Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 1.566 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
TheoW Online



Beiträge: 5.365

17.08.2005 14:38
Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

.
.
Ich habe ja schon des öfteren hier

postings über den Ausbau der Batterie gelesen und mich darüber gewundert, was denn so kompliziert daran sein soll. Jetzt, nachdem ich selbst mal ran durfte, weiß ich was die Japsen da zusammengemurkst haben.
Ich hatte bis heute noch immer alle Mopedbatterien ohne Anleitung aus- und einbauen können. Wie gesagt, bis heute....


Gruß, TheoW
Mitglied der Kornsand-Connection

Opabär Offline



Beiträge: 2.437

17.08.2005 15:21
#2 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

Einmal ist immer das erste Mal! Sein nicht traurig, so geht es jedem Mal. Ich habe die Batterie der W ohne Hilfe nichtmal gefunden


Equal goes it loose

Drugster Offline



Beiträge: 128

17.08.2005 16:06
#3 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

Dann vergreif dich mal an einer V Max Batterie

W-Pferd Offline




Beiträge: 496

17.08.2005 17:06
#4 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

Naja, macht man ja nicht täglich. Würde die Tanköffnung so sitzen wäre es wohl schlimmer.

Tom Offline




Beiträge: 1.435

17.08.2005 17:46
#5 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

In Antwort auf:
macht man ja nicht täglich

Doch, habe ich mal, zum Aufladen, weil die Batterie vermeintlich leer war (war aber kaputt). Man schraubt sich den Wolf.
flotsam unterwegs

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

17.08.2005 19:04
#6 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

In Antwort auf:
Ja-Panische Ingenieurskunst

dann wechsel mal das Ritzel bei einer EL250 .... da haben sich die Kawasakis noch viel mehr mühe gegeben es so zu zu bauen das man da möglichst NIE rangeht :

1. Schritt Kühlwasser ablassen (kein scherz !!!!)
2. Kühler abbauen
3. Auspuff abbauen (dmit das geht muß der Kühler weg)
- und schon kann man den deckel abschrauben unter dem das ritzel liegt - also meckert nicht über die W Batterie

übrigens bevor man bei einer EL250 einen kerzenschlüssel an die zündkerzen ansetzen kann muß man vorher 1 Schloß aufschließen und 14 Schrauben lösen :
ein seitendeckel mit schloß entfernen drei weitere Seitendeckel entfernen (5 Schrauben) sitzbank entfernen (4 Schrauben) Tank (nur eine Schraube) zündspulen abschrauben (4 Schrauben) und schon kommt man mit einem spezialkerzenschlüssel an die zündkerzen




ein Raucher, man glaubt es kaum,
verpestet einen ganzen Raum.
ein Säufer schafft, soviel ich weiß,
nur zwei Meter im Kreis

TheoW Online



Beiträge: 5.365

17.08.2005 19:56
#7 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

.
.
Ich sags ja, Schilda liegt jetzt auch in Japan.


Gruß, TheoW
Mitglied der Kornsand-Connection

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

17.08.2005 20:07
#8 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

jetzt kommt jungs, das erste mal steht man wie eine ochse vom scheunentor, auch ich. aber beim zweiten mal ist ja die batterie echt in unter 5 min leicht ausgebaut.

dats decht nit so jammern.
------------------------------------------------------

Hobby Offline




Beiträge: 37.100

17.08.2005 20:13
#9 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

Seh ich genau so wie Keule !
was soll da ein Akt sein ??
bißsche Fuddelarbeit wie der Hesse sagt.......
.
.
Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

TheoW Online



Beiträge: 5.365

17.08.2005 20:28
#10 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

In Antwort auf:
bißsche Fuddelarbeit wie der Hesse sagt.......


Da fuddel ich aber lieber woanders rum.


Gruß, TheoW
Mitglied der Kornsand-Connection

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

17.08.2005 21:34
#11 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

In Antwort auf:
Da fuddel ich aber lieber woanders rum.

an der zahnprothese ?


------------------------------------------------------

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

17.08.2005 21:47
#12  Antworten

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

17.08.2005 22:08
#13 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

In Antwort auf:
was soll da ein Akt sein ??

...habe mich damals auch gefreut, als ich gerade mal nach 4 monaten die batterie wechseln durfte! (zuvor gerade noch von der AB runtergeblubbert gekommen - die brummis haben bestimmt gedacht, wat für'n arsch auf der rechten spur)

nextes mal geht's aber bestimmt schon leichter

ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

17.08.2005 23:05
#14 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

hää?! wie?

die w fährt nicht mal mehr ohne batterie?

naja, meine ist jetzt 6 jahre alt. dann bin ich ja mal gespannt wann sie sich verabschiedet?

marc




der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

17.08.2005 23:34
#15 RE:Ja-Panische Ingenieurskunst Antworten

In Antwort auf:
die w fährt nicht mal mehr ohne batterie

da die W Batteriezündung hat geht's nicht ohne

so eine Batterie wie in der W drinnen ist, hat in meiner NTV 10 Jahre gehalten




ein Raucher, man glaubt es kaum,
verpestet einen ganzen Raum.
ein Säufer schafft, soviel ich weiß,
nur zwei Meter im Kreis

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz