Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.661 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Wisedrum Offline




Beiträge: 7.251

18.06.2020 23:00
#31 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

130km/h mit gut Gepäck sind im Serientrimm selbst mit eingefahrenen TT ganz locker drin, ohne dass die 800er sich irgendwie aufschaukelt und anfängt zu pendeln. Darüber auch, kommt dabei auf das 'Je Nach Dem' an, ob die W dann rührseliger wird oder nicht. Mal ja, mal nein. Im Vergleich zur W650 aus der 1. Serie finde ich sie stabiler. Die fuhr ich im Gegensatz zur 800er mit Hochlenker, mit dem sich schneller Fahrwerksunruhe einfangen lässt. Fahre immer mit einer Givi-Scheibe. Kann sein, dass sie Verwirbelungen, die zum Pendeln führen können, abmildert.

Wisedrum

SR-Junkie Offline




Beiträge: 4.300

19.06.2020 07:48
#32 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

W-anderwoche Carretera de l any (Frankreich, Spanien, Baskenland).
Gepäck für mehr als 2 Wochen, Zelt, Schlafsack, Reparatur- und Sturzteile - und das Ganze mit dem „weichen“‘ K60.
Kein pendeln - allerdings auch andere Federn vorne und Ikons hinten.

W-anderwoche "Carretera de l'any" (3)

Für mich die schlimmste Kombi waren Accolate, geänderte Federn vorne und Ori-Dämpfer hinten.

SR-Junkie
get your kicks on B276

woolf Offline




Beiträge: 8.953

19.06.2020 09:17
#33 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Eine Scheibe, die Pendeln verhindert? Nun ja.

Was man bei der W eigentlich immer hinbekommt, ist, daß sie bei bösartiger Anregung (schneller Starker Druck nach vorn auf eine Seite) ein paar mal nachpendelt.

Grüße,
W-olfgang

K60-Priester

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.251

19.06.2020 09:38
#34 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Tja, so genau weiß man das alles nicht. Kann gut sein, dass eine Scheibe die zerklüftete Silhouette eines naked bikes mit ihrem Fahrer so glättet, dass der Fahrtwind weniger Angriffspunkte zum Festkrallen und damit Unruheeinleiten findet. Man müßte es im Windkanal testen und messen, um Unterschiede festzuhalten. Rein gefühlsmäßig schreibe ich, sie tuts, wobei diese Einschätzung auch nur darauf beruhen kann, dass ein Fahren mit mehr Speed, ab 100km/h aufwärts bis zum Ende der dem Motorrad möglichen Geschwindigkeitsskala, mit Scheibe angenehmer und länger fahrbar, weil unanstrengender, ist.

Vermutlich lässt sich in dem Konglomerat aller Parameter, die dazu beitragen können, ein Motorrad mit ansteigendem Tempo in ein schwankend pendelndes und betrunkenes Kamel zu verwandeln, dessen in die Spurzurückbringen zu einer 'munteren' Angelegenheit mit garantierter Pulsschlagerhöhung werden kann, der dem Pendeln entgegenwirkende alleinige Nutzen einer Scheibe nicht hinreichend aussagekräftig genug nachweisen.

Zyklop Offline




Beiträge: 2.318

19.06.2020 11:22
#35 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten
Hobby Online




Beiträge: 38.112

19.06.2020 14:58
#36 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat
Eine gute Info:



ja, so grob beschrieben...

.
.
Gruß Hobby

reinholdK Offline




Beiträge: 561

01.07.2020 09:47
#37 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Ich war jetzt 10 Tage mit der W 800 in Frankreich unterwegs, mit vollem Campinggepäck. Bis Tempo 130 geht das gut ( vorne progressive Hyperpro-Federn, hinten Ikon, K60 scout). Schneller darf man nicht und will ich auch nicht.

Gruss Reinhold

Axel J Offline




Beiträge: 12.237

01.07.2020 10:10
#38 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat von Hobby im Beitrag #36

Zitat
Eine gute Info:


ja, so grob beschrieben...


Grob ist maßlos untertrieben. Es fehlt die wichtigste Info, der Gesamtfederweg vorn/hinten. Ohne die gilt das Gezeigte ausschließlich für genau diese Yamaha. Bei der W sieht das anders aus, bei progressiven Federn sowieso.

Axel

Hobby Online




Beiträge: 38.112

01.07.2020 12:18
#39 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Genau !!
das Video zeigt ausschließlich die Vorgehensweise 💡💡

.
.
Gruß Hobby

gravedigger Offline



Beiträge: 13

04.07.2020 19:38
#40 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Heute habe ich Wirth Federn und Ikon Dämpfer verbaut.
Auch habe ich das Öl von oben abgesaugt so gut es ging und durch 10er Liqui Moly ersetzt und auf 112mm eingestellt.
Auf einer Seite war relativ sauberes rotes Gabelöl drinn und auf der anderen Seite schwarzes Öl.
Da müss wohl im Winter die Gabel zerlegt werden.

Was ich bisher nicht aus dem Forum rauslesen konnte war, dass die Wirth Federn für die W650 und W800 gleich sind und auch die W800 serienmäßig Hülsen hat.

Das Fahrverhalten ist noch nicht so wie gewünscht, aber schon ein gutes Stück besser.

Dank Forum!!
Gute Foren werden ja immer seltener, "DANK" Facebook.

SaarLiner Offline




Beiträge: 154

06.07.2020 16:44
#41 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Der Vollständigkeit halber:
Bj. 2000, kleine Scheibe, Wirth-Federn, YSS-Dämpfer, Metzler (jaja, demnächst Conti), Tankrucksack, 2 Hepko&Becker-Koffer, Fahrer 84kg (mit Flüssigkeiten, ohne Klamotten) - läuft bis 150 km/h stabil. Mehr is mir zu laut.
Gruß
SaarLiner

Falcone Offline




Beiträge: 105.715

06.07.2020 19:43
#42 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

150 auf dem Tacho sind ziemlich genau 140 km/h - das passt also. Zwischen 130 und 140 fängt die W je nach "Aufrüstung" das Pendeln an.

Grüße
Falcone

Ello Offline




Beiträge: 1.577

07.07.2020 07:05
#43 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat
Fahrer 84kg (mit Flüssigkeiten, ohne Klamotten)


Das ist ja schon mal gut das der Fahrer nicht dehydriert ist, aber nackig fahren, ich weiß nicht...

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz