Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 2.107 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pelegrino Offline




Beiträge: 48.161

25.10.2004 10:58
Bereitschaft zum Spenden von Organen (nicht ORANGEN !!!) antworten

Moin Gemeinde,

Ihr müßt da nix zu schreiben - aber ich muß das jetzt doch mal berichten:
am Freitag hat mein Schwager ein Spenderherz implantiert bekommen (seltsam,als ich noch zur Schule ging,machte man sowas zum ersten mal,und es war eine große Sensation.Und heutzutage kenn' ich jetzt schon drei Menschen persönlich,denen das weitergeholfen hat!).Man weiß ja nicht,woher das Organ kommt - meist sind es ja doch Unfallopfer,häufig Motorradfahrer...
Ich will hier auch niemanden belabern,die Bereitschaft zur Spende muß jede(r) für sich entscheiden.Bei uns (in Deutschland) ist die Organspendefreudigkeit mit am Geringsten in ganz Europa,das liegt vielleicht auch an der Gesetzeslage.Wenn sich aber jemand dafür entschieden hat,wäre es gut,wenn es einen Hinweis darauf irgendwo gibt (Angehörige,Spenderausweis,Testament),denn es ist wirklich ein Segen,wenn jemand dadurch wieder am Leben teilhaben kann,von der Dialyse wegkommt oder durch sonst irgendein gespendetes Organ richtig weiter kommt.
Wenn es mich träfe,wäre ich froh,jemanden da helfen zu können,und der Gedanke daran gefällt mir - aber wie gesagt,das muß Mensch selbst entscheiden.

Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

25.10.2004 11:06
#2 RE:Organspendebereitschaft antworten

Für den Fall der Fälle hab ich meiner Frau gesagt, was man von meiner sterblichen Hülle noch verwerten kann sollte an bedürftige verteilt werden.

Gruß der WWerner, der mit dem Leben noch nicht abgeschlossen hat
.......................................................................
W650 Nr:4670 Bj.08/99; 44650 km tendenz steigend

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

25.10.2004 11:16
#3 RE:Organspendebereitschaft antworten

Hallo Pelegrino,

es ist eine Schande, dass zwar (fast) jeder ein Organ haben will, aber kaum Leute einen Ausweis haben!!!

Ich habe zwei Ausweise. Einen auf Deutsch und einen auf Englisch. Den habe ich mal an einer Tanke in der Nähe von Lancaster bekommen ...

Patientenverfügung habe ich natürlich auch. Einziges Problem: Ob sich die Ärzte auch daran halten?

Gruß
Andreas

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

25.10.2004 11:18
#4 RE:Organspendebereitschaft antworten

In Antwort auf:
kaum Leute einen Ausweis haben!!

Ausweis hab ich auch nicht.

Gruß der WWerner
.......................................................................
W650 Nr:4670 Bj.08/99; 44650 km tendenz steigend

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

25.10.2004 11:23
#5 RE:Organspendebereitschaft antworten

Hallo Werner,

sollte man aber. Mit dem Ausweis macht man es Ärzten und Hinterbliebenen einfacher. Mit dem Ausweis können die Ärzte die Hinterbliebenen leichter auf das Thema ansprechen ...
Viele Ärzte fragen erst gar nicht von sich aus ...

Den Ausweis gibt's bei jeder Krankenkasse ...

Bei meiner englischen Version kann man sogar ankreuzen was man spenden möchte ...

Gruß
Andreas

katinka Offline



Beiträge: 95

25.10.2004 11:41
#6 RE:Organspendebereitschaft antworten

also ich hab auch so ein dingens! mäneken leider nicht, aber ich hab einen.

eine freundin von uns hat mit zarten 17 eine neue leber bekommen und der ging es vorher gar nicht gut!

die entscheidung möchte ich nicht meinen hinterbliebenen überlassen, sondern lieber selber treffen.

TheoW Offline



Beiträge: 5.349

25.10.2004 11:47
#7 RE:Organspendebereitschaft antworten

In Antwort auf:
Den Ausweis gibt's bei jeder Krankenkasse ...


...den hab ich vor ca. 20 Jahren dort geholt und trage ihn schon so lange mit mir rum. Ob man jetzt aber noch was brauchen kann von mir wage ich zu bezweifeln. Ich habe ja inzwischen schon eine Altersklasse erreicht....


Gruß, TheoW


Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

25.10.2004 11:48
#8 RE:Organspendebereitschaft antworten

also um hier mal klartext zu reden, ich habe in jeder mopped-jacke einen in plastik eingeschweissten ausweis...

auf dem steht allerdings ganz klar, dass ich nicht spende. Punkt.

In D. ist das organspendegesetz meines bescheidenen wissens so formuliert, dass man ausdrücklich widersprechen muss - was ich hiermit getan habe
...


-----------------------------------------
Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

25.10.2004 12:19
#9 RE:Organspendebereitschaft antworten

Ich weiß ja, wieviel für´n Organspenderausweis spricht, hab mich aber bisher nicht intensiv
mit dem Thema auseinandergesetzt.
Vielleicht würden auch alle Sachinfos nicht helfen (oder doch?), um die Unsicherheit loszuwerden, ob unter Umständen ein Spenderausweis i.V.m. einem akut-dringenden Bedarf den ein oder anderen Arzt davon abhalten könnte, alle Llebensrettungsmöglichkeiten bis zur/zum letzten auszuschöpfen.
Ich weiß nicht mal mehr, durch welche fiktive oder reale Story diese Unsicherheit entstanden
ist, aber - Ärzte sind ja auch nur Menschen...
Weiß jemand, welche "Sicherheitsvorkehrungen" in diesem Zusammenhang getroffen wurden?


pelegrino Offline




Beiträge: 48.161

25.10.2004 12:21
#10 RE:Organspendebereitschaft antworten

Kann man hier nachlesen:

http://www.akos.de/



Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.820

25.10.2004 12:35
#11 RE:Organspendebereitschaft antworten

In Antwort auf:
das organspendegesetz meines bescheidenen wissens so formuliert, dass man ausdrücklich widersprechen muss

falsch, es ist genau anders herum - deutschland ist nahezu das einzige "zivilisierte" land in damm man sich selbst ausdrücklich als organspender outen muß damit die organe entnommen werden dürfen und selbst dann ist es schon vorgekommen das verwante ein organentnahme per einstweiliger verfügung verhindert haben

es mag ja der ein oder ander angst haben nicht zu überleben wenn erbewustlos der organ-maifia in die hände fällt - das gegenteil ist aber normalerweise der fall - bei organspendern MUSS erheblich heftiger überprüft werden ob der tod tatsächlich eingetreten ist als bei nichtspendern



Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer

TheoW Offline



Beiträge: 5.349

25.10.2004 12:49
#12 RE:Organspendebereitschaft antworten

In Antwort auf:
dass ich nicht spende


Nicht daß Du jetzt den

Eindruck hast, Du müßtest hier Deine Entscheidung verteidigen. Gibt es denn Gründe für eine Nichtspende die ich als evtl. Organspender nicht kenne?
Bisher sah ich das immer so: wenn es mich mal erwischen sollte, was spricht dagegen, anderen Menschen mit meinem verwertbaren Rest vielleicht noch ein paar Lebensjahre mehr zu ermöglichen. Auf die paar Gramm Asche in der Urne mehr oder weniger kommts mir dann auch nicht mehr an. Und die Aussicht, daß ein Teil von mir in einem anderen Menschen weiterlebt, ist doch auch gut, oder?


Gruß, TheoW


PS.: Gibts denn wirklich eine "Organhandels-Mafia"? Diese Frage habe ich mir allerdings auch schon dann und wann gestellt.


TheoW Offline



Beiträge: 5.349

25.10.2004 12:59
#13 RE:Organspendebereitschaft antworten

In Antwort auf:
Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.


Uuups!!!


Diesen Spruch bei Deiner Einstellung????


W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

25.10.2004 13:02
#14 RE:Organspendebereitschaft antworten

Auf nem Schrottplatz sind die Teile doch auch nicht für lau.
Warum eigentlich nicht, die könnten doch nem armen Azubi/Studenten/Harzler auch gut helfen ???

Werner
Grüße aus der Duiskana!

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

25.10.2004 13:37
#15 RE:Organspendebereitschaft antworten

Hallöli,

ich finde, man sollte das Gesetz dahin gehend ändern, dass nur die Volljährigen ein Organ kriegen, die selber mindestens 1 Jahr vor ihrer Krankheit in der Datenbank waren.
Wer nix geben will kriegt auch nix. Solidarprinzip ...

Organspende ist auch der beste Schutz dagegen lebendig begraben zu werden ...

Gruß
Andreas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen