Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 3.444 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Taube ( Gast )
Beiträge:

29.11.2005 11:39
Vergaser leeren Antworten

Hallo, zum Einmotten soll der Vergaser entleert werden - eine Ablaßschraube habe ich eine gefunden und aufgedreht. Jetzt meine Frage: versteckt habe ich eine ähnliche Schrabe mit einer hellen Gummitülle gefunden. Muß ich die auch öffnen? Ich muß gestehen, ich bin kein Technik-Freak und wäre über eine kurze Info dankbar. Vielen Dank im voraus und viele Grüße aus der mittlerweile auch weißen Altmark sagt Taube

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

29.11.2005 11:52
#2 RE: Vergaser leeren Antworten
Die mit der Gummitülle ist am linken Versager, aber von rechts zu erreichen. Die dient zur Einführung des Schlüssels.
Und da wir hier zwei Zylinder haben, hats auch zwei Vergaser und 2 Ablassschrauben die beide geöffnet werden müssten.

Werner


Träume nicht dein Leben, sondern lebe Deine Träume! ...

KOKOSCHINSKY Offline



Beiträge: 1.055

29.11.2005 11:59
#3 RE: Vergaser leeren Antworten

mit wieviel torx muessen die dann wieder angesogen werden,
nach der Versauger End-Lehrung?

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

29.11.2005 12:07
#4 RE: Vergaser leeren Antworten

guckst du meine homepage, einfach unten aufs bild klicken, da kommt glei ein erklärungsfoto....
------------------------------------------------------

W-Pferd Offline




Beiträge: 496

29.11.2005 13:42
#5 RE: Vergaser leeren Antworten

Ich wuerde sie mit einem Innensechskant festdrehen, der passt besser als Torx. Nichtsdestotrotz muss die Schraube nach der Entleerung gar nicht angezogen werden, es ist vollkommen ausreichend dies vor der Wiederbefuellung zu tun. Sollte man es dann vergessen hat die W einen eingebauten Vergaserablassschraubenundichtigkeitstroepfchenindikator, der durch leises platschen und deutlichen Benzingeruch auf ein Versaeumnis hinweist.
Sollte man die Schrauben festziehen wollen sollte 'handfest' und 'mit gesundem Menschenverstand' als Drehmomentangabe reichen. Ist es zu lose meldet sich der Vergaserablassschraubenundichtigkeitstroepfchenindikator.

Soulie Offline




Beiträge: 27.397

29.11.2005 14:01
#6 RE: Vergaser leeren Antworten

Schönes Wort...
Und einen Schlauch auf die Ablassöffnungen schieben und den Sprit
z.B. in ein Marmeladenglas (möglichst leer) laufen lassen.
Eigentlich selbstverständlich, ich erwähne es trotzdem.
Anders ist dem linken Vergaser nicht beizukommen.

Gruß Soulie (letzte Woche erst gemacht)

dieter-w Offline



Beiträge: 311

29.11.2005 17:07
#7 RE: Vergaser leeren Antworten
Wenn man es perfekt machen will, kann man das Benzin an den Schwimmerkammern ablassen.

Es reicht aber, den Unterdruckschlauch am Benzinhahn abzuziehen und den Motor laufen zu lassen, bis die Vergaser leer sind.

Der Unterdruckschlauch ist der dünnere von beiden am Benzinhahn.

3-Rad Offline



Beiträge: 31.994

29.11.2005 17:55
#8 RE: Vergaser leeren Antworten

Hallo ,

man kann aber auch im Winter an schönen Tagen W spazierenfahren.

Damit spart man sich das lästige Vergaser leeren.

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte, das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.

Fondue Offline




Beiträge: 4.190

29.11.2005 19:03
#9 RE: Vergaser leeren Antworten

Vergaser ablassen wegen 5 Monaten.... mann seid ihr gläubig....

Denkt ihr eigentlich, diese Kisten vertragen gar nichts!

Fondue


Freiheit für alle Ventile!

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

29.11.2005 21:02
#10 RE: Vergaser leeren Antworten
In Antwort auf:
Vergaser ablassen wegen 5 Monaten.... mann seid ihr gläubig....

tja das wuerde ich auch mal gerne wissen, ob die prozedur unbedingt zu empfehlen ist.
habe ich ehrlich gesagt seit 8 jahren noch nie angewendet, ohne erkennbare probleme. genausowenig der batterieausbau, obwohl draussen-ueberwinter-mopped...

ist das wirklich so schaedlich, wenn man's nicht macht...?
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

dieter-w Offline



Beiträge: 311

29.11.2005 21:51
#11 RE: Vergaser leeren Antworten


Ob notwendig? Kommt drauf an, ob man gerne zockt oder nicht.

Wenn die Suppe im Vergaser verdunstet, bleiben die hochsiedenden Rückstände zurück
und verstopfen die kleinen Bohrungen im Vergaser.

Die bekommste extrem schlecht wieder frei - Bekannter hat das nie wieder richtig
hinbekommen (war eine 'Viagra').

5 Monate mit vollen Schwimmerkammern stehen lassen - gerne. Aber dann nicht beschweren, wenn's zu Saison nicht mehr richtig funzt.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

29.11.2005 22:00
#12 RE: Vergaser leeren Antworten

Vergaser leeren? Hmm - ob's sein muss, weiß ich nicht.
Bin jedenfalls mit der 5-Minuten-Investition noch nie schlecht gefahren.

Mit der Batterie schaut's anders aus (in Süd-BY):
Die kommt auf jeden Fall raus, wenn wie jeden Winter 5-6 Wochen Dauerfrost z.T. bis 20° Miese ins Haus stehen.

---------------------------------------------------------------------------------
Man zimmert sich seine Karriere am besten aus den Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
---------------------------------------------------------------------------------

Klausen Nockenfell Offline




Beiträge: 258

29.11.2005 22:46
#13 RE: Vergaser leeren Antworten

ich leere meine schwimmerkammern eigentlich immer. bei der cb hab ichs blöderweise verdödelt. steht schon seit drei monaten mit vollen schwimmerkammern. danach springt sie immer extrem schlecht an. also vorm start leeren und frisch vollgallern lassen!!! zum leeren hab ich mir einfach eine alte zylindrische plastikflasche halb aufgechnitten, die ich bequem unter die schwimmerkammern schieben kann. in der tat verdunstet allmählich der "zündwillige" (zündwillig is beim ottomotor natürlich der falsche begriff!!!)anteil des kraftstoffs. der rest kann unter umständen auch die feinen düsen und bohrungen im vergaser verstopfen. das zieht viel mühe und arbeit nach sich. vergaser raus, alle schieber, schwimmer, schwimmernadelventile, leerlauf- und hauptdüsen usw. rausbauen und ab damit ins ultraschallbad. wenns dumm läuft müssen die feinen leerlaufdüsen erneuert werden. außerdem sind die schwimmerkammern bei modernen moppeds meisten kleinvolumiger. da gehts mit dem verdunsten natürlich schneller. diese erfahrungen hab ich selbst allerdings nur mit kisten gemacht die älter als baujahr 1985 waren. wie gut oder schlecht die w anspringt oder deren vergaser zusetzen weiß ich hnoch nicht. hab die kiste ja gerade mal zwei monate und hatte den motor in letzter zeit auch noch am laufen. hinzukommt, dass das anspringverhalten von der w eh extrem gut is, auch noch nach zwei wochen standzeit. das führ ich allerdings auf die elektronische zündung, den ganzen anderen elektronischen firlefanz und die modernen gleichdruckvergaser zurück. ich kann euch die kleine mühe nur empfehlen!!!

grusso klausen
W-Philiosophie: Haue von unten macht die Arme lang

Klausen Nockenfell Offline




Beiträge: 258

29.11.2005 23:02
#14 RE: Vergaser leeren Antworten

hahaha, da fällt mir zum vergaser leeren noch ne kleine geschichte ein ...

hatte im studium einen kollegen der seinen vergaser an seiner sr im winter auch immer schön gewissenhaft geleert hat. den tipp mit dem vergaser leeren hat er dann auch gleich an seinen kumpel weitergegeben. der hatte dummerweise zwei linke hände was das schrauben anging. war halt ein versicherungskaufmann. auf die frage welche schraube er denn nun zum ablassen lösen sollte meinte meine studienkollege nur: nimm die unterste schrauche am vergaser. klingt eigentlich logisch. der versicherungskaufmann wusste leider nichts mit dem wörtchen vergaser anzufangen und löste die unterste schraube am motor .... das ganze auch noch am straßenrand ... na ja so hat er halt gleich auch noch sein motoröl erneuern können.
W-Philiosophie: Haue von unten macht die Arme lang

Falcone Offline




Beiträge: 104.307

30.11.2005 09:06
#15 RE: Vergaser leeren Antworten

Ein Foto sagt mehr als 1000 Worte.
Hier ein DellOrto nach zwei Jahren Standzeit mit Sprit im Vergaser:

Grüße
Falcone

Gebt mir eine Kurve, ich will nicht trödeln!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz