von Sukasta
Lösungsvorschlag 3: Laß die Nachbarin ran ....

Oh oooh,
ganz schlecht, der habe ich das Waschmittel mal ausgeliehen und ihre Küche stand auch unter Wasser



das würde mir zu denken geben ....

 
 
 
Jrüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

smack Offline




Beiträge: 3.538

12.07.2011 23:34
#11 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

da stimmt was mit der bettwäsche nit

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

12.07.2011 23:39
#12 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

wer weiß, wat darup so abjeht ....

 
 
 
Jrüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

Turtle Offline




Beiträge: 14.624

13.07.2011 08:42
#13 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Ich lass das Waschmittel immer einige Monate stehen, damit der verdammte Geruch da raus ist, nehme meist die billigen von Procter&Gamble.
Zusätzlich 30ml Wasserenthärter (Pulver) dazu und Dosier auf Härte 1/ Normale Verschmutzung. Dann schäumts kaum noch. Tippe mal drauf du nimmst zuviel Waschmittel. Dann wirds nicht noch sauberer sondern bewirkt durch den Schaum eher das Gegenteil.
Tipp: Schaum nach Melmak verkaufen der ist dort wertvoll.
freaky Werner

The parrot is dead !

pelegrino Offline




Beiträge: 49.163

13.07.2011 08:49
#14 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Ich vermute mal, daß Wännä irgendwo einen waschechten Schaumschläger am Hals hat, der das verursacht ... vielleicht sollte er aber auch vor dem Einfüllen dieses dalli-med-Zeugs in die Waschmaschine die mystischen Worte "Dalli Dalli" murmeln, und anschließend beim Einströmen des Wassers in die Luft springen, und laut "Das war Spitze!" rufen .

Möglicherweise hilft aber auch das Absingen des alten Banana-Boat-Songs:

"Hey, Mister dalli-med, dalli-med banana
- daylight 's coming, and we wanna go home."


Ich kann aber auch meine Ex-Kollegin mal fragen, die heutzutage bei Henkel in D-Dorf irgendwie für die Waschmittel zuständig ist, soweit ich weiß ...

"Das Streicheln eines Hundes senkt den Blutdruck und baut Streß ab."

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

13.07.2011 08:55
#15 RE: Wer kennt sich denn jetzt mal richtig gut mit Waschmitteln aus ? Antworten

Moin,

das mit der Dosierung hab ich natürlich auch schon geschnaggelt. Aber erstens fülle ich nach Anweisung (oder auch weniger) und zweitens ist es nicht immer. Mein Chemikerfreund meint, es läge evtl. am Laken, weil das so kuschelig ist (). Da würden viele kleine Luftbläschen immer wieder durch die Lauge gedrückt.

Issjaklar, es ist immer der Kunde Schuld, der das alles nicht richtig macht . Ich werde mal eine Zeitschaltung bauen, die das Dingen einfach anhält für eine halbe Stunde, sobald der Impuls für das Spülwasser kommt. Ich habe auch schon mal nach dem Einspülen des Waschwasser einfach den Wasserhahn zugedreht, aber so ein Elektromagnetventil ist ja auch nur ein Mensch und wenn das so gotterbärmlich brummt (und dann auch noch auf 50 Hz ) , dann kann mans einfach nicht mitanhören.

Als nächstes werde ich mit Schaumbremsern experimentieren, die ich nach dem Einspülen der ersten Füllung einfach wieder ins Waschmittelfach lege. Nur darf sich die Maschine dann kein Wasser nachnehmen, sonst saust das Zeug gleich mit hinein und die Waschwirkung ist schlechter.



Ihr seht, auch ohne Brassel am Motorrad kann das Leben voller Spannung und technischer Rätsel sein.

Gruß

Wännä

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz