Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 4.481 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ulf Offline




Beiträge: 13.024

28.03.2011 08:20
Gangsensor brücken Antworten

Moin auch

Ich möchte auf dem Prüfstand mal messen, was in den unteren Gängen passiert, wenn ich der CDI vorgaukle, daß permanent der 5te Gang drin ist.
Weiß einer, welche Kabel ich brücken muß?

Grüße
Ulf

Falcone Online




Beiträge: 109.520

28.03.2011 08:54
#2 RE: Gangsensor brücken Antworten

Also, der kleine Pin ist der Leerlauf, siehe Foto:
Gangsensor
Das ist das grüne Kabel.
Das blaue Kabel ist für den ersten Gang,
das blaurote Kabel ist für den 2. Gang und
das gelbgrüne Kabel ist für den 3. Gang

Von der Schaltwelle läuft ein federbelasteter Kontakt über diese Pins. Sie werden also auf Masse geschaltet.

Ich gehe jetzt mal davon aus, das jeweils zum 1., 2. und 3. Gang ein Signal derart gesendet wird, dass jeweils ein Schaltkreis in der Zündbox in diesen Gängen auf Masse geschaltet wird.
Im 4. und 5. Gang wird nix auf Masse geschaltet, insofern müsste die Zündbox immer dann "glauben", dass der 4. oder 5 Gang drin ist, wenn nix auf Masse geschaltet ist. Klemmst du also den Gangsensor komplett ab, "glaubt" die Zündbox an den 4. oder 5. Gang. Hoffentlich. Bei Glaubenden weiß man ja nie

Probiers halt mal.

Grüße
Falcone

Ulf Offline




Beiträge: 13.024

28.03.2011 09:04
#3 RE: Gangsensor brücken Antworten

Moin Falcone

Danke schonmal
Theoretisch habe ich zwei Überlegungen.
Entweder ist die Frühzündung in den unteren Gängen höher als in den oberen beiden, um die Klopfneigung zu reduzieren.
Oder in den unteren Gängen ist die Kurve gedrosselt, um die Gräuschmessung zu bestehen.

Fürs Prüfen sollte dann das einfache Abziehen reichen.
Wenns was bringt, werde ich die entsprechenden Kabel brücken, damit die Leerlaufanzeige funktioniert.
Und selbstverständlich Bescheid sagen.

Grüße
Ulf

Serpel Offline




Beiträge: 45.213

28.03.2011 11:16
#4 RE: Gangsensor brücken Antworten

Zitat von Ulf
Entweder ist die Frühzündung in den unteren Gängen höher als in den oberen beiden, um die Klopfneigung zu reduzieren.
Oder in den unteren Gängen ist die Kurve gedrosselt, um die Gräuschmessung zu bestehen.

Moin Ulf,

im MOTORRAD-Test von 1999 (den ich schon öfter Mal im Forum zitiert habe) heißt es:

Obendrein wandert jener (Anm. der Zündzeitpunkt) kurzfristig in Richtung spät, wenn in den ersten drei Gängen beschleunigt wird.

Gruß
Serpel

Stefan F. Offline




Beiträge: 145

28.03.2011 11:25
#5 RE: Gangsensor brücken Antworten

Hi Ulf,

ich bin zwar noch neu hier und beim Gangsensor noch nicht so im Thema, hätte aber trotzdem einen Tip:

Bilde doch die "Gänge" in Form eines Drehschalters nach, der die Kontakte der Gänge 1-3, je nach Schalterstellung, auf Masse schaltet.
So kannst Du auf dem Prüfstand die einzelnen Zündkurven nacheinander durchfahren.

Gruß

Stefan

Ulf Offline




Beiträge: 13.024

28.03.2011 20:56
#6 RE: Gangsensor brücken Antworten

Moin auch

ich wollte es mir heute mal einfach machen und habe sie im dritten Gang gemessen. Danach wollte ich mit gleichen Parametern einen zweiten Lauf fahren und als faule Sau einfach nur den Stecker trennen.
Schwupp, war der Motor aus.

Bei Gelegenheit gehe ich da nochmal in Ruhe bei
Dann picke ich das Kabel für den dritten Gang an, lege es permanent auf Masse und fahr den Lauf im fünften Gang

Grüße
Ulf

w-paolo Online




Beiträge: 25.123

28.03.2011 21:51
#7 RE: Gangsensor brücken Antworten

Zitat
...und fahr den Lauf



Ja was, Du fährst einen Lauf ???

Paul,
der wo höxtenz mal auf der Fähre läuft.
Dann is aber auch Schicht, nä ?!

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.416

28.03.2011 22:08
#8 RE: Gangsensor brücken Antworten

Der Gangsensor,
Ja das interessiert mich auch mal.Ich denke auch,das es eine Klamotte für die Zulassungshürde ist.
Bin mal gespannt,was es bringt.

Falcone Online




Beiträge: 109.520

29.03.2011 07:53
#9 RE: Gangsensor brücken Antworten

Das erklärt natürlich Pewes Probleme mit dem Gangsensor, wie in der Datenbank beschrieben.
Die Zündbox ist demnach tuningresistent

Grüße
Falcone

Stefan F. Offline




Beiträge: 145

29.03.2011 08:57
#10 RE: Gangsensor brücken Antworten

Hi Ulf,

kann es sein, dass Kawa die einzelnen Kontakte im Gangsensor z.B. mit hochohmigen Widerständen miteinander verbunden hat?
So kann man eine Manipulation durch Abziehen des Steckers erkennen.
Einfach mal die Kontakte gegeneinander messen...

Gruß

Stefan

Falcone Online




Beiträge: 109.520

29.03.2011 09:03
#11 RE: Gangsensor brücken Antworten

Nein, Pewe hat so einen Sensor schon mal zerlegt. Die Kontakte werden einfach auf Masse geschaltet - siehe oben.

Grüße
Falcone

Kupferwurm Offline




Beiträge: 3.900

29.03.2011 09:33
#12 RE: Gangsensor brücken Antworten

Zitat
Pewe hat so einen Sensor schon mal zerlegt.




Und die Welt der Technik, wie sie wirklich ist.



G.W.

Stefan F. Offline




Beiträge: 145

29.03.2011 13:25
#13 RE: Gangsensor brücken Antworten

wie sollte das Steuergerät dann merken, dass Ulf den Stecker abzieht?

Gruß

Stefan

Falcone Online




Beiträge: 109.520

29.03.2011 14:55
#14 RE: Gangsensor brücken Antworten

Weil die Masse am Kontakt des dritten Ganges fehlt.

Grüße
Falcone

Stefan F. Offline




Beiträge: 145

30.03.2011 10:13
#15 RE: Gangsensor brücken Antworten

...aber im 4. und 5. Gang hat's dann doch auch keine Masse!?

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz