Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 2.881 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
PeWe Offline




Beiträge: 19.683

17.10.2005 19:24
#31 RE: M-Lenker an der W Antworten

Okay Leute,

Ihr habt mich überzeugt........

Da muß ich nochmal bei....wenn schlechteres Wetter ist.

Übrigens, wo hänge ich am besten die Gaszüge aus um sie um die Lampe zu führen, am Vergaser oder am Griff ?

Grüße und Danke
PeWe


Freue Dich mit mir, es ist traurig sich alleine zu freuen.

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

17.10.2005 19:37
#32 RE: M-Lenker an der W Antworten

ich will mal nicht so sein.

http://211611.homepagemodules.de/t507064...DSPIEGEL-9.html

guckst du da...
------------------------------------------------------

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

17.10.2005 23:59
#33 RE: M-Lenker an der W Antworten

In Antwort auf:
...wenn das Teil nicht von alleine zurückgeht...
...war Früher alles gut beim TÜV - denn nur dann konnte man beim Rechtsabbiegen auch vorschriftsmäßig den Arm 'raushalten,ohne stehen zu bleiben.So ändern sich die Sitten...


Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

18.10.2005 00:04
#34 RE: M-Lenker an der W Antworten

meines erachtens ist das nicht sinnvoll. wenn das ding nicht selbstständig zurückgeht, passt was nicht und irgendwas wird kaputt. (seilzug reist, federüberdehnt langfristig, gefährlich in fahrmomenten)
------------------------------------------------------

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

18.10.2005 08:13
#35  Antworten

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

18.10.2005 08:22
#36 RE: M-Lenker an der W Antworten

In Antwort auf:
...Beim Rechtsabbiegen wurde der linke Arm nach oben gehalten...
Ach - siehste,mir war der Kl.1-Führerschein Ende '70 ja zu teuer (hätte immerhin fast 100,- DM mehr gekostet ),und ich weiß nur noch,das man damals etwa 2 bis 3 Fahrstunden auf einem Heinkel-Roller brauchte und für die Prüfung eine Acht fahren,und mit einer Hand am Lenker um die Ecke fahren können mußte... sonst hätte ich das vielleicht gewußt !Ich kann mich aber auch nicht entsinnen,das mir (als Autofahrer) jemand beigebracht hätte Ende der 70-er,was das bedeut.Wahrscheinlich gab es damals keine Motorradfahrer mehr... Easy Rider kam,glaube ich,erst etwas später in die deutschen Kinos!


Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

PeWe Offline




Beiträge: 19.683

19.10.2005 17:48
#37 RE: M-Lenker an der W Antworten

Zur Hilf Kameraden,

da es heute regnet habe ich mich entschlossen die Gaszüge neu zu verlegen. Der Scheinwerfer ist bereits lose geschraubt aber, wie zum Teufel, bekomme ich ich den Kabelstrang vom Kabelbaum in das Amaturengehäuse los ???

Ich möchte nichts kaputt machen und einfach ohne näheres Wissen fest an dem Kabel ziehen......

Leider gibt auch mein Werkstatthandbuch dazu keinen Hinweis.

Also, wie ist das Instrumentenkabel zu lösen und wieder zu verbinden ???

Für schnelle Tipps bedanke ich mich im Voraus.

Grüße PeWe
Freue Dich mit mir, es ist traurig sich alleine zu freuen.

BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

19.10.2005 18:34
#38 RE: M-Lenker an der W Antworten

hallo pewe. du ziehst den gummi ab, drückst das kleine plaste-näschen weg und ziehst den stecker. der kann schon mal richtig fest sitzen. mit bestens geholfenen grüssen BRUNO.

PeWe Offline




Beiträge: 19.683

19.10.2005 19:38
#39 RE: M-Lenker an der W Antworten

Hallo Bruno, Willi, Keule und alle Anderen,

danke für Eure guten Tipps. Der Gasgriff schnellt jetzt in allen Lagen selbstständig in die Ruhestellung zurück und die Kupplung geht auch leichter.

Grüße aus Hessen
PeWe
Freue Dich mit mir, es ist traurig sich alleine zu freuen.

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

19.10.2005 19:46
#40 RE: M-Lenker an der W Antworten

sehr gut war doch halb so schlimm oder?
------------------------------------------------------

BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

20.10.2005 14:05
#41 RE: M-Lenker an der W Antworten

pass bitte auf das der kupplungszug im verlegen und besonders oben am hebel genug spiel hat. passiert immer wieder das der zug in zu kurzen bögen verlegt wird und die kupplung unmerklich nicht richtig zurückgeht. hat zur folge das die kupplung nach wenigen hundert kilometern rutscht und du neue scheiben brauchst. mit besten blitzgrüssen BRUNO.

dieter-w Offline



Beiträge: 311

20.10.2005 14:43
#42 RE: M-Lenker an der W Antworten

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
...Beim Rechtsabbiegen wurde der linke Arm nach oben gehalten...
--------------------------------------------------------------------------------

Das mit dem linken Arm nach oben halten kenne ich auch nicht (Lappen aus den 70igern - ja den grauen, den echten !! ). Aber Klasse 1 hat in der Tat damals nur 100 DM mehr gekostet (2 Runden mit dem Fahrlehrer auf dem Sozius ) .. und das Fahrschulmopped bei mir war eine 175er Vespa (die hatte abere schon Blinklicht).

Wann war das denn mit 'linken Arm hoch halten' ??


Megges Offline



Beiträge: 1.757

20.10.2005 14:47
#43 RE: M-Lenker an der W Antworten

In Antwort auf:
Wann war das denn mit 'linken Arm hoch halten' ??


Ist noch heute so, wenn Du keine Blinker hast.

dieter-w Offline



Beiträge: 311

20.10.2005 15:17
#44 RE: M-Lenker an der W Antworten


--------------------------------------------
Ist noch heute so, wenn Du keine Blinker hast.
--------------------------------------------


Ach ? Ob ein Dosenfahrer mit dem Zeichen überhaupt was anfangen kann?

PeWe Offline




Beiträge: 19.683

09.11.2005 07:48
#45 RE: M-Lenker an der W Antworten

Für Matze,

hier nochmals der komplette Thread..........vorgeholt

Grüße PeWe
Freue Dich mit mir, es ist traurig sich alleine zu freuen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Rost am Tank »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz