Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 5.422 mal aufgerufen
 Reiseberichte / Motorradgeschichten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Falcone Offline




Beiträge: 112.374

25.02.2011 17:43
#31 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Hast mal wieder recht, Serpel - hab´s gerade mal ergoogelt, woll.

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 34.492

25.02.2011 18:04
#32 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Da hatte ich auch gar keine Erinnerung dran, und deshalb beim Falcone abgeschrieben.

Die Kioskbetreiberin in San Bernadino ist übrigens eine richtig nette.

Kerzengesicht13 Offline




Beiträge: 2.620

26.02.2011 08:17
#33 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Zitat von Falcone
Hast mal wieder recht, Serpel - hab´s gerade mal ergoogelt, woll.


Oh, man übt schon fürs nächste Treffen.

Sehr schöner Bericht, ich freu mich auf die nächsten Touren. Es gibt auch Navis, die können die wirklich gefahrene Route aufzeichnen. (ab 70€)

Zweitaktöl ist dicker als Blut

piko Offline




Beiträge: 16.462

26.02.2011 11:07
#34 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Dejavu?! Warum kenne ich die meisten Bilder dieses Reiseberichtes schon?

piko, verwundert

warum einfach wenn's kompliziert geht

Falcone Offline




Beiträge: 112.374

26.02.2011 11:09
#35 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Ei, weil fast die Hälfte davon von Norbert sind - und der hatte schon mal welche nach der Fahrt eingestellt.
Meine kannst du hingegen noch nicht kennen.

Grüße
Falcone

ziro Offline



Beiträge: 6.705

26.02.2011 11:58
#36 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Ich hatte für einen ganz ganz kurzen Moment, einen Geistesblitz, wenn das bei mir überhaupt möglich ist, der mir andeutete, so eine Tour mit Euch, auch mal gerne mitfahren zu wollen. Zumal die Tour mit Hobby damals auch MEGA-Spaß gemacht hatte.
Aber dann, hatte ich gleich wieder die Ernüchterung von zwei Stürzen auf einer so kurzen Tour vor Augen, dass ich mir das gleich wieder abgeschminkt habe. Mit so unerfahrenen Motorradfahrern auf Tour zu gehen, da sind zerkratzte Moppeds und Knochenbrüche, ja nur eine Frage der Zeit.

Sehr schöner Bericht, tolle Fotos. Weckt Fernweh!!!

3-Rad Offline



Beiträge: 34.492

26.02.2011 12:27
#37 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Genau. Mit uns zu fahren wäre sicher viel zu gefährlich für dich.

Mir ist auch schon aufgefallen, das du noch nie bei einer Tour dabei warst.

Und ich dachte schon, es liegt an der Gruppendynamik, die unter Crossfahrern so gefürchtet zu sein scheint.

Falcone Offline




Beiträge: 112.374

26.02.2011 12:32
#38 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Zitat
da sind zerkratzte Moppeds und Knochenbrüche, ja nur eine Frage der Zeit.



Ja, wir schenken uns nichts. Wir geben alles. Ohne Rücksicht auf Flachlandtiroler aus der Heide

Grüße
Falcone

ziro Offline



Beiträge: 6.705

26.02.2011 12:39
#39 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Was sagt uns das. Auch in einer Gruppe, sollte man immer allein unterwegs sein.

Hobby Offline




Beiträge: 41.711

26.02.2011 12:40
#40 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Zitat
Auch in einer Gruppe, sollte man immer allein unterwegs sein.



sehr guter Satz !!

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

3-Rad Offline



Beiträge: 34.492

26.02.2011 12:40
#41 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Da ist was dran.

Falcone Offline




Beiträge: 112.374

26.02.2011 12:44
#42 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Jepp!

dafür darfst du das nächste mal vorne fahren

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 41.711

26.02.2011 12:46
#43 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

nur wenn jeder dann so fährt als wenn er alleine auf Tour gehen würde
besteht nach ca. 10-15km keine Gruppe mehr...

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

3-Rad Offline



Beiträge: 34.492

26.02.2011 12:50
#44 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Deshalb möchte der falcone ja, das du vorne fährst.

ziro Offline



Beiträge: 6.705

26.02.2011 12:53
#45 RE: Falcones Reisen: Mit Norbert durch die Alpen (2010) Antworten

Aber mal ehrlich. Die Gefahr beim Gruppe fahren ist ja wirklich, dass man sich auf seine guten Freunde einfach verläßt. Man wird ein bissl träger beim fahren. Das kennt bestimmt jeder.

Euer 1. Beispiel trifft es auf den Punkt. Der erste denkt sich, ich warte, damit der 2. auch noch hinterherkommt. Der 2. denkt, ui...jetzt aber mal ordentlich Gas, damit ich auch noch hinterher komme. Und schon ist es passiert. Das kann jedem extrem schnell passieren. Da hilft nur Abstand und volle Wachsamkeit. Was oftmals in der Gruppe nicht praktiziert wird. Auch von mir nicht...
Aus dem Grunde, fahre ich z.B. zu 99 % sehr gerne hinten. Da weiß ich, das keiner mehr von hinten einschlagen kann.

Hat aber auch nicht nur Vorteile. Auf unserer kurzen Rhön-Reise, vom Falcone zum Bruno, hatte ich Vergiftungserscheinungen durch Jürgens 2-taktenden Bollerofen. Ich sah ungefähr so aus:
Da lies die Konzentration auch extrem nach. Als die LKW-Ladung Rollsplitt damals plötzlich in der Kurve lag, als wäre sie vom Himmel gefallen, bin ich auch ganz schön ins rudern gekommen.

Wie schnell so ein Unfall passieren kann, habe ich damals in Neuseeland mit dem Reiserad erlebt. Mein bester Freund Thorsten fuhr 7-8 Meter mit dem vollgepackten Rad vor mir. Auf der rechten Seite waren die plötzlich am Schafe scheren. Wir schauten beide 90° nach rechts und unterhielten uns darüber. Thorsten kam auf die Super-Idee, dabei anzuhalten, ohne es mir zu signalisieren. Mit einem Mal stand der vor mir, und ich war noch am normalen fahren. Bremsen ging überhaupt nicht mehr, nur noch ein Rettungsschlenker in letzter Sekunde, mit Haaresbreite an ihm vorbei. Ich weiß bis heute nicht, warum ich dabei nicht auf die Schnauze gefallen bin. Jedenfalls gab es keinen Zusammenstoß. Ansonsten wäre sicher eine Menge kaputt gewesen. Auf jeden Fall hat sich das bei mir echt eingebrannt. Beim Mopped fahren genauso.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz