Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 2.181 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Schnucker Offline



Beiträge: 68

09.06.2017 10:47
#16 RE: Kupplung antworten

Ähhh, hast du auch nur annähernd eine Ahnung wieviel Arbeit es ist, bei deiner RR die Kupplung freizulegen?

Sicher nicht.

Serpel Offline




Beiträge: 40.200

09.06.2017 10:48
#17 RE: Kupplung antworten

Ich brauch ja keine Kupplung. Die halten bei mir länger als das Motorrad.

Gruß
Serpel

Nordschleife in 8:22

Mattes-do Offline




Beiträge: 4.981

09.06.2017 11:43
#18 RE: Kupplung antworten

Stimmt!

Schon lange kein Moped mehr weggeschmissen - gelle?

Gruß,
Mattes

Serpel Offline




Beiträge: 40.200

09.06.2017 12:06
#19 RE: Kupplung antworten

Ich hab jetzt 41'000 km drauf. Weggeschmissen wird erst wieder ab 100'000 ...

Gruß
Serpel

Nordschleife in 8:22

Maggi Online




Beiträge: 35.227

13.06.2017 09:49
#20 RE: Kupplung antworten

Zitat
reicht es erfahrungsgemäß meist aus, die Federn zu ersetzen.


Was ich in der Datenbank gelesen habe scheint das ja nicht so die schwierige Aktion zu sein und würde ich mir auch noch zutrauen oder gibt es Fallstricke auf die man achten sollte.
Ich würde ungern mit einer defekten Kupplung in Spanien liegen bleiben.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Turtle Offline




Beiträge: 14.193

13.06.2017 09:54
#21 RE: Kupplung antworten

Ich fands nicht schwierig, kann mich auch nicht an Fallstricke erinnern.

Faber est suae quisque fortunae.

Hobby Offline




Beiträge: 33.014

13.06.2017 09:58
#22 RE: Kupplung antworten

keine Ahnung was in der Datenbank steht
aber eine neue Deckel Dichtung würde ich anschließend verbauen !

.
.
Gruß Hobby

Maggi Online




Beiträge: 35.227

13.06.2017 10:00
#23 RE: Kupplung antworten

Ja, schon klar.
Dann werde ich es vielleicht mal wagen, zumindest mal nachzuschauen ob die Federn ausgenudelt sind.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Hobby Offline




Beiträge: 33.014

13.06.2017 10:04
#24 RE: Kupplung antworten

Zitat
mal nachzuschauen ob die Federn ausgenudelt sind





kupp.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

.
.
Gruß Hobby

Falcone Offline




Beiträge: 94.709

13.06.2017 11:02
#25 RE: Kupplung antworten

Man braucht kein Spezialwerkzeug.
Aber das steht ja auch alles in der Datenbank.

Grüße
Falcone

Maggi Online




Beiträge: 35.227

01.07.2017 17:47
#26 RE: Kupplung antworten

Ich habe jetzt mal den Kupplungszug mit Hilfe des WHBs eingestellt.
An der Stellschraube der Kupplungsarmatur ließ sich das Kupplungshebelspiel nicht auf 2-3mm einstellen, nur wenn ich die Schraube komplett herausgedreht habe.
Also habe ich an den Schrauben am Ausrückmechanismus noch etwas "zugegeben".
Damit ließ sich das Spiel an der Armatur einstellen und man hat noch etwas "Fleisch" um nachzustellen.
Am Ausrückmechanismus ist jetzt allerdings Schluss, da kann man jetzt nix mehr "zugeben".

Bei einem Test, Kupplung kommen lassen bei gezogener Handbremse, war kein Rutschen der Kupplung festzustellen.

Frage ist, kann ich mit der Kupplung noch die gut 6000km Tour fahren oder sollte ich lieber die Kupplungsfedern wechseln?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 94.709

01.07.2017 18:02
#27 RE: Kupplung antworten

Ich kann deiner Beschreibung nicht gesichert folgen und frage lieber noch mal nach:
Wenn du die Stellschraube am Handhebel weiter hinaus drehst, verringert sich das Spiel am Hebel.
Wenn sich also ein Spiel am Handhebel von 2-3mm einstellt, wenn du die Schraube ganz heraus gedreht hast, war dann also das Spiel des Hebels vorher viel zu groß, oder?
In diesem Falle hast du dann die Schraube unten weiter raus gedreht, damit sich das Spiel oben wieder verringert. Korrekt?
Das deutet dann schon auf Verschleiß hin, entweder Verschleiß der Reibscheiben oder gar Verschleiß im Betätigungsmechanismus (eher nicht so wahrscheinlich).
Du hast jetzt im Grunde zwei Möglichkeiten:
Entweder gehst du auf Nummer Sicher, öffnest den Motor und tauschst die Federn aus und misst die Reibscheiben nach und tauscht sie ggf. auch.
Oder du packst das passende Werkzeug und Dichtmittel ein, um den Deckel unterwegs öffnen zu können, sowie Ersatzfedern, und gehst auf Risiko. Das kann durchaus gut gehen.
Wenn man die W auf die Seite legt, kann man diese Reparatur nämlich auch gut unterwegs durchführen. Ob deine Mitreisenden das Ganze als spannendes Abenteuer ansehen und begeistert mitmachen oder dann eher genervt sind, weiß ich jedoch nicht.

Grüße
Falcone

Maggi Online




Beiträge: 35.227

01.07.2017 18:31
#28 RE: Kupplung antworten

Zitat
Wenn sich also ein Spiel am Handhebel von 2-3mm einstellt, wenn du die Schraube ganz heraus gedreht hast, war dann also das Spiel des Hebels vorher viel zu groß, oder?


Ja, und die Kuppling rutschte durch.

Zitat
In diesem Falle hast du dann die Schraube unten weiter raus gedreht, damit sich das Spiel oben wieder verringert. Korrekt?


Ja.

Zitat
Ob deine Mitreisenden das Ganze als spannendes Abenteuer ansehen und begeistert mitmachen oder dann eher genervt sind, weiß ich jedoch nicht.


Ich stelle mir gerade Axel vor, ich glaube ich werde die Kupplung vorher noch überprüfen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Mattes-do Offline




Beiträge: 4.981

01.07.2017 18:44
#29 RE: Kupplung antworten

Maß man denn das Motorrad auf die Seite legen wenn man den Kupplungsdeckel entfernt?

Reicht da nicht der Seitenständer?

Wenn ich meine oder Dagmars W auf den Seitenständer stelle sehe ich im Ölschauglas jedenfalls kein Öl (mehr).

Gruß,
Mattes

Falcone Offline




Beiträge: 94.709

01.07.2017 18:46
#30 RE: Kupplung antworten

Wenn das Spiel zu groß war und die Kupplung rutsch durch, dann kann sich diese Situation nicht ändern, wenn du das Spiel verringerst.

Normal wäre, dass das Spiel zu groß ist, du es verringerst und nun die Kupplung beginnt durchzurutschen, weil es zu stark verringert wurde bzw kein Spiel mehr vorhanden ist. Dann wäre es lediglich eine falsche Einstellung.

Daraus schließe ich, dass die Kupplung zwar bei deinem Test nicht durchgerutsch ist, aber es sicherlich weiterhin tun wird, z.B. wenn der Motor warm ist.

Ein guter Kupplungstest ist übrigens, aufrecht sitzend im 5 Gang auf der Autobahn Vollgas fahren. Tempo 120 reicht. Dann beginnt eine verschlissene Kupplung zu rutschen: Der Motor dreht höher, die Geschwindigkeit nimmt aber eher ab.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen