Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 792 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Opabär Offline



Beiträge: 2.437

24.10.2005 17:51
#46 RE: Zu wenig "Power"? Antworten

Und genau da liegt ja auch meine nicht ganz unbegründete Angst wegen der Haltbarkeit. Ich lasse erstmal so wie sie ist und fahr weiterhin mit meiner Kleinen zur Arbeit. Da brauche ich einfach was schuverlässiges.


Equal goes it loose

mappen Offline




Beiträge: 14.831

24.10.2005 19:09
#47 neeee... @börnd Antworten

tach

...die 12hundertirgetnwas warn mehr auf harley bezogen und die 17bohatausend
umdrehungen tatsächlich auf die neue r6 yamaha... halt etwas bunt gemischt
die r6 soll was bei 125 horsepowers haben...

gas

markus mit 100 w'eh ps... sagen zumindest immer meine mitfahrer

ortskenntnis ersetzt leistungsüberschuß

Klausen Nockenfell Offline




Beiträge: 258

31.10.2005 12:14
#48 Zu wenig "Power"? @Ironkurt Antworten

moin,

mit deiner genannten formel für die leistung kannst du bei euren überlegungen zur hubraumerweiterung eh nix anfangen!!!

die richtige lautet: P = (V * p * n) / 1200 dabei is ...

V der gesamthubraum des motors in liter - vergrößern durch aufbohren des zylinders (kann wenns heftig wird zu neuen laufbuchsen und ausspindeln des mot.gehäuses führen!!! teuer) oder vergrößern des hubs ( auch dat is teuer, zieht heftige änderung der kurbelwelle nach sich!!! der kurbelzapfen muss versetzt werden oder gleich neue kurbelwelle)

p der mittlere nutzbare Kolbendruck in bar - hier sind viele tuningmaßnahmen möglich, zumeist läuft dat über eine bessere füllung der zylinder. einlaßkanalbearbeitung, langen engen ansaugtrichter für bums von unten oder kurzen gierigen großen ansaugtrichter für haue von oben, scharfe nocken, vergrößerung der einlaßventile (auch teuer!!). wat auch mehr druck auf den kolben gibt is eine erhöhung der verdichtung (im einfachsten fall den zylinderkopp runterschleifen oder z.b. viseco-kolben mit höherem kolbendach) oder leichte anfettung des gemischs (die heutigen maschinchen sind allesamt sehr mager abgestimmt, um die die knauserigen abgaswerte einzuhalten, dynojet kits für den versager zielen genau auf die fettere abstimmung des gemischs, kriegste aber bestimmt nich mehr eingetragen!!)

n die drehzahl in 1/min - hier haben wir w-besitzer eigentlich nix verloren!!!! ansonsten haben wir die w nich verstanden!!!! dat läuft auf gnadenloses hochschrauben der drehzahl hinaus (die neuesten 600er superbikes drehen zum beispiel bis zu 17500 1/min) dat funktionökelt nur mit wahnsinns kurzem hub (...den wir ja bekanntlich nich haben und auch nich wollen, da dampf von unten!! wir fahren nämlich einen klassischen langhuber mit odentlich kurbelmasse) oder mit brutaler erleichterung des kurbeltriebs und der motorsteuerung (... denn viel masse läßt sich schwer beschleunigen, zurückzuführen auf die massenträgheit)

... so nu könnt ihr euch überlegen wie ihr mehr power aus eurem bike holt. nur noch als schlußtipp: eine tuning-maßnahme allein bringt nich viel. kann sogar wenn nich auf dem prüfstand mit dem rest abgestimmt wird nach hinten losgehen. vor allem spielereien am versager und luftikuss-filter oder auch weglassen oder aufbohren des lufikastens, gehen in eigenregie ohne sinn, verstand und vor allem prüfstand in die hosen. eine änderung des hubraums is meist eine sichere sache, aber nur das allein, naja. meiner meinung bringt dat nich allzuviel außer verfrühtes kolbenkippen. dat schöne an einem serienmotor is halt seine große haltbarkeit. jedes tuning führt zur verringerung der laufleistung weil die mechanische belastung steigt, ganz klar!!!!!

grusso
Klausen

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

31.10.2005 16:38
#49 RE: Zu wenig "Power"? @Klausen Antworten

Servus Klausen,
ich danke dir für deine Ausführungen aber der Typ der das macht hat schon ahnung und das mehr als ich euch beschreiben kann.Natürlich prüft der seine Entwicklung zuerst am Prüfstand und entscheidet dann ob es was wird oder nicht.Ich hab ja auch geschrieben daß er es zur Serienreife entwickeln will.
Ok ich muß zugeben ich hab zu früh davon erzählt,denn es ist immer schlecht von zwar gelegten Eiern aber noch nicht ausgebrüteten zu reden.
Ich werd auch den Teufel tun und was übereilt zu machen ohne die Fakten zu kennen.
Ich bin mir auch jetzt nicht mehr sicher ob ich euch aus der Entwicklung noch was erzählen soll.

Ich warte es einfach mal ab und dann wird man schon sehen.

Gruß Kurt

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz