Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 1.779 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Falcone Online




Beiträge: 109.520

09.11.2008 11:49
#31 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

Als Laie mal eine Frage:
Mir wird bei uns das Fahrradfahren etwas verleidet, weil rundherum nur unbefestigte Wege vorhanden sind und die Schläge meinem geflickten Rücken alles andere als wohl tun.
Hin und wieder sehe ich auch Fahrräder mit Hinterradfederung. Allerdings ziemlich selten. Bewährt sich so etwas nicht? Sind die zu schwer? Was ist eigentlich beim Treten, wenn das Rad einfedert - gehen dann die Pedale leicht vor und zurück?
Grüße
falcone

der Underfrange Online



Beiträge: 12.211

09.11.2008 11:57
#32 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

Zitat von 996
Heute war es soweit, die Jungfernfahrt:


Wennze nich so geil auf Technik-Sperenzchen wärst, hättste dir sogar ne Beleuchtung leisten können ...





Brustvergrösserung durch Handauflegen nur 1€! Mit Geld-zurück-Garantie!

BSA Offline




Beiträge: 2.708

09.11.2008 12:12
#33 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten
@Falcone

Wenn Du dich beim nächsten Downhill-Rennen anmelden möchtest, müsste es - um einen vernünftigen Platz zu belegen - so etwas sein. Sonst: Vergiss es, brauchste nicht.

Bewähren tun die sich im scharfen Gelände schon, die Technik ist mehr oder weniger ausgereift. Natürlich suggeriert die Werbung jedes Jahr aufs Neue, dass ein MTB nur mit der aktuellsten Ausstattung überhaupt fahrbar ist.

Ich hatte in den 80ern auch ganz ohne Federung einen Mordsspaß mit den Dingern. Damlas war ich - zusammen mit "meinen Jungs" - einer der ersten, die hier die Gegend damit unsicher gemacht haben und wir haben dem erstaunten Publikum schon richtig heftige Einlagen geliefert.

Grüßchen

Roger

P.S.
>>und die Schläge meinem geflickten Rücken alles andere als wohl tun<<

Vielleicht bekommste ein "Fullsuspension" auf Rezept!?
Falcone Online




Beiträge: 109.520

09.11.2008 12:15
#34 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

In Antwort auf:
Vergiss es, brauchste nicht.


Also mindert die Hinterradfederung die unangenehmen Schläge beim normalen fahren auf Feldwegen nicht?

Grüße
Falcone

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

09.11.2008 12:17
#35 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten
In Antwort auf:
Was ist eigentlich beim Treten, wenn das Rad einfedert - gehen dann die Pedale leicht vor und zurück?

Jain,

im Prinzip schon, aber das Gefühl des Einfederns dominiert. Anders gesagt, fährt man über einen Hubbel, addiert sich das Gefühl in den Pedalen zu dem anderen - und wird schnell Gewohnheit. Bei richtigen Löchern tritt man eh nicht weiter - zumindest ich nicht. Bin zwar auch alter MTB-Mann, aber habs immer noch etwas softer angehen lassen.

Hinterradfederung ist halt bei den meisten Rädern ziemlich schnell wackelig. Außerdem muß die wirklich ein bißchen abgestimmt werden, weil das Rad nix wiegt und der Fahrer alles. Es wird, wenn es gut sein soll, schnell teuer.

MTB darf ich nicht mehr fahren, wegen des Rückens. Ich weiß leider auch genau, wo meine Bandscheiben sitzen. Weh getan hat es erst nur beim Laufen, aber der Orthopäde meinte, das könne einfach nicht sein. Er hat dann sich weiter durchgefragt, und als die Sprache auf das MTB kam, hat er empfohlen, probeweise dieses eine Woche stehen zu lassen. Ja und . . . . da war nix mehr mit Bandscheibe. Auf das Rad bin ich seitdem nicht mehr drauf.

Kurz gesagt, ob Federung oder nicht, ich glaube, Fahrrad ist einfach nicht so das Wahre für den Rücken. Gelegentlich mal Tandem für ne Woche in die Eifel oder so geht, aber mehr halt nicht.

Probiers aus, aber versprich Dir nicht zuviel. Wenn richtig hämmert, ist auch mit Federung das ganze ziemlich strapaziös.


Gruß

Wännä

Edit meint: BSA war schneller

BSA Offline




Beiträge: 2.708

09.11.2008 12:19
#36 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten
@Falcone

Doch, schon. Wenn der Rücken richtig im Eimer ist, müsste man solche Fahrten aber auch mit Vollfederung ganz überdenken. Vielleicht solltest Du dein Augenmerk auf ein schönes Luftkissenboot oder einen top gefederten Krankenfahrstuhl richten:



Die Schwalbe müsste auch aufm Feldweg noch gerade so passen.

Grüßchen

Roger
Falcone Online




Beiträge: 109.520

09.11.2008 12:25
#37 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

Ja, ihr habt wohl recht.
Und da beim Moppetieren nix weh tut, werde ich wohl besser dabei bleiben.

Ist ja auch irgendwie fairer: Da hat uns die Schöpfung ein Hirn gegeben, mit dem wir Motoren entwickelt haben und dann verhöhnen wir sie, indem wir weiter Fahrrad fahren. Das kann es ja nicht sein - das hat die Evolotion so sicher nicht gewollt ...

Grüße
falcone, dessen Schwimmringe um den Bauch gerade grinsen.

Pantah Offline




Beiträge: 629

09.11.2008 12:44
#38 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

Das kennen die Fahrradspezis hier sicher oder?

http://www.g-boxx.com/index.html

viele Grüsse

Ralf

ziro Offline



Beiträge: 6.705

09.11.2008 13:18
#39 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten
Tach Falcone,

natürlich geht bei einer Federung am Fahrrad die Kraft des tretens nicht nur in den Vortrieb, sondern auch in die Federung. Gerade an Steigungen wird dieses extremer. Deshalb haben auch alle hochwertigen Federgabeln, Systeme um die Gabel blockieren zu können. Z.B. einen kleinen Hebel am Lenker, womit man die Gabel einfach bergauf feststellt. Da man bergauf eh langsamer unterwegs ist, braucht man da auch keine Federung. Die Reifen federn genügend. Ansonsten Federung wieder aktivieren und es dämpft wieder.

Deine Frage ging in Richtung Normalrad mit Federung für Rückengeschädigte wie Dich. Die Antworten, die Du bekommen hast, waren aber alle in Richtung Rollstuhl oder Hardcore-Downhill-Maschine.

Meine Antwort lautet, natürlich gibt es auch sehr geeignete Räder für Deine Spezies. Schau mal bei http://www.r-m.de/
Die vermarkten das sogar unter dem Gesichtspunkt Gesundheit. Die bauen nur vollgefederte Räder seit Jahren. Die verstehen wirklich etwas davon, die Geometrien stimmen.

Fakt ist, Reiseradfahrer fahren nun mal häufig längere Strecken. Viele Reiseradfahrer gehören auch zu der ein wenig älteren Generation, eben nicht zu den 16-20 jährigen MTB Krachern. Reiseradfahrer können sich sehr wohl ein Urteil über Komfort solcher Räder erlauben.
Die Riese und Müller Räder sind die gefragtesten Räder in Sachen Reiserad und Vollfederung.

Da Du ja ein kompletter Fahrradmuffel bist, (ok ok, vielleicht ist ja nur der Rücken schuld) verspreche ich Dir, dass selbst Du mit so einem R+M Rad große Freude am radeln hättest. Wäre übrigens eine neue Urlaubsidee für Euch...Du und Falconette mit dem vollgefederten auf dem Elberadweg ins Elbsandsteingebirge...

Das wird jeden Motorradurlaub toppen...

So ein Rad kostet ca. 2500 Euro. Klingt erst einmal viel, aber wenn man es erst einmal hat und auch wirklich nutzt, merkt man die Qualität schnell, den Komfort und vor allem den Fahrspaß. Sprit braucht es auch nicht. Dann noch ein paar gute Ortliebtaschen dran, und los geht es.
Ich mache so einen Urlaub jedes Jahr. Von Neuseeland bis Elberadweg war schon einiges dabei. Es ist unglaublich, wie sehr man sich beim Radfahren erholt. Man erlebt, riecht, sieht Dinge, die man auf keinem anderen Fahrzeug erleben kann.

Gruß, ziro
Wännä Offline




Beiträge: 17.454

09.11.2008 16:53
#40 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

In Antwort auf:
Das kennen die Fahrradspezis hier sicher oder?

http://www.g-boxx.com/index.html

viele Grüsse

Ralf

Moin,

nein, kenne ich nicht. Sollte ich? Ein halber Fahrradspezie bin ich bestimmt, aber davon hab ich noch nie gehört. Bin auch nicht sicher, ob das gut ist, wenn man per se immer 7 Zahnriemen mitdrehen muß. Die haben Reibung, sind schon als normaler Antrieb etwas schwerer zu treten, als ne Kette.

Aber das Magnetspielchen ist ja ganz nett.


Gruß

Wännä



Soulie Offline




Beiträge: 29.113

09.11.2008 17:25
#41 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten
In Antwort auf:
Also mindert die Hinterradfederung die unangenehmen Schläge beim normalen fahren auf Feldwegen nicht?

Martin, wann kommst du denn mal wieder in den hohen Norden?
Dann kannst du alles ausprobieren.
MTB downhill (vollgefedert).
Crossrad (mein Favorit)
Trekking (für deinen Rücken eher ungeeignet,
da zu 'hart' bereift)
ALDI-Billigrad, vollgefedert

Derzeit habe ich keine Rückenprobleme,
aber der Otto-Normalradler mit Kreuzschmerzen
fährt in der Regel völlig falsch Rad.
Nämlich aufrecht, so dass jeder Stoß
voll in den Rücken geht.
Dadurch, dass man eine 'sportlichere' Position einnimmt,
also nach vorn gebeugt,
gibt man einen Teil des Körpergewichts aufs Vorderrad.
Der Rücken wird sogar entlastet,
wenn man von der -zuerst gewöhnungsbedürftigen -
Beugung absieht.
Na ja, Rückenprobleme sind nicht alle gleich.
Aber die Erholung beim Radfahren ...
Da geb ich dem ziro 100% Recht!
Das Rad muss aber zum Einsatz passen.


Radlergrüße
Soulie

edit: Aber wenn du Probleme mit deinem Rücken hast,
dann sind bucklige Feldwege eher ungeeignet zum radeln,
egal wie gut dein Rad gefedert sein sollte.
Wenn du willst, mach dich mal im http://www.radforum.de schlau.
Da ist es ähnlich wie hier: Kompetente Mitglieder,
aber auch Schnagger!
Falcone Online




Beiträge: 109.520

09.11.2008 17:31
#42 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

In Antwort auf:
Nämlich aufrecht, so dass jeder Stoß voll in den Rücken geht.
Dadurch, dass man eine 'sportlichere' Position einnimmt, also nach vorn gebeugt, gibt man einen Teil des Körpergewichts aufs Vorderrad.
Der Rücken wird sogar entlastet, wenn man von der - zuerst gewöhnungsbedürftigen - Beugung absieht.


Das kenne ich schon vom Moppedfahren - und mein Fahrrad hat auch einen flachen Lenker.

Danke Ziro, das macht durchaus Mut und weckt Interesse. Mal sehen ...

Grüße
Falcone

ziro Offline



Beiträge: 6.705

09.11.2008 17:55
#43 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten
Na Soulie, ich bin der Meinung die richtigen Experten sind in diesem Forum hier! http://rad-forum.de/cfrm

Ach ja, und ein gefedertes Rad muß einfach auch Geld kosten, wenn es etwas taugen soll. Vollgefederte für 1000 Euro können einfach nix sein. Zumindestens nicht, wenn man wirklich Spaß am Radfahren haben möchte. Bei den Rädern haben die Gabeln schon im Laden Seitenspiel und sprechen an, als wenn man einen Spaten in steinigen Boden sticht.

In diesem Falle heißt es wirklich, viel Geld ausgeben, dafür aber auch wirklich viel Spaß haben. Nur mal zum ausprobieren sich ein 800-1000 Euro Rad kaufen funktioniert leider nicht.
Wenn es Dich wirklich interessiert melde Dich im Reiserad-Forum an, oder ließ erst einmal per Suche die Riese+Müller Beiträge. Dann weißt Du was ich wirklich mit einem guten Fahrrad meine...


Gruß, ziro
Wännä Offline




Beiträge: 17.454

09.11.2008 17:56
#44 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

In Antwort auf:
wann kommst du denn mal wieder in den hohen Norden?

Hi,

bei dem einladenden Foto bekommt man richtig Lust auf den hohen Norden. Laß mich raten: das Elbufer bei HH-Altona ?



Gruß

Wännä

ziro Offline



Beiträge: 6.705

09.11.2008 17:59
#45 RE: Gibts hier Rohloff Fahrer? Antworten

Falsch, Elbufer bei Hitzacker.

Gruß, ziro

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz