Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 4.325 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
ruhri Offline




Beiträge: 331

07.03.2006 19:40
#31 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

Ohne Scheiß, nach Aussage des Prüfers sind dort schon einige BMW fahrer mächtig ins schwitzen geraten..


gruß,

ruhri


EN-DW4

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

07.03.2006 19:47
#32 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

Ja, das sehe ich auch so. Die Kat-Abgaswerte sind sicher recht "eng" gemesen, damit die EU-Grenzwerte eingehalten werden. Da wird zumindest in der Autobranche kräftig getrixt. Und bei BMW ja wohl auch, war ja mal eine große Story in der MOTORRAD, weil irgendeine BMW die angegebenen Werte ganz und gar nicht schaffte. Vermutlich ist das bei anderen Marken nicht anders. Und wenn die Moppeds dann ein par 1000 Kilometer runter haben und der Kat vielleicht dann schon nicht mehr der Beste ist, dann kann das schnell sehr teuer werden. So ein Auspuff mit Kat kostet richtig Geld.
Unter dem Strich kann das also günstiger sein, eine höhere Steuer für ein Kat-loses Mopped zu zahlen als eines mit günstigerer Steuer zu haben und dafür alle paar Jahre einen neuen Auspuff.
Bin echt gespannt, was so für Erfahrungen in der nächsten Zeit gemacht werden.
Grüße
Falcone

Es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die braucht kein Mensch - sie machen aber Spaß!

Klausen Nockenfell Offline




Beiträge: 258

07.03.2006 19:50
#33 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

"bmw-fahrer in schwitzen geraten"

na so was. da sind deren endtöpfe geräuschmäßig zugestopft und mit kat und dann so was. da bestätigt sich mein bild von bmw mal wieder, einfach kacke. entschuldige is nur meine persönliche meinung. gut fahren tun sie, aber aussehen, allzu bescheiden und langweilig. und das is doch garnich unwichtig bei einem mopped, die optik. warum werden die dinger trotzdem verkauft wie die warmen semmeln???

gruss klausen

W-Philiosophie: Haue von unten macht die Arme lang

ruhri Offline




Beiträge: 331

07.03.2006 20:00
#34 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

In Antwort auf:
warum werden die dinger trotzdem verkauft wie die warmen semmeln???

Ich denke das ist eine "Prestigefrage" der Käufer dieser Geräte, ich mag´s gar nicht erwähnen, aber mein eigener Bruder besitzt ´ne BMW.(Familie kann man sich halt nicht aussuchen..) Die Betonung liegt auf besitzt, denn das Gefährt steht mehr als es fährt. Motorölverlust, Kardanölverlust, Hauptbremszylinder regelmäßig defekt, Elektikprobleme usw.usw, boah bin ich froh das ich ´n echtes Motorrad fahre....

gruß,

ruhri


EN-DW4

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

07.03.2006 20:32
#35 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten
Ich mag´s ja kaum schreiben, aber ich habe mir gerade auch noch eine BMW zugelegt ...

Allerdings ganz bewußt einen 2Ventil Boxer (R100GS) ohne den ganzen Technik-Schnick-Schnack, schön koventionell

Eine neue BMW frißt dir auch ganz ohne Defekte die Haare vom Kopf, so kann man bei der neuen Bremse mit Bremskraftverstärker die Bremsflüssigkeit (und da schreibt BMW recht kurze Intervalle vor) nicht mehr einfach selber wechseln, da sonst die Elektronik völlig durcheinander kommt. Im Klartext heißt das : ab in die Werkstatt, erstmal den Diagnosecomputer dranstöpseln und dann die vorgegebene Schritte Punkt für Punkt abarbeiten !

Allein für den Wechsel der Bremsflüssigkeit vorne (jedes Jahr) hat ein Kumpel von mir knapp 200,-- Euro berappt - ja, so wird Geld gemacht.

Außerdem funktioniert das Scheißding nicht ohne dass der Motor läuft ( 1 x beim Rangieren weggelegt hat er sie deshalb schon) und schon bei geringem Spannungsabfall spielt die ganze Bremseanlage verrückt (Ausfall von Bremskraftverstärker und ABS).

So schnell wird dann aus einer "Superbremse" eine Garnichtmehr-Bremse !

Gruss
Martin

P.S
Die Story in der Motorrad war übrigens noch ein bischen heftiger, offenbar erkannte die getestete F650 den Prüfzyklus und schaltete dann auf "supersauber" um, nicht ohne zugleich besonders mies zu fahren. Im (erkannten) Normalzyklus fuhr sie ganz prima, ohne aber noch irgendeine Abgasnorm einzuhalten. BMW nannte das damals einen "Defekt", böse Zungen könnten es auch anders betiteln ...

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

07.03.2006 21:00
#36  Antworten

Soulie Offline




Beiträge: 27.364

07.03.2006 22:47
#37 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

Tja, es gibt wohl auch Moppedfahrer (und Hersteller), die kein Auge für Formen / Ästhetik haben. Dafür aber wissen, was man fährt. Prestige! Schade eigentlich, denn so schlecht, wie sie aussehen, können sie nicht sein.
Ab einem bestimmten Alter fährt Mann halt BMW oder Harley.
Ausnahmen bestätigen die Regel.

Soulie
gehört leider bereits zu der Altersgruppe,
aber weder Harley noch BMW im Stall

Klausen Nockenfell Offline




Beiträge: 258

07.03.2006 23:36
#38 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

jo, da kann ich auch ne kleine bmw geschichte kundtun: mir hat letztes jahr im sommer ein guter kumpel eine gs 1000 geliehen, die gelb schwarze, auch n zweiventiler. bin mit dem teil durch die dolomiten gebraten mit zeltgepäck. an dem ding war einiges im argen. er hat kaum zeit für wartung und lässt nur das notwendigste machen. trotzdem funktionierte die trommelbremse hinten garnich. war schon so ausgelatscht, dass der bremshebel immer am kardangehäuse hängenblieb ohne das die bremsbeläge zogen. auch nachstellen war nich möglich. war eigentlich ein bischen lebensmüde trotzdem zu fahren. nich auszudenken wenn vorderradbremse auch versagt hätte. hat sie aber nich!! zum schluss hat der starter den geist aufgegeben. in den bergen hab ich die maschine immer angerollert . das mit diesem dämlichen seitlichen viel zu kurzen kickstarter kann man eh vergessen. keiner von uns hat sie so zum leben erweckt. dabei bin ich selber früher sr gefahren, also durchaus des kicken mächtig. auch ein xt-500 fahrer war nich in der lage. wat für eine blöde konstruktion.

gruss klausen
W-Philiosophie: Haue von unten macht die Arme lang

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

08.03.2006 00:07
#39 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten
In Antwort auf:
trotzdem funktionierte die trommelbremse hinten garnich. war schon so ausgelatscht, dass der bremshebel immer am kardangehäuse hängenblieb ohne das die bremsbeläge zogen. auch nachstellen war nich möglich.

Das ist im Grunde genommen nicht möglich, außer es liegt ein Defekt vor oder an der Maschine wurde die Hinterradbremse mit einem "hochgelegten Bremsschlüssel" verschlimmbessert = stark erhöhte Pedalkraft durch verkürzten Hebelweg.

Zur Einstellung der Hinterradbremse gibt es zudem 2 Einstellpunkte zu beachten, 1 x unter Seitendeckel + 1 x am Hinterrad.

Ich geb´s ja zu : die Hinterradbremse der alten GS ist kein Ausbund an Wirksamkeit (auf Neudeutsch : Anfängertauglich :-) , zum Funktionieren bekommt man sie aber doch und wer bremst schon hinten

Mit dem Kickstarter verhält es sich wie mit dem Regenschirm :
Man hat ihn dabei damit man ihn nicht braucht !

Gruss
Martin

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

08.03.2006 07:19
#40 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

In Antwort auf:
Ab einem bestimmten Alter fährt Mann halt BMW.

Stimmt. Meine Frau hat immer gesagt: "Bevor du 50 bist, kommt mir keine BMW ins Haus!"

Grüße
Falcone



Es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die braucht kein Mensch - sie machen aber Spaß!

w-paolo Offline




Beiträge: 23.735

08.03.2006 08:40
#41 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

In Antwort auf:
Ab einem bestimmten Alter fährt Mann halt BMW

Da gehe ich foll Condom mit.

Hab' meine K 2300 für das Jahr 2028 schon vorbestellt.

Paulle.
______________________________________________
Die Spatzen von den Dächern pfeifen:
" S'wird Frühling, lasst die Nippel schleifen !"
______________________________________________

Thos@ Offline




Beiträge: 911

08.03.2006 09:33
#42 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

Ich weiss gar nicht was ihr habt - ich habe noch niemals nie irgentwelche Probleme mit meinen Kuehen gehabt, schon gar nicht irgend welche elektrischer Natur
Und ausserdem brauch ich auch mit keinem meiner Moppeds zur AU - nur mit unserer W

Ich glaub ich schmeiss die Papiere von der W weg und lass sie schaetzen --> dann braucht die auch keine AU mehr

Gruß Thomas
_________________________________________
Umwege erweitern die Ortskenntnisse

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

08.03.2006 09:59
#43 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

Kann mich dem nur anschließen, einfacher und schrauberfreundlicher als mit einer älteren Q geht´s nicht.

Über bestimmte Arbeiten die bei der W schon mit einem gewissen Aufwand verbunden sind kann ich bei der GS nur lachen (Kerzen, Ventile einstellen, Batterie ...), dafür baue ich nix auseinander oder den Tank ab - alles Minutensachen

Über Zuladung, Gepäck oder Beifahrer braucht man sich da auch keine Gedanken machen, immer nur druff damit !

Und entspannter als mit der GS bin ich auf langen Strecken noch nie gefahren.

Nur schöner ist die W halt schon


3-Rad Offline



Beiträge: 31.994

08.03.2006 11:02
#44 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

Das mit der Zuladung bei den Kühen kann ich nur bestätigen.

Ist mit der W nicht so gut,schon gar nicht bei Schnee.

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte, das Motorräder vergoldete Krönchen haben,hätte er sie schon im Barock auf die Erde gebracht

Falcone Offline




Beiträge: 104.176

08.03.2006 11:47
#45 RE: Motorrad-AU, die zweite ... Antworten

Ich hab ga nichts gegen die Kühe, die alten mag ich sogar. Und für die Neuen gibt es ja ganz stark getöne Sonnenbrillen ...
Grüße
Falcone

Es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die braucht kein Mensch - sie machen aber Spaß!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Hilfe Hilfe »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz