Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 877 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Opabär Offline



Beiträge: 2.437

27.04.2006 08:46
#61 RE: Bakterie alle Antworten

Jau, meine hat jetzt auch vollständig den Geist aufgeben. War dann nichts mehr zu machen. Sobald ein Verbraucher mehr als die Instrumente angeschaltet wurde, Zündung aus und wildes rumzucken vom DZM. Wer hat eigentlich noch alles eine Saito eingebaut? Ich hab ein Sonderangebot von meinem Schrauber bekommen und jetzt eine Yuasa drin. Die sind richtig gut und sollten eigentlich ewig und 3 Tage halten. Kenn ich von anderen Moppeds, sind gut und bleiben auch gut. Eigentlch könnte ich jetzt fahren, nun zickt der Vergaser rum. Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht? Karre stottert, nimmt mit Choke überhaupt kein Gas an, neue Kerzen sind drin, bringt aber nix. Kiste hält auch Standgas nicht und kürzlich kam der Sprit durch den Lufi wieder raus. Ganz besonders lecker. Hat einer von euch schon Erfahrung mit den Reinigunszusätzen gemacht? Bringt das was?


The piano has been drinking
not me, not me, not me, not me, not me

3-Rad Offline



Beiträge: 31.994

27.04.2006 09:15
#62 RE: Bakterie alle Antworten

Hallo Opabär,

Soviel Stress auf einmal an einer W?

Das ist schon mehr als ungewöhnlich.Hat da jemand dran rumgeschraubt?

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte, das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.

Opabär Offline



Beiträge: 2.437

27.04.2006 12:33
#63 RE: Bakterie alle Antworten

Ne, eben noch nicht, jedenfalls in den letzten 2 Jahren. Falls dieser komische Händler dabei war, wundere ich mich, daß ich erst jetzt Probleme gekriegt habe. Ich denke mal, entweder der Schwimmer klemmt, die Nadel hakt irgendwo oder es hat sich Dreck festgesetzt. Schließlich habe ich außer Sprit durchjagen seit ich sie habe nix mehr mit den Versagern gemacht. Wird wohl langsam Zeit dafür.


The piano has been drinking
not me, not me, not me, not me, not me

Megges Offline



Beiträge: 1.757

27.04.2006 13:10
#64 RE: Bakterie alle Antworten

Hallo Opabär,
falls die Kerzen naß geworden sind, austauschen.
Absaufen mögen die nicht.

"Im Zweitakt voran!"

Opabär Offline



Beiträge: 2.437

27.04.2006 13:50
#65 RE: Bakterie alle Antworten

Sind brandneue Iridum-Kerzen drin. Danach ging es ja überhaupt erst los. Gestern bei meinem Schrauber (der die Kleine auch abgeholt hat) lief ja alles noch wunderbar. Als erste Verdächtige hatte ich ja auch die 2 Jahre alten Kerzen gehabt, aber denen geht es eigentlich noch wunderbar. Austauschen muß ich da entweder den Vergaser oder noch besser den Fahrer

Ne, jetzt mal ganz im Ernst, das Problem liegt tatsächlich im Versager. Ich tät nur gern um eine richtig aufwendige Vergaserreinigung (Sonderpreis 120,- meiner Silberlinge) rumkommen, da ich die im Moment nicht habe. Bei Tante Louise gibt es einige Benzinzusätze die u.a. auch die Vergaser reinigen sollen. Ich dachte, reinschütten, Tankinhalt verfahren (hoffentlich ist am Wochenende das Wetter gut) und dann läuft sie hoffentlich einwandfrei. Aber da fehlen mir etwas die Erfahrungswerte, denn sowas ist mir noch nicht passiert.


The piano has been drinking
not me, not me, not me, not me, not me

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

27.04.2006 15:20
#66 RE: Bakterie alle Antworten
Es gibt da so verschiedene Mittelchen wie Fuel Guard und andere, aber Wunder darfst du davon nicht erwarten. In der Regel hilft nur Zerlegen und Reinigen.

Bei meiner alten CL450 hing ein Schwimmer immer mal wieder fest, da tat´s dann auch ein kleiner Klopfer auf die Kammer :-)

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

27.04.2006 15:42
#67 RE: Bakterie alle Antworten

Bei meiner Estrella hat das Zeug geholfen. Vergaser (und Brennraum) waren nach der Anwendung deutlich sauberer.

Falcone Offline




Beiträge: 104.146

27.04.2006 15:52
#68 RE: Bakterie alle Antworten

Opabär, so wie du die Symptome beschreibst hatte ich sie ganz genau auch: Springt sehr zögerlich an, stottert und spuckt dann rum, mit Choke geht gar nichts mehr, stinkt nach Benzin und aus dem Lufi tropft es.
Es hatte eine ganz einfache Ursache: Der Benzinhahn lies Sprit durch und das Schwimmernadelventil hielt ihn nicht immer zurück . Dadaurch trat das Symptom manchmal auf, meist jedoch nicht. Die Vergaser (oder nur einer?) sind schlicht vollgelaufen bis der Sprit im Lufi stand und das Gemisch völlig überfettet war. Ich habe die W mit voll geöffneten Gasgriff vor sich hin stottern und sprotzen lassen (was mir in der Seele weh tat), sie nahm dabei natürlich keine nennenswerten Drehzahlen an. Irgendwan merkte man, dass der Sprit aufgebraucht war und sie wurde zunehmend ruhiger und lief immer besser bis wieder alles klar war. Hat aber einige Minuten gedauert.
Versuch mal, ob das klappt.
Vergaser nur auseinandernehmen, wenn man es wirklich beherrscht. Es wird mehr zerschraubt als verbessert.
Grüße
Falcone

Lábazat szereleési utasítás

Opabär Offline



Beiträge: 2.437

27.04.2006 18:11
#69 RE: Bakterie alle Antworten

Ich hatte eigentlich nicht vor meine Vergaser komplett zu zerlegen, für sowas habe ich einen richtig guten Schrauber. Ich vermute ja auch den Schwimmer als Schuldigen. Jetzt bin ich grad am Überlegen vorher nochmal die Schwimmerkammer einfach runterzunehmen und meinen Verdacht einfach mal zu überprüfen. Deckel runter, reingucken und Deckel wieder rauf macht in der Regel nicht soviel kaputt wie einmal komplett zerlegen und falsch wieder zusammenzu setzen. Deshalb ja auch meine Frage nach Benzinzusätzen zum Reinigen. Das würde die ganze Geschichte doch sichtlich vereinfachen und vor allem günstiger machen. Aber bei diesen ganzen Zusätzen bin ich skeptisch, daher die ja schon beantwortete Frage nach Erfahrungen. Einen Versuch wäre es doch echt mal wert.

@Falcone
Gute Idee, aber ich glaube, das nehmen mir meine Nachbarn morgens um sieben übel. Darum werd ich doch eher was anderes versuchen. Das könnt Stunk geben.


The piano has been drinking
not me, not me, not me, not me, not me

Bonny Offline




Beiträge: 1.102

27.04.2006 20:15
#70 RE: Bakterie alle Antworten

Wenn das Schwimmernadelventil nicht mehr dicht ist, nützt der Reiniger nichts.Ich halte von solcher Chemie eh nix.Was soll an einem Vergaser innen dreckig sein? Entweder isser innen oxidiert, dann nützt nur zerlegen und eine Säurereinigung, oder der Sprit war so schlecht, dass Schlamm drin ist.Dann setzen sich die Düsen zu und es muss ebenfalls zerlegt werden.Nur ein Bischen sauber ist rausgeschmissen Geld.
Ein Nadelventil zu tauschen dauert nur Minuten.Was es für die W kostet weiss ich nicht.Kann aber eigentlich nicht die Welt sein.

Bonny

Pupsi Offline



Beiträge: 2.596

27.04.2006 20:25
#71 RE: Bakterie alle Antworten

Lass doch mal unten an der Schraube am Vergaser den ganzen Sprit aus dem Vergaser ab und Versuchs nochmal mit starten - probieren kann ja nicht schaden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz