Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 2.033 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
smack Offline




Beiträge: 3.516

02.07.2011 19:11
#16 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Zitat von der Underfrange
...,daß das Mopped mehrer Wochen ungenutzt in der Garage steht.


dann wird sie ja auch nicht warm.
und es könnte ja auch sein,
dass durch die spanngummiaktion der luft
noch etwas zeit gegeben wird nach oben zu steigen,
und durch anschliessendem betätigen der bremse
(wenn ausgleichsbehälter noch oben) der luft
die möglichkeit gegeben wird in diesem zu entweichen?
das wäre dann ja eine nachhaltige methode.

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.802

02.07.2011 19:46
#17 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Zitat von smack

Zitat von der Underfrange
...,daß das Mopped mehrer Wochen ungenutzt in der Garage steht.


dann wird sie ja auch nicht warm.
und es könnte ja auch sein,
dass durch die spanngummiaktion der luft
noch etwas zeit gegeben wird nach oben zu steigen,
und durch anschliessendem betätigen der bremse
(wenn ausgleichsbehälter noch oben) der luft
die möglichkeit gegeben wird in diesem zu entweichen?
das wäre dann ja eine nachhaltige methode.



Wo soll er denn sonst sein?
Wandert Deiner oder fährst Du Loopings?

Ansonsten hab ich doch nie was anderes behauptet, als das man durch die Aktion auch das letzte bischen Luft raus bekommt.
Und zwar raus - und nicht in Flüssigkeit "gelöst".

171
five kicks only

smack Offline




Beiträge: 3.516

02.07.2011 19:54
#18 RE: "Luft" in der Bremse antworten

hier wird man noch ganz kirre!
ja, stimmt du hast nix anderes behauptet.
ich weiß ja nicht was du für einen lenker hast,
aber ohne seitenständer und lenker nach links
einschlagen geht bei mir nix mit nach oben
entlüften.

vielleicht ist das ja der grund, warum sich bei
dir mit normalen entlüften kein befriedigender
druckpunkt einstellt

Serpel Offline




Beiträge: 41.085

02.07.2011 22:03
#19 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Zitat von 3-Rad
Bei Serpels Versuch ist ja noch nicht sicher, ob wirklich "Luft" die Ursache des Problems ist.

Genau.

Und so leid es mir tut, ich liege mit meinem Zwischenresultat so was von diametral neben Wännäs Erklärungsmodell, dass ich hier fast schon Ausschlag krieg beim Lesen.

Sobald ich dazu komme, schreib ich im andern Fred mehr dazu.

Gruß
Serpel

3-Rad Offline



Beiträge: 30.472

02.07.2011 22:07
#20 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Zitat
diametral



Kannst du nicht mal so schreiben, das ich nicht dauernd googeln muß?

Zumindest lag ich aber ganz kurz dran.

Aber ich sehe jetzt ein das man so fiese Wahrheiten viel netter aussprechen kann.

Nicht über die W jammern, fahren!

smack Offline




Beiträge: 3.516

02.07.2011 22:12
#21 RE: "Luft" in der Bremse antworten

wenn ich jetzt noch wüßte, was mit zwischenresultat gemeint ist,
würde ich es auch verstehen. so bleibt nur warten.

smack, der findet, dass sich der serpel neuerdings etwas unpräzise ausdrückt
wo er das doch eigentlich so hasst.

edit: ok, jetzt weiß ich wieso serpel im anderen fred drüben eine krätze kriegt. es bleibt also spannend.

piko Offline




Beiträge: 15.838

02.07.2011 22:26
#22 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Luft in der Bremse hatte ich auch mal ... sogar selbst reingepumpt ... ... soll ich auch was dazu schreiben wie ich sie rausbekommen habe ... ... oder ist das hier der "DTT"(Diplomanden-Theorie-Thread)?! ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

3-Rad Offline



Beiträge: 30.472

02.07.2011 22:57
#23 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Zitat
soll ich auch was dazu schreiben wie ich sie rausbekommen habe .



Du hast sie doch nicht etwa einfach in die Bremsflüssigkeit gedrückt?

Das soll gefährlich sein.

Nicht über die W jammern, fahren!

Falcone Online




Beiträge: 96.649

03.07.2011 10:44
#24 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Zitat
für mich ist der gedanke, dass bei druck und wärme
sich was in der bremsflüssigkeit "tut" jedenfalls
neu und sehr plausilbel.



Das ist das Schlimme an Wännäs Beiträgen: Sie klingen so verdammt plausibel, selbst wenn er manchmal darin wirklich Abenteuerliches verzapft.

Das Rausdrücken der Luft geschieht genau so, wie es Wännä nicht wahr haben will. Durch Druck in Verbindung mit Zeit wandern die Minibläschen nach oben und können selbstverständlich dort dann entweichen, wenn das Gummiband gelöst wird. Man kann das sogar ganz simpel sehen. Man braucht nur den Deckel aufschrauben, das Gummiband zu lösen und sieht, wie die Blase in den Behälter kriecht.
Wir die Bremse über bestimmte Zeiträume immer wieder "weich", so liegt es schlicht und einfach daran, dass Luft ins System kommen kann, z.B. über Korrosion der Dichtungen an den Fittingen, die insbesondere Winterfahrern bekannt sein dürfte. Es tritt keine Flüssigkeit aus, trotzdem ist nach ein paar Tagen die Bremse "weich" und das lässt sich durch die Gummiband-Lösung wieder beheben.
Nicht zu verwechseln mit dem weich werden durch eingelagertes Wasser, was aber nur im Betrieb auftritt und nicht schon im Stand vor Beginn der Fahrt.

Grüße
Falcone

Ulf Offline




Beiträge: 12.649

03.07.2011 10:50
#25 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Moin Falcone

deine Vermutung, daß Luft über korrodierte Dichtungen in den Kreislauf kommt, halte ich für ziemlich gewagt. Vor allem, wenn dort keine Bremsflüssigkeit austritt.

Grüße
Ulf

piko Offline




Beiträge: 15.838

03.07.2011 10:55
#26 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Falcone, du hier und nicht in Transsylvanien ...

Zitat von Falcone
Wir die Bremse über bestimmte Zeiträume immer wieder "weich", so liegt es schlicht und einfach daran, dass Luft ins System kommen kann, z.B. über Korrosion der Dichtungen an den Fittingen, die insbesondere Winterfahrern bekannt sein dürfte. Es tritt keine Flüssigkeit aus, trotzdem ist nach ein paar Tagen die Bremse "weich" und das lässt sich durch die Gummiband-Lösung wieder beheben.

(Noch)ein Tip für Serpel ... vielleicht mal Leitungen nachziehen?!

piko

edit: ohje, jetzt weiß ich warum falcone schon wieder hier ist ...

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Serpel Offline




Beiträge: 41.085

03.07.2011 11:00
#27 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Machen wir jetzt hier oder drüben, meine Herren?

Hier geht ’s doch in erster Linie um Wännäs Sprudelwasser-Theorie, dachte ich!?

Gruß
Serpel

piko Offline




Beiträge: 15.838

03.07.2011 11:05
#28 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Wer die (angebliche)Lösung eines Problems bereits vor einer losgetretenen Forumsdikussion in der Schublade hat ... der darf auch mal quer lesen ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Serpel Offline




Beiträge: 41.085

03.07.2011 11:18
#29 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Hab ich (diesmal) nicht. Ich hab absolut keine Ahnung, was es sein könnte.

Gruß
Serpel

Kupferwurm Offline




Beiträge: 3.900

03.07.2011 14:29
#30 RE: "Luft" in der Bremse antworten

Was mir in letzter Zeit verstärkt wieder auffällt:

Es gibt nirgendwo mehr Fantasy, Sagen, Mythen u, Märchenerzähler als unter Motorradfahren.

Vor allen, bei denen die Bremsleitung nicht viel länger ist als 80cm


G.W. der dat mit ca. 15 Jahren schon feststellen konnte. Mo sogen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen