Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 4.991 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Fondue Offline




Beiträge: 4.211

03.01.2014 10:17
Luftfilter Antworten

Habt ihr bei der W650 schon mal neue originale Luftfilter eingebaut und die alten weggeschmissen? Warum? Nach wievielen KM's?

Fondue

Falcone Offline




Beiträge: 112.762

03.01.2014 10:43
#2 RE: Luftfilter Antworten

Es gibt eigentlich keinen Grund, dies zu tun. Wenn der Filter nicht sichtbar kaputt ist, kann man ihn immer wieder reinigen.
100.000 km dürfte der locker halten, es gibt je keinen Grund für Verschleiß.
Den Schaumgummistreifen am Rand kann man auch wieder ankleben, wenn er sich löst (oder einfach weglassen).

Grüße
Falcone

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.246

03.01.2014 13:49
#3 RE: Luftfilter Antworten

112 000 und immer noch die ersten drin, aber die fliegen demnächst raus, sooo astrein sind die jetzt nciht mehr

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

Fondue Offline




Beiträge: 4.211

04.01.2014 08:51
#4 RE: Luftfilter Antworten

Da liegt ihr ganz auf meiner Linie. Ich habe gedacht, ihr nach 100 000 km mal ein paar neue zu spendieren. Schadet sicher nicht. Und ob meine Reinigungsprozeduren so effektiv sind... Ich stecke sie ins Bad des Teilereinigers, blase sie aus und träufel etwas Öl drauf... (Extra vergine).

Fondue

Peter22 Offline



Beiträge: 661

04.01.2014 20:22
#5 RE: Luftfilter Antworten

Hi Fondue,

Extra vergine ? Du nimmst schon Luftfilteröl oder?

Grüsse
Peter

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

04.01.2014 20:42
#6 RE: Luftfilter Antworten

Zitat von Fondue im Beitrag #4
Da liegt ihr ganz auf meiner Linie. Ich habe gedacht, ihr nach 100 000 km mal ein paar neue zu spendieren. Schadet sicher nicht. Und ob meine Reinigungsprozeduren so effektiv sind... Ich stecke sie ins Bad des Teilereinigers, blase sie aus und träufel etwas Öl drauf... (Extra vergine).

Fondue

Moin Fondue,

ich denk, in der Schweiz ist so saubere Luft !?

Man sieht doch, ob was drin ist. Ich zieh die auch mal ab und zu raus und schaue, aber da ist nur Öl dran - vom Motor.

Gruß

Wännä

Serpel Online




Beiträge: 47.490

04.01.2014 20:57
#7 RE: Luftfilter Antworten

Zitat von Wännä im Beitrag #6
Man sieht doch, ob was drin ist.

Deswegen liebe ich Papierfilter - da sieht man das viel einfacher.

Gruß
Serpel

Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 00:18
#8 RE: Luftfilter Antworten

[/quote]

Man sieht doch, ob was drin ist. Ich zieh die auch mal ab und zu raus und schaue, aber da ist nur Öl dran - vom Motor

[/quote]

Klar siehst du da nix wenn du Motoröl nimmst. Da bleibt der Luftfilter immer schon sauber

Ich weiß dass dies viele so machen aber,,,,
Wir waren zu siebt auf einer sehr staubigen Griechenlandtour.
Einer der Kumpels schwor Stein und Bein dass Motoröl genauso gut wie Luftfilteröl ist und er dass seit Jahren so macht.
Nachvder Tour hatten wir sechs dreckverkrustete Luftfilter und einen sauberen.
Sechs Leute haben dann festgestellt dass wir Schluris sind und Ersatzfilter mitnehmen hätten sollen um rechtzeitig zu wechseln.
Der siebtebKumpel war dann zu 100% von Motoröl überzeugt weil auch am Ende der Tour sein Luftfilter noch kaum verschmutzt war.
Während ja unsere mit speziellem Luftfilteröl getränkten Lufis völlig verkrustet waren.
Das war für ihn der Beweis dass Motoröl besser ist

D.h. Motoröl funkt wenn du auf nicht staubigen Strassen fährst. Auf Strassen wo du tatsächlich einen Lufi brauchen würdest eher nicht.
Den Dreck saugt es glatt durch und hinten wieder raus.
Und das will man ja nicht wirklich

piko Offline




Beiträge: 16.462

05.01.2014 08:30
#9 RE: Luftfilter Antworten

Ja, Motoröl taugt nix ... wenn schon dann Kettenspray ... am besten natürlich das gute HKS ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

05.01.2014 09:19
#10 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
Klar siehst du da nix wenn du Motoröl nimmst. Da bleibt der Luftfilter immer schon sauber


Ich befürchte, das wurde nicht ganz verstanden. Meine Filter sind immer von selbst so verölt. Ich staune, welche Mengen aus dem Schlauch offenbar kommen müssen.

Übrigens find ich ja den Sound von Motoren ohne Luftfilter ziemlich prollig . Wenn ein Kleinwagen ohne Luftfilter an der Ampel beschleunigt, dann röhrts so richtig "hhööömmmm" .

Aber die W klingt ohne die Einsätze irgendwie ganz toll - finde ich .


Gruß

Wännä

Hobby Online




Beiträge: 41.902

05.01.2014 11:28
#11 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
Den Dreck saugt es glatt durch und hinten wieder raus.



hat den Vorteil das die Filter dieser Motorölverwerter immer einigermaßen gut ausschauen !!

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 13:34
#12 RE: Luftfilter Antworten

@Hobby
Jau, schon erstaunlich wie schön sauber so ein Motoröl Lufi selbst auf staubigen Pisten bleibt
Mann hat fast den Eindruck das der Dreck wie "geölt" da durchflutscht.

@piko
Nix Kettenspray. Butterschmalz, bestes Butterschmalz !!!
Und zur Not wenn auf dem Weg zur Arbeit nix anderes da ist tut es auch Yakbutter. Einfach bei der nächsten Jurte anhalten.

@Wännä
Wenn es dir den Lufi durch den Schlauch der Motorentlüftung zusau bzw zuölt sollte dich das Leistung kosten.
Frage ist auch ob dein Motor noch OK ist.
Irgendwo hab ich mal aufgeschnappt das verschlissene Kolbenringe den Motorinnendruck erhöhen und zum Entlüftungsschlauch rausdrücken.
Hab aber keine Ahnung ob das stimmt, von daher....

...........Frage an die Motorspezialisten:
Ist es normal, dass die W Öl ins Luftfiltergehäuse drückt.
Falls ja wie löst man das besser. Schlauch in Dose ? Und falls Dose, funktioniert da tatsächlich nur die Red Bull Dose oder gehen auch Prinzess Brechbohnen?
Falls nicht, woran kann es liegen ?

Grüsse
Peter

Falcone Offline




Beiträge: 112.762

05.01.2014 16:48
#13 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
Ist es normal, dass die W Öl ins Luftfiltergehäuse drückt.



Ganz klar: nein.

Am Luftfiltergehäuse gibt es Ablaufschlauche, die sollte man gelegentlich mal öffnen. Ist man hin und wieder mal im Regen gefahren, kommt da etwas Wasser raus und wenn man das auffängt, findet man auch mal ein paar Tröpfchen Öl darin, aber wirklich nur ein paar Tröpfchen.

Wenn man die W normal fährt,(und nicht immer nur unter 2000 Touren so wie Wännä) wird die aus der Motorentlüftung austretende minimale Ölmenge einfach wieder angesaugt und mit verbrannt. Man muss ich also um gar nichts kümmern außer um das Reinigen der Luftfilter alle ca. 15.000 km.

Einige haben hier ja auf K&N-Filter umgerüstet und die Entlüftung einfach ins Freie gelegt. Ich übrigens auch. Da sieht man dann sehr schön, wie viel Öl raus kommt: Es bildet sich hinter dem Austritt mit der Zeit ein leichter Ölfilm am Rahmen. Wir hatten hier schon mal den einen oder anderen, der nun in Panik geriet und alle verrückt machte. Aber bei einer Inaugscheinnahme war es dann auch nur der ganz übliche leichte Ölnebel, der nun mal auftritt, wenn man die Entlüftung ins Freie legt. Aber die "Generation Umweltschutz" kennt so was nicht und bekommt einen Herzkaschperl. Für ein wirklich allzeit sauberes Motorrad kann man den Entlüftungsschlauch in einen kleinen Behälter legen.
Aber auch da lauern Gefahren: Ist die Entlüftung dieses Behälters zu klein oder gar verschlossen, sucht sich der Motordruck einen anderen Weg, z.B. aus der Ventildeckeldichtung.

Ach ja: Und dass Motoröl im Luftfilter schlechter sein soll als das viel teurere Luftfilter-Öl sind nach meinen Erfahrungen die typischen Goldhändchen-Effekt-Forenweisheiten. Luftfilteröl in der Spraydose ist aber unbestritten viel praktischer und einfacher anzuwenden.

Zitat
funktioniert da tatsächlich nur die Red Bull Dose oder gehen auch Prinzess Brechbohnen?



Das geht mit jeder Dose. Mit einer Red-Bull-Dose wird das Motorrad aber natürlich schneller.

Grüße
Falcone

Hobby Online




Beiträge: 41.902

05.01.2014 17:12
#14 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
Ach ja: Und dass Motoröl im Luftfilter schlechter sein soll als das viel teurere Luftfilter-Öl sind nach meinen Erfahrungen die typischen Goldhändchen-Effekt-Forenweisheiten.



der Peter hat doch das Beispiel bzw. den Vergleich im Staub
geschrieben !!!
meinst du etwa dass das nicht stimmt ? ☺

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Falcone Offline




Beiträge: 112.762

05.01.2014 17:56
#15 RE: Luftfilter Antworten

Ich zweifle es zumindest so lange an, bis ich es selbst erlebt habe.
Und ich habe mir auch schon überlegt, dass man es mit der W ja mal hervorragend testen kann: Einen der beiden Luftfilter mit Motoröl einsprühen, den anderen mit Luftfilteröl. Wenn die nun nach etwa 10.000 km unterschiedlich dunkel sind, bin ich wieder um eine Erfahrung reicher. Der nächste Urlaub kommt bestimmt.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz