Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 1.919 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Fondue Offline




Beiträge: 4.190

22.01.2006 09:24
#16 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
Ich schraub immer - gegen jede Schrauberethik - einen langen(!) Franzosen sachte, aber ordentlich fest,
na da haben die kurzen franzosen aber glück
... ich schlag da lieber mit nem dicken engländer drauf

und am Schluss CH-Fondue drauf zum schmieren...


Hast nen Manta mit mem Spoiler,
fahr die W nie ohne Oiler.

Manne_DD Offline



Beiträge: 686

22.01.2006 09:41
#17 RE: Ritzel Antworten

@Bleibi: wo treibst Du denn Dich noch überall rum, GoldWing Forum da bin ich baff

Manne


Manche Motorräder scheinen so viele Fehler zu haben, daß es besser scheint, den Fahrer zu tauschen.

w-paolo Offline




Beiträge: 23.725

22.01.2006 12:20
#18 RE: Ritzel Antworten

...na da haben die kurzen franzosen aber glück...

Da isser wieder: Der Brüller der Woche !!

Paule.
____________________________________________
--- One fine day we'll find her:
The everlasting Long and winding Road. ---
____________________________________________

Hobby Online




Beiträge: 37.106

22.01.2006 13:26
#19 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
Uuh, das mit der Schraube tut mir weh.

Wieso denn das ???
außer das evt. der Lack am Rahmen etwas leidet seh ich da keine Probleme oder ???
gehe natürlich von aus das ein neues Ritzel montiert wird !
.
.
Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

srtom Offline




Beiträge: 5.727

22.01.2006 13:37
#20 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
das mit der Schraube tut mir weh

Mir überhaupt nicht!
Mir tut es viel mehr weh, gegen Getrieberäder, angezogene Bremsen, Bäume usw.
arbeiten zu müssen.
Wenn man dann noch einen stabilen, langen Hebel hat (hier bewähren sich die billigen,
langen 15€ Drehmomentschlüssel aus dem Supermarkt), kann nix passieren.

Gegen Lackkratzer hilft ein wenig stabiles Klebeband auf dem Schraubenkopf

double barrel Offline



Beiträge: 668

22.01.2006 14:24
#21 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
... daneben geklickt ...

Dann hatte ich doch eben wieder mal Dr. Parkinson zum Besuch!
Habe natürlich versucht die witzige Antwort von Uli zu parieren, aber Bonsaï! Hátte ich mich gerne einfällen lassen

BANZAI !!!!

DB


Wer den Tiger fährt, muss auf sein Hut sein ...

Hframes Offline




Beiträge: 268

22.01.2006 18:10
#22 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Nur die schiere Kraft hilft hier
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo,
Danke für die Tipps, ich denke das ich Morgen den Tipp vom SRTom ausprobieren werde und über den Erfolg /nicht Erfolg berichten werde.
Gruß
Aus LDK
Herbert
HH

König-Welle Offline




Beiträge: 1.808

22.01.2006 19:27
#23 RE: Ritzel Antworten

Salut zusammen,

mit dem billigen Drehmomentschlüssel muss ich dir recht geben. Wie sonst kommt man sooooo preiswert an eine ordentlich lange Knarre. Ich hab mir einen extra für beratungsresistente Schrauben zugelegt. Bei dem hab ich als Grundeinstellung den Auslösemechanismus blockiert und den Griff rot lackiert, damit ich das Ding auf gar keinen Fall verwechseln kann.

Eine Methode fürs Ritzel ist noch nicht gelistet. Maulschlüssel ansetzen, die bessere Hälfte tritt voll aufs Pedal und dann mit dem Fäustel kurz hart und gerecht aus schlüsselende. Wer kann da noch wiederstehen. Gang würd ich dafür aber keinen einlegen.

Grüße von der sonnigen Untermosel
Fahr V2 hab Spass dabei.

Hframes Offline




Beiträge: 268

23.01.2006 15:20
#24 RE: Ritzel Antworten

--------------------------------------------------------------------------------
Nur die schiere Kraft hilft hier
--------------------------------------------------------------------------------
Es ist vollbracht, der tipp mit der Schraube war Super. Nochmals Danke
Gruß
aus LDK
Herbert
HH

Falcone Offline




Beiträge: 104.117

23.01.2006 15:21
#25 RE: Ritzel Antworten

Wie würde meine Tochter sagen: Geht doch!
Grüße
Falcone

Mit 8 kannte ich alle Fragen, mit 18 kannte ich alle Antworten - und dann fing ich an zu denken!

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

23.01.2006 15:48
#26 RE: Ritzel Antworten

Die Mutter anwärmen, aber vorsicht nicht so heiß, das der dahinter liegende Simmering nicht verbrennt!

Gruß der WWerner, der dann noch immer viel Kraft aufgewendet hat
.......................................................................
W650 Nr:4670 Bj.08/99; 56550 km tendenz steigend

w-paolo Offline




Beiträge: 23.725

23.01.2006 16:00
#27 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
Mutter anwärmen

Typisch Winter-Fahrer.
Die müssen Alles immer erst mal anwärmen.

Gruss vom Paule.
____________________________________________
--- Montags Ruhetag ! ---
____________________________________________

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

23.01.2006 16:36
#28 RE: Ritzel Antworten

Ja
.......................................................................
W650 Nr:4670 Bj.08/99; 56550 km tendenz steigend

Helmut Offline



Beiträge: 1.868

23.01.2006 16:54
#29 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
3. Rückwertsgang einlegen;

kannste dafür mal einen schaltplan einstellen? bitte!

Helmut, auf der suche nach dem rückwärtsga(n)g

double barrel Offline



Beiträge: 668

23.01.2006 18:17
#30 RE: Ritzel Antworten

In Antwort auf:
... einen schaltplan einstellen ...

Ai, ai, all diese Aufwand! Setz dich einfach falsch herum aufs Motorrad, Rückwertsgang einlegen (Erster Gang auch gut), Gas und seh!

Grüsse,
DB

Wer den Tiger fährt, muss auf sein Hut sein ...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz