Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 3.971 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

07.01.2009 09:07
#31 RE: Adolf Merckle tot Antworten
In Antwort auf:
Aus seinem Kontext heraus, konnte er nicht anders handeln.

Das ist ein Punkt, der häufig übersehen oder unterschätzt wird.
In Antwort auf:
Allen Menschen geht es so.

Mal in engeren, mal aber auch in weiteren Grenzen.
So oder so trägt man Verantwortung für das was man tut.

WBiker Offline




Beiträge: 1.636

07.01.2009 09:22
#32 RE: Adolf Merckle tot Antworten

In Antwort auf:
Der hatte doch Kinder, unterstellst du jetzt, daß der so dämlich war und über 70 Jahre nicht bemerkt hat, daß die Handlungen eines Menschen für andere auch Folgen nach sich ziehen? Das man damit auch Verantwortung hat, der muß seine Brut doch auch groß gekriegt haben und selbst wenn die Erziehung da vielleicht danebengegangen wäre, dann sollte er doch gemerkt haben, daß poppen Blagen machen kann.
Nee, wenn einer so ein Imperium aufgebaut hat, dann ist der entweder sehr fähig oder er ging über Leichen.
Im ersten Fall wäre der Suizid doch eigentlich überfüssig, oder?


Ich erwähnte am Anfang die Eltern meines besten Freundes, die 3 Kinder (13,17,22) hinterließen und auch meinen Chef mit Frau und Sohn. Alle drei hängten sich daheim auf und wurden dort von den Kindern bzw. Angehörigen gefunden. Was meinst Du wohl wie das für die war?

Brauchen wir nicht drüber zu reden.

Wenn man mit dem EGO identifiziert ist, herrschen Bewertung, Verurteilung, Vorverurteilung, Schuldzuweisung, Verwurf usw. vor.

Überschreitet man dieses, rücken an diese Stelle, wahres Verständnis, Mitgefühl für alle Menschen, Vergebung, bedingungslose Liebe und Demut.

Aber das darf man nicht erwarten von anderen.

Denn es erfordert viel "Arbeit" zu erkennen und es selbst zu leben. Zu jeder Zeit an jedem Ort.


Gruß,

Chris


"Ich weiß, dass ich nicht weiß."



Turtle Offline




Beiträge: 15.069

07.01.2009 09:22
#33 RE: Adolf Merckle tot Antworten
In Antwort auf:
Das ist ein Punkt, der häufig übersehen oder unterschätzt wird

Na, dann bräuchten wir doch keine Gerichte mehr, jeder der sich schuldig fühlt schmeist sich einfach vorn Zug.
Der hätte doch einfach zu dem stehen können was er gemacht hat, wie andere auch. Folter gibts hier doch nicht mehr, und sich selbst sofort die Todesstrafe zu geben ..., spart natürlich Steuergelder,...
Da bekommt man schon in der Fahrschule beigebracht, Fahrerflucht geht nicht und was macht der, beschädigt nen Zug und haut einfach ab. Und sowas lässt man Konzerne leiten, ts,ts,ts.

Werner
Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.

kawaman Offline



Beiträge: 2.269

07.01.2009 09:24
#34  Antworten


individualist sein - auch tagsüber

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

07.01.2009 09:30
#35 RE: Adolf Merckle tot Antworten
In Antwort auf:
Na, dann bräuchten wir doch keine Gerichte mehr, jeder der sich schuldig fühlt schmeist sich einfach vorn Zug.

Lies meinen Beitrag noch mal ganz, er ist ja nicht so lang.
Ursachen und Beweggründe sind die eine Seite, Verantwortung die andere.
Ein Mord kann psychologisch als zwingende Konsequenz aus einer Verkettung bestimmter Umstände erklärt werden, es bleibt aber ein nicht entschuldbarer Mord.
Was ich meinte sind die Dinge, die bei der moralischen Bewertung übersehen werden, d.h. beispielsweise,
ob jemand aus niederen Motiven gehandelt hat oder quasi "logisch" aus seinem Kontext heraus.

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

07.01.2009 09:32
#36 RE: Adolf Merckle tot Antworten
In Antwort auf:
stimmt mich doch bedenklich
wer hat die 100.000 arbeitsplätze dieses imperiums aufgebaut und vielen menschen viele jahre eine arbeitsstelle geschaffen ?




Das war doch nur die Familienmilliarde
In Antwort auf:
Auf seiner Unternehmensgruppe lasteten etwa 16 Milliarden Euro Schulden.

macht durch 100.000 geteilt 160.000€ je Arbeitsplatz.

So kann ich auch Arbeitsplätze machen, Gib mir 160.000€ und arbeite für mich, dann zahle ich dir auch ein Gehalt.
Natürlich auf billigen Auslandsniveau, so wie er. Sagen wir mal 1200 brutto?
Das mein Lieber war keine Heldentat!

Werner
Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

07.01.2009 09:34
#37 RE: Adolf Merckle tot Antworten

In Antwort auf:
Lies meinen Beitrag noch mal ganz, er ist ja nicht so lang.


Du bitte auch, und dann sehe die
und denk an Volker Pispers.

Werner
Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

07.01.2009 09:36
#38 RE: Adolf Merckle tot Antworten
Sorry, aber hinter dem Satz, um den es mir ging, standen und .

Immer diese Smilie-Tücken...

Kaimann Offline



Beiträge: 4.882

07.01.2009 09:38
#39 RE: Adolf Merckle tot Antworten
Na ja, er hat ja die Arbeitsplätze nicht wirklich geschaffen, oder? Er hat sich doch nur selber in den Besitz der Produktionsmittel und damit in den Nutznieß dieser Arbeitsplätze gebracht.
Und die wird es ohne ihn auch geben.

So denke ich nicht, daß der Herr verarmt gestorben wäre, so dumm ist keiner, der mit Firmen spielt.

Ich sehe hier eher ein menschliches Problem oder eine menschliche Tragödie:

Ein über ´Jahrzehnte erfolgreicher Unternehmer steht vor dem Verlust seines Imperiums, seiner Macht und seines Lebenswerkes. Andere zerschlagen nun sein Reich, entmachten ihn, schieben ihn in die Bedeutungslosigkeit ab.
Er weiß, daß er einen Fehler gemacht hat, hat vielleicht auch Lösungsideen, wird aber nun aber an der Durchführung seiner Strategien gehindert.
Jahrelang hat man dem Mäzen der Region dankbar unterwürfig zugejubelt, nun treten ihm die gleichen Leute hämisch jauchzend in den Ars.ch.

Damit fertig zu werden scheint mit schwerwiegender als der Verlust von ein paar imaginären Kontozahlen.

(Borgward läßt grüßen, zum Teil auch Leo Kirch)

MfG

Kaimann
3-Rad Offline



Beiträge: 34.593

07.01.2009 09:39
#40 RE: Adolf Merckle tot Antworten

Wie praktisch, jeden Unternehmer als Verbrecher zu bezeichnen.
Ist ja auch so schön einfach.
Unternehmer gehen immer Risiken ein. Das gehört zum selbstständig sein dazu.
Funktioniert es, wird er hochgelobt. Klappt es nicht, wünscht man ihm die Pest an den Hals.
Nachher ist man immer schlauer. Vor allem diejenigen, die ihr wissen ausschließlich aus der Bildzeitung beziehen.


Was ist den mit all den Arbeitsplätzen, die er in 40 Jahren geschaffen hat?
Aber das ist ja selbstverständlich.

Wer lamentiert eigentlich mal über die vielen hunderttausend Arbeitnehmer, die einfach auf Kosten ihrer Kollegen und Chefs in den Tag rein trödeln und sich anschließend in Foren auch noch damit brüsten.

Das sind dann auch meist die, die als erste den Stein in die Hand nehmen, um wieder mal eine arme Sau durchs Dorf zu treiben.
Jeder von den Leuten, die da so rumschreien, hätten das natürlich alles besser gemacht.

Armes Deutschland.

Gruß Norbert

-------------------------------------------------
Man kann sich über alles aufregen, aber man ist nicht dazu verpflichtet.

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

07.01.2009 09:42
#41 RE: Adolf Merckle tot Antworten

In Antwort auf:
wer hat die 100.000 arbeitsplätze dieses imperiums aufgebaut und vielen menschen viele jahre eine arbeitsstelle geschaffen ?

Moin,

diesen Aspekt möchte ich auch gerne mal etwas besser beleuchtet wissen.

Manager dieser Art stehen häufig einfach in Knotenpunkten von Entscheidungsprozessen, die von ihnen selbst gar nicht verursacht wurden. Der Tagesablauf solcher Leute ist alles andere, als frei gewählt und im Einklang mit sich selbst und der Natur durchdacht. Sie werden gehetzt, lassen sich aber auch hetzen. Vorbild sind Luststeigerung, Macht und Geld.

Häufig ist der Frust riesig, wird aber durch das ständige Vorsagen "Du bist der Beste" unterdrückt. Das direkte Umfeld partizipiert so sehr vom Erfolg dieser Leute, daß ihnen der Ausstieg auch gar nicht möglich ist. Der große Dienstwagen ist langweilig, die Urlaubsreise nervig, die Zigarre stinkt und der Sekt schmeckt säuerlich - scheißegal, das ist jetzt ein gutes Leben. Sagen doch schließlich alle ständig, steht doch überall geschrieben.

Der Freitod ist da häufig die einzige, scheinbar echte Entscheidung. Leider fügt sie sich aber doch nur in die Reihe der Vorgegebenheiten. Und das der arme Lokführer, der den Begriff Verantwortung täglich lebt und stolz darauf ist, in diese Kette miteinbezogen wird, ist geradezu typisch: er verdient einfach nicht genug Gehalt, um als wichtig angesehen zu werden.

- - - -

Es gibt sie auch, die echten Unternehmergrößen. Die bringen aber ihre Persönlichkeit schon vorher mit und wissen, was sie tun. Solche Leute springen auch nicht vor den Zug.


Gruß

Wännä

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

07.01.2009 09:43
#42 RE: Adolf Merckle tot Antworten

In Antwort auf:
. . . . die einfach auf Kosten ihrer Kollegen und Chefs in den Tag rein trödeln und sich anschließend in Foren auch noch damit brüsten.

Wieso?

das ist doch cooool


Gruß

Wännä

(brüst, brüst)



pelegrino Offline




Beiträge: 51.381

07.01.2009 09:44
#43 RE: Adolf Merckle tot Antworten

Als ich das gestern Abend im Radio gehört hatte, fiel mir auch als erstes die Frage ein: warum und warum auf die Art? Der hätte doch bestimmt nicht in Zukunft unter 'ner Brücke schlafen müssen, und seine Familie kommt bestimmt auch ohne Essen in 'ner öffentlichen Suppenküche aus.

Aber es ist so, wie Chris es beschreibt und auch andere begriffen haben: ein Suizid ist nur der letzte, allgemein (wie auch immer) beachtete Schritt, und man weiß nicht, wie es im Bewußtsein des Betreffenden wirklich aussah. Ist auch müßig, danach ...

Nur die Art - die ist schon sehr unangenehm. Für den Lokführer, für die Feuerwehrleute und für alle anderen Augen(und Nasen-/Ohren-)zeugen .

.


"Dumme Fragen stellen kann jeder. Aber auf ernst gemeinte Fragen dumme Antworten geben, dazu gehört schon ein gewisses Können."

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

07.01.2009 09:46
#44 RE: Adolf Merckle tot Antworten

In Antwort auf:
Borgward läßt grüßen

Der ist nicht vor den Zug gesprungen, oder. Und soweit ich gehört habe war nach der Insolvenzverteilung sogar noch Knete übrig. Das war eher ein Ausboten des Mannes....

Werner
Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

07.01.2009 09:48
#45 RE: Adolf Merckle tot Antworten
In Antwort auf:
[...] Jahrelang hat man dem Mäzen der Region dankbar unterwürfig zugejubelt, nun treten ihm die gleichen Leute hämisch jauchzend in den Arsch. [...]

Gute Analyse. Es tragen immer mehrere dazu bei, was aus so einem Merckle wird.
Dadurch wird er mir nicht sympathischer, aber die Infos über ihn, die man als Außenstehender kriegen kann,
teilweise auch noch widersprüchlich, erlauben mir nicht, ihn nur als Kapitalistenschwein zu verdammen.
Als Wohltäter kann ich ihn allerdings auch nicht sehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz