Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 3.506 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Falcone Offline




Beiträge: 111.944

25.05.2011 13:20
Patina am Motorrad Antworten

Serpel schrieb im Packtaschenbügel-Bestellfred:


Wenn ich schon weiß, dass ich mein Motorrad auch (oder hauptsächlich) zum Reisen verwende, dann kaufe ich mir kein "schönes" Motorrad, sondern gleich eins mit integriertem Koffersystem (und Kardan). Alles andere ist ein blöder Kompromiss.

Denn:

1. Beim Reisen geht ’s wirklich nicht drum, mit dem Untersatz der eigenen Eitelkeit zu frönen.

2. Selbst wenn, sieht ein "schönes" Motorrad spätestens nach dem ersten heftigen Regenguss hässlicher aus als jede beliebige BMW, deren Design weitaus weniger schmutzempfindlich ist.

3. Durch Reisen wird die "Schönheit" eines "schönen" Motorrad dermaßen in Mitleidenschaft gezogen, dass es spätestens nach der dritten Reise nicht mehr wirklich schöngeputzt werden kann (oder nur mit stark überhöhtem Aufwand).

Gruß
Serpel, der das sehr deutlich im direkten Vergleich Scrambler/RS beobachten kann


Falcone antwortete:

Rein sachlich gesehen hast du völlig Recht, Serpel, aber wenn es bei mir (uns) wirklich so wäre, würden wir weiter V-Strom oder gar F800 fahren. Aber wir möchten auch während des Urlaubes gerne unsere Motorräder ansehen und auf den Fotos sollen sie nicht immer als blauer Fremdkörper wirken, der nach Retusche schreit

Und ein schön patiniertes Reisemotorrad erzählt mehr Geschichten und hat mehr Charakter als eine blanke BMW.
Grüße
Falcone


Serpel antwortete:

Ich beneide jeden, der das so sehen kann (ohne Ironie, jetzt) ...

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 111.944

25.05.2011 13:25
#2 RE: Patina am Motorrad Antworten

Ich finde, die Patina macht bei einem Motorrad ganz viel aus. Ich meine jetzt nicht den Gammel eine Verwahrlosung, aber all die kleinen Schrammen und Macken, die es während seiner intensiven Nutzung in seinem Motorradleben erhält, erzählen mir eine Geschichte. Original erhaltene Motorräder, gepflegt aber in Würden gealtert, üben auf mich einen besonderen Reiz aus.
Deswegen dürfen meine Ws auch durchaus Gebrauchsspuren haben.
Ein wie neu dastehendes restauriertes Motorrad wirkt erst mal bestechend in seinem Glanz, aber eigentlich ist es klinisch tot.
Und es wird interessanterweise meistens auch nicht mehr gefahren, weil man nur zu gut um den gehabten Aufwand Bescheid weiß. Es taucht nur noch auf Austellungen auf. Ein patiniertes Motorrad fährt man jedoch weiter und nutzt es im ursprünglichen Sinn.

Grüße
Falcone

Wilwolt Offline




Beiträge: 608

25.05.2011 13:30
#3 RE: Patina am Motorrad Antworten

Es wird immer zwei Meinungen dazu geben ... und ich finde, es gibt Dinge, die muss man gar nicht diskutieren oder zerquatschen.

Serpel Offline




Beiträge: 46.921

25.05.2011 13:33
#4 RE: Patina am Motorrad Antworten

Ich finde das Thema auch äußerst spannend.

Ich beneide wirklich jeden, der das so sieht, weil ich glaube, dass es auch für eine entspannte und natürliche Lebenseinstellung generell steht. Ist mir leider nicht gegeben - wenn ich schon ne Pfütze sehe, verkrampft sich in mir alles, und ich bin auch schon mal durch Tankstellen (durch-)gefahren, um quer über die Fahrbahn rinnendem Schmelzwasser auszuweichen (bin auch extra langsam gefahren ) ...

Gruß
Serpel, der mit Patina generell nix anfangen kann

ROST Offline



Beiträge: 2.056

25.05.2011 13:45
#5 RE: Patina am Motorrad Antworten

Ich sehe es grundsätzlich genauso wie Falcone und habe auch selbst kein Problem damit, dass meine W Gebrauchs- und Altersspuren sammelt. Eine W mit Koffern und/oder mit Scheibe würde aber für mich nicht mehr das Kriterium erfüllen, dass ich sie gern ansehe - während des Urlaubs und später auf Fotos. Mit einem Elefentenboy vorne und einer Gepäckrolle hinten drauf würde das vielleicht schon wieder ganz anders aussehen. Oder man nimmt gleich eine alte Guzzi. Die kann auch mit Koffern und Scheibe eine gute Figur machen.

Gruß
Robert

3-Rad Online



Beiträge: 34.417

25.05.2011 13:48
#6 RE: Patina am Motorrad Antworten

Weine W muß nicht geputzt sein, damit sie schön ist und ich damit fahren kann.

Im Moment fahre ich täglich mit dem Gespann. Letztens auch im Regen. Jetzt ist es natürlich dreckig. Na und?
Die Solo ist zur Zeit sauber und wird deshalb nicht unbedingt im Regen gefahren.
Ich würde aber nicht auf eine Tour verzichten, nur damit Das Motorrad nicht schmutzig wird.

Und wenn ich dann mal schnelle, weite BAB Strecken fahren will, tut es auch eine alte GTR 1000 für ein paar Mark fufzich. Deshalb muß ich mir noch lange keine BMW kaufen.

Gruß Norbert.

Macht doch was ihr wollt.

Nicht über die W jammern, fahren!

PeWe Offline




Beiträge: 21.535

25.05.2011 13:52
#7 RE: Patina am Motorrad Antworten

Für mich ganz wichtig ist der Unterschied zwischen echter Patina und einem ungepflegten Erscheinungsbild...

Grüße
PeWe, der nicht dagegen hat wenn ein schönes Motorrad nach einer Regenfahrt auch mal dreckig da steht.

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

25.05.2011 14:07
#8 RE: Patina am Motorrad Antworten

PeWe,

glaubst da selbst dran, gilt dies auch für deine Maschinen???


Meine W ist zur Zeit mit einer Pollenstaubschicht überzogen. Hab keine Lust mehr dies abzuwaschen...

Gruhuuuß
Monti

"Die Komplexität meiner Beiträge erschliesst sich Kleingeistern niemals! Trivial, oder?"

Falcone Offline




Beiträge: 111.944

25.05.2011 14:11
#9 RE: Patina am Motorrad Antworten

Wenn ich ein Motorrad frisch geputzt habe, mache ich auch einen Bogen um jede Pfütze. Aber das ist eher meiner Faulheit zuzuschreiben als meiner Lebenseinstellung.

Grüße
Falcone

Brauchi Offline




Beiträge: 8.248

25.05.2011 14:46
#10 RE: Patina am Motorrad Antworten

Zitat von ROST
Ich sehe es grundsätzlich genauso wie Falcone und habe auch selbst kein Problem damit, dass meine W Gebrauchs- und Altersspuren sammelt.



... äaäähhhhh - warum hast'n dann deinen tank ersetzt? und für den ersetzten dann noch so'n teuren lackstift gekauft? - sind doch authentische gebrauchsspuren gewesen...

Brauchi

http://brauchisbikes.blogspot.com/

piko Offline




Beiträge: 16.462

25.05.2011 14:48
#11 RE: Patina am Motorrad Antworten

Patina ist halt doch nur "theoretisch" schön ... oder wenn'se nicht am eigenen Motorrad ist ...

patinalose grüße ... piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.236

25.05.2011 15:15
#12 RE: Patina am Motorrad Antworten

... äaäähhhhh - warum hast'n dann deinen tank ersetzt? und für den ersetzten dann noch so'n teuren lackstift gekauft? - sind doch authentische gebrauchsspuren gewesen...


*******************

vielleicht damits net rostet???? ouuuuuu Mann

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

ROST Offline



Beiträge: 2.056

25.05.2011 15:26
#13 RE: Patina am Motorrad Antworten

Zitat von Duck Dunn
... äaäähhhhh - warum hast'n dann deinen tank ersetzt? und für den ersetzten dann noch so'n teuren lackstift gekauft? - sind doch authentische gebrauchsspuren gewesen...


*******************

vielleicht damits net rostet???? ouuuuuu Mann


Dem ist nichts hinzuzufügen Außerdem sehe ich noch einen Unterschied zwischen Patina, die auch gepflegte Motorräder bekommen, und vergammeln lassen oder mit irgendeiner Rostschutzpampe drüber rollen

Gruß
Robert

Bushy Offline




Beiträge: 495

25.05.2011 15:37
#14 RE: Patina am Motorrad Antworten

Ja, das mit der Patina kann ich vollkommen nachvollziehen.
Ich will euch eine Geschichte erzählen.

Meine Triumph T120R, Baujahr 1965 hatte ich im zarten alter von 22 gekauft. (Ich bin Jahrgang 1961)

Das Mopped lebte mit mir. Wir waren Tag und Nacht, Sommer und Winter zusammen. Natürlich gab es auch immer was zu schrauben, Sturzschäden zu richten und es sind auch, Mangels Geld, einige optische Verschlimmbesserungen eingeflossen.

Bei uns können Motorräder, welche 30 Jahre alt so wie original und gepflegt sind als Veteranenfahrzeuge zugelassen werden. Daher entschloss ich mich im Jahre 1995 mein Baby einer Komplettrestauration zu unterziehen.
Die Bonnie wurde bis auf die letzte Schraube zerlegt und neu aufgebaut. Inklusiv einer kompletter Neulackierung von Rahmen, Tank etc. Der Motor wurde komplett revidiert. Neue gelagert, neue Zylinder und Kolben (Ich hatte schon das dritte Übermass) neue Kabelstränge, eben das ganze Programm.
Nach einem Jahr vielen Stunden und ein paar Tausend CHF sah die Lady wieder aus wie damals 1965, frisch vom Händler.

Und jetzt kommt’s. Sie hatte leider ihre Identität verloren!

Jetzt, nach 15 Jahren fahren, hegen und pflegen hat sie wieder eine schöne gepflegte Patina. Sie hat ihren Charakter wieder bekommen und war die ganzen Jahre noch nie so schön und zuverlässig wie heute

Falcone Offline




Beiträge: 111.944

25.05.2011 15:53
#15 RE: Patina am Motorrad Antworten

Zitat
Und jetzt kommt’s. Sie hatte leider ihre Identität verloren!



Du bringst es auf den Punkt.

Und deswegen wird meine alte Falcone, die ich seit 75 besitze, auch nicht restauriert.
Obwohl Patina in ihrem Fall halt schon sehr schmeichelhaft ist.
Aber nur so ist es meine!

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz