Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.910 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
gravedigger Offline



Beiträge: 23

16.06.2020 18:42
W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Ich bin am WE eine kleine Tour nach Südtirol gefahren. Fährt sich echt geil am Pass.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Kiste tatsächlich etwas lang übersetzt ist und hinten pendelt ab ca. 130 und besonders schlimm bei Spurrillen.
Was kann ich gegen das Pendeln machen? Das kannte ich nicht von der BMW GS.
Ikon Dämpfer?
Wilbers Federn vorne?
Schwinge überprüfen? Wenn ja, was?
Lenkkopflager?
Das Ding hat erst 20000km runter, sollte noch nix ausgeschlagen sein?
Was kann man am Fahrwerk alles optimieren?

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.384

16.06.2020 18:57
#2 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Ikon Dämpfer und Wilbers Federn (alternativ die von Wirth) sind schon mal zwei gute Gedanken.

Lenkkopflager oder Schwingenlager glaube ich bei der Kilometerleistung eigentlich nicht. Ausser vielleicht wenn das Moped mal über Winter im Wasser gelegen hat.

Kantig gefahrener Hinterradreifen, je nach Fabrikat, wäre auch noch ein Punkt.

Gruß,
Mattes

Falcone Offline




Beiträge: 105.752

16.06.2020 19:35
#3 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Welche W800 hast du? Leider steht nichts in deinem Profil.
Welcher Lenker, welche Reifen?
Mit Hochlenker und Gepäck ist Pendeln ab Tempo 130 normal.
Alle W reagieren bei schwerem Gepäck und höherem Tempo mehr oder weniger stark mit Pendeln. Es ist auch abhängig von deiner Bekleidung.
Besser Stoßdämpfer sind kein Fehler, wichtiger sind aber noch progressive Federn vorn, am besten von Wirth.
Bei Gepäck die Federn hinten vorspannen!
Ausgeschlagene Lager halte auch ich, wie Mattes schon schreibt, für unwahrscheinlich.
Dennoch kann es nicht schaden, die W mal aufzubocken, eine Stütze unter den Motor zu stellen und das Lagerspiel am Lenkkopf zu überprüfen.
Ebenso ziehst du mal seitlich an der Schwinge. Es ist schon vorgekommen, dass diese Luft (axiales, also seitliches Spiel) hat. Und wenn du dabei bist, schaust du auch gleich nach den Radlagern.
Wie gesagt, wahrscheinlich wirst du nichts finden, aber du bist dann sicher.
Wenn demnächst neue Reifen anstehen, dann nimm Conti Attack.

P.S. sehe gerade: 2013er W800 - also fällt der Hochlenker als "Problem" schon mal weg.

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 38.197

16.06.2020 19:44
#4 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat
Alle W reagieren bei schwerem Gepäck und höherem Tempo mehr oder weniger stark mit Pendeln.



sehe ich auch so !
vor allem wenn das komplette Gepäck hinten ist...
und warum ?
weil die Federn hinten zu stark einsinken und die Geometrie nicht mehr stimmt
denke ich jedenfalls !

.
.
Gruß Hobby

Zyklop Offline




Beiträge: 2.331

16.06.2020 19:46
#5 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #3

............Alle W reagieren bei schwerem Gepäck und höherem Tempo mehr oder weniger stark mit Pendeln.....


Jou, wegen der Hecktasche(n) u. ungleichmäßig verteilt, so ist es zumindest bei mir so.

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.264

16.06.2020 20:46
#6 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Eine W800 im Serientrimm vollgepackt neigt bei forscherer Gangart dazu, sich zunehmend pendelnd zu wiegen. Federvorspannung auf Stufe 5 kann helfen, die Geschwindigkeit ohne Pendeln zu erhöhen, bzw. es verlagert sich in Bereiche ab 140/150km/h, falls so schnell gefahren werden soll. Auf langen AB-Etappen kann es einen auf Reisen durchaus dazu verleiten. Meine 800er neigt neben viel Gepäck und ungünstigen Fahrbedingungen am stärksten durch abgesunkenen Luftdruck vorne zum Pendeln. Ist der mit einem Wert um 2bar aufgefüllt, tritt es nicht so schnell in Erscheinung. Unbepackt lässt sie sich dann auch Vollspeed fahren, ohne zu flattern, wenn's einen packt. Ein abgefahrener Vorderreifen ist auch kontraproduktiv für die Fahrwerksstabilität der W. Ebenso ein frisch aufgezogenes und noch nicht eingefahrenes Reifenpaar, mit dem ich auf Reisen ging und nicht nur 130km/h sondern auch darüber zu fahren versuchte, um Meile zu machen. Es dauerte etliche km, bis sich die W bei dieser schnelleren Gangart 'beruhigte'.

Was bleibt einem, dem (manchmal) rührseligen Verhalten der W entgegenzuwirken? Fahrwerksveränderungen durch Investitionen? Manche tun das. Oder die W so fahren, wie sie ist. Mein Stil. Wird's Pendeln zu stark und ausladend beladen, geh ich vom Gas, sattele geschwindigkeitsmäßig runter und taste mich anschließend wieder vor. Das ist nur auf Reisen manchmal der Fall. Ansonsten läuft die W 'unproblematischer', weil pendelunauffälliger. Sie hat nun 70.000km gelaufen und die original Fahrwerkskomponenten dürfen auf noch hoffentlich vielen kommenden km weiter in "Ruhe und Frieden' beim Fahren reifen und altern. Die W ist schließlich kein D-Zug, kann aber nach Tacho schon bös' fix werden. Auch beladen. Kommt drauf an, wo. Sie schluckt dann allerdings gerne ne Menge Saft.

Wisedrum

gravedigger Offline



Beiträge: 23

17.06.2020 06:06
#7 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Danke für die Rückmeldungen.
Es war hinten nur das Regenzeug auf der Sitzbank und ich hab um die 100 kg.
Dann werde ich wohl vorne an den Federn beigehen.
Gibt es Wirth für die 800er?
Es gibt auch welche von Bitubo etc. . Hab da aber nicht so den Durchblick was die Unterschiede sind.
130 bis 140 würde ich schon gerne ohne Spur in der Unterhose fahren wollen.

Hobby Offline




Beiträge: 38.197

17.06.2020 06:36
#8 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat
und ich hab um die 100 kg


Moin !
dann werden deine Federn hinten "zu schwach" sein !

.
.
Gruß Hobby

piko Offline




Beiträge: 16.175

17.06.2020 07:56
#9 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat
... pendelt bei ca. 130


It's not a bug ... it's a feature!
Immerhin ist aktuell ab +26km/h außerorts der Lappen für einen Monat weg ...

... grüße piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

GeorgIV Offline




Beiträge: 419

17.06.2020 10:59
#10 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Bevor Du Dich ans Umbauen machst solltest Du Dich um die Reifen kümmern, falls nicht schon geschehen.

Bei mir brachte zuerst der wechsel auf Michelin Pilot Active besserung und der Conti Attack dem Michelin gegenüber nochmal eine Verbesserung.

Auch ein M-Lenker hat die Pendel-Situation verbessert.

In der aktuellen Konfiguration (M-Lenker, Conti Attack, sonst Serie) kann ich meine auf der Bahn sogar mit Gepäck relativ entspannt ausfahren.

Grüße,
Christian

ulgro Offline




Beiträge: 497

17.06.2020 15:33
#11 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat
Auch ein M-Lenker hat die Pendel-Situation verbessert.

In der aktuellen Konfiguration (M-Lenker, Conti Attack, sonst Serie) kann ich meine auf der Bahn sogar mit Gepäck relativ entspannt ausfahren.



Aber sischer dat.
Anständige Reifen, Gabelstabi, prog-Federn und ein M-Lenker....dann liegt die W schon mal ganz annersch auffe Straße. Ist auch logo mit dem M-Lenker denn Dein Körper/Arme drückt ja drauf. So bin ich auch lange gefahren und war zufrieden damit. Pendeln nur noch im marginalen Bereich.

Letztes Jahr (oder vorletztes..?) habe ich allerdings aus Bequemlichkeit und wegen Wampe auf eine widebar umgestellt. Contis fahre ich auch keine mehr. Ich cruise nur noch....(schnarch,schnarch). Sofort war der Unterschied beim Fahren bemerkbar, die W pendelt wieder bei jenseits der 120 km/h...:-))

Mit Ü50 habe ich jetzt erst ein bisschen Verstand bekommen(fast aber keinen..) und habe der Raserei abgeschworen. (Obwohl ich die Kurvenräuberei mit M-Lenker und Contis schon manchmal vermisse....)

highlandgreen Offline



Beiträge: 1.621

17.06.2020 18:39
#12 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Moin,

nur mal so M-Lenker und Wilbers gibt's gerade im Offenen Markt ... von mir

Gruß Stefan

"If it has tits or wheels, it will give problems"

Gerald-W800 Offline




Beiträge: 21

18.06.2020 15:31
#13 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Hallo,
die W800 ist für Tempo 130 nicht wirklich geeignet. Und dann noch Spurrillen, da hilft nur Gemütlichkeit.
Bis 120 ist alles i.O., dann wird das statische Fahrwerk einfach unruhig.
Ist einfach so.
Gruß Gerald

woolf Offline




Beiträge: 8.990

18.06.2020 15:46
#14 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Ist die W800 so viel schlechter als die W650? Oder merke ich so wenig?

Grüße,
W-olfgang

K60-Priester

Ello Offline




Beiträge: 1.613

18.06.2020 16:37
#15 RE: W800 pendelt hinten bei 130 km/h Antworten

Zitat
die W800 ist für Tempo 130 nicht wirklich geeignet. Und dann noch Spurrillen, da hilft nur Gemütlichkeit.
Bis 120 ist alles i.O., dann wird das statische Fahrwerk einfach unruhig.


Das gilt aber nur solange man diese unseligen TT Roadmaster fährt, wechselt man zu anderen wird es erheblich besser.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz