Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 3.953 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
magicfire Offline



Beiträge: 5.021

17.04.2020 11:37
An die Gartenspezis Antworten

Huhu, ihr Lieben,

nachdem die Rennsaison schlicht flach fällt bis auf weiteres, hatte ich zu viel Energie und haben meinen Garten einmal komplett umgegraben.

So, jetzt stehe ich hier, voller Elan und vor allem mal ohne jede Ahnung von allem mit Wurzeln dran. Ich habe im Haus exakt drei Pflanzen, die inzwischen eher Zombies sind und gar nicht mehr sterben können, so oft wie ich die umgebracht habe. Soviel zu meinem botanischem Wissen.

Nachdem meine Nachbarin einem echt schönen Bauerngarten hatte, in dem Gemüse mit Kräutern und Blumen nebeneinander gepflanzt waren, und mir das saugut gefallen hat, hab ich mir eingebildet, sowas hätte ich auch gerne. Leider war die Gute schon immer ein echtes Biest, und es wurde im Laufe der Jahre nicht besser. Meine vorsichtige Frage nach Hilfe wurde etwas schroff abgebügelt. Na ja, also keine Hilfe von dieser Seite. Ab ins WWW, Es gibt doch bestimmt für alles ne Bauanleitung. Dachte ich. So was simples, was auch ein Laie verstehen kann, der jetzt nicht sein ganzes Leben dem Grünzeug widmen möchte. Perfekt wäre ein Buch, dass auch echt ohne langatmige Erklärungen auskommt. Ich möchte auch gar kein Fachmann werden. Ich möchte nicht wissen, woher diese Pflanze kommt, was die warum mit wem macht, ich möchte einfach das zeug nur einpflanzen und hoffen, dass da was essbares oder hübsches bei rauskommt. Aber irgendwie bestehen die Bücher vor allem aus Fachwissen zu all den netten Pflanzen. Und die interessieren mich tatsächlich kein Stück.

Am liebsten hätte ich ne Bauanleitung für Dummies: Nimm Pflanze X, verbuddele neben Pflanze Y und Blume B in dem Beet, noch Kraut A daneben, schön gießen, alles was nicht Pflanze X,Y oder Blume B ist rauspopeln, fertig. Aber ich finde einfach keinen Bauplan für doofe, nur grobe Richtungen, was man alles in die 4 verschiedenen Beete pflanzen könnte, unter Berücksichtigung von tausend Sachen, weil die sich ja auch nicht alle mögen und verstehen. Und da ich Pflanzen nur erkenne, wenn sie ein Schildchen um haben und es mich auch ehrlich gesagt, nicht sooooooooo dolle interessiert, verliere ich da nicht nur schnell den Überblick, sondern auch das Interesse.

Daher meine Frage: Gibt es für so nen Bauerngarten (ich glaub Klostergarten geht auch in die Richtung, das Ding mit Blumen und Gemüse in einem Beet?) ein Buch, Anleitungen, irgendwas, was ein Doofie, der hinterher kein Botaniker sein möchte, auch umsetzen kann? So mit Bauplan? Quasi ne Explosionszeichnung für den Garten? Am besten mit Bildern oder so? Ich wollte nur mal gucken, ob mir das überhaupt Spaß macht, am besten mit recht robusten Pflanzen, damit sie ne Chance haben? Ich wollte da kein Studium draus machen. ich wollte das jetzt mal machen, um diesen Garten zu belagern, bevor meine bessere Hälfte da wieder nen Schrottpölatz draus macht!!

Die 4 Beete sind abgeteilt, vorbereitet und warten auf den Einzug diverser Pflanzen.... Jaaaa, etwas spät, aber ein paar arme Pflänzchen hab ich schon hier rumstehen. Ich weiß halt nicht wie ich die jetzt zusammen einbuddeln kann.

Zu hülf....

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 12.926

17.04.2020 12:30
#2 RE: An die Gartenspezis Antworten

Das schreit nach Pewe, der ist zumindest gut in "Buxbaum"... Hat wohl einen "grünen Daumen".

Ich kann dir nur sagen, daß "Unkraut" am meisten Widerstand leistet und ich vor diesem die Waffen strecke! Das Zeugs wächst am BESTEN!
Habe in die Blumenkästen nun einfach ohne viel Gedöns solch eine bunte Mischung aus "Feld-, Wald-, Wiesenblumensaat" ausgestreut und das Zeugs keimt! Ich versteh' es nicht.

Vor Jahrzehnten gar einen ganzen Wald angelegt, die Bäume haben dort mittlerweile einen ganz anständigen Stammdurchmesser und sind ganz schön hoch gewachsen! Wie dies Zustande kam, da steh' ich selbst vor einem Rätsel. Damals mit der Wiedehopfhaue (Nein, kein Schlagwerkzeug für ein Forenmitglied!!!) im Schweisse meines Angesichts mehrere hundert Stecklinge im Waldboden eingepflanzt.

Du siehst, ich kann dir demnach fast keinen Ratschlag mitgeben. Schad'.



Gruß
Monti

O tempora, o mores!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.574

17.04.2020 12:41
#3 RE: An die Gartenspezis Antworten

Hi Magic,
ich bin kein Botankicker aber wir pflanzen bei Blumen nach Möglichkeit nur winterharte, wiederkehrende, wie z.b. Tulpen oder Rosen und achten mittlerweile auch auf „Bienenfreundlichkeit“.
Zu Kräutern und Gemüse, in Ermangelung an Fläche pflanzen wir alle Küchenkräuter, Tomaten, Paprike etc. in Kübeln.
Ich habe aber noch nie gehört, daß sich Gemüse und Kräuter mit Blumen „stören“. Für die Bienen und zur Mücken Abwehr pflanzen wir ausserdem Lavendel an.
LG
Ducky

„Keine Zeit für Arschlöcher“
(Zitat: H. Lichter)

Maggi Online




Beiträge: 41.923

17.04.2020 14:22
#4 RE: An die Gartenspezis Antworten

Herthalein, Dir ist aber schon klar, daß Du da ganz viel Arbeit reinstecken musst, oder?
Also einpflanzen und sich selbst überlassen ist nicht, gerade so ein Gemüsegarten bedarf fast täglicher Pflege. Vielleicht einfach eine gut Bienenwiese einsäen und sich an den Blümchen und Bienen freuen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

magicfire Offline



Beiträge: 5.021

17.04.2020 14:49
#5 RE: An die Gartenspezis Antworten

Maggi, du bist gemein!

Blumenwiese hab ich schon, na ja, eher Blumenstreifen. Ich hab vorhin den Tipp des Tages bekomen: Buddel den Kram doch einfach mal ein, Erfahrungsgemäß wächst das Zeug am besten bei denen, die keine Ahnung haben...

Jetzt sind mir noch ein paar unschuldige Pflanzen zugelaufen, die ihrem ungewissen Schicksal harren. Außerdem hab ich tatsächlich einfach mal Erde in einen Eierkarton gepackt und jetzt stecken da schon 4 Gurkenbabies ihre da Köpfe raus. Ich bin Mama geworden...

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Ello Offline




Beiträge: 1.578

17.04.2020 15:02
#6 RE: An die Gartenspezis Antworten

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Maggi Online




Beiträge: 41.923

17.04.2020 15:32
#7 RE: An die Gartenspezis Antworten

Zitat
Maggi, du bist gemein!


Kannst Du die Wahrheit nicht vertragen?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

PeWe Offline




Beiträge: 19.918

17.04.2020 16:29
#8 RE: An die Gartenspezis Antworten

Klick dich einfach mal hier durch....

https://www.bing.com/search?q=gartengest...afd026e43dc995e

Und es stimmt schon, bevor man anfängt sollte man einen Plan haben...

Hier mal unser Garten mit vielen Bildern: http://www.pe-we.de/mein_garten.htm

Beste Grüße und viel Erfolg, wünscht
der PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

pelegrino Offline




Beiträge: 49.407

17.04.2020 21:33
#9 RE: An die Gartenspezis Antworten

Zu dem Thema fallen mir als Erstes die Bücher von John Seymour ein.

Falcone Offline




Beiträge: 105.716

18.04.2020 07:25
#10 RE: An die Gartenspezis Antworten

Die gab es schon vor mehr als 30 Jahren. Irgendwo sthet so was hier auch noch rum.
Aber wir hatten uns tatsächlich daran orientiert.

Grüße
Falcone

Dagmar Online




Beiträge: 1.404

18.04.2020 15:05
#11 RE: An die Gartenspezis Antworten

Für mich gehören die unverwüstlichen Akelai, Klatschmohn (auch als Türkenmohn bekannt) und Kornblumen in einen Bauerngarten. Die sähen sich selber aus und kommen dann jedes Jahr wieder. Bei Tomaten wäre ich zögerlich, immer wenn die Biester kurz vor der Erntereife sind, kriegen sie die Braunfäule

Dagmar

wisi Offline



Beiträge: 1.402

18.04.2020 19:33
#12 RE: An die Gartenspezis Antworten

Zitat von Dagmar im Beitrag #11
Klatschmohn (auch als Türkenmohn bekannt)


sicher?

Wisi

Caferacer59 Offline




Beiträge: 6.403

18.04.2020 20:54
#13 RE: An die Gartenspezis Antworten

Das nütz ja alles nix, wenn man keine Ahnung von Garten hat.
Entweder man lebt Garten, oder es wird eine Katastrophe. Das bekommt man von klein auf mit, oder et wird nix.
Wie Mopped schrauben, die einen haben ein Händchen, die anderen ein Portemonais.

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Falcone Offline




Beiträge: 105.716

18.04.2020 20:58
#14 RE: An die Gartenspezis Antworten

Ich habe weder von klein auf Schrauben gelernt noch habe ich von klein auf im Garten zu tun gehabt.
Heute klappt beides ganz gut.
Also nur Mut, Hertha!

Grüße
Falcone

magicfire Offline



Beiträge: 5.021

18.04.2020 21:25
#15 RE: An die Gartenspezis Antworten

Ich geh da ganz entspannt dran. Ich hab jetzt die ersten pflänzchen eibnfach mal verteilt, hab in Eierkartons erde und diverses zeug verteilt, das werd ich dann später einfach einbuddeln und gucken, was passiert.

Aber ich bin tatsächlich schon Mama geworden!

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CA17E382-2CD6-4318-988E-FF0EAF71B9B9.jpeg  B848DC9F-6DCE-4AEB-B3F8-A3A25E22769A.jpeg  AEACF8E6-9B46-4D52-9347-DB5F69E41FD6.jpeg 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz