Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 101 Antworten
und wurde 4.012 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Dierk Offline



Beiträge: 194

24.09.2011 13:30
#76 RE: Piratenpartei antworten

Zitat von manx minx

Zitat
Übertragen auf andere Gebiete würde das ja bedeuten:
- fröhliche Urlauber möchten gern umsonst fliegen und ich zahle eine "Luftverkehrsabgabe", obwohl ich nicht fliege
- fröhliche Biertrinker möchten gerne täglich Freibier und ich zahle, obwohl ich kein Bier trinke
- fröhliche Bordellbesucher...



aber geh, warum hoerst du denn da schon auf! mach weiter:
- froehliche kranke moechten gern fuer lau geheilt werden und ich zahl in eine krankenkasse, obwohl ich nicht vorhabe, krank zu werden
- froehliche autofahrer moechten gern neue strassen haben und ich zahl steuern, obwohl ich kein auto hab
- froehliche abiturienten wollen gern studieren und meine steuern zahln fuer die unis, obwohl mir bildung am arsch vorbeigeht

fallen dir sicher noch mehr sachen ein. halt dich ran, das schaffst du!




Mein lieber MM,

ob ich in Urlaub fliege oder nicht, kann ich allein entscheiden, ob ich krank werde oder nicht, kann ich nicht entscheiden.

Wenn ich ein fröhlicher Autofahrer werden will, weiß ich vorher, daß ich KFZ-Steuer bezahlen muß, sobald ich das Auto zulasse
und daß ich beim Tanken entsprechende Mineralölsteuer bezahlen muß. Wenn ich nicht bereit bin, diese Steuern zu zahlen, dann
kaufe ich mir kein Auto und bin fertig damit. Es wird wesentlich weniger für den Neubau und die Instandhaltung von Straßen
ausgegeben, als durch KFZ- und Mineralölsteuer eingenommen wird. Damit ist Dein Beispiel hinfällig.

Und zu Deinem Abiturientenbeispiel: Ich zahle meine Steuern vollständig.
Die Steuerpflicht und die Steuerverwendung sind auch nicht Gegenstand meines Verständnisproblems.

Es dürfte wohl nicht schwer zu verstehen sein, daß es mir um die Einführung einer "Nahverkehrsabgabe" ging, die unter Anderem
den Effekt haben dürfte, daß nach Einführung einer solchen Zwangsabgabe die Notwendigkeit einer sparsamen Mittelverwendung
entfallen dürfte. Nach dem Motto: Reicht das Geld nicht aus, wird einfach die Abgabe erhöht.

Ich traue Dir durchaus zu, mich entsprechend richtig verstehen zu können.
Wenn ich falsch liegen sollte, kannst Du mich gern belehren, denn ich hatte allgemein auf mein Verständnisproblem hingewiesen.
Deine Verarschung jedoch kannst Du unterlassen - verarschen kann ich mich bei Bedarf durchaus selber.

Gruß
Dierk

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

24.09.2011 13:58
#77 RE: Piratenpartei antworten

na dann halten wir uns mal an einem beispiel fest, dem abiturientenbeispiel:

den froehlichen abiturienten wird das lustige studium dadurch moeglich gemacht, dass du deine steuern zahlst. ein feiner zug von dir. (also nicht das steuern zahlen an sich, denn da laesst papa staat dir ja wenig wahl, sondern das *klaglose* steuern zahlen) du zahlst brav, obwohl du persoenlich vom lustigen studieren der froehlichen abiturienten nix hast. und warum? da muss ich jetzt vermuten:
- es dient dem allgemeinwohl: von den studierten hat die gesamte gesellschaft langfristig was, da die unsere wirtschaft durch innovation voranbringen und unsere gesellschaftlichen anforderungen (z. b. als arzt) befriedigen.
- es ermoeglicht auch den finanziell schwachen die teilhabe am ausbildungsangebot, im einklang mit dem anspruch unserer gesellschaft, allen ihren mitgliedern die optimalen moeglichkeiten zur persoenlichen entfaltung zu bieten.

naja, und dann legen wir doch mal die nahverkehrskosten auf die steuer um, und dann schaumeramal, ob es da einen unterschied zur studienfinanzierung ueber die steuer gibt:
- es dient dem allgemeinwohl: durch die erhoehung der attraktivitaet des oeffentlichen nahverkehrs wird ein rueckgang des motorisierten individualverkehrs erreicht, was sich wiederum in geringerer belastung der umwelt und geringerem verbrauch des hochwertigen rohstoffs erdoel niederschlaegt, der eigentlich zum verfeuern viel zu schade ist.
- es ermoeglicht auch den finanziell schwachen die teilhabe am sozialen leben, im einklang mit dem anspruch unserer gesellschaft, allen ihren mitgliedern die optimalen moeglichkeiten zur persoenlichen entfaltung zu bieten.

drum hier noch schnell die rueckfrage, welches beispiel denn nun naeher am nahverkehr als dienst an der gesellschaft dran ist: mein studium-fuer-lau beispiel oder dein froehlicher bordellbesuch?

wie du richtig hervorhebst: verarschen koennen wir uns bei bedarf selber.

Dierk Offline



Beiträge: 194

24.09.2011 19:53
#78 RE: Piratenpartei antworten

Mein lieber MM,

habe gerade Feierabend und antworte Dir gern auf Deinen Beitrag.

Wenn Du meinen ersten Beitrag zu diesem Thema gelesen hast, wird Dir vielleicht aufgefallen sein, daß es mir um das Verständnis
und die Logik einer neuen, separaten "Nahverkehrsabgabe" geht, die die Gesamtkosten des ÖPNV auf alle Bürger verteilt und die
Betreiber des ÖPNV sowohl von der Erhebung von Fahrpreisen, als auch von Subventionen aus den allgemeinen Steuereinnahmen freistellt.
Für die Betreiber würde also zukünftig sowohl der Druck von Seiten der Fahrgäste, die Fahrpreise niedrig zu halten, als auch der Druck
der Subventionsgeber, die Subventionen aus Steuermitteln so gering wie möglich zu halten, entfallen.

Falls Dir dieser Gedankengang mit den daraus erfahrungsgemäß resultierenden Folgen für die Kostenentwicklung nicht nachvollziehbar
erscheint, so halte einen Moment inne und denke an die Rundfunkgebühren und die GEZ.

Wenn Du kein Interesse daran hast, mir die Logik einer "Abgabe" anstelle der bisherigen Mischfinanzierung (Fahrpreis+Subvention) zu
erläutern, hättest Du meinen Beitrag einfach ignorieren können.

Wenn Du mir mit Deinen bisherigen Äußerungen sagen willst: "Halts Maul und zahl!" - dann hättest Du dies schreiben sollen.
Ehrlich gesagt, hätte mich das weniger getroffen als Deine wiederholte Abwertung meiner Motivation.

Das ich mich persönlich von Dir verarscht fühle, verstehst Du offensichtlich nicht.
Und was Du mit Deinem letzten Satz "wie du richtig hervorhebst: verarschen können wir uns bei bedarf selber" meinst,
kann ich jetzt leider nicht verstehen.

Bin ich mit meiner Frage mehreren Personen auf die Füße getreten und sprichst Du für das Forum oder sprichst Du von Dir in der Mehrzahl?

Ansonsten nichts für ungut - hat sich hier eben während meiner Forumspause nichts wesentlich verändert.

Gruß
Dierk

3-Rad Offline



Beiträge: 31.810

24.09.2011 20:29
#79 RE: Piratenpartei antworten

tief durchatmen und nicht gleich angepisst fühlen.
War sicherlich nicht so persönlich gemeint.

Ansonsten kommt deine Meinung dazu meiner ziemlich nahe.

Gruß Norbert

Ich kann allem wiederstehen,
außer der Versuchung.

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

24.09.2011 23:35
#80 RE: Piratenpartei antworten

mein lieber dierk,

ich bin ein unverbesserlicher grobdenker und hab dein eingaengliches posting

Zitat
ich habe offensichtlich ein grundsätzliches Verständnisproblem mit dem "kostenlosen" oder "fahrscheinlosen" ÖPNV.



schlicht so gelesen, als ginge es dir um die subvention des nahverkehrs an sich (eventuell auch bis zur 100%-grenze) und nicht nur um die logik einer neuen, separaten nahverkehrsabgabe. und die nachfolgende gleichsetzung von oeff. nahverkehr mit freibiergier und puffbesuch erschien mir zu dem zeitpunkt des ersten postings auch ein bisschen unangemessen. drum meine hinterhergeschobenen weiteren gleichsetzungen mit der absicht, auf den gemeinnutzen hinter dem oeff. nahverkehr hinzuweisen, der bei freibier und puffbesuch vielleicht doch eher begrenzt ist. mit der absicht hab ich aber wohl danebengelangt, was sicher an der ungeschickten auswahl meiner beispiele lag. ich haette vielleicht eher fragen sollen, warum zum teufel ich mit meinen abgaben z. b. den staedtischen kinderhort mitfinanzieren soll, wo ich selber keine kinder hab und mir auch keine zuzulegen gedenke.

aber nu schluss mit den spitzfindigkeiten meinerseits, versprochen! statt dessen klartext: der oepnv dient dem funktionieren unserer gesellschaft auf lokaler ebene. der bus bringt omma pofels zum doktor und den kleinen guenter in die realschule. und jeder buspassagier mehr senkt zumindest potentiell das aufkommen im individualverkehr, was wiederum dem allgemeinwohl zutraeglich ist, details erspar ich mir. und wenn der bus fuer lau waer, dann koennte nicht nur guenter den bus nehmen, sondern auch sein klassenkamerad keanu, dessen alleinerziehende mama so klamm ist, dass es fuer das busticket nicht langt. und vielleicht wuerde auch guenters papa den bus nehmen, wenn es fuer ihn einsichtig waere, dass das wesentlich weniger kostet als mit dem opel corsa zum fabriktor. omma pofels hingegen ist das alles egal, denn die darf ja schon fuer lau fahren, was sie auch reichlich nutzt und sich freut.

dass es beim bus-fuer-lau-modell durchaus kritikpunkte gibt (z. b. ueberlastung des oepnv, weil keiner mehr die 200 m bis zum aldi noch laufen mag), ist unbestritten. mit freibier-und-puff-ueberspitzungen aber kommen wir kaum weiter. ein funktionierender oepnv ist ein beitrag zu einer lebenswerten gesellschaft, und je mehr leute ihn nutzen koennen, desto besser.

in dem sinne auch von hier ein nix fuer ungut. ist ja inzwischen klar, dass es nicht um die busbezahlung an sich geht, sondern um den strategisch extrem dummen vorschlag eurer lokalen jungpolitiker, das ueber eine separate abgabe zu finanzieren. die haben eben noch nicht gelernt, dass man sowas viel besser im allgemeinen steueraufkommen versteckt, so wie z. b. die immensen unterhaltskosten fuer das staedtische freibad.

und das "wir" bezog sich schlicht auf dich und mich. verarschen koennen wir uns doch beide recht gut selber

gruesse in den westen,
manxman

Hans-Peter Offline




Beiträge: 21.875

25.09.2011 10:13
#81 RE: Piratenpartei antworten

Gruß
Hans-Peter

Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.
Karl Valentin

3-Rad Offline



Beiträge: 31.810

25.09.2011 13:50
#82 RE: Piratenpartei antworten

Zitat
z. b. den staedtischen kinderhort mitfinanzieren soll, wo ich selber keine kinder hab und mir auch keine zuzulegen gedenke.



Mein lieber Manx.
Man merkt, das du keine Kinder hast oder doch schon sehr lange weg bist .

Die Gebühren für den Kindergarten betragen hier bei uns, je nach Einkommen, bis zu mehreren hundert € pro Monat und Kind.

Gruß Norbert, der froh ist, das die Blagen jetzt in der Schule sind.

Ich kann allem wiederstehen,
außer der Versuchung.

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

25.09.2011 13:53
#83 RE: Piratenpartei antworten

Zitat
bis zu mehreren hundert € pro Monat und Kind.



und gar kein staedtischer zuschiss mehr dahinter? wirklich null?

edit: "zuschuss"

pelegrino Offline




Beiträge: 48.616

25.09.2011 13:58
#84 RE: Piratenpartei antworten

Ich hatte grad' eben eine Blitzidee für einen großräumigen, hellen Kinderladen in der Gütersloher City !

"Wer plant, irrt präzise."
(Ist nicht von mir)

3-Rad Offline



Beiträge: 31.810

25.09.2011 14:02
#85 RE: Piratenpartei antworten

Natürlich auch ein Zuschuß.

Aber sicher läßt sich da für jeden ein Beispiel finden, von dem er profitiert.

Ich persönlich möchte keine solche Lösung, wie in Hasselt.

Meine persönliche Mobilität ist mir wichtiger.

Gruß Norbert

Ich kann allem wiederstehen,
außer der Versuchung.

3-Rad Offline



Beiträge: 31.810

25.09.2011 14:05
#86 RE: Piratenpartei antworten

Zitat
Ich hatte grad' eben eine Blitzidee für einen großräumigen, hellen Kinderladen in der Gütersloher City



Das lassen wir mal lieber.

Wir wollten unserem Kindergarten mal eine Vorlesekuschelcouch spenden.
Das ist daran gescheitert, das weder ich, noch der Herstellen, noch der Stofflieferant eine Bescheinigung beibringen konnten, das der Bezugsstoff Schwer entflammbar ist.

Solche Stoffe werden bei normalen Möbeln nicht verarbeitet.

Gruß Norbert

Ich kann allem wiederstehen,
außer der Versuchung.

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

25.09.2011 14:06
#87 RE: Piratenpartei antworten

Zitat
Natürlich auch ein Zuschuß.



uff, dann taugt das beispiel diesmal doch.

manxman

3-Rad Offline



Beiträge: 31.810

25.09.2011 14:41
#88 RE: Piratenpartei antworten

Aber nicht so richtig überzeugend.
Da gibt es bestimmt bessere. Gib dir gefälligst etwas Mühe, du bist hier in einem Forum mit hohem Niveau.

Ich kann allem wiederstehen,
außer der Versuchung.

Schotte Offline




Beiträge: 20.812

25.09.2011 15:32
#89 RE: Piratenpartei antworten

Zitat
Ich hatte grad' eben eine Blitzidee für einen großräumigen, hellen Kinderladen in der Gütersloher City





Na da wärst Du sicher schnell wieder weg! Wer kauft denn schon Kind3er für Geld?

So was kann man doch selber machen! Ist (erst mal) umsonst und macht sogar noch ne Menge Spaß!

Schotte (husch und wech)

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Hans-Peter Offline




Beiträge: 21.875

25.09.2011 17:03
#90 RE: Piratenpartei antworten

Zitat von 3-Rad
Ich persönlich...



Ja, ja, ja, ich, ich, ich...

Ich und mein Magnum!

Gruß
Hans-Peter

Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.
Karl Valentin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen