Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 6.410 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Kaimann Offline



Beiträge: 4.882

17.11.2008 10:41
#46 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Zitat von Falcone

Edit sagt gerade: Der kann gar nicht anders, der hat ja keine Scheckkarte



Ha,ha, haarige Zähnchen, die Guteste?!

Mit Grüßen aus dem Hinterwald

Kaimann

Teddyboy Offline




Beiträge: 3.697

17.11.2008 10:47
#47 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Zitat von Kaimann
Zitat von Teddyboy
@kaiman: der Beitrag von dir zum Audi S8 respektive anderen luxusNeuzeitkarossen war ironisch gemeint?! Du hast/hattest doch nicht wirklich so\'n Ding besessen?


Keine Ironie. Ich wollte halt auch mal was Schnelles haben. So habe ich den Audi wie auch später Z oder den GTR als Firmenwagen angeschafft.
...
MfG
Kaimann


na dann scheints dir und deiner Firma ja ganz gut zu gehen. Ich denke viele werden da deutlich tiefer ansetzen müssen.
Kann deine kommerziellen Absichten durchaus nachvollziehen.

A Kabinarolla für 18.500€??? hahaa...sind die Käufer dermaßen reich das sie durch ihre "Scheißdrauf"-Einstellung zu Geld den Markt dermaßen kaputtmachen???

Ich beobachte das schon länger mit Argwohn; ich als Otto-normal BENUTZER solcher alten Geräte schau dann nur ins Ofenrohr bei solch utopyschen Summen!
Kein Spaß mehr



every rider a mechanic

http://www.myspace.com/teddyboy1956

pelegrino Offline




Beiträge: 51.326

17.11.2008 10:53
#48 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Zum Audi A8 fällt mir als Erstes ein, das mein (mittlerweile leider verstorbener Schwager ) den seinen eines morgens leider nicht mehr vorfand, als er ins Büro fahren wollte . Geklaut, vor der Haustür - trotz Wegfahrsperre und Alarmanlage ... tauchte Wochen später wieder auf, als man den Fahrer in Dänemark auf dem Weg nach Littauen, Lettland oder Estland oder so verhaftete.

.


"Politik ist die Kunst des Machbaren"

angebl. von Giovanni Agnelli

The oW Offline



Beiträge: 2.320

17.11.2008 11:05
#49 RE: deutsche autoindustrie Antworten

In Antwort auf:
Gerade gestern eine Statistik gelesen, nach der zwei drittel aller Neuwagen von Firmen gekauft werden


Wahrscheinlich mit entsprechenden Flottenrabatten. Da verdienen die Autobauer bestimmt nicht mehr viel dran.




.

kawaman Offline



Beiträge: 2.269

17.11.2008 11:19
#50  Antworten


individualist sein - auch tagsüber

Kaimann Offline



Beiträge: 4.882

17.11.2008 12:01
#51 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Zitat von kawaman

nun reagiert die deutsche bundesregierung mit hirnrissigen kwz-steuer geschenken auf neuwagen
beim kauf eines cayenne oder touareg kann man nun im ersten jahr richtig geld sparen
dafür werden steuergelder verbrannt


Zu den hier Begünstigten werde ich auch gehören. Und das ist auch gut so.
Denn schließlich gebe ich viel Geld für einen Neuwagen aus. Mit welchem Recht soll denn nur der Käufer eines Sparautos begünstigt werden und der Käufer eines großen Wagens nicht?

Letztlich geben beide Geld in die Wirtschaft, der eine mehr, der andere weniger. Die Argumentation gegen die Steuerbegünstigung großer Wagen fällt in D schon wieder auf den fruchtbaren Boden einer Neiddebatte (wobei ich ausdrücklich nicht die Beiträge hier meine !).

Man stelle sich nur einmal vor, alle Besteller von Autos größer Dacia Logan zögen nun enttäuscht ihre Bestellung zurück. Dann sähe die gute Industrie richtig alt aus und statt gehäßiger Schadenfreude über die Besteuerung der Dickschiffe gäbe es gleich ein paar Arbeitslose mehr.

Wenn, dann für alle !

Ob die Steuererleichterung aber was bringt, das steht auf einem ganz anderen Blatt !


MfG

Kaimann

piko Offline




Beiträge: 16.462

17.11.2008 12:08
#52 RE: deutsche autoindustrie Antworten
In Antwort auf:
mit lächerlichen steuer-bonbons wird nun versucht diesen trend weiter zu dehnen und zu strecken...
diese gelder wären sinnvoller - ab sofort - in forschung für das automobil der zukunft investiert
auf diese weise geht weiterhin wertvolle zeit verloren...

Genau! Und da Opel kaum mit wachsenden Verkäufen rechnen kann, weil im Oberklassensegment nicht/kaum vertreten -wo sich der Steuerbonus erst auszahlt- ruft man jetzt nach "Direkthilfe" ... wovor ein gewisser Herr Gerke ernsthaft warnt ... http://www.mdr.de/nachrichten/5920906.html
Aber natürlich wird man, um die Arbeitsplätze zu erhalten, bürgen oder/und zahlen ...
... die anderen Automobilhersteller sind derzeit bestimmt schon dabei sich armzurechnen ...

piko

warum einfach wenns auch kompliziert geht

Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.933

17.11.2008 12:14
#53 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Mir stellt sich gerade die Frage, ob MZ diese Art von "Zuwendung" nicht eher verdient hätte.......

piko Offline




Beiträge: 16.462

17.11.2008 12:19
#54 RE: deutsche autoindustrie Antworten

In Antwort auf:
ob MZ diese Art von "Zuwendung" nicht eher verdient hätte

Das mit Sicherheit - aber der Zug ist wohl schon abgefahren?!
Außerdem mittlerweile zuwenig bedrohte Arbeitsplätze und ohnehin keine Lobby im Hintergrund - eher das Gegenteil.

piko

warum einfach wenns auch kompliziert geht

Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.933

17.11.2008 12:23
#55 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Weiss ich doch - alle Schweine sind gleich






und manche sind gleicher

Soulie Online




Beiträge: 29.466

17.11.2008 12:33
#56 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Die deutschen Autobonzen sind halt davon überzeugt, dass man mit kleinen Autos kein Geld verdienen kann.
Deshalb überlässt man dieses Feld schon seit langem anderen Firmen. Früher Italien und Frankreich, heute
Japan bzw. Fernost. Und wer kauft noch neue deutsche Autos? Firmen und prestigebewusste Staatsbürger.
Wer nur mit seiner Dose von A nach B fahren will, der holt sich was gebrauchtes oder'n Logan.
Aber sooo doll verkauft der sich hier nun auch nicht ...

Ganz so falsch finde ich den Kauf eines Neuwagens übrigens nicht.
Vorausgesetzt, die Kohle ist da und der Preis stimmt.
Reimporte können da schon manchmal ganz interessant sein ...

Grüße
Soulie

pelegrino Offline




Beiträge: 51.326

17.11.2008 13:07
#57 RE: deutsche autoindustrie Antworten

Na, wo wir doch soviel Geld gespart haben, als man das Ende der Steinkohle-Subventionierung beschlossen hat, wird doch noch was für die armen, völlig unverschuldet in Not geratene Autoindustrie übrig sein - oder? Wo doch seinerzeit das Opelwerk extra in Bochum errichtet wurde, um den Kumpeln beim absehbaren Strukturwandel eine neue Perspektive zu bieten ...

.


"Politik ist die Kunst des Machbaren"

angebl. von Giovanni Agnelli

kawaman Offline



Beiträge: 2.269

17.11.2008 13:16
#58  Antworten


individualist sein - auch tagsüber

bügler Offline



Beiträge: 1.286

17.11.2008 13:19
#59 RE: deutsche autoindustrie Antworten

In Antwort auf:
oder'n Logan.
Aber sooo doll verkauft der sich hier nun auch nicht ...

Irrtum !!!! Wir haben auch schon einen
Ist bald der meistverkaufte Renault




LEV - Z 10

The oW Offline



Beiträge: 2.320

17.11.2008 13:25
#60 RE: deutsche autoindustrie Antworten

In Antwort auf:
Irrtum !!!! Wir haben auch schon einen


Etwa den Kombi? Komm erzähl mal was über den. So einen Exoten fährt nicht jeder.




.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz