Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 2.575 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Lazymaze20 Offline



Beiträge: 9

19.05.2016 09:52
Blinker hinten Umbau Antworten

Hallo,
ich ganz neuer und stolzer Besitzer einer W650 und freue mich schon soooo sehr diese endlich in Betrieb zu nehmen.
Ich habe die Maschine von einem Deutschen aus Tschechin gekauft, der da schon viel am styling gearbeitet hat.
Leider hat er aber auch alle Blinker entfernt, weil in Tschechin kein Hahn danach kräht.

Folgendes Setup ist vorhanden:
Blinker equalizer im Frontscheinwerfer und verlegte Kabel für Lenkerendenblinker. Diese müssen quasi nur neu angeschlossen werden.
Hinten hat er ein Rücklicht von Lukas verbaut und im Zuge dessen die Blinker mit entfernt. Jetzt ist es so, dass ich mir für hinten LED Blinker besorgt habe, und die gerne anschließen würde.
Leider habe ich aber keine Anschlusskabel gefunden. Lediglich ein dickes Kabel mit ca. 5 Adern, dass von der Box unterm Sitz zur Rückleuchte geht.

Jetzt meine Fragen an euch: kann ich mir von dem dicken Kabel einfach was abzweigen, oder muss ich sogar?
Wenn ja, entfaltet der lastunabhängige Blinker equalizer auch für die hinteren Blinker seine Wirkung?
Welche Kabelfarben haben die Adern für die Blinker?
Wie würdet ihr hier vorgehen?

Vielen Dank

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

19.05.2016 10:02
#2 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Erst mal herzlich willkommen im Kreise der W-Verrückten!

Was verstehst du unter Equalizer? Den Blinkgeber?
Normalerweise sitzt der Blinkgeber unter der Sitzbank. Da vorne im Scheinwerfer nur die Blinker an den schon getakteten Strom angeschlossen werden, wäre erst mal zu prüfen, was es mit disem "Equalizer" auf sich hat. Um dort einen Blinkgeber anzuschließen, müssten zwei zusätzliche Kabel verlegt worden sein.
Das dicke fünfadrige Kabel zum Rücklicht beinhaltet auch die beiden Kabel zu den hinteren Blinkern. Das Kabel für den linken Blinker ist grün, das Kabel für den rechten Blinker ist grau (Rücklicht orange, Bremslicht blau, Masse schwarz bzw. schwarz-gelb)
Da das Schutzblech in Gummi gelagert ist und keine Masse führt, musst du die Blinker extra mit dem Massekabel verbinden.

Viele technische Tipps findest du auch in unserer Datenbank.

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 44.632

19.05.2016 10:35
#3 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2
Was verstehst du unter Equalizer? Den Blinkgeber?

Äääh ... das sind zwei unterschiedliche Dinge. Einen Equalizer verwendet man beispielsweise, um LED-Lampen anzuschließen.

Gruß
Serpel

woolf Offline




Beiträge: 8.287

19.05.2016 11:09
#4 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Einfach ein LED-geeignetes Relais einbauen. Das lässt wohl auch Mischbetrieb mit konventionellen Blinkern zu.

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

19.05.2016 11:28
#5 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Zitat
Equalizer

Du meinst also einen Widerstand.
Den kannst du an Ort uns Stelle lassen (es sind ja sicher zwei, für jedes Blinkerkabel einer), wenn du entsprechende LED-Blinker verwenden willst. Achte aber drauf, dass so ein Widerstand einigermaßen warm wird, es im Scheinwerfer ohnehin schon ziemlich warm ist und dass das Gehäuse aus Kunststoff ist. Also eher ein suboptimaler Ort für die beiden Widerstände.
Der originale W-Blinkgeber funktioniert übrigens auch noch, wenn man zwei 21 Watt-Lampen und zwei LED-Blinker anschließt. Erst bei vier LED-Blinkern musst du entweder das Blinkrelais ersetzen (wegen der Kontrollleuchte eignen sich nur sehr wenige) oder eben mit widerständen arbeiten.

Grüße
Falcone

Lazymaze20 Offline



Beiträge: 9

19.05.2016 11:35
#6 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Achso... Sorry... habe eine vielleicht wichtige Information unterschlagen.
Vorne waren bereits LED Lenkerendenblinker verbaut. Der Equalizer ist laut Vorbesitzer quasi das Blinkrelais um die viel geringere Spannung der LED Blinker auszugleichen und den Blinktakt zu korrigieren.
Mich würde vor allem interessieren, ob dieses "Relais" auch die hinteren Blinker mit regelt?

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

19.05.2016 11:44
#7 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Vergiss mal die Bezeichnung Equalizer.
Das ist nur ein Widerstand, da bin ich mir recht sicher (du kannst ja, um alle Zweifel zu zerstreuen, mal ein Foto einstellen). Der Widerstand gaukelt dem Blinkrelais nur vor, dass da eine vollwertige 21-Watt-Lampe dran hängt, frisst sozusagen überflüssigen Strom weg. Deswegen wird er auch recht warm. Der Blinktakt wird vom Widerstand alleine nicht korrigiert, den gibt nach wie vor der Blinkgeber unter der Sitzbank vor. Der Takt ändert sich aber, wenn die Verbraucher zusammengenommen nicht die richtigen Widerstände liefern. Sind die Widerstände im Scheinwerfer also so bemessen, dass der Blinkeber mit der richtigen Frequenz blinkt, wenn nur LED-Lenkerendenblinker verbaut sind, so kann es sein, dass der Widerstand dem Blinkgeber 42 Watt vorgaukelt. Schließt du jetzt hinten noch zusätzliche normale Blinker mit je 21 Watt an, gibt es eventuell ein Problem. LED-Blinker wirst du hingegen hinten problemlos verbauen können. Den Wert des Widerstandes findest du aufgedruckt auf selbigem.

Grüße
Falcone

Lazymaze20 Offline



Beiträge: 9

19.05.2016 11:58
#8 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Ok cool, das sind ja schon mal gute Nachrichten!

Das "Ding" funktioniert wohl lastunabhängig und erlaubt auch Mischbetrieb aus LED und konventionellen Lampen.
habe hier einmal ein Bild von den anzubauenden Blinkern. das Gewinde ist leider aus Plastik, aber das Masse-Kabel ist dann wohl das schwarze, nehme ich an, oder?

[img]https://www.dropbox.com/s/dcyuq4p2yljsftq/IMG_6270.jpg[img]

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

19.05.2016 12:04
#9 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Zitat
Das "Ding" funktioniert wohl lastunabhängig und erlaubt auch Mischbetrieb aus LED und konventionellen Lampen.



Wenn "das Ding" ein Widerstand ist, gibt es eine Last vor, funktioniert also nicht lastunabhängig. Es gibt Blinkrelais, die lastunabhängig arbeiten, aber nicht Widerstände.
Vielleicht wäre es wirklich ganz gut, mal ein Foto von dem "Ding" einzustellen. Nicht, dass wir die ganze zeit aneinander vorbeireden

Bei diesem Blinker sollte das schwarze Kabel das Massekabel sein. Aber keine Angst, wenn du den falsch herum anschließt, passiert nichts außer das er nicht blinkt.

Grüße
Falcone

Lazymaze20 Offline



Beiträge: 9

19.05.2016 12:08
#10 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Gut, ich werde heute Abend mal ein Foto machen... Ich bin echt geflasht, wie zielorientiert und vor Allem schnell ihr hier alle seid.

Soulie Offline




Beiträge: 27.364

19.05.2016 12:14
#11 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Zitat
geflasht


Vorsicht!
Das klingt nach Kurzschluss!

Maggi Offline




Beiträge: 41.303

19.05.2016 12:17
#12 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Und das klingt nach unter 40.

--
Blog
Brille? Schielmann

Lazymaze20 Offline



Beiträge: 9

19.05.2016 12:21
#13 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Hmmm, habe ich doch das falsche Motorrad gekauft? Wusste nicht, dass das erst ab 40 cool ist...

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

19.05.2016 12:59
#14 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Das Motorrad ist immer cool - nur die Fahrer sind erst ab 60 cooool
Willkommen im Kreis der Greise.

Grüße
Falcone

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

19.05.2016 13:04
#15 RE: Blinker hinten Umbau Antworten

Zitat
die Fahrer sind erst ab 60 cooool



die *werden* ab 60 cool. nachhaltig cool, wenn erstmal die pumpe stehenbleibt

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz