Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 2.697 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
claudia Offline




Beiträge: 16.001

30.09.2004 14:39
Off Topic: Karstadt antworten

Mannmannmann, die Stimmung hier ist ganz übel! Ich bin ja noch im Konzern beschäftigt bei einem Dienstleister, der ab morgen verkauft ist. Da ich aber in der Hauptverwaltung von Karstadt sitze und einige Kunden dort betreue, bekomme ich vieles sozusagen aus erster Hand mit. Und da geht es wirklich um Existenzen. Nicht nur die wirtschaftlichen, die wirklich dramatisch sind, sondern auch viele persönliche.

Bin ich froh, dass wir gut verkauft wurden!!!!!! Hoffentlich ist hier niemand betroffen!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.610

30.09.2004 14:40
#2 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Doch Claudia,
ein guter Kumpel von mir ausm Ex-MC.
Der wirds diese Woche erfahren.


Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

30.09.2004 14:51
#3 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Hallo Claudia,

ich habe auf die selbe Art nach 16 Jahren die Kündigung bekommen. Nur von den kleinen Mittelständlern spricht keiner ...
Dass ich in 120 km Entfernung einen neuen Job bekommen habe war purer Zufall. Sonst wäre ich garantiert noch immer arbeitslos ...

Der arme Ex-Boss von Karstadt! Der ist gezwungen auf dem Golfplatz zu sein bis der nächste Aufsichtsratsposten frei wird. Zum Glück hat er eine Abfindung bekommen ...

Gruß
Andreas

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.610

30.09.2004 14:56
#4 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Hallo Cadfell,

wär doch schön, wenn den W.....x....r jemand auf dem Golfplatz erschiessen würde.

Möchte nicht wissen, wieviele Menschen (durch Selbstmord aus Verzweiflung) diese Nadelstreifengeneräle auf dem Gewissen haben...............

oldie Offline



Beiträge: 133

30.09.2004 15:05
#5 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Und zu allem Überfluss hat unser Bundeskanzler Karstadt ja jetzt zur "Chefsache" erklärt. Und was aus diesen "Chefsachen" wird kennen wir ja schon

Dann gibt's wohl bald ein paar "Sozialschmarotzer" mehr, die sich doch tatsächlich erdreisten, so lange sie Arbeit suchen (und hoffentlich bald für fairen Lohn auch finden) vom Staat Geld zu verlangen. Obwohl sie doch nur ein paar Jahre oder Jahrzehnte dafür eingezahlt haben.

Na ja, die Hauptsache unseren "Wasserköpfen" in den Unternehmen und Regierungen geht es noch gut

Grüße
Andreas

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.610

30.09.2004 15:06
#6 RE:Off Topic: Karstadt antworten

.............früher hat man Wasserköpfe einfach abgeschnitten

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.610

30.09.2004 15:09
#7 RE:Off Topic: Karstadt antworten

und zwar so:

da gehören nadelstreifen Gangsta nämlich hin!!!!!!!!!!


Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

30.09.2004 15:11
#8 RE:Off Topic: Karstadt antworten

In Antwort auf:
da gehören nadelstreifen Gangsta nämlich hin!!!!!!!!!!

aber aufs Brett, Duck, nicht Zuschauer!
gag
Günter

claudia Offline




Beiträge: 16.001

30.09.2004 15:25
#9 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Naja, einen Menschen zu erschiessen ist sicher etwas zu radikal und hilft keinem. Ihm aber als Abfindung noch 10 Mio € zu geben, ist sicher auch übertrieben. Auch wenn es Verträge gab. Wo nix ist kann man auch nix geben. Und gerade in der Ebene sollte Leistung besonderer Gehaltsbestandteil sein.

Was ich gut finde ist der Gehaltsverzicht in der neuen Vorstandsebene. Macht zwar nicht viel aus (bin ich mir sicher), ist aber eine Geste. Ob das allerdings die alleinerziehende Verkäuferin, die mit 55 ohne Abfindung arbeitslos wird, als alleinige Geste akzeptieren wird.....

Ich finde es einfach immer schrecklich, wenn so viele Menschen auf einmal gefährdet sind. Die Folgen davon ziehen sich durch die gesamte Wirtschaft (Zulieferer, etc.). Und wir gelangen immer mehr zu der "kurzfristige-Erleichterung-durch-besser-er-als-ich"-Gesellschaft (wovon ich mich im Moment aber ehrlich gesagt auch nicht freisprechen kann).
Wenn ich mir dann noch das eine oder andere Wahlergebnis ansehe, kommt mir echt das Grauen!

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

30.09.2004 15:37
#10 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Hallo Claudia,

In Antwort auf:
Ich finde es einfach immer schrecklich, wenn so viele Menschen auf einmal gefährdet sind.

Wir waren nur fünf Leute die entlassen wurden (von 56 Leuten). Uns fünfen war es ziemlich egal ob es 5 oder 5000 sind. Und von so netten Sachen wie "Vorruhestand" und anderen Modellen der Großen kann man in kleinen Firmen eh nur träumen. Große Unternehmen zahlen nicht nur besser, sie entlassen ihre Mitarbeiter auch "gefederter" in die Arbeitslosigkeit als die Kleinunternehmen.

Ich musste nicht nur 120 km weit weg ziehen, sondern auch auf 10% meines vorherigen Gehalts verzichten. Dafür ist das Arbeitsklima hier spitze und es scheint so, als ob ich nach dem Auslaufen des Jahresvertrags übernommen werde ...

Gruß
Andreas

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

30.09.2004 15:39
#11 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Schöne Gesten, naja.

In München schließen jetzt 3 kleine Filialen. Die gammeln schon seit Jahren vor sich hin. Statt schöner Gesten, wenn das Kind schon ins Wasser gefallen ist, wären beizeiten unternehmerische Maßnahmen sinnvoller gewesen.
Jetzt zieht sich das Missmanagement auf Vorstandsebene auf eben besagte 'schöne Gesten' zurück.

Die wird ein kleiner Gehaltsverzicht nicht weiter zwicken.

---------------------------------------------------------
Gruß
EBE-RH 273
---------------------------------------------------------

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.610

30.09.2004 16:25
#12 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Eben Eberhardt. Darum find ichs auch so hart.
Solche "Entscheider" sollten gefälligst mit einem Teil Ihres Privatvermögens und Ihres Einkommens für Ihr Missmanagement einstehen müssen, bei grober Fahrlässigkeit und Dummheit evtl. auch mal mit Knast!

Wie schon gsagt, zur Zeit gehen einfach zu viele Existenzen auf einmal drauf.

Mir wirds Angst vor einem neuen A. Schicklgruber.

Dass in unserer Gesellschaft ein Mensch mit 50 "als ABGESCHRIEBEN" gilt ist kein Wunder!

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

30.09.2004 18:24
#13 RE:Off Topic: Karstadt antworten

In Antwort auf:
sondern auch auf 10% meines vorherigen Gehalts verzichten. Dafür ist das Arbeitsklima hier spitze und es scheint so, als ob ich nach dem Auslaufen des Jahresvertrags übernommen werde ...

hmm, ich kenn weder deinen job, noch deinen verdienst. aber es klingt doch so, als wärs die 10% fast wert...

marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

30.09.2004 19:21
#14 RE:Off Topic: Karstadt antworten

In Antwort auf:
wär doch schön, wenn den W.....x....r jemand auf dem Golfplatz erschiessen würde.

Tote können nicht büßen. Ein präparierter Golfschläger, der beim Abschlag
explodiert und eine Ladung Hundescheiße auf die karierte Golfhose jagt,
ist doch i.V.m. einem "ermahnenden Bekennerschreiben" ernüchternder...
Besser ist in der Tat
In Antwort auf:
mit einem Teil Ihres Privatvermögens und Ihres Einkommens für Ihr Missmanagement einstehen [zu] müssen
.
Das wird sich aber auf normalem "Weg durch die Instanzen" kaum machen lassen.
Auch hier wäre etwas Robin-Hood-Courage gefragt...

pelegrino Online




Beiträge: 48.170

01.10.2004 08:07
#15 RE:Off Topic: Karstadt antworten

Vom Management verstehe ich rein gar nix,es kommt nur irgendwie schräg 'rüber wenn ich an die Gehälter und Abfindungen denke,die so in der Luft liegen (Mannesmann/Doofenfone,Crimeler/Daisler - und jetzt Klappstadt).
Ich muß allerdings zugeben,das ich schon ewig nix mehr da gekauft habe,und das im Gegenzug die Gesamtsumme,die ich/wir bei ebay ausgegeben haben,doch immer beachtlicher geworden ist.Dafür war ich seltener auf Flohmärkten.Irgendwie verschiebt sich da was im Kaufverhalten - die Gesamtausgaben bleiben aber (hoffendlich) gleich.Daran wird's wohl auch liegen.
Obwohl es ja die Aufgaben eines Managements sein sollte,solche Trends zu erkennen und was dagegen zu unternehmen,oder?(Da fällt mir doch der alte Spruch von Floh de Cologne wieder bei ein:

"Der Unternehmer heißt Unternehmer,weil er was unternimmt.
Der Arbeiter heißt Arbeiter,weil er arbeitet.
Würden die Arbeiter was unternehmen,müßten die Unternehmer arbeiten!"

In Antwort auf:
...Mir wirds Angst vor einem neuen A. Schicklgruber...
Tja,da hast Du wohl nicht Unrecht!Bei dieser gigantischen "Neuordnung" unserer Gesellschaft müssen die Verantwortlichen mächtig aufpassen,das da nix aus dem Ruder läuft.Denn das sich grundsätzlich gesellschaftlich was ändern muß (wenn ich nur an die demografische Entwicklung denke,also das aufkommende Verhältnis arbeitende junge Leute/versorgt-werden-wollende-Rentner) ist mir ja im Prinzip klar,und ich bin ja auch einsichtig,das so Zeiten wie die 50-er bis 70-er Jahre frühestens in 50 Jahren wieder kommen könnten.
Wartet ab,Leute,irgendwann entwickeln sie einen Virus,der nur Rentner 3 Jahre nach Renteneintritt befällt und dann innerhalb von 14 tagen umbringt...


Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen