Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 2.368 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Falcone Offline




Beiträge: 110.821

25.05.2011 14:18
#46 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Ja, die Abdeckung fehlt, aber zum Glück nur auf dem Bild. Ich hatte sie noch weggelassen, weil ich meiner Vergasereinstellung noch nicht getraut hatte.

Hier ist sie noch drauf:



Es ist eine 61er, also das letzte Baujahr der ES 175 ohne irgendwelche Schrägstriche. Aber das sieht man doch sofort!

Grüße
Falcone

Wilwolt Offline




Beiträge: 600

25.05.2011 14:37
#47 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Zitat von Falcone
Ja, die Abdeckung fehlt, aber zum Glück nur auf dem Bild. Ich hatte sie noch weggelassen, weil ich meiner Vergasereinstellung noch nicht getraut hatte.

Hier ist sie noch drauf:



Es ist eine 61er, also das letzte Baujahr der ES 175 ohne irgendwelche Schrägstriche. Aber das sieht man doch sofort!



Ein Traum ... besser gehts fast nicht . Und durchaus alltagstauglich!

Was hast Du denn dafür hingelegt? Im Osten dürfte man dafür wohl so 500 EUR aufwärts berappen müssen ...

Grüße
Dirk

PS. Ach so, wenn Dich Dein Fuhrpark mal erschlagen sollte und Du verkleinern willst, ich melde schon mal Interesse an.

piko Offline




Beiträge: 16.462

25.05.2011 14:42
#48 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Gegen Patina an sich ist ja nix einzuwenden, aber gegen den Rost an den Stoßdämpfern und Speichen und den siffenden Krümmer würde ich etwas unternehmen ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

BSA Offline




Beiträge: 2.708

25.05.2011 15:26
#49 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Zitat von piko
Gegen Patina an sich ist ja nix einzuwenden, aber gegen den Rost an den Stoßdämpfern und Speichen und den siffenden Krümmer würde ich etwas unternehmen ...

piko



Ja sicher, da kann man ein bisschen mit feiner Stahlwolle (in WD-40 getunkt) aktiv werden, aber bloß nicht die halbe Karre in Felgensilber versenken!

Ich bin richtig neidisch, dass Mopped ist ja sowas von schön!

Gruß

Roger

P.S.
Warum hat sich die gekapselte Kette im Westen eigentlich nie durchgesetzt?

ROST Offline



Beiträge: 2.056

25.05.2011 15:39
#50 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Zitat von BSA
Ich bin richtig neidisch, dass Mopped ist ja sowas von schön!

Schon erstaunlich, wie die Wahrnehmungen hier auseinander gehen können. Bei diesem Motorrad von "schön" zu sprechen wäre mir im Leben nicht in den Sinn gekommen. Die Kiste hat mit Sicherheit einen würdigen Platz in einer historischen Fahrzeugsammlung verdient und es gibt bestimmt auch sonst einiges gutes darüber zu berichten - aber schön?

Ich finde es auf alle Fälle gut, dass der Falcone auch Mauerblümchen und wenig spektakulärem Nutzgerät ein warmes und trockenes Plätzchen und liebevolle Behandlung zukommen lässt.

Gruß
Robert

Falcone Offline




Beiträge: 110.821

25.05.2011 15:40
#51 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Im Westen hat so was 500 abwärts gekostet

Aber Piko hat schon Recht, sowohl beide Stoßdämpfer als auch der Auspuff haben einen Verrostungsgrad, der mir nicht mehr recht gefällt und bei dem auch die bereits eingesetzte Stahlwolle nichts mehr bringt. Ich würde die vier Stoßdämpfer und den Auspuff gerne mal gegen gut gebrauchte, aber weniger verrostete Teile ersetzen, wenn mir mal welche über den Weg laufen. Den Lampenring habe ich schon ersetzt. Der war noch im Fundus.

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 110.821

25.05.2011 15:48
#52 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Zitat
P.S.
Warum hat sich die gekapselte Kette im Westen eigentlich nie durchgesetzt?



Die war halt ein Kind der Not.
Das schlechte Material der (nicht nur) Ostketten musste irgendwie geschützt und geschont werden, da war die Kettenkapselung schon eine tolle Sache. Man durfte die Kette nur nie vergessen. Da der gemeine Ostler aber eh öfters mal Hand anlegen musste, war das Schmieren und die Kontrolle wohl trotzdem gewährleistet.
Hast du aber solch einen gekapselten Schutz an ein Westmotorrad des verwöhnten Klassenfeindes gebaut, hat der einfach die Kette vergessen, die sich dann durch Reißen, Blockieren und durch eine unfreiwillige Entsorgung des Motorrades in die Büsche bemerkbar machte.
Der Kettenschutz von MZ war zudem patentiert.
Im Westen gab es daher in den 50ern vielfältige andere Lösungen einer gekapselten Kette, so was hatte fast jedes bessere Motorrad. Schnell gingen die Motorradfahrer dazu über, zumindest untenrum die Kette freizulegen, um sie besser kontrollieren und schmieren zu können. Und sportlicher wirkte es außerdem .
Und als dann später vergleichbare Konstruktionen von Becker oder auch bei der TR1 auf den Markt kamen, wollte das außer ein paar Tourenfahrern schon niemand mehr haben und auch die merkten, dass sie sich viel unnötige Komplexität für geringe Wirkung einhandelten, vom Hitzeproblem bei leistungsstarken Maschinen mal ganz abgesehen.
Und heute ist das eh überflüssig.

Aber etwas mehr Spritzwasserschutz gegen der Reifen würde ich mir für die W schon wünschen.

Grüße
Falcone

piko Offline




Beiträge: 16.462

25.05.2011 15:49
#53 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Zitat
Bei diesem Motorrad von "schön" zu sprechen wäre mir im Leben nicht in den Sinn gekommen.

Da muß ich dir widersprechen ... (objektiv!)schön ist die Karre(heute) ... damals(79/80) war der Besitzer(im Osten) allerdings gestraft ...

Nicht geschenkt hätte ich so eine ES damals fahren wollen, aber ich mußte ... bei der GST.
Ich habe auf der ES/2(Falcone's Taschenlampe) in(von der NVA ausgemusterten) Militärausführung den Führerschein gemacht ... und war damit maßgebend an der Namensgebung "Eisenschwein" beteiligt ... ok, nicht wirklich ... aber den Namen hat sie zurecht!

grüße piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Falcone Offline




Beiträge: 110.821

25.05.2011 15:51
#54 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Aber als sie Ende der 50er auf den Markt kam, war sie in Technik, Optik und Fahrwerk hochmodern.

Allerdings hat im Westen ab Mitte der 50er auch keine nennenswerte Weiterentwicklung mehr stattgefunden.

Grüße
Falcone

ROST Offline



Beiträge: 2.056

25.05.2011 16:50
#55 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Zitat von piko

Zitat
Bei diesem Motorrad von "schön" zu sprechen wäre mir im Leben nicht in den Sinn gekommen.

Da muß ich dir widersprechen ... (objektiv!)schön ist die Karre(heute) ... damals(79/80) war der Besitzer(im Osten) allerdings gestraft ...

Nicht geschenkt hätte ich so eine ES damals fahren wollen, aber ich mußte ... bei der GST.
Ich habe auf der ES/2(Falcone's Taschenlampe) in(von der NVA ausgemusterten) Militärausführung den Führerschein gemacht ... und war damit maßgebend an der Namensgebung "Eisenschwein" beteiligt ... ok, nicht wirklich ... aber den Namen hat sie zurecht!

grüße piko


Ich finde eben nicht, dass jedes Motorrad / Auto / was auch immer als Oldtimer automatisch schön wird. Depeche Mode z.B. fand ich schon in den 80ern unerträglich und heute beim Oldiesender im Radio geht es mir noch genauso. Mir ging es aber tatsächlich auch nur darum, dass ich mich gewundert habe, dass die Geschmäcker hier so weit auseinander gehen können und nicht darum, dass die Kiste objektiv schön oder hässlich ist. Für mich ist es nur einfach nicht vorstellbar, diese MZ schön zu finden.

Gruß
Robert

Falcone Offline




Beiträge: 110.821

25.05.2011 19:01
#56 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Im ästhetischen Sinne finde ich sie auch nicht schön.
Sie ist halt sehr zeitgeistig und in einem "schönen" Erhaltungszustand. Aber vom Design her ziemlich verquollen und eine merkwürdige Mischung aus damals modisch und zweckmäßig. Wirklich schön ist anders.

Grüße
Falcone

PeWe Offline




Beiträge: 21.351

26.05.2011 10:46
#57 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Wiederholung von Seite 1:

Zitat von PeWe
Ich würde auch mal gerne die Kriterien deiner Motorradsammlung verstehen....

So ein "Ding" wollte ich nicht geschenkt

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Serpel Offline




Beiträge: 46.237

26.05.2011 10:53
#58 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Zitat von ROST
Ich finde eben nicht, dass jedes Motorrad / Auto / was auch immer als Oldtimer automatisch schön wird.

Sehr guter Beitrag, Robert: Einmal schön, immer schön - einmal hässlich, immer hässlich.

Sehr gut am ollen Käfer zu beobachten. Wobei ich jetzt aber nicht verrate, ob ich den schön oder hässlich finde ...

Gruß
Serpel

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.223

26.05.2011 10:55
#59 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

blablabla, Wellenreiter...

die alte Emme is einfach nur halbstark saustark und bei den ganzen BeEmWee gwichs von heutzutage einfach nur cool

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

3-Rad Offline



Beiträge: 34.162

26.05.2011 10:55
#60 RE: Sardisch/korsische Spätfolgen Antworten

Schön ist wohl für jeden was anderes.

Gott sei Dank.

Gruß Norbert

Nicht über die W jammern, fahren!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz