Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 977 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
Soulie Offline




Beiträge: 29.469

24.05.2011 13:32
Äschälisch! Antworten

So ein Scheisendreck! Da hab ich gestern die Bremse meiner XBR auseinandergenommen, um sie auch mal zu reinigen / pflegen.
Und dann, nach dem Zusammenbau, gabs keinen (Brems-)Druck. Tja, was machen? Eigentlich kann man kaum was falsch machen.
Aber wo bleibt der Druck? Alles gecheckt, immer wieder. Nachdem ich dann gesehen hab, dass der Bremszylinder nicht mal die Flüssigkeit aus dem Behälter drückt, hab ich die Handbremse abgebaut und festgestellt, dass die Gummimanschette völlig löchrig ist. Da scheint also der Druck hinzugehen.
Und jetzt kann ich zusehen, woher ich Ersatz bekomme. Ich hoffe, diese Dichtung / Manschette wurde / wird häufig verbaut, denn sonst hab ich echt ein Problem. Denn die XBR wurde nicht nach Italien exportiert. Nachher muss ich midde Dose nach Riva zum Honda-Händler. Vielleicht hab ich ja Glück.
Aber lange Zeit war ich echt am verzweifeln.

Frustrierte
Grüße

Soulie

Furchendackel Offline




Beiträge: 2.019

24.05.2011 13:47
#2 RE: Äschälisch! Antworten

Moinsen,

auch schon mit entlüften versucht?
Hilft manchmal... ich mein ja nur.

Bis denne
der Dackel

Kole Feute un Nordenwind
givt´n krusen Büddel un´n
lütken Pint

Soulie Offline




Beiträge: 29.469

24.05.2011 13:52
#3 RE: Äschälisch! Antworten

Ach, du kruser Büdel ...
Stundenlang hab ich entlüftet.
Mit dem 2-m-SR-Tom-Schlauch.
Tadellos entlüftet,
trotzdem kein Druck
Niente Pressione

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

24.05.2011 15:50
#4 RE: Äschälisch! Antworten

Welche Gummimanschette meinst du?
Normalerweise gibt es eine innere Manschette auf der Seite der Bremsleitung und eine äußere auf der Seite des Bremshebels, beide dichten den Kolben ab. Normalerweise wird dann bei jap. Bremszylindern der Kolben mit den beiden Manschetten zusammen ausgetauscht. Dann gibt es doch die Staubschutzmanschette, die verhindert, das Schutz im Bereich des Bremshebels bis zum Kolben vordringen kann. Sie hat keinen Einfluss auf das Entlüften.

Mit kommt das Problem sehr bekannt vor, ein völlig entleertes System lässt sich oftmals ums Verrecken auf normalem Wege nicht entlüften. Es hilft dann nur, die Bremsleitung über den Sattel her unter Druck zu befüllen, z.B. mit einer alten Spritze, und die Luft nach oben auszutreiben.

Grüße
Falcone

modderfreak Offline




Beiträge: 1.106

24.05.2011 16:05
#5 RE: Äschälisch! Antworten

Schonmal bei Choice angefragt?

Grüße
Niki

Brauchi Offline




Beiträge: 8.248

24.05.2011 16:49
#6 RE: Äschälisch! Antworten

Zitat von Falcone
Es hilft dann nur, die Bremsleitung über den Sattel her unter Druck zu befüllen, z.B. mit einer alten Spritze, und die Luft nach oben auszutreiben.



... ich vermute das liegt am verlauf des kanals in der bremszange. - schließlich muß der druck aus einer leitung ja irgend wann mal 2 getrennte kolben versorgen.

Brauchi

http://brauchisbikes.blogspot.com/

Soulie Offline




Beiträge: 29.469

24.05.2011 16:59
#7 RE: Äschälisch! Antworten

Ich komme mir wie amputiert vor.
Die SR-Tom'sche Entlüftungsvariante mit dem langen Schlauch fand ich so faszinierend,
dass ich sie gleich ausprobieren wollte.
Martin: Gut zu wissen, das mit der Staubmanschette.
Dass die keine Dichtungsfunktion hat.
Denn die ist völlig flatterig / offen / fertig.
Ich hab mir wirklich 'nen Wolf entlüftet.
Neben dem Entlüftungsnippel gibt es auch noch eine (Ablass-)Schraube am Tiefpunkt der Bremse.
Am Anschluss zur Bremsleitung (Bremshebel) ist keine Gummidichtung.
Ich frag mich, wie man den Kolben überhaupt rauskriegt.
Aber vielleicht ist es wirklich, wie Falcone schreibt,
dass es manchmal partout nicht klappt mit dem Entlüften.
Bloß wie drücke ich die Bremsflüssigkeit von unten nach oben?
Es geht doch nix über einen Ersatzteilträger!
Bloß hab ich hier keinen Platz für so was.

Grüße
Soulie

edit: Was mich wundert, ist, dass beim Betätigen des Bremshebels -
bei unten gelöster Stahlflexleitung (man probiert halt alles mögliche aus) -
nicht mal die Flüssigkeit aus der Leitung rausgepumpt wird.

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

24.05.2011 17:00
#8 RE: Äschälisch! Antworten

Der Kanal ist im Grunde schon so gestaltet, dass die Luft am obersten Punkt ausgedrückt werden sollte und es meist auch tut. Aber eben nicht immer. Ich kenne das Phänomen auch nur, wenn das System völlig leer war.

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

24.05.2011 17:02
#9 RE: Äschälisch! Antworten

Zitat
Bloß wie drücke ich die Bremsflüssigkeit von unten nach oben?



Wie schon erwähnt: Mit einer Spritze. So eine 50ccm- oder 100ccm-Spritze sollte auch in Italien aufzutreiben sein. Dann einen Stück Schlauch auf die Spritze und das andere Ende auf den Entlüftungsnippel der Bremszange. Nippel aufdrehen und ggf. Bremshebel anziehen und rein damit bis es oben im Behälter raus kommt. Danach noch mal herkömmlich entlüften, wenn die Bremse noch etwas "weich" ist.

Grüße
Falcone

Soulie Offline




Beiträge: 29.469

24.05.2011 17:05
#10 RE: Äschälisch! Antworten

Danke Martin!
So mach ichs - morgen.
Hoffentlich klappts!
So'n Frust ...

Grüße
Soulie

piko Offline




Beiträge: 16.462

24.05.2011 17:49
#11 RE: Äschälisch! Antworten

Zitat
Bremshebel anziehen und rein damit

Sorry, aber so wird das nach meiner Logik nix ... wenn der Bremshebel gezogen ist, dann ist das System oben doch zu ...

@Soulie: die "SR-Tom-Schlauch-Entlüftungs-Variante" kann m.M. in deinem Fall auch nicht funktionieren wenn richtig viel Luft im System ist ... damit pumpst du doch nur die Luftsäule oder die Bläschen hinundher?!

Sagte ich schon, daß ich eine Vakuumpumpe verwende(?) ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Soulie Offline




Beiträge: 29.469

24.05.2011 18:03
#12 RE: Äschälisch! Antworten

Na ja, ich hab schon Bremsflüssigkeit in den Schlauch gepumpt.
Und die Entlüftung - im Schlauch - funktioniert großartig.
Bloß Druck hab ich nicht ins System bekommen.

Gruß
Soulie

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

24.05.2011 19:05
#13 RE: Äschälisch! Antworten

Piko, ich ziehe den Bremshebel wenn nötig und nur so weit an, bis die Luftbläschen im Vorratsbehälter aufsteigen. Steigen keine auf, ist der Durchgang verschlossen. Muss man halt probieren.

Mit der Vakuumpumpe geht das auch, aber die hat Soulie sicher nicht und ich muss auch sagen, die Methode mit der Spritze von unten nach oben funktioniert viel zuverlässiger und einfacher als die mit der Vakuumpumpe.

Zitat
Und die Entlüftung - im Schlauch - funktioniert großartig.
Bloß Druck hab ich nicht ins System bekommen.



Genau das hatte ich vor wenigen Wochen auch. Hab "Unmengen" von Bremsflüssigkeit durchgejagt, ohne Druck aufbauen zu können. Mit dem Durchdrücken von unten hat´s dann sofort funktioniert.

Grüße
Falcone

Soulie Offline




Beiträge: 29.469

24.05.2011 21:46
#14 RE: Äschälisch! Antworten

Na, dann bin ich guter Hoffnung!
Genau: Es hat nie Luftbläschen oben im Behälter gegeben.
Oh Mann, was bin ich froh, wenn ich das im Griff hab ...

Ciao!
Soulie

mappen Offline




Beiträge: 15.025

25.05.2011 06:21
#15  Äschälisch! Antworten

tach

ab und an hilft es auch den bremshebel über nacht mit einem gummi in gezogener stellung zu fixieren...
hatte ich mal an der ksite einer guten freundin... da ging anders auch gaaaarnix mehr...

gas

markus



Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz