Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 2.949 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Oli Wan Kenobi Offline




Beiträge: 81

21.06.2015 19:40
Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Liebe Forumsmitglieder,


ich schreibe in ernster Sache und bitte um (sachliche) Kommentare.

Ich habe leider eine schlechte Erfahrung im Forumsmotorradmarkt gemacht.


Vor etwa einem Jahr habe ich eine Bremsscheibe inklusive Rennbelägen gekauft.
Es war also klar, wirklich TÜV-tauglich ist die Sache so nicht, man hält also lieber die Füße still.

Die Werkstatt meines Vertrauens hat den Einbau fachgerecht durchgezogen und die Scheibe hat bis jetzt gute Dienste geleistet.

Im Mai fiel einem findigen Prüfer bei der HU auf, dass die Scheibe keine ABE für mein Motorrad hat. Kein Problem, dachte ich und bin mit Herstellerklärung zum TÜV für eine Anbauabnahme, danach hätte der Plakette nichts mehr im Wege gestanden.

Denkste. Der Prüfer kniet sich vor die Scheibe und findet keine Kennzeichnung! So war eine Abnahme natürlich unmöglich und er schickte mich mit dem letzten Hoffnungsschimmer, „Baunse se mal ab, vlt ist die Kennung auf der Innenseite?“ wieder nach Hause. Dem ist nicht so.

Mir wurde also kein Originalteil, sondern ein Nachbau unbekannter Herkunft verkauft.
Ob un- oder wissentlich sei dahingestellt.

Zugegeben, in seinem Angebot und den folgenden Nachrichten spricht der Anbieter nicht von einer „original Marke X - Scheibe“, aber die mitgelieferten Unterlagen (ABE-Heftchen, Anbauanleitung) und „Originalverpackung“ suggerieren dies stark.

Dazu kommt, dass gut einen Monat vorher eine Scheibe „Marke X“ von ihm angeboten wurde, und nochmal zwei Monate zuvor als Neuteil, weil „zu viel bestellt“ - die Annahme lag nahe, dass es sich bei dem Angebot, auf das ich reagiert habe um den dritten Versuch mit erneuter Preissenkung handelte.

Auf Grund eines gewissen Vertrauensvorschusses, den ich Forumsmitgliedern einräume und weil ich sie sowieso nicht selbst montieren würde habe ich die Scheibe damals nicht weiter unter die Lupe genommen, so ist mir die fehlende Markierung nicht aufgefallen. Hier ist wohl auch seitens der Werkstatt etwas schiefgelaufen... Zusätzlich muss ich mich mit 23 Jahren wohl eher in die Kategorie „jung und unerfahren“ zählen..

Der Verkäufer hat auf meine Schilderung per PN nicht reagiert, was ich äußerst unbefriedigend finde. Deshalb möchte ich ihn hiermit öffentlich aufrufen, zu der Sache Stellung zu nehmen!

Davon, (Spitz-)Namen zu nennen, um „Druck“ aufzubauen möchte ich vorerst absehen, ich hoffe derjenige fühlt sich angesprochen und reagiert.

Von der Gefahr, in die er mich und andere durch den Verkauf eines potenziell nicht verkehrstauglichen Bauteils von größter sicherheitstechnischer Relevanz gebracht hat möchte ich an dieser Stelle nicht sprechen.
Es ist nichts passiert und inzwischen ist eine ordentliche Scheibe verbaut (dazu an anderer Stelle mehr).

Dies ist meine Sicht der Dinge!
Gerne soll der Verkäufer, von dem hier die Rede ist die seine schildern!

Alle anderen sind wie eingangs erwähnt aufgerufen, ihre Gedanken dazu kundzutun.


Beste Grüße,
Oli

Falcone Offline




Beiträge: 100.287

21.06.2015 20:00
#2 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Danke, dass du dich hier um Sachlichkeit bemühst.
Angeboten war die Scheibe seinerzeit ja tatsächlich ohne Markenbezeichnung und ohne Hinweis auf eine ABE. Dass dann eine nicht dazugehörige ABE (vermutlich Probrake, oder?) beilag, ist sicher nicht ok. Das muss aber kein Vorsatz gewesen sein. Die angebotene Scheibe und die Probrake sehen sich ja auf den ersten Blick wirklich sehr ähnlich.
Ich hoffe, das wird sich mit einem für beide Seiten zufriedenstellenden Vergleich aus der Welt schaffen lasen.

Grüße
Falcone

claudia Offline




Beiträge: 16.034

21.06.2015 20:00
#3 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Oli, Du willst ne ehrliche Meinung? Dann nimm dies:

Du hast Geld gespart, indem Du vor einem Jahr(!) übers Forum statt über den Fachhandel eine nicht als Markenware benannte Nremsscheibe gekauft hast. Naja, was hast Du gespart? Mehr als 10 Euro?

Eine Fachwerkstatt hat sie eingebaut und nix gemerkt?

Weil eine ABE dabei war und sogar eine Originalverpackung (!) hast Du gedacht es wäre ein Markenteil oder zumindest eins für die W zugelassenes?

Jetzt mal ganz ehrlich, meinst Du nicht auch, dass Du nun wertvolles gelernt hast?

Ich weiss ja nicht, wer der Verkäufer war. Aber wenn es ein bekanntes Forumsmitglied war, lag bestimmt keine böse Absicht hinter dem Verkauf. Und es gab schluesslich die Originalverpackung (darüber muss ich immer noch lachen).

Haks ab, kauf Dir was anständiges oder geh zu nem anderen TÜV. Aber hier jetzt die Welle zu machen wegen so einem mit Verlaub selbst organisiertem Scheiss finde ich doch sehr übertrieben.

Nicht böse gemeint! Nur den erhobenen Zeigefinger wirst Du hoffentlich nicht ignorieren

--- WWL-Befugte und Anführerin des Pott-Chapters DOW ---
Neuerdings Zwölfe mit Zurr, Plöpp, doing, doing, doing

Buy a W and get FRIENDS for free

Oli Wan Kenobi Offline




Beiträge: 81

21.06.2015 20:27
#4 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Eine Stellungnahme ist das mindeste, was ich verlangen kann oder Claudia?
Wenn nicht per PN, dann eben, indem man eine "Welle" schlägt...

Selbst organisiert, Lehrgeld gezahlt, was gelernt und abhaken - alles richtig!

Aber ich fühle mich unfair behandelt und gebe mich nicht ohne Antwort damit ab. Gerade, wenn es sich um ein "bekanntes Forumsmitglied" handelt.

Ich denke doch, es kommt hier nicht darauf an, wie viele Posts und Kommentare man geschrieben hat...

claudia Offline




Beiträge: 16.034

21.06.2015 20:34
#5 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

hmmmmmm, sehe ich anders. Aber gut, mach Dein Ding. Ich weiss halt nur nicht, was Du damit erreichen willst. Egal, ich trete zurück und überlasse die Bühne den üblichen Verdächtigen. Im Fernsehen kommt heute eh nix

--- WWL-Befugte und Anführerin des Pott-Chapters DOW ---
Neuerdings Zwölfe mit Zurr, Plöpp, doing, doing, doing

Buy a W and get FRIENDS for free

magicfire Offline



Beiträge: 4.653

21.06.2015 21:40
#6 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Was mich jetzt mal brennend interessiert: Warum hast du denn schlafende Hunde geweckt?? Meinst du, der TÜV-Mensch hätte sich die Mühe gemacht, die Bremsscheibe genauer zu untersuchen, wenn du ihn nicht mit irgendwie mit der Nase draufgestoßen hast?

Ich kann nur für alle in meinem Umfeld sprechen (und das sind verdammt viele), und die geben einem TÜV-Prüfer niemalsnicht einen Vorwand, um irgendwas selber nicht original nachgerüstetes genauer zu untersuchen. Dann wirds immer scheiße.

Nebenbei, du bist also ein Jahr mit einer Bremsscheibe rumgefahren, die ihren Job gut gemacht hat und jetzt ist die auf einmal brandgefährlich weil, warum eigentlich genau? (war jetzt überspitzt....)

Das waren die Fragen, die ich zuerst im Kopf hatte. Und dann natürlich auch, du hast ne Verpackung von den Scheiben? Und du willst jetzt wissen, ob das die originale Verpackung ist, oder ob da irgendwas drin gelandet ist? das ist legitim. Da sollte auch ne Antwort kommen.

Tip an dich: Wenn du immer ganz sicher sein willst, dass alles 100% richtig ist, kauf Originalteile und spare nicht mit Zubehörzeugs. Kostet mehr, beruhigt aber nervöse Gemüter.

m., mit dem Lebensmotto wenns passt und mit der Leistung klar kommt, dann verbau ich das. Erst recht, wenns Rennzubehör ist. Und ich fahre mehr als 50 ps durch die Gegend...

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Es gibt kein zufälliges Treffen. Jeder Mensch in unserem Leben ist entweder ein Geschenk, ein Test oder eine Strafe.

3-Rad Online



Beiträge: 31.800

21.06.2015 21:44
#7 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Ich kann dich ja in gewisser Weise verstehen, aber mit deinem Post stellst du auch erst mal alle Leute unter Verdacht, die schon mal ne Bremsscheibe verkauft haben.

Gruß Norbert

Oli Wan Kenobi Offline




Beiträge: 81

21.06.2015 22:13
#8 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

die HU ist nunmal ab und zu fällig, ich habe also keine schlafenden Hunde geweckt, sondern ein findiger Prüfer (findiger, als ich ihn eingeschätzt hätte) hat mir, um in der Metapher zu bleiben: ans Bein gepinkelt.
Die Scheibe fällt nun mal durch ihre Wave-Form als Zubehörteil auf. Wenn überhaupt liegt der Fehler in der damals fehlenden Erkenntnis: Bremsscheiben haben rund zu sein

Als das Kind dann in den Brunnen gefallen war, habe ich also angefangen mich um eine "Entkriminalisierung" der Scheibe zu bemühen (anstatt alle möglichen Prüfer abzuklappern, was vielleicht eher zum Erfolg geführt hätte).

Ich sage ja nicht, dass die Scheibe jetzt plötzlich total gefährlich ist- aber WISSEN kann mans nicht. Ich bin davon ausgegangen, mit einem Original von - ja stimmt - Probrake herumzufahren (weil sie so verpackt war + ABE-Heft usw.)
Das ist leider definitiv nicht der Fall. Und da auf der Scheibe gar nichts zu lesen ist, lässt sich auch nicht herausfinden von wem oder wo und wann und wie sie denn nun hergestellt wurde..

Eine Gefahr entsteht daraus *potenziell* mehr sage ich nicht. Nach meinem Geschmack ist das bei einem solchen Bauteil aber schon zu viel... Muss nicht jeder so sehen.
- vielleicht hast du recht, dass ich lieber Original hätte kaufen sollen, wenn ich das so sehe aber hier geht es doch eigentlich erstmal hauptsächlich darum, wie mit dem aufgetretenen Problem umgegangen wird - nämlich garnicht :/


@3-Rad : Wie mans macht, macht mans verkehrt - hätte ich geradeheraus den Namen des Gemeinten genannt, hätten auch alle gemeckert, ich würde ihn an den Pranger stellen wollen... das ist nicht der Fall!

Je schneller derjenige sich erbarmt, sich zu der Sache zu äußern, desto schneller können alle wieder beruhigt Bremsscheiben shoppen (bitte entschuldigt die Zynik aber es ist spät..)

Soulie Offline




Beiträge: 26.626

21.06.2015 22:14
#9 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Ich verstehe nicht, warum der TÜV-Prüfer über die Scheibe gestolpert ist.
Warum gehst du überhaupt zum TÜV, wo es weniger pingelige Vereine gibt?

Gruß
Soulie
TÜV-geschädigt

Oli Wan Kenobi Offline




Beiträge: 81

21.06.2015 22:20
#10 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Das Setting war das Folgende: Motorradwerkstatt, die bis jetzt auch Service und Reparaturen bei mir gemacht hat und "deren" Prüfer von der KÜS (!)
also eigentlich "bombensicher" und in der Regel wenig pingelig. Ich habe einfach Pech gehabt.

- TÜV war hier Synonym für Prüforganisationen an sich, entschuldige die Ungenauigkeit.


Die Anbauabnahme wird aber scheinbar tatsächlich ausschließlich vom TÜV TÜV gemacht. Wird jetzt mit Papieren und passender Scheibe auch kein Problem sein.

Hobby Online




Beiträge: 35.361

21.06.2015 22:21
#11 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Zitat
wo es weniger pingelige Vereine gibt?



ja klar...
und die sind alle blöd und haben keine Ahnung von ihrem Job !
so eine Wave Scheibe ist schon auffällig an einer Kiste wie der W...

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Mattes-do Online




Beiträge: 5.881

21.06.2015 22:22
#12 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Ist zwar ärgerlich aber ich würde es als Lehrgeld verbuchen.

Gruß,
Mattes

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.996

21.06.2015 22:27
#13 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Ich kann dich verstehen, zumindest den jetzigen Ärger über das bürokratische Procedere des Prüfers.
Lächerlich, wenn man schon ein ganzes Jahr damit herumfährt, die Scheibe an sich völlig in Ordnung ist und ihrer Aufgabe nachkommt, dann wegen einiger fehlender Buchstaben/Zahlen/Pipapo plötzlich nichts mehr so ist wie es war.



Gruß
Monti

--------------------------------------------------
Kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder Zynismus enthalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie Ihren Verstand oder nutzen die Ignorier-Funktion.

3-Rad Online



Beiträge: 31.800

21.06.2015 22:33
#14 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Hätte mir so auch passieren können. Ich hab noch nie auf die Kennzeichnung der Scheibe geachtet.

Ich denke, das wird sich klären. Vielleicht schaut der betreffende ja nicht so oft ins Forum.

Ich hab auch schon mal unbeabsichtigt Mist verkauft. Bin drauf hingewiesen worden und hab den Kram halt wieder zurückgenommen. ist nicht schön, aber kann passieren.

Gruß Norbert

piko Offline




Beiträge: 15.887

21.06.2015 22:33
#15 RE: Ungekennzeichnete Bremsscheibe antworten

Zitat
Lächerlich, wenn man schon ein ganzes Jahr damit herumfährt, die Scheibe an sich völlig in Ordnung ist und ihrer Aufgabe nachkommt, dann wegen einiger fehlender Buchstaben/Zahlen/Pipapo plötzlich nichts mehr so ist wie es war.


Ich möchte nicht wissen was der Taxifahrer hier schreiben würde, wenn 1jahr nach dem Wechsel seiner Droschken-Bremsscheiben bei der HU rauskommen tät daß die garnicht von der Werkstatt hätten montiert werden dürfen?!

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Sportreifen? »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen