Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 2.474 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
comondor Offline




Beiträge: 206

28.08.2017 12:38
#31 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten


Look good. Drive fast. Make noise.

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.378

28.08.2017 13:03
#32 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

14l auf 100km, Benzin.
Da kommt Fahrfreude für ungetrübten Fahrspaß auf langen Reisen auf.
Kennt jemand einen Tanklaster, der hinterfährt.

Wisedrum

neuernick Offline




Beiträge: 2.979

28.08.2017 13:04
#33 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

weder den uaz noch den unimog bewegt hier jemand unter 20 liter.
also doch, auf einem haenger hinter einem volvo ..dann schon ;)

--
volki

Moppedtreffen 2001: hast du die Kette gespannt und gefettet, sind RegenKlamotten eingepackt, stimmt das Oel und der Luftdruck, was macht die Bremse???

Moppedtreffen 2017: geh zum Frisoer, lass dir mal dein Bart schneiden, pack Haarwaschzeug ein, hast du auch ein Paar gute Schuhe, passen noch ein paar Fahrraeder auf den Haenger???

Hobby Offline




Beiträge: 40.389

28.08.2017 13:18
#34 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Zitat
der erfüllt doch alle Kriterien



Toller Wagen !!

und auch geeignet für leichte Einsätze abseits der Kreisstraße !!

.
.
Gruß Hobby

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

28.08.2017 22:57
#35 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Zitat von Wisedrum im Beitrag #21
Wie lange dauerte es noch mal, bis die Karosserie durchgerostet war?


Quatsch!

Zitat von Wisedrum im Beitrag #21
Auch der T4 kann ein Lied davon singen.


völliger Quatsch!

Die T4 der ersten Baujahre hatten Falzrost. Das wurde sehr aufwändig auf Kulanz beseitigt. Es gab aber
auch durchaus Leute, die lieber darüber meckerten als in die Werkstatt zu gehen...

Viele Grüße

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

28.08.2017 23:08
#36 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Zitat von Pupsi im Beitrag #23
Ich will auch nicht gleich anfangen zu Schrauben sondern nach und nach das eine oder andere "verbessern" (wenn Bedarf da ist).



Bei einem T3 wird sich in der Preisklasse als Allrad Bedarf relativ unmittelbar einstellen.
Für die Ausdrücke "gleich" und "nach und nach" sollte man den Zeitraum, für den sie stehen,
erst einmal festlegen.

Zitat von Pupsi im Beitrag #23
emotionslos


Ich gehe mal davon aus, dass du emotionslos hier sinngemäß als langweilig verwendest.
Emotionslosigkeit kann allerdings auch sehr positiv sein. Dann nämlich, wenn die Emotionen
schlecht sind wie Ärger und Wut und so weiter und man die dann lieber nicht haben möchte.
Dann ist emotionslos eine sehr positive Eigenschaft.

Viele Grüße

gerry Offline




Beiträge: 3.714

29.08.2017 07:30
#37 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Was hier alles als Beiträge geschrieben wurde will ich gar nicht in Abrede stellen aber für mich ist der T3 der letzte VW-Bus mit Charakter. Ab T4 wurden sie zwar technisch um Längen besser und auch die Beladbarkeit bzw. die Ladefläche wurde extrem verbessert aber ich finde sie belanglos - sie wecken in mir keine Emotionen mehr.

Ich gebe aber zu, dass dies auch damit zusammenhängen kann, das an den alten Typen halt viele Erinnerungen hängen.

Emotional würde ich einen T3 kaufen, vom Stand der Technik her was aktuelleres.

Gruß Gerry



zzzz

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.378

29.08.2017 07:41
#38 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Zitat von thomasH im Beitrag #35

Quatsch!
.......
völliger Quatsch!



Zum Thema 'Quatsch' gibt's hier ganz Witziges.

http://www.autobild.de/bilder/was-macht-...6316.html#bild1

Zum Thema 'völliger Quatsch' lässt sich sicherlich entsprechend Humorvolles finden....hab' nich' mehr gesucht, mir war schon schlecht.

Wahrscheinlich alles nur Einzelfälle, von denen ich einige im Bekanntenkreis kenne.

Dem T3 muss man zugutehalten: es sind zahlreiche Jahre ins Land gegangen, nach denen viele andere Autos nicht mehr im Straßenverkehr zu finden sind, während er mit Aufwand noch weiterfährt, was für seine Beliebheit, im Norden gerne als Freak(Surf)Mobil, the Hippie Hippie Shake, mit Garantie auf Polizeikontrolle inklusiv lustiger Test(spiele), deren Ausgang bei mancher Testperson einer gewissen staatlichen Humorlosigkeit anheimfällt, spricht.

Wisedrum

Serpel Offline




Beiträge: 45.051

29.08.2017 07:48
#39 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Zitat von gerry im Beitrag #37
Was hier alles als Beiträge geschrieben wurde will ich gar nicht in Abrede stellen aber für mich ist der T3 der letzte VW-Bus mit Charakter.



(Und dieser Charakter will bezahlt werden.)

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Offline




Beiträge: 109.215

29.08.2017 08:37
#40 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Also wen ich Pupsis geplanten Einsatzbereich und damit verbunden den Wunsch, möglichst wenig zu schrauben lese, so steht das schlicht in krassem Gegensatz zum T3.

Grüße
Falcone

Pupsi Offline



Beiträge: 2.614

29.08.2017 08:49
#41 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Mh...ich will ja sozusagen "freiwillig" schrauben und nicht aufgrund eines blöden technischen Defekts etc.
Das ist ja im Prinzip nicht anders als an der W650 oder W800. Ürsprünglich wollte ich nen Peugeot 504 Dangel da ich ja was französische Autos angeht vorbelastet bin.
Aber irgendwie hab ich dann doch Schiss bekommen...
Irgendwie hab ich das Gefühl das ich meine restliche Lebenszeit doch mit weniger Stress verbringen sollte - andere Sorgen verschiedenster Art hab ich langfristig noch genug.

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.378

29.08.2017 09:07
#42 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Alte, gebrauchte Fahrzeuge bergen immer ein Risiko des Scheiterns. Mehr als neue, da besteht es auch, wenn auch in einem geringeren Maße und man schraubt dann in der Regel nicht selbst. Mit Glück macht die Marke bei gebrauchten einen Unterschied, teils einen großen, denke, (cogitare ), japanische Produkte sind anderen, was die Haltbarkeit angeht, überlegen. Der Mensch kann sich irren.

Gestern traf ich vor Louis einen Benelli Tornado 650 Fahrer, der auf die Frage, hält sie, zur Antwort gab, jetzt ja, es hat gedauert, hab' einiges dran getan und fahre nicht schneller als 150km/h. Die Kiste klang ziemlich gut.

Vielleicht ist das die richtige Heransgehensweise an einen alten Bus, einiges dran tun, immer wieder, Geschwindigkeit rausnehmen, dann vielleicht....


Wisedrum

Falcone Offline




Beiträge: 109.215

29.08.2017 10:21
#43 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Leider muss man an alten Fahrzeugen immer dann "einiges tun", wenn man es gerade gar nicht brauchen kann.

Grüße
Falcone

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.416

29.08.2017 10:33
#44 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Ja eben,völlig normal das.Das Stichwort "verklärte Wahrheit" läßt grüßen.
Du musst halt Glück haben einen Bus zu erwischen,der noch nicht abgerockt ist,dann ist das schonmal eine gute Basis.
Auch der hochgelobte T4 ist mittlerweile in die Jahre gekommen,mein Kumpel hat nun nach rund 18 Jahren und 200 tkm Laufleistung einiges reparieren müssen.
Aufhängungen,Kurbelwellensimerring,Bremsanlage usw. Auch der T4 ist nicht unkaputtbar,es wird nur gerne von den Gurus so dargestellt.
PS:Der 2,5er Diesel hält wacker,zumindest der Block als solches,aber denke an die Nebenagregate wie Lichtmaschine,Anlasser usw.,die hat mein Kumpel auch erneuern müssen.

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

29.08.2017 12:39
#45 RE: Jemand mit VW T3 Wissen unterwegs? Antworten

Zitat von Pupsi im Beitrag #41
Das ist ja im Prinzip nicht anders als an der W650 oder W800.


Doch, das ist entscheidend anders! Weil der T3 ist ein Auto aus der Zeit der Motorräder,
denen eine W nachempfunden ist!!!

Kutschen haben auch Charakter...

@Pupsi : Ich habe mir die letzten Tage viele Gedanken gemacht und vor dem Hintergrund des
finanziellen Rahmens (den ich gut finde!!!) rate ich dir, das Thema Allrad zu überdenken.
Bodenfreiheit lässt sich für diverse Fahrzeuge beispielsweise durch Spaccer erzielen. Man muss sich halt klar darüber werden, ob es wirklich ein Allrad sein muss.
Wenn ja würde ich an deiner Stelle nach einem Pickup suchen und auf die Ladefläche ein
Hardtop bauen. So was wie das biespielsweise:

Hilux auf mobile

Edit sagt: Ich habe fast ein Jahr lang einen T3 LastLimited als Dienstwagen gefahren. Das
Teil hat mir sehr gut gefallen. Dadurch, dass die den Motor so schön weit hinten versteckt
haben, sind die T3 auch relativ leise. Aber als ich dann vom 70 PS Turbodiesel im T3 auf
den 2,5er TDI im T4 umgestiegen bin, war das wie vom Space-Shuttle auf Raumschiff Enterprise...
Und ich würde mit mit einem Hiluxmotor mit 250000 km wohler fühlen als mit einem T3 TurboD
mit 100000 km.
Der T3 ist Retro, hat Charakter und so weiter. Beim Motorrad geht das alles, weil man nicht
darauf angewiesen ist. Ist das im Urlaub hin, schiebt man es auf den Hänger und das war's.
Das Auto sollte doch schon zuverlässig sein...
Und zu Wiesedrum: Rostprobleme sind die Probleme, um die man sich die wenigsten Sorgen machen
muss. Weil man die in der Regel sieht und sich darum kümmern kann, bevor es losgeht. Vor jeder
Fahrt den Motor auseinandernehmen gestaltet sich da schwieriger...

Viele Grüße

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Der Hobby... »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz