Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 2.192 mal aufgerufen
 Gespanne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Serpel Offline




Beiträge: 40.958

23.06.2017 08:41
#16 RE: Reifenverschleiß antworten

In erster Linie muss mal das Boot (oder wenigstens dessen Rad) tiefer. Wie das einzustellen ist, sollte unmittelbar (auch für den ungeübten Schrauber) ersichtlich sein.

Erst, wenn der nächste Reifen immer noch ungleichmäßigen Abrieb zeigt (dann genau im Zenith, in Form von seitlichem Sägezahn), würde ich mich an die Spur machen.

Gruß
Serpel

Nordschleife in 8:22

magicfire Online



Beiträge: 4.247

23.06.2017 10:04
#17 RE: Reifenverschleiß antworten

Gespannbauer können das normalerweise. Ob die das mal grad machen ist ne andere Frage.

Ansonsten kann ich dir mal so eine Anleitung schicken, wie die Räder stehen sollen und wie ein Gespann eingestellt werden kann. Leider bist du zu weit weg um mal grad hier vorbei zu kommen.....
Wenn du mal in der Nähe bist kann Hans dir ja nen Kurs verpassen.

@Serpel: Kommentar von meiner besseren Hälfte: Der hat keine Ahnung von Gespannen, oder?

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Serpel Offline




Beiträge: 40.958

23.06.2017 10:06
#18 RE: Reifenverschleiß antworten

Zitat von magicfire im Beitrag #17
@Serpel: Kommentar von meiner besseren Hälfte: Der hat keine Ahnung von Gespannen, oder?

Vermutlich fehlt deiner besseren Hälfte die Schulbildung, deutsche Sätze nicht nur zu lesen, sondern auch zu verstehen.

Das Motorrad steht offenbar schief im Gespann (nach rechts zur Seite geneigt) und deswegen nutzt sich der Reifen rechts von der Mitte ab. Da brauch ich nicht mal ne Brille, um das zu sehen.

Gruß
Serpel

Nordschleife in 8:22

magicfire Online



Beiträge: 4.247

23.06.2017 10:18
#19 RE: Reifenverschleiß antworten

aha, die Schulbildung.....

Nu ja, es wäre vielleicht viel einfacher, die Stellung des Beiwagenrades zu betrachten, bevor man anfängt, diesen rauf oder runter zu drehen. Denn oft genug lässt sich ein Beiwagen nur unter Zuhilfenahme eines Schweißgerätes oder diverser anderer, gröberer Hilfsmittel in der Höhe verstellen, aber das Beiwagenrad lässt sich erstaunlicherweise sehr gut einstellen, sowohl im Sturz als auch in der Spur. Das nur zum Beiwagen. Zusätzlich braucht es keinen Zentimetergroßen und mit bloßem Auge sichtbaren Versatz des Hinterrades, um bei einem Gespann ein einseitiges Abfahren beobachten zu können. Es reicht da oft ein kleiner Tacken. Wenn dann das Beiwagenrad noch falsch steht, kann sich so ein schiefes Ablaufen ergeben.

Aber natürlich hat der Mathematiklehrer wieder eine rechnerisch eindeutige Lösung. Nur leider immer noch keine Ahnung der gesamten Geometrie eines Gespannes. Nu ja, ganz schön viel Meinung bei so wenig Ahnung.

Übrigens kenne ich sehr viele unglaublich dumme, in praktischen Bereichen vollkommen ahnungslose, studierte Leute. Dieser Zettel sagt nur, dass man Ahnung von irgendwas haben sollte, nicht, dass man eine Intelligente Person ist.

Muss ich mir merken, wenn ein Auto nen einseitig abgefahrenen Reifen hat muss man die andere Seite runter drehen, um die Last runter zu nehmen. Die Stellung der Räder ist da ja dann auch vollkommen egal.

Macht Sinn.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

23.06.2017 10:19
#20 RE: Reifenverschleiß antworten

Hallo Bernd,

aus der Ferne läßt sich das Problem nicht wirklich lösen. Ich würde dir raten damit zum Warnke zu fahren, zumal der bei dir in der Nähe ist. Der wird dir auf jeden Fall helfen.

Der Sturz des Motorrades wird übrigens nicht am Beiwagenrad verstellt, sondern an den oberen Anschlüssen des Beiwagenrahmens.

Man kann eben nicht alles googeln.

Aber mit einer arroganten, großen Fresse kann man zumindest bei flüchtig mitlesenden den Eindruck erwecken.

magicfire Online



Beiträge: 4.247

23.06.2017 10:20
#21 RE: Reifenverschleiß antworten

Ach ja, was ich vergaß:

Wenn das Gespann ohne Belastung etwas schief steht, ist das sogar gewollt, denn wenn der Fahrer sich drauf setzt, federt die ein und steht dann gerade. Und Normalerweise sitzt der Fahrer beim Fahren da drauf.

Dieser leichte Schiefstand ohne Last ist daher gewollt und auch nötig.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.515

23.06.2017 10:24
#22 RE: Reifenverschleiß antworten

Zitat
Vermutlich fehlt deiner besseren Hälfte die Schulbildung, deutsche Sätze nicht nur zu lesen, sondern auch zu verstehen.




soviel dann zum Thema "beleidigen" - und ich sowieso nie ...

Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

"und les ich was Blödes - so denk ich nicht hin!"

3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

23.06.2017 10:30
#23 RE: Reifenverschleiß antworten

Herta, das ist richtig. Bei Pele steht das Zugfahrzeug im belasteten Zustand aber nicht gerade, sondern offensichtlich heftig nach rechts geneigt. Da können Luftdruck, Stoßdämpfer, oder die komplette Fahrwerkseinstellung eine Rolle spielen.

Ein leicht schief abgefahrener Hinterreifen ist ja bei einem klassischen Gespann nicht bedenklich, da der Sturz alleine schon durch den Beladungszustand des Beiwagens verändert wird.
Bei Pele sieht das aber wirklich heftig aus.

magicfire Online



Beiträge: 4.247

23.06.2017 10:37
#24 RE: Reifenverschleiß antworten

Jep, meinte Hans auch, er bekam sich nur nicht mehr ein, als Serpel loslegte.


Da ist so ziemlich alles verstellt, da muss mal einer bei. Er meinte, da steht alles in verschiedene Richtungen. Das ist ihm schon auf dem Treffen aufgefallen, hat das dann nur vor lauter Verzählerei vergessen. Aber als er das Foto ganz ohne Text gesehen hat, da wusste er sofort, um welches Gespann es geht.

Hat ihm schon in den Fingern gejuckt, sagt er.

Vollblutschrauber halt.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Brundi Online



Beiträge: 29.503

23.06.2017 11:40
#25 RE: Reifenverschleiß antworten

Zitat von skoki d.e. im Beitrag #22

Zitat
Vermutlich fehlt deiner besseren Hälfte die Schulbildung, deutsche Sätze nicht nur zu lesen, sondern auch zu verstehen.



soviel dann zum Thema "beleidigen" ...



Wo der Skoki recht hat!


Grüße
Brundi

magicfire Online



Beiträge: 4.247

23.06.2017 11:43
#26 RE: Reifenverschleiß antworten

och, Hans lässt sich von jemanden, der so offensichtlich bei so vielen Themen keine Ahnung hat und trotzdem fröhlich mitplappert, nicht beleidigen. Da keimt eher Mitleid bei ihm auf. Denn da scheint wohl etwas anderes schief gegangen zu sein, wenn man sich so aufblasen muss. Zitat ende.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Serpel Offline




Beiträge: 40.958

23.06.2017 12:53
#27 RE: Reifenverschleiß antworten

Dann halten wir also fest: Das Zugfahrzeug steht schief.

Das, was ich von Anfang an sagte.

Plus evtl. eine zu große Vorspur. Aber das sehen wir später.

Gruß
Serpel

Nordschleife in 8:22

neuernick Offline




Beiträge: 1.933

23.06.2017 13:58
#28 RE: Reifenverschleiß antworten

Zitat von Brundi im Beitrag #25
Zitat von skoki d.e. im Beitrag #22

Zitat
Vermutlich fehlt deiner besseren Hälfte die Schulbildung, deutsche Sätze nicht nur zu lesen, sondern auch zu verstehen.



soviel dann zum Thema "beleidigen" ...


Wo der Skoki recht hat!


Grüße
Brundi

ohne ahnung,


erst will der monti ein mopped ans laufen bekommen und jetzt das.

das ende ist nahe. beichtet und tut buse. das ende ist nahe

--
volki

Kind sitzt am Tisch und verlangt rock&Roll. irgendwas hat meine Freundin richtig gemacht.

Brundi Online



Beiträge: 29.503

23.06.2017 14:01
#29 RE: Reifenverschleiß antworten

Zitat von neuernick im Beitrag #28
beichtet und tut buse.
'Beides ist nur was für Weicheier und / oder Leichtgläubige

Grüße
Brundi

pelegrino Offline




Beiträge: 48.045

25.06.2017 10:49
#30 RE: Reifenverschleiß antworten

Danke nochmal für Eure Meinungen .

Ich werde wohl mal den Gespannbauer Warnke kontaktieren - der hat 1. das Gespann gebaut, und 2. ist der auch nicht so weit weg von hier ...

werde Euch dann später davon berichten.


PS: was soll ich beichten, und wer soll was mit welchem Busen tun ?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
batterie »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen