Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 2.028 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Silence Offline




Beiträge: 1.001

15.05.2018 14:52
#46 RE: Mit der W „alt“ werden? antworten

An die starr montierten Rasten muss man sich gewöhnen!

Immerhin, ein wenig Gummi gibt es dort abzuschleifen bis es "hart aufsetzt"!

Gruß,

Chris

Hans-Peter Offline




Beiträge: 21.875

15.05.2018 15:26
#47 RE: Mit der W „alt“ werden? antworten



Ma sogn...

Gruß
Hans-Peter

Falcone Offline




Beiträge: 100.299

15.05.2018 15:44
#48 RE: Mit der W „alt“ werden? antworten

Wenn es ja die Rasten wären, aber das Bremspedal knallt beispielsweise unerbittlich auf den Asphalt. Das ist schon sehr grenzwertig.

Grüße
Falcone

Wisedrum Online




Beiträge: 5.827

16.05.2018 00:28
#49 RE: Mit der W „alt“ werden? antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #45

Soso. Und was ist mit dem knallharten Aufsetzen fester Motorradteile? Wenn das schon bei einer zaghaften Probefahrt passiert, was mag dann erst sein, wenn man es mal etwas flotter angehen lassen will....


Dann fahr' ich mit der Bullet wahrscheinlich noch zaghafter als der zaghafte Probefahrer, obwohl ich diesem Stadium des Enfieldfahrens längst entwachsen sein dürfte.

Da schrabt und schleift nichts. Auch kein auf die Straße aufschlagendes Bremspedal.

Nun ja, die Ansprüche an das Gefährt und die eigene ambitionierte 'Hatz' fallen bisweilen sehr unterschiedlich aus.

Mir reicht die Bullet mit ihren festen Teilen so wie sie ist. Fahrerisch stellt man sich drauf ein. Sie zeigt einem, wie sie gefahren werden will. Mag manchem indisch vorkommen. Ist es auch im (besten) englischen Sinne.

Wisedrum

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen