Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 3.262 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Falcone Offline




Beiträge: 109.525

17.10.2008 13:30
#31 RE: Revolution bei BMW Antworten

Sorry, aber der BMW-Schalter ist ergonomischer Schwachsinn.
Es ist viel einfacher zu begreifen und intuitiv zu bedienen, wenn die Funktion "an" und "aus" in einem Schalter liegt.
Es ist gar nichts dagegen einzuwenden, wenn der rechte Blinker rechts und der linke Blinker links betätigt wird, wie bei Harley. Das funktioniert prima und und ist echt amerikanisch simpel. Draufdappen und es funzt. An oder aus - egal.
Bei BMW aber muss man links anschalten durch drucken nach vorn und rechts ausschalten durch drücken noch oben, dazu noch in einer anderen Ebene. Dazu kommt, dass man den Blinker meist dann nach dem abbiegen ausschaltet, wenn man gerade Gas gibt. Die Hand will sich also gerade um den Griff schließen und diesen nach hinten drehen, da muss man den Daumenballen wieder lösen und gegenläufig nach oben drücken. Beobachte mal eine BMW nach einer Kreuzung. Nun weißt du, warum die immer so ruckeln. Dem Fahrer ist es wahrscheinlich schon in Fleich und Blut übergegangen und er merkt es gar nicht mehr. Aber der Hinterherfahrende hat seinen Spaß ...
Böse Zungen behaupten ja, dass im BMW-Werk das Licht angeschaltet wird, indem man einen großen runden Knopf hinter der Türe drückt und zum Ausschalten in den Keller gehen muss, um dort einen Hebel umzulegen.

Die BMW-Blinkerschalter sind jedenfalls durch nichts plausibel zu begründen.

Es gibt halt ideale Lösungen - auch wenn ich zähneknirschend zugeben muss, dass sie von Japanern (Yamaha) stammen.

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

18.10.2008 07:08
#32 RE: Revolution bei BMW Antworten

Bin einmal so eine BMW gefahren (Probefahrt, schwacher Moment). Ist schon Lustig. Nachdem ich an einigen abzweigungen die versammelten Dosen hinter mir verwirrt hatte, bin ich dazu übergegangen, vor dem Abbiegen Handsignale zu geben.
Ich bin schon zu doof für die neumodernischen "Zur Seite schieben für Blinker an und draufdrücken für Blinker aus"-Schalter. Ein Schalter, simple Mechanik, drei Kabels drangelötet, fertig.
Bin der Meinung, dass ein simples, funktionierendes System, das keine nennenswerten Schwächen aufweist, nicht durch ein komplexeres, weniger intuitiv zu bedienendes Sytem ersetzt werden muss.

-Hier Signatur einfügen-

Serpel Offline




Beiträge: 45.216

18.10.2008 08:39
#33 RE: Revolution bei BMW Antworten
Also langsam bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob das nicht doch vielleicht ernst gemeint sein könnte, was da über den (genialen ) BMW Dreipunktblinker zusammengebrünzelt wird.

Leute - wie macht ihr das mit Kupplung und Bremse? Oder mit Schaltung und Bremse? Oder mit Bremse und Bremse? Und wo gebt ihr Gas? Hat das jemals schon Konfusion gegeben deswegen?

Nein! Seht ihr - das ist alles nur eine Frage der Gewöhnung und der Gewohnheit. Ich muss mir beim Blinken nämlich auch nicht überlegen, welche Taste denn nun gedrückt werden muss, das geht alles unbewusst und fehlerfrei - auch beim Ausschalten. Der Unterschied ist nur: beim BMW Dreipunkt-Arrangement funktioniert das mit minimalen Bewegungen - da muss kein Handballen extra vom Lenker genommen werden, es genügen winzigste Impulse.

Wenn es dabei "ruckelt", dann wohl eher wegen der längs eingebauten Antriebseinheit, gell ...

Gruß
Serpel
Linus Offline




Beiträge: 2.972

18.10.2008 09:06
#34  Antworten

Hobby Offline




Beiträge: 40.546

18.10.2008 09:29
#35 RE: Revolution bei BMW Antworten

In Antwort auf:
das geht alles unbewusst und fehlerfrei


In Antwort auf:
Das hält das Gehirn jung!


ja was denn jetzt ??



.
.
Gruß Hobby

Alle Tage sind gleich lang, sie sind nur unterschiedlich breit

http://fr.youtube.com/watch?v=3TbWoOSjMFI



Falcone Offline




Beiträge: 109.525

18.10.2008 10:34
#36 RE: Revolution bei BMW Antworten

In Antwort auf:
da muss kein Handballen extra vom Lenker genommen werden, es genügen winzigste Impulse.

Widerspruch.
Und die notwendige Bewegung ist nun mal gegenläufig zum Gasgeben.
Aber letzteres geschieht bei den meisten BMW-Fahrern natürlich eher homöopatisch ...

Grüße
Falcone, der sich jedes Mal erst mal wieder eine Weile über die schwachsinnigen Schalter ärgert.

There ain´t no bugs on me!

Serpel Offline




Beiträge: 45.216

18.10.2008 11:24
#37 RE: Revolution bei BMW Antworten
Kann es sein, dass wir von zwei verschiedenen Schaltereinheiten reden (hatte die 1100er Kuh nicht gelbe Schalter? )

Ich hab mir jetzt extra die Mühe gemacht und bin im Schlafanzug mit Fotoknipse und Handschuhen ausgerüstet in die Garage gewandelt, um die Situation mal ganz neutral zu dokumentieren und ein für alle Mal zu klären (hoffentlich). Bei meiner Kuh stellt sich die Situation wie folgt dar:

Zum Blinken genügt es, den Daumen leicht vom Griff zu lösen und auf die untere (orange) Taste zu knipsen:


Beim Ausschalten ist es genau dieselbe Bewegung, nur geht jetzt der Daumen eine Idee weiter nach links, und der entsprechende (graue) Schalter wird (nur leicht) mit der Daumeninnenkante berührt:


Und bei der ganzen Angelegenheit bleibt die Hand auf dem Lenker abgestützt, es werden keine Störimpulse eingeleitet.

Gruß
Serpel
Swennie Offline




Beiträge: 15.180

18.10.2008 12:13
#38 RE: Revolution bei BMW Antworten
Sowas ist völlig ausreichend leicht zu bedienen und jederzeit für kleines Geld zu ersetzen!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Blinker.JPG 
Hobby Offline




Beiträge: 40.546

18.10.2008 17:00
#39 RE: Revolution bei BMW Antworten
In Antwort auf:
Kann es sein, dass wir von zwei verschiedenen Schaltereinheiten reden


es geht doch wohl um die neuen Schalter von BMW oder ?

http://images.motorradonline.de/fm/21/BMW_K1300R_110.jpg

.
.
Gruß Hobby

Alle Tage sind gleich lang, sie sind nur unterschiedlich breit

http://fr.youtube.com/watch?v=3TbWoOSjMFI

Falcone Offline




Beiträge: 109.525

18.10.2008 19:21
#40 RE: Revolution bei BMW Antworten
Serpel, die von dir abgebildeten dürften eventuell wirklich schon eine leichte Verbesserung in sich tragen. Meinen Rechterundlinkerblinkerkombieliminationsschalter muss ich noch nach oben drücken. Trotzdem ist die Bewegung zum Ausschalten des Blinkers konträr zu der beim Gasgeben. Da beißt die Maus keinen Kardan ab!
Und weil die neue K1300 nur wegen des Blinkerschalters nach dem Abbiegen nicht langsamer als eine Busa sein soll, haben sie eben den Schalter geändert. Hätten sie schon viel früher haben können.

Ja, Hobby, um den ging es ursprünglich. Der neue BMW-Friedensschalter. Bis zu seinem Erscheinen war die Welt aber in Ergonomen und BMW-Fahrer geteilt.

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

Berndi Offline




Beiträge: 2.522

18.10.2008 19:54
#41 RE: Revolution bei BMW Antworten
In Antwort auf:
Ich bin schon zu doof für die neumodernischen "Zur Seite schieben für Blinker an und draufdrücken für Blinker aus"-Schalter


so neumodisch sind die BMW Blinkerschalter gar nicht. Meines Wissens kam die K100, die zum ersten Mal solche Schalter hatte, 1982 auf den Markt. Das war vor genau 26 (sechsundzwanzig) Jahren.

Komisch, einen Computer kannst Du schon bedienen, obwohl der komplizierter und bestimmt nicht altmodischer als die Blinkerschalter ist.

Ich glaube, daß bei manchen Leuten einfach nicht sein kann was nicht sein darf (oder umgekehrt?). Ich meine damit, man hat irgedwelche Vorurteile gegen BMW und sucht dann verzweifelt nach irgendwelchen Unzulänglichkeiten um seine Vorurteile zu bestätigen. Wenn dann nur der "komplizierte" Blinkerschalter gefunden wird, muß das Motorrad schon verdammt gut sein.

Gruß
Bernd
Buggy Offline




Beiträge: 20.054

18.10.2008 20:07
#42 RE: Revolution bei BMW Antworten
Zitat von Berndi
In Antwort auf:
Ich bin schon zu doof für die neumodernischen "Zur Seite schieben für Blinker an und draufdrücken für Blinker aus"-Schalter

so neumodisch sind die BMW Blinkerschalter gar nicht. Meines Wissens kam die K100, die zum ersten Mal solche Schalter hatte, 1982 auf den Markt. Das war vor genau 26 (sechsundzwanzig) Jahren.
Komisch, einen Computer kannst Du schon bedienen, obwohl der komplizierter und bestimmt nicht altmodischer als die Blinkerschalter ist.
Ich glaube, daß bei manchen Leuten einfach nicht sein kann was nicht sein darf (oder umgekehrt?). Ich meine damit, man hat irgedwelche Vorurteile gegen BMW und sucht dann verzweifelt nach irgendwelchen Unzulänglichkeiten um seine Vorurteile zu bestätigen. Wenn dann nur der "komplizierte" Blinkerschalter gefunden wird, muß das Motorrad schon verdammt gut sein.
Gruß
Bernd


Die BMW-Leute machens den BMW-Hassern aber auch sehr leicht!
Buggy

Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und den Mund halten.(Oscar Wilde)
First Member of The Spießers MC Chapter H

Berndi Offline




Beiträge: 2.522

18.10.2008 20:13
#43 RE: Revolution bei BMW Antworten

ach was!
Ich bin mal gespannt, auf was die BMW Hasser jetzt kommen, wo BMW ihnen den Wind aus den Blinkerbetätigungs-Segeln genommen hat.
Oder fallen sie bald in eine große Sinnenkrise?

Gruß
Bernd

Buggy Offline




Beiträge: 20.054

18.10.2008 20:15
#44 RE: Revolution bei BMW Antworten

Ooch nö!
Da gibts noch so viel.
Und ganz viel shit Design!
Buggy

Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und den Mund halten.(Oscar Wilde)
First Member of The Spießers MC Chapter H

Falcone Offline




Beiträge: 109.525

18.10.2008 20:26
#45 RE: Revolution bei BMW Antworten

Berndi, das ist Unsinn. BMW baut gute Motorräder - meist potthässlich zwar, aber gut. Die Blinkerschalter sind indess Unfung. Das sture Festhalten an einem Irrtum hat BMW schon viel Häme eingebracht.
Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz