Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 4.122 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

31.12.2012 18:31
Berliner vs. Schwaben Antworten

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...f-a-875226.html

Die Tochter meines Kollegen wohnt mit ihrer Familie in Prenzlberg und selber habe ich bei verschiedenen Gelegenheiten auch schon einiges mitbekommen oder von anderen Berlinern, Neu-Berlinern und Berlinbesuchern gehört - meine Schlussfolgerung daraus: Thierse hat Recht. Und jetzt zeigen einige Schwaben auch noch, wie humorlos sie sind.

Oder was sagt ihr dazu?


...................................................................................
Genau betrachtet macht die Wirklichkeit keinen Sinn.
Zum Glück.

Falcone Offline




Beiträge: 105.719

31.12.2012 18:34
#2 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Das heißt weder Wecken noch Schrippen sondern Brötscher. Der Rest ist eigentlich völlig uninteressant.

Grüße
Falcone

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

31.12.2012 18:41
#3 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Brötscher hab ich noch nie gehört, klingt ja ganz schön behindert.


...................................................................................
Genau betrachtet macht die Wirklichkeit keinen Sinn.
Zum Glück.

Krozinger Offline




Beiträge: 1.496

31.12.2012 19:32
#4 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Herr Thierse ist ein alter Mann, der sich nicht ganz freiwillig aus der Politik zurückzieht und jetzt halt noch etwas stänkern will.
Liest man das ganze Interview in der Berliner Morgenpost, siehts etwas anders aus. Der "Schrippen- Wecken"Aufreger nimmt da nur einen kleinen Teil ein .Viel wichtiger und verdienstvoller erscheint mir , dass er als Parlamentspräsident eine hohe Strafe gegen die CDU verhängt hat. Es ging hier um die ungesetzliche Parteienfinanzierung und brachte ihm vom damaligen Bundeskanzler Kohl die Schmähung ein, dass er der furchtbarste Parlamentspräsident seit Göring sei. Alle angerufenen Gerichte gaben aber Thiese recht.Thierse hat ganz klar seine Verdienste .
Aber hier hat er mit seiner Kritik an den "Schwaben" in Berlin wenig Toleranz gezeigt, doch nix mit Multi Kulti ? Sagen denn die Türken in Berlin beim Bäcker auch immer Schrippen ? Was ist gegen Kehrwoche zu sagen ? Angst der Berliner vor Sauberkeit in Eigeninitiative ? Zu Berlin: wer unbedingt da leben will...schlechtes Wetter, Armut und Verfall,unhöfliche Menschen, deren große Klappe als "Berliner Schnauze" bekannt ist ( Ausnahmen gibts aber schon, muss ich zugeben) , Flughafen BER na ja und dann noch WOWI der Erste Partymeister.
Früher war da ein Zaun drum, damit sich alles lustig mit viel Berlinhilfe entwickeln konnte, so wie es heute ist und immer noch abhängig vom Länderfinanzausgleich. Was wäre, wenn 45 die Amis in Leipzig und damit in Sachsen und Thüringen geblieben wären und Berlin den Russen
geschenkt hätten ? Berlin hat für mich die Bedeutung eines schwarzen Lochs, bekanntermassen ziehen diese alle Materie an. Dort wird nur Geld vernichtet.
Eigentlich hätte es gereicht 91 Bonn als Hauptstadt beizubehalten , die Abstimmung war damals denkbar knapp....Berlin wäre in der Bedeutungslosigkeit verschwunden und schon längst mit Brandenburg zusammen.Aber das ist zu schön um wahr zu sein...

U-W Offline




Beiträge: 6.367

31.12.2012 19:58
#5 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Zitat von Steve Dabbeljuh im Beitrag #3
Brötscher hab ich noch nie gehört, klingt ja ganz schön behindert.


wie sollsn sonst heiße ?

Geschrieben wirds Brötchen, gesprochen "Brötscher", eigentlich "Brööötscherr"

Das war Hessisch für Anfänger !

.
Aus aktuellem Anlass ma die Signatur geändert
persönlich bekannt : 105 Mitglieder

Falcone Offline




Beiträge: 105.719

31.12.2012 20:04
#6 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Da meine ich, dass der Steve mal irgendwo erwähnt hätte, er stamme aus Hessen.
Kann ja aber offensichtlich gar nicht sein, es sei denn, er wäre nur mit Brei ernährt worden

Grüße
Falcone

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

31.12.2012 20:53
#7 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Ich stamme NICHT aus Hessen. Nicht mal ein noch so kleiner Teil meiner Ahnen. Man muss auch mal Glück haben.
Brötchen oder meinetwegen Bröötschen kenn ich natürlich, aber wer hängt denn da warum ein "er" hinten dran ?!?

P.S.
Was Krozinger oben zum Thema schreibt, ist nicht ganz von der Hand zuz weisen.
Aber erstens mag ich den Thierse und zweitens gibt's in Prenzlberg, so wie es sich in den letzten Jahren entwickelt hat,
schon einige gute Gründe zum Lästern. Vielleicht nicht vorrangig die, die Herr Thierse anspricht.


...................................................................................
Genau betrachtet macht die Wirklichkeit keinen Sinn.
Zum Glück.

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

31.12.2012 21:04
#8 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Zitat
Aber erstens mag ich den Thierse


Mich erinnert der immer an einen Gartenzwerg.

Und wenn er dann den Mund aufmacht, bin ich jeweils überrascht, dass man Gartenzwerge nicht unbedingt unterschätzen sollte.

Gruß
Serpel

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

31.12.2012 21:05
#9 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Siehste mal.


...................................................................................
Genau betrachtet macht die Wirklichkeit keinen Sinn.
Zum Glück.

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

31.12.2012 21:06
#10 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Aber an die Grazie einer Grace Kelly kommt er dann doch nicht ganz ran ...

Gruß
Serpel

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

31.12.2012 21:10
#11 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Wenn du ihn aber mit Rainier vergleichst und den besseren Friseur dazunimmst, passt es wieder.


...................................................................................
Genau betrachtet macht die Wirklichkeit keinen Sinn.
Zum Glück.

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

31.12.2012 21:18
#12 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Das zu beurteilen bräuchte es schon mindestens ein Nacktfoto.

Gruß
Serpel

Caboose Offline




Beiträge: 8.092

31.12.2012 21:32
#13 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Mich erinnert der Thierse zumindest optisch immer
ein klein bißchen an Karl Marx. Einen Rüffel
von unserem gewesenen Bundeshelmut kann man
doch nur als Auszeichnung verstehen.

Und das mit den Berliner Schwaben oder schwäbischen
Berlinern - muss man das so ernst nehmen?

Oder fühlten sich da ein paar Humorlose erwischt?

Gruß, Caboose

.
Ein jeder möge nach seiner Fasson selig werden!

U-W Offline




Beiträge: 6.367

31.12.2012 23:46
#14 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Zitat von Steve Dabbeljuh

Brötchen oder meinetwegen Bröötschen kenn ich natürlich, aber wer hängt denn da warum ein "er" hinten dran ?!?



Plural, Steve, Plural !!!

Brööötschen iss eins, Bröööötscherrr sinn viele



Zumn Thema:

Die Schwaben sind aber nicht ganz unschuldig dran. Mir fällt das auch immer wieder auf, wenn wir bei/für Schwaben arbeiten. Das iss n eigenes Völkchen, immer aufs Geld bedacht, immer Angst sie könnten über den Tisch gezogen werden. Ordentlich bis zum Gehtnichtmehr. Und das sogar die schwäbischen "Chaoten"

.
Aus aktuellem Anlass ma die Signatur geändert
persönlich bekannt : 105 Mitglieder

Buggy Offline




Beiträge: 19.035

31.12.2012 23:54
#15 RE: Berliner vs. Schwaben Antworten

Als echter Hannoveraner:
Einzahl-das Brötchen
Mehrzahl-die Brötchen

Nur mal der Ordnung halber.

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

First Member of The Spießers MC Chapter H

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz