Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 2.680 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
woolf Offline




Beiträge: 10.907

21.05.2022 13:49
#31 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Ich finde auch, daß man den Stabi am ehesten auf der Bremse spürt.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

Buggy Offline




Beiträge: 19.959

21.05.2022 16:46
#32 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Eigentlich nur dann!
Weil die Bremse vorne Einseitig Kräfte einleitet und sich die Gabel verwindet.
Das mag bei den Dickachsern weniger sein,aber bei den Dünachsern doch deutlich zu spüren.
Aber auch nur beim sportlichen fahren.

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

man darf die Hopfung nie aufgeben...

Brundi Offline



Beiträge: 32.859

21.05.2022 17:40
#33 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Beim sportlichen Fahren spürt man den Stabi nicht, aber beim "sportlichen" Bremsen!

Grüße
Brundi

Buggy Offline




Beiträge: 19.959

21.05.2022 17:53
#34 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Was ja dazu gehört..

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

man darf die Hopfung nie aufgeben...

3-Rad Online



Beiträge: 33.481

21.05.2022 19:43
#35 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Zitat
Weil die Bremse vorne Einseitig Kräfte einleitet und sich die Gabel verwindet.
Das mag bei den Dickachsern weniger sein,aber bei den Dünachsern doch deutlich zu spüren.
Aber auch nur beim sportlichen fahren.



Das mußt du mir jetzt mal genauer erklären.

Die Kräfte die an der Bremsscheibe auftreten, werden über die Achse in beide Gabelholme geleitet.

Was bitte soll da einseitig eingeleitet werden?

Welches Naturgesetz soll da im Spiel sein?

Und wieso sollten die Naturgesetze nur beim sportlichen Fahren auftreten?

Und wie bremst man "sportlich"?

3-Rad Online



Beiträge: 33.481

21.05.2022 21:59
#36 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Hast natürlich Recht.

Da hatte sich ein kolossaler Denkfehler eingeschlichen.

Ich hatte den am Holm befestigten Bremssattel nicht bedacht.

Ich brauche dennoch keinen Gabelstabi, da ich auch ohne gut zurecht komme.

gerry Offline




Beiträge: 3.694

22.05.2022 07:27
#37 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Nun ja, der Gabelstabi zeigt seine Sinnhaftigkeit bei mir auch an anderer Stelle bzw. bei anderer Gelegenheit,

Ich hatte von Anfang an das Problem, das bei zur Neige gehenden Reifenprofil Shimmy auftrat. Die Hände vom Lenker nehmen war, vor allem beim ausrollen, keine gute Idee.
Die W schaukelte sich sehr schnell auf.
Seit ich den Gabelstabi dran habe ist dieses Problem komplett verschwunden - egal welche Reifenmarke ich drauf habe/hatte. (zugegeben es waren bisher erst 3 verschiedene Marken und Typen )

Und natürlich bleibt das Mopped, dank Stabi, auch beim Bremsen stabiler - also ich möchte ihn nicht missen.

Gruß Gerry



zzzz

3-Rad Online



Beiträge: 33.481

22.05.2022 08:46
#38 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Das Problem Shimmy hatte ich nur bei meiner ersten W und mit original Fahrwerk und den damals eingetragenen Reifen.
Danach nie wieder.

SR-Junkie Online




Beiträge: 4.717

22.05.2022 10:42
#39 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

… mit dem „Jahrhundertreifen“?

Aber im Ernst: so ne W mit Stabi sieht gleich viel doller aus ..
Aber hergekommen ist der TE eigentlich mit der Frage nach dem optimalen Luftdruck.
Ok - wir sind schon auf Seite 3 …

SR-Junkie
get your kicks on B276

Buggy Offline




Beiträge: 19.959

22.05.2022 11:37
#40 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Zitat von 3-Rad im Beitrag #35

Zitat
Weil die Bremse vorne Einseitig Kräfte einleitet und sich die Gabel verwindet.
Das mag bei den Dickachsern weniger sein,aber bei den Dünachsern doch deutlich zu spüren.
Aber auch nur beim sportlichen fahren.


Das mußt du mir jetzt mal genauer erklären.



Und wie bremst man "sportlich"?



Gemütliches Vorrausschauendes fahren mit sanftem bremsen ist nicht sportlich.
Aber erst spätes bis tief in die Kurve heftiges ankern an der Haftungsgrenze des Vorderreifens ist dann sportlich!
Wer später bremst,ist länger schnell!

Und dafür brauchts dann auch den richtigen Luftdruck.Womit wir dann beim Thema sind.
Und ich meine den Luftdruck im Reifen,nicht in der Atmosphäre!

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

man darf die Hopfung nie aufgeben...

OllZ Offline



Beiträge: 1.076

01.06.2022 10:53
#41 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Die erste längere Ausfahrt ist erfolgt. Ich hätte nie damit gerechnet, das die Contis ein so anderes Fahrverhalten als der BT 45 haben.

Kurverräubern macht jetzt noch mehr spass.

--------------------------
"Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
Albert Einstein

d-back20 Offline




Beiträge: 1.951

01.06.2022 11:29
#42 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Das ging mir genau so ! Die originalen UNIROYAL Reifen waren fürchterlich, ich habe mich beim Kurvenfahren ganz schön angestellt. Ich hatte schon an mir gezweifelt. Dann bin ich auf Heidenau K65 gewechselt und ich war das mulmige Gefühl los, da wußte ich dass meine Übervorsicht dem alten UNIROYAL-Reifen zuzuschreiben war, ich hatte kein Vertrauen in diesen miesen Pneus.

Vor 10 Jahren habe ich erst mit dem Mopedfahren angefangen und hatte keine Vorstellung davon wie sehr man den Unterschied bei unterschiedlicher Bereifung wahrnimmt. Als die Heidenaus fertig waren bin ich auf die Contis gewechselt, beim in die Kurve legen und natürlich noch mehr beim Neigungswechsel "kippt" das Moped viel flotter über den Scheitel des Reifenquerschnittes. Manchen vermittelt das beim ersten Fahren mit diesem Reifen ein seltsames Gefühl und wird als nervös bezeichnet, weil man diesen schnellen Neigungswechsel nicht gewohnt ist. Aber wenn man sich daran gewöhnt empfinden die meisten es als Vorteil weil man ein schnelleres und agileres Handling beim Kurvenfahren hat. Ich denke man muss seine gewohnte Handhabung beim Kurvenfahren nur neu sensibilisieren und dann kann man von den Contis sehr begeistert sein. Ich fahre die Contis sehr gerne.

- 1.Korinther 13 -

woolf Offline




Beiträge: 10.907

01.06.2022 13:13
#43 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Wenn einem das viel zu kippelig ist, kann man den Reifendruck mal 0,2 bar zurücknehmen.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

Enzo Offline




Beiträge: 238

28.06.2022 18:51
#44 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Abzocke bei den Reifenpreisen

Wer heuer noch Reifen braucht sollte sich sputen. Die Preise gehen durch die Decke. Ich wollte vor 2 Wochen einen neuen Dunlop TT100 Hinterreifen drauf machen, weil der Vorderreifen noch taugt und ich den TT eigentlich mag. Für 212€ (nur der Reifen) mag ich den dann doch nicht mehr. Dann also Conti Road Attack 3. Vorige Woche für 132€ beim Reifenhandel, heute für sage und schreibe 285€, sagt mein (sehr guter und fairer) Reifenmonteur. Und der fragt bei allen Händlern nach die es gibt. Zum Glück hat er hat mich angerufen ob ich zu dem Preis wirklich bestellen will. Natürlich nicht. Der muss sich ganz schön was anhören von verärgerten Kunden. Angeblich kommt der Ruß für die Reifen aus der Ukraine und der fehlt nun...... also wirklich, man fühlt sich langsam an allen Ecken verarscht.
Bleibt für mich nur noch der Michelin Road Classic und den gibt es nur noch in der V-Version. Hinterrad 155€, Vorderrad 111€. Wie gesagt, das ist der heutige Tagespreis. Das ändert sich täglich.
Bevor ich gar nicht mehr durch den TÜV komme bleibt mir nix anderes übrig.
Und meine alten Luxus-Dunlop TT100 fahre ich bis kurz vorm (um einen Monat rausgeschobenen) TÜV-Termin runter bis hinten die Mittelrille weg ist. Hoffentlich taugen die Michelin was. Paule, du hast den doch vor einiger Zeit draufgemacht...erzähl doch mal.

Also kümmert euch besser bald drum, sonst wird es noch teurer oder das Moped bleibt stehen.

Enzo

Maggi Offline




Beiträge: 45.229

28.06.2022 20:59
#45 RE: Und wieder mal Thema Reifen Antworten

Der TT war immer schon scheißteuer, für so einen Kackreifen.

Aber 285 für nen Conti finde ich auch etwas überzogen, hier gibt's den z.B. für 210, habe aber nur kurz gesucht, gibt's bestimmt noch günstiger.

Edith meint, 210 ist Listenpreis, gibt's aber im Netz auch noch günstiger.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz