Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 179 Antworten
und wurde 9.332 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 12
uwe.z Offline



Beiträge: 1.406

23.06.2015 08:45
moto guzzi v7 Antworten

moin gemeinde ,

ich überlege ernsthaft mir eine guzzi v7 in die garage zu stellen . das möppi gefällt mir schon recht lange und spukt im kopf herum..... natürlich wird es dann verdammt eng darin . die vtr odermeine schöne w müßte platz machen . tendenz geht dazu die vtr weg zu geben .
da ich weiß daß einige hier eine v7 fahren , frage ich auch am besten hier im kompetenten kreis :
was sind eure erfahrungen mit der v7 ?
fahrbarkeit im vergleich zur w ?
wartungs+rep. aufwand ?

danke für eure erfahrungen .....

martin58 Offline




Beiträge: 3.359

23.06.2015 08:57
#2 RE: moto guzzi v7 Antworten

du meinst wahrscheinlich die neue v7?
zum original aus den 70ern könnte ich dir einiges erzählen ..

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

23.06.2015 09:02
#3 RE: moto guzzi v7 Antworten

Moin Uwe!

Ich hatte mal eine Breva. Die hat ja viel gemeinsam mit der V7.

Ich habe noch nie so eine lahme Krücke gefahren. Wenn von den
versprochenen 49 PS 40 anwesend waren, ist das hoch gegriffen.
Zu wenig konnte die Leistung allerdings nicht sein, denn das
Fahrwerk war bei schneller Landstraßenhatz doch leicht überfordert.
Das hat sich zwar durch die Montage von IKON-Federbeinen gebessert,
aber gut ist anders!

Das Mopedle ist insgesamt ein sanfter Säusler, der seinen Fahrer
mit einer schönen Geräuschkulisse verwöhnt, eine tolle Optik bietet
und ordentlichen komfortabel ist.

Sportlich ist aber ein Tribut, dass ich jetzt so gar nicht verwenden
würde. Mit meiner KLR 250 fahre ich Kreise drum! Und zum Thema
Verarbeitungsqualität habe ich auch eine eigene Meinung. Die Breva
war das einzige Motorrad, mit dem ich liegen geblieben bin, ohne einen
Unfall gehabt zu haben. Gib mal Breva in die Suche ein...

Viele Grüße
Thomas

Falcone Offline




Beiträge: 105.566

23.06.2015 09:11
#4 RE: moto guzzi v7 Antworten

Ich fahre die neue in der Breva 750 ja seit 2003, also seit 12 Jahren. Absolut problemlos. Sie dient hier als Lastesel, Alltags-und Schlechtwettermotorrad und wird auch mal an Besuch verliehen. Sie eindeutig mein zuverlässigstes Motorrad und das an dem ich am wenigsten schrauben musste. Inspektionen sind absolut simpel (wie halt auch die gesamte, im Grunde etwas veraltete Technik) bis auf das Wechseln des Luftfilters, aber bei den aktuellen Modellen (ab 2014) geht ja auch das im Handumdrehen.
Neben der Breva habe ich auch noch die V7 Café Classic von 2013 und die V7Special mit der Monopoint-Einspritzung von 2014.
Man merkt den Modellen die Modellpflege an. Die jüngste läuft am besten und hat den besten Drehmomentverlauf.
Die aktuelle Serie II dürfte alles noch besser können. Ich hatte leider noch keine Gelegenheit, mal eine zu fahren.

Die kleinen Guzzis zeichnen sich dadurch aus, dass sie für ihre Verhältnisse (49 PS) schön von unten heraus ziehen und im Vergleich zur W deutlich besssere Fahrwerke und Bremsen haben. Landstraßenräubern macht also Spaß. Der Hubraumvorteil macht sich bemerkbar. Sie haben aber nicht die Drehfreude der W und oben hinaus geht ihnen schneller die Puste aus. Der große Tank und der reaktionsfreie Kardan machen sie zudem reisetauglich.

Zubehör gibt es inzwischen auch reichlich, die Gebrauchtteile-Versorgung ist aber sehr dünn, Umbauer haben es schwerer als mit der W.

Sie sind auf jeden Fall eine Alternative zur W und , auch wenn die technischen Eckdaten im ersten Moment sehr ähnlich sind, haben sie einen ganz anderen Charakter, so dass sie auch gut zur Ergänzung herhalten können.
Ich hätte Probleme, wenn ich mich entscheiden müsste zwischen W und Guzzi und freue mich, dass ich beide habe.

Grüße
Falcone

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.469

23.06.2015 09:30
#5 RE: moto guzzi v7 Antworten

Ich besitze keine V7, durfte aber Trutz seine erste mal eine längere Strecke aufm Bratwursttreffen in Thüringen um die Kurven scheuchen.

Mein Eindruck, draufsetzen, anlassen, sich am Sound und an der tollen Sitzposition freuen, losfahren, sich vertraut fühlen vom ersten Meter an, genauso lässig wie mit der W in die Kurven ziehen, die good Vibrations genießen und eigentlich nicht mehr absteigen wollen

Den Text von Thomas kannste getrost vergessen, glaub der fährt BMW und dem fehlt halt das Gefühl für so ein schönes Motorrad

Grüßle
Ducky

you`re never to old for Rock 'n Roll

visit:
www.bad-seed.de

Soulie Offline




Beiträge: 27.610

23.06.2015 09:43
#6 RE: moto guzzi v7 Antworten

Zitat
an der tollen Sitzposition freuen


Ist die wirklich so toll?
Ich glaube, ich pass da nicht drauf ...
Leider!

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

23.06.2015 09:52
#7 RE: moto guzzi v7 Antworten

Zitat von Duck Dunn im Beitrag #5
Mein Eindruck, draufsetzen, anlassen, sich am Sound und an der tollen Sitzposition freuen, losfahren, sich vertraut fühlen vom ersten Meter an, genauso lässig wie mit der W in die Kurven ziehen, die good Vibrations genießen und eigentlich nicht mehr absteigen wollen


Ja, das stimme ich dir zu! Das Motorrad ist ein Seelenschmeichler!
Trotzdem hat sie keine Leistung!

In MO 10/2003 hat Johannes Riegsinger unter dem Titel "Calypso Bikes" unter
anderem die W 650 und die Breva 750 gefahren. Während die W mit gemessenen
54 PS wie immer etwas nach oben streute, versammelte die Breva 43 Pferde.
Der Drehmomentunterschied von 59 Nm bei der W zu 52 Nm bei der Guzzi könnte
vermuten lassen, dass die Kawa 750 und die Guzzi 650 cm³ haben...
Es könnte sein, dass man in Italien in der Zwischenzeit ein paar versprengte
Pferdchen eingefangen hat. Ich bezweifle allerdings, dass man mit diesem
Motor an die Leistung einer W heran kommen wird. Und dann fragt doch mal den
Ulf nach irgendeinem wie auch immer gearteten Tuning! Ich denke, der
wird dann für mehrere Monate nicht mehr erreichbar sein...

Zitat von Duck Dunn im Beitrag #5

Den Text von Thomas kannste getrost vergessen, glaub der fährt BMW und dem fehlt
halt das Gefühl für so ein schönes Motorrad


Na ja! Jeder hat halt so seine Feindbilder, gell Ducky?
Ich glaube, ich muss mein Profil mal fälschen...
... vielleicht werde ich dann ernster genommen!

Viele Grüße
Thomas

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

23.06.2015 09:53
#8 RE: moto guzzi v7 Antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #6

Zitat
an der tollen Sitzposition freuen

Ist die wirklich so toll?
Ich glaube, ich pass da nicht drauf ...
Leider!



über 1,85 wird's wohl eng...

Viele Grüße
Thomas

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.469

23.06.2015 11:01
#9 RE: moto guzzi v7 Antworten

@thomasH naja, hast Du nicht früher mal W gefahren und schwärmst jetzt von der kleinen thailändischen oder chinesischen BMW?

Das ist halt numal das W Forum und wir schaun alle irgendwie durch die rosa Retro-Brille, sonst wären wir in nem andern Forum unterwegs.

Klar ist auch, daß Du weder mit ner W650, 800 oder V7 Classic die Wurscht vom Brot ziehst. Aber dafür sind diese Kisten auch nicht gedacht. Flott unterwegs sein kannste trotzdem mit diesen Motorrädern. Und sogar Autobahnetappen fahren um anzukommen.

Zur Sitzhöhe, ich bin 1,89 und hatte nach den 140 Probekilometern keine Probleme mit den Knien.

you`re never to old for Rock 'n Roll

visit:
www.bad-seed.de

mannausH ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2015 11:09
#10 RE: moto guzzi v7 Antworten

was mich vom kauf einer v7 abhält sind:
konstantffahrruckeln
fehlende handlichkeit
oben schon sehr müd
kardan

ein schönes moped halt nicht meins.

****************************************************
Whatever it is it´s better in the wind.
****************************************************
****************************************************

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

23.06.2015 11:23
#11 RE: moto guzzi v7 Antworten

Zitat von Duck Dunn im Beitrag #9
@thomasH naja, hast Du nicht früher mal W gefahren und schwärmst
jetzt von der kleinen thailändischen oder chinesischen BMW?


Jajaaa...
Zu 1: Ich besaß drei W 650 und eine W 800
Zu 2: Meine F ist weder klein noch thailändisch oder chinesisch!

Zitat von Duck Dunn im Beitrag #9
Das ist halt numal das W Forum und wir schaun alle irgendwie durch
die rosa Retro-Brille, sonst wären wir in nem andern Forum unterwegs.


Jajaaa...

Trotzdem ist nicht alles gut, was Retro ist!

Zitat von Duck Dunn im Beitrag #9
Klar ist auch, daß Du weder mit ner W650, 800 oder V7 Classic
die Wurscht vom Brot ziehst. Aber dafür sind diese Kisten auch nicht gedacht. Flott unterwegs
sein kannste trotzdem mit diesen Motorrädern.


Jajaaa
Trotzdem geht die W besser als die Guzzi. Und die W ist ausbaufähig und die Guzzi nicht!

Viele Grüße
Thomas

GeorgIV Offline




Beiträge: 412

23.06.2015 11:26
#12 RE: moto guzzi v7 Antworten

Bin letztes Jahr ein paar mal die v7 gefahren und Spass macht sie allemal.
Ich Empfand die v7 FAHRWERKSSEITIG sehr viel straffer als meine originale 800er. Auch die 20kg weniger spürt man.
Schön ist auch der Sound von der Italienerin... allerdings auch wieder nicht so gut wie von ner W ohne Siebrohre oder
besserer Anlage.

ABER: Der Guzzi-Motor braucht wesentlich mehr Drehzahl als das W-Aggregat. Der Motor geht zwar auch unter, sagen wir mal 2.500min^-1,
läuft da aber sehr sehr unruhig, sprich bockig. Ausserdem wirkt auf mich der Motor als ob weit weniger Leistung zur Verfügung
steht als bei der W. Mit der Guzzi bin ich recht oft im Drehzahlbegrenzer gelandet...

Alles in allem sicher n schönes Mopped. Beim Vergleich mit der W würdf ich letztere klar vorziehen, aber das sehen viele anders...

Grüße,
Christian

Falcone Offline




Beiträge: 105.566

23.06.2015 13:45
#13 RE: moto guzzi v7 Antworten

Zitat
was mich vom kauf einer v7 abhält sind:
konstantffahrruckeln
fehlende handlichkeit
oben schon sehr müd



Konstantfahrruckel ist nicht vorhanden - oder es stimmt was nicht.
Fehlende Handlichkeit meinst du wohl nicht wirklich ernst? Die ist deutlich handlicher als z.B. eine W.
Oben rum müde - ja, das stimmt.
Tuning gibt es natürlich auch, ist aber lange nicht so effektiv wie bei der W. gene genommen werden 850er Zylinder, auch kann man die Nockenwekllen noch etwa schärfen. 60 PS sind allemal drin. Abe die Parallelventile und die unten liegende Nockenwelle setzen leider wirklich Grenzen.
Aber komisch, im Gegensatz zur W vermisse ich bei der Guzzi die fehlende Leistung eher weniger.
Man muss sich indess darüber klar sein, dass man hier kein Renneisen kauft.

Grüße
Falcone

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

23.06.2015 14:03
#14 RE: moto guzzi v7 Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #13

Man muss sich indess darüber klar sein, dass man hier kein Renneisen kauft.


Ich stelle einmal folgende These auf:

Du hast für jede Gelegenheit ein Moped. Zum Heizen, zum Reisen, zum Gondeln...
Du gehst in die Garage und denkst: "Hmmm heute könnte ich ja mal..."
Die Möglichkeit, unter so vielen Motorrädern wählen zu können, haben die Wenigsten.
Und für die muss ein Motorrad doch eine gewisse Bandbreite bieten. Die Guzzi hat
ja schon viele Qualitäten. Nicht dazu gehört Motorleistung. Und da wären wir bei
den von dir angesprochenen "Möglichkeiten", die Guzzi zu tunen. Wieviel Euronen
muss ich denn in den von dir genannten Maßnahmen versenken, nur, um vielleicht
in die Leistungsregion einer lightgetunten W650 zu kommen? Da investiere ich lieber
etwas Bares in das Fahrwerk einer W!

Mein Fazit: Die Guzzi mag schön sein und super klingen, aber

SIE IST UND BLEIBT EINE LAHME ENTE!

Viele Grüße
Thomas

mannausH ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2015 14:32
#15 RE: moto guzzi v7 Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #13

Zitat
was mich vom kauf einer v7 abhält sind:
konstantffahrruckeln
fehlende handlichkeit
oben schon sehr müd


Konstantfahrruckel ist nicht vorhanden - oder es stimmt was nicht.
Fehlende Handlichkeit meinst du wohl nicht wirklich ernst? Die ist deutlich handlicher als z.B. eine W.
Oben rum müde - ja, das stimmt.
Tuning gibt es natürlich auch, ist aber lange nicht so effektiv wie bei der W. gene genommen werden 850er Zylinder, auch kann man die Nockenwekllen noch etwa schärfen. 60 PS sind allemal drin. Abe die Parallelventile und die unten liegende Nockenwelle setzen leider wirklich Grenzen.
Aber komisch, im Gegensatz zur W vermisse ich bei der Guzzi die fehlende Leistung eher weniger.
Man muss sich indess darüber klar sein, dass man hier kein Renneisen kauft.




konstantfahrruckel ist mmn vorhanden, wird auch in tests bemängelt- ich fahr sehr gern mit höchstem gang bei niedriger geschwindigkeit geht mit der guzzi gar nicht ( mein empfinden)
handlicher als die w- hm gut die w hat vorn 19" soweit sollte die guzzi entsp handlicher sein- vieleicht hat mich der kardan genervt- oder ich bin w-fanboy

****************************************************
Whatever it is it´s better in the wind.
****************************************************
****************************************************

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 12
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz