Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 3.357 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.958

15.05.2005 21:13
Ruckelige Gasannahme Antworten

Tach zusammen,
Hab heute mit meiner W eine Runde um den Block gedreht.Bei Tageskilometerzähler um die 200 fing sie an zu ruckeln undzu zuckeln.
Normalerweise geht sie erst bei ca.250km auf Reserve, wie dem auch sei hab ich auf Reserve geschaltet, aber das ruckeln hörte nicht auf.Daraufhin fuhr ich die nächste Tankstelle an - es passten nur ganze 10,5l in den Tank! Das ruckeln hörte danach schlagartig auf.Dasselbe Problem hatte ich vor einem halben Jahr schon einmal,ich bin nie dahintergekommen woran das liegen könnte.
Was könnte das wohl sein, hat einer ne Idee?
Grüsse euch alle, W-iedehopf

ursula Offline



Beiträge: 3.879

15.05.2005 21:17
#2 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

vielleicht Vergaservereisung???

W650 - DoW und WWL-Befugte

Sorglos eilen wir in den Abgrund,nachdem wir etwas vor uns aufgebaut haben,was uns hindert,ihn zu sehen
(Blaise Pascal >Gedanken<
)

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

15.05.2005 21:19
#3 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Beginnender Kerzenexitus???
gag
Günter


W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.958

15.05.2005 21:25
#4 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Kann nicht sein, die Kerzen sind grad mal 6000km drin. Ausserdem müsste es dann häufiger auftreten und wär nicht nach dem tanken weg.
W-iedehopf

W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.958

15.05.2005 21:30
#5 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Wie gesagt,sie lief dann für den Rest des Tages einwandfrei.Sag mal, was heißt eigentlich DoW?
Ein unwissender W-iedehopf!

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

15.05.2005 21:34
#6 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Hast das immer wenn er tank leer wird oder nur wenn sie länger gestanden ist.
ich hab sowas ähnliches nach dem Winterschlaf bei meiner entdeckt.
Ist jetzt aber weg und ich hab es auf den harten Winter,die lange Standzeit und den damit ausgerauchten Sprit geschoben

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

15.05.2005 21:42
#7 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Hallo W-iederhopf,

theoretisch könnte es eine verstopfte Tankbelüftung sein. Unterdruck im Tank. Aber dann würde es öfter auftreten (immer wenn der Tank leerer wird) ...

Gruß
Andreas
.
Achtung, dies ist die Stellungnahme eines notorisch oberlehrerhaften und besserwisserischen Dummschwätzers

W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.958

15.05.2005 21:44
#8 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Das Problem tritt nur gelegentlich auf, aber dann immer wenn der tank 3-viertel leer war. Nach dem Winter ist sie übrigens tadellos angesprungen und wir hatten dieses Jahr schon viel Spass zusammen!

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

15.05.2005 21:47
#9 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Dann solltest Du die Tankbe- bzw. entlüftung mal checken bzw. checken lassen!

Sollte sie noch mal stehen bleiben bzw. ruckeln: Tank öffnen! Wenn sie danach wieder einwandfrei mit fast leerem Tank läuft liegt's daran ...

Gruß
Andreas
.
Achtung, dies ist die Stellungnahme eines notorisch oberlehrerhaften und besserwisserischen Dummschwätzers

U-W Offline




Beiträge: 6.355

15.05.2005 21:47
#10 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Dreck im Tank, z.B. Wasser, könnte auch sein


.

WWL-EhrenMitGlied
Bleibt zu hoffen, dass das absehbare Ende des US-Imperiums nicht mehr all zu viele Kriege, Tote und weiteres unsägliches Leiden wie im Irak nach sich zieht.(clemens ronnefeldt)

W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.958

15.05.2005 21:49
#11 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Hallo Cadfael,
Gute Idee, ich werd mal ein Auge draufwerfen.
Gruß W-iedehopf

achimausdemsüden ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2005 22:22
#12 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

...wo wird der Tank eigentlich belüftet?
bei meiner MZ war´s ganz einfach über den höchsten Punkt des Tankdeckels - also, volltanken, Tankrucksack drauf, fahren und nach einigen km gehen die Probleme los....

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

15.05.2005 22:35
#13 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

Tach Irmi,

das mit den 10,5l kann noch normal sein, die Reserve kommt ziemlich früh. Irgendeiner hat glaub ich auch mal den Benzinhahn ausgebaut und das Röhrchen gekürzt, damit die Reserve später kommt. Hier ist wohl nicht jede W gleich. Nach dem Umschalten muß sie aber sauber laufen. Wenn also im Benzinhahnbereich was verstopft ist, müsste es im "Reserve-Bereich" sein.

Das der Effekt bereits nach 200km aufgetreten ist, heißt überhaupt nix. Der Verbrauch der W hängt stark von der Fahrweise ab.
Halb selbst schon "Umschaltpunkte" von 160km - 270km gehabt.

Willi


Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

15.05.2005 22:50
#14 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

In Antwort auf:
...wo wird der Tank eigentlich belüftet?

auch über den Tankdeckel(2 kleine Bohrungen - lt. WHB auf keinen Fall mit Druckluft ausblasen!)
Die sind aber wohl nicht nach oben herausgeführt, sondern enden vermutlich unter dem Deckel außerhalb der Dichtung. Tarusa dürfte also nicht stören, da in dem Bereich auch das Wasserablaufrohr endet(oder anfängt), welches ja auch eine Verbindung nach "draußen" darstellt.

Willi


Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

16.05.2005 00:07
#15 RE:Ruckelige Gasannahme Antworten

So'n Problem hatte ich auch schon einmal - als ich den Tankverschluß öffnete,konnte ich ein deutliches saugen (also Unterdruck im Tank) vernehmen.Ist aber nur ein einziges Mal aufgetreten.Weiß der Geier,was da verstopft war...


Entweder richtig oder garnicht!
- Die meisten Dinge in meinem Leben habe ich garnicht gemacht...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz