Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 4.991 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 18:03
#16 RE: Luftfilter Antworten

Eieiei. Immer diese Strassenfahrer. Angstnippel bis zum geht nicht mehr abfräsen aber Lufi mit Motoröl einölen.

Zitat von Falcone im Beitrag #13

Ach ja: Und dass Motoröl im Luftfilter schlechter sein soll als das viel teurere Luftfilter-Öl sind nach meinen Erfahrungen die typischen Goldhändchen-Effekt-Forenweisheiten. Luftfilteröl in der Spraydose ist aber unbestritten viel praktischer und einfacher


Auf der Strasse macht das nicht so einen großen Unterschied weil,die Motoren ja auch mit offenen Trichtern anscheinend sehr lange halten.
Sobald du aber auf staubigen Strassen oder Pisten unterwegs bist, also dort wo dein Motor tatsächlich einen Luftfilter brauchen würde, macht richtiges Luftfilteröl einen großen Unterschied. Mit Motoröl bleibt der Lufi relativ sauber. Mit Lufiöl verkrustet er sehr schnell. Und zwar durch den Dreck welchen er im Filter zurückhält und eben nicht einfach durchsaugt.
Wenn du keinen Unterschied bemerkt hast mag dass daran liegen, dass du Spray benutzt hast. Das taugt nichts danes nur auf der Aussenseiten sitzt.
Das Lufiöl muss die komplette Oberfläche des offenporigen Schaums benetzten.
Der Lufi muss nach dem auswaschen mit dem unfassbar klebrigen Lufiöl zuerst benetzt und dann sorgfältig einmassiert bzw eingeknetet werden.
Damit alle Poren also,auch die innenliegenden gleichmässig mit dem Öl benetztnsind. Lufiöle sind farbig damit man sehen kann ob auch alle Regionen des Filters benetzt/getränkt sind. Danach gut auslüften bevor man ihn einbaut.

Als lustiges Staubkorn funktioniert dass dann so.
Ich fliege so munter durch die Gegend und erspähe einen leckeren Verbrennungsmotor.
Also lass ich mich flugs Ansaugen. Wenn ich größer als die Poren des Schaums bin (Gut dass die so gross sind ) schlängele ich mich schön durch.
Ich pralle zwar immer mal wieder gegen eine Wand der Poren des Lufuschaums aber es wartet ja der leckere Zylinder auf mich.

Mit Lufiöl ist dann Schluss mit lustig. Statt abzuprallen und in die nächste Pore zu flutschen klebt mich dieses superbäbbige Zeugs einfach an der erstbesten Wand fest.
Und Schluss ist es mit ab in den Zylinder. Schön festgeklebt ausharren bis zur nächsten Lufi Wäsche.

Achja, wer Lufiöl noch nie ausprobiert hat sollte sich unbedingt eine Anleitung im Web holen.
Und auf gar keinen Fall so wie ich die Warnung in den Wind schlagen, dass man Gummihandschuhe benutzen soll.
Hah, ich und Gummihandschuhe, wofür den dass, bin doch kein Mädchen, ,,, so dachte ich, , ,
2 Tage mit superklebrigen Händen rumlaufen ist ja auch prägend
Das Zeug ist ist echt nicht loszukriegen. Supereklig. Zölibat garantiert.

Also nix mit Goldhändchen. Es gibt wenige Dinge mit denen du einen Motor bei staubigen Verhältnissen schneller schrotten kannst als mit einem schlechten oder nicht dichtem Lufi.

Grüsse
Peter

Serpel Offline




Beiträge: 47.490

05.01.2014 18:07
#17 RE: Luftfilter Antworten

Zitat von Peter22 im Beitrag #16
Das Zeug ist ist echt nicht loszukriegen. Supereklig. Zölibat garantiert.

Ich sag ja - geht nix über Papier!

Gruß
Serpel

Falcone Online




Beiträge: 112.762

05.01.2014 18:10
#18 RE: Luftfilter Antworten

Ok. Ich probiere es mal aus.
Ich glaube, ich habe sogar noch ein Fläschchen irgendwo rumstehen.
Bislang hielt ich das allerdings für sehr übertrieben und eher für eine Verkaufspropaganda der Hersteller, weil so ein Schaumstofffilter das Staubkörnchen eben nicht durchschlängeln lässt, sondern es durch die Fliehkräfte an den Schaumgummi prallt.
Inwieweit es dort aber wirklich genügend festklebt, weiß ich nicht. Wir werden sehen. Die W bietet ja beste Vergleichsmöglichkeiten.

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

05.01.2014 18:39
#19 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
Und ich habe mir auch schon überlegt, dass man es mit der W ja mal hervorragend testen kann: Einen der beiden Luftfilter mit Motoröl einsprühen, den anderen mit Luftfilteröl.



Gute Idee !
dann aber anschließend gleich auf einen Feldweg
und zwei drei Jungs aus dem Ort engagieren die vor dir her fahren !!!

Zitat
Ich sag ja - geht nix über Papier!



oder so einen Kreiselfilter oder wie die sich nennen ??
da kannste hinterher den Staub wiederverwenden...
hatte das damals nicht diese Dakar BMW ??

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Falcone Online




Beiträge: 112.762

05.01.2014 18:40
#20 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
oder so einen Kreiselfilter

Gab´s da nicht was von Dyson?

Grüße
Falcone

Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 19:06
#21 RE: Luftfilter Antworten

Das ist ein Zyklonluftfilter und früher hatten das Einige Geländewagen serienmäßig.

Bsp was jeder kennt, der gute olle Kübelwagen. Zyklonluftfilter mit Ölbad (dieses Mal Motoröl ) was ne Riesensauerei zum Reinigen ist.

Mein Toyo hat serienmäßig auch noch einen Zyklonluftfilter welcher erschreckend gut funktioniert. Der Zyklon sitzt nicht wie bei den Nachrüstlösungen am Ende eines Schnorchels. Sondern das Luftfiltergehäuse selber bildet den Zyklon um die zylindrische Filterpatrone. Unten ist dann ein extra Behälter angeflanscht welcher den abgeschiedenen Sand auffängt.
Bei der letzten Tour müsste ich immer hinten fahren und hab 2 Wochen konstant Staub gefressen. Im Extremfall war der Auffangbehälter nach einem Tag halb voll was so ca 250ml Sand entsprechen dürfte. Für unsere Schwaben "Viertele" genannt.
Nur viel trockener

Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 19:17
#22 RE: Luftfilter Antworten

Hi Falcone,

Genau, dass Staubkorn prallt an den Schaumgummi. Und dann? Dann bleibt es faul liegen und ignoriert die odyseeischen Sirenen Gesänge die es weiter Richtung Motor locken ?

Wenn keine Klebeschicht das Staubkorn festhält dann funktioniert des Lufi nur wie ein Sieb.
Alles was größer ist bleibt draußen
Alles was kleiner ist wie die Poren darf rein.

Das Motoröl ist zwar immer noch besser als ein völlig trockener Luftfilter. Aber mit Lufiöl stellst du dem Staub ein Labyrinth aus Klebstoff entgegen.
Um die unfassbare Klebewirkung zu verinnerlichen empfehle ich doch die Erstanwendung ohne Handschuhe.

Grüsse
Peter

Falcone Online




Beiträge: 112.762

05.01.2014 19:23
#23 RE: Luftfilter Antworten

Ich probier´s aus. Versprochen!

Grüße
Falcone

Mattes-do Online




Beiträge: 6.875

05.01.2014 19:29
#24 RE: Luftfilter Antworten

Wenn Martin auf einmal schreibt wie der Schotte, wissen wir Bescheid.

Gruss,
Mattes

Falcone Online




Beiträge: 112.762

05.01.2014 19:30
#25 RE: Luftfilter Antworten



Ok, ich nehm´ auch Handschuhe.

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

05.01.2014 19:30
#26 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
Um die unfassbare Klebewirkung zu verinnerlichen empfehle ich doch die Erstanwendung ohne Handschuhe.



ich glaube ich hab noch Restbestände von dem guten TwinAir !

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 19:37
#27 RE: Luftfilter Antworten

Also in der Wüste würde ich das nicht ausprobieren wollen.

Öl einfach mal sorgfältig ein mit so richtigem reinwalken. Montieren und fahren gehen.

Gut ist auch, dass man die Kontaktflächen des Schaumstoffs mit dem Lufikasten dick mit Fett einstreicht um das abzudichten.
Und doppelt kontrollieren ob alles korrekt sitzt. Damit der keine Nebenluft zieht.

Ein Kumpel hat seinen Lufi in der Hektik leicht verkantet eingebaut und nicht gemerkt. Zuerst viel Spass im Sand, danach teurer Spass.

Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 19:42
#28 RE: Luftfilter Antworten

Altes Lufiöl ist noch fieser
Da sind dann schon ein Teil der enthaltenen Lösemittel verdampft. Zieht Fäden wie beim Käsefondue

Frisches Lufiöll hat noch viel Lösungsmittel damit man die zähe Pampe flüssig genug bekommt um sie überhaupt verteilen zu können
Deshalb sollte man die Lufis vor dem Einbau auch einen Tag lüften lassen.

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

05.01.2014 19:42
#29 RE: Luftfilter Antworten

Zitat
Ein Kumpel hat seinen Lufi in der Hektik leicht verkantet eingebaut und nicht gemerkt. Zuerst viel Spass im Sand, danach teurer Spass.





an Silvester hatte ich einen alten Cross-Spezi getroffen der haargenau die gleiche Geschichte erzählt hat !!
Kontrollgriff mit Handschuhen und langem Mittelfinger ist da Pflicht....

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Peter22 Offline



Beiträge: 661

05.01.2014 19:45
#30 RE: Luftfilter Antworten

Yes Sir

Kommt vor allem gut mit den Fahrhandschuhen
Da rührt deine Kiste wirklich niemand mehr an wenn sie die Griffe anfassen hehe

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz