Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 2.495 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Medea106 Offline




Beiträge: 2.156

13.10.2004 10:24
#46 RE:lästige Anrufe antworten

hi yokei,

naja gegen die bezahlung kann ich hier eigentlich nicht viel sagen. außer, dass ich jetzt n halbes jahr auf meine höhergruppierung gewartet hab. aber für das, was ich hier leisten muss, ist es ganz gut bezahlt. auf jeden fall viel viel besser als vorher in der apotheke. und ich habe geniale gleitzeit und muss samstag nicht her. klar wäre mehr geld besser, aber dafür müsst ich mehr tun. ich bin aber eher eine von der faulen sorte und hab lieber meine ruhe und nette kollegen, als mich mit versicherten rumzuschlagen. das ist die hölle!
aber mein traumberuf ist das hier sicher nicht, aber wer hat das schon.

aber hier werden inzwischen auch keine leute mehr eingestellt und wenn dann auch auf zeit.

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

13.10.2004 11:02
#47 RE:lästige Anrufe @Eulekatz antworten

In Antwort auf:
Privatkasse!

Du solltest dieses eher vesrstolen verschweigen. Das die Gesundheitsversorgung der Beamten besser gestellt ist (oder zumindestens war) ist schon immer einer Verhöhnung der Gesellschaft gleich gekommen. Warum denken sich die Politiker und die Ministerialbeamten immer mehr Grausamkeiten für das gemeine Volk aus? Weil sie nicht selbst betroffen sind! Als normal Berufstätigen mit zwei zu unterhaltenden Kindern konnte ich mir eine Private nicht leisten. Dafür zahlen wir Steuerzahler die Leistungen der Beamten halt mit. Gleicht sich irgendwie aus.

Andreas
No, you're never too old to Rock 'n' Roll if you're too young to die

oldie Offline



Beiträge: 133

13.10.2004 14:37
#48 RE:phaedrus Privatkasse antworten

Andreas, so ganz kann ich Dir da nicht zustimmen. Frage mal einen Beamten im niederen oder mittleren Dienst (und dort findest Du die meisten), was er am Monatsende 'raus hat. Der stellt sich nicht besser, als vergleichbare Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft. Sicher, er zahlt weniger Kankenkassenbeiträge und keine Sozialversicherung, bekommt dafür aber auch entspr. weniger Bruttogehalt.

Sicher, bei den "Wasserköpfen" ist's wie überall.

Grüße Andreas

Ach ja, ich bin KEIN Beamter!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.506

13.10.2004 14:44
#49 RE:phaedrus Privatkasse antworten

Bekommt weniger Bruttogehalt.
Dafur hat er nen "Lifetime" Job und wenn er sein Zipperlein kriegt, geht er mit 50 In PENSION!!!!!!!!!!!!!!
Dieser Vergleich hinkt!

Medea106 Offline




Beiträge: 2.156

13.10.2004 14:49
#50 RE:phaedrus Privatkasse antworten

besonderer kpndigungsschutz nicht zu vergessen.
die bleiben hier hocken, egal obs was bringt oder nicht

oldie Offline



Beiträge: 133

13.10.2004 15:22
#51 RE:Duck Dunn antworten

Ducky, diese Zeiten sind vorbei! 42 Std.-Woche bei gekürztem Gehalt (von wegen Weihnachts- und Urlaubsgeld). Klar, eine gewisse Arbeitsplatzsicherheit gibt's noch. Allerdings besteht jederzeit die Möglichkeit versetzt zu werden. Und vorzeitig in Ruhestand gehen, ist auch nicht mehr. Der Staat muss sparen und dies geht bei den Beamten (keine Gewerkschaft, kein Streikrecht) halt besonders gut. Wie in der freien Wirtschaft, sind auch hier die Zeiten nicht mehr so rosig.

Grüße
Andreas

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

13.10.2004 15:59
#52 RE:Duck Dunn antworten

Und ich zahle genau so meine 10 Euronen Doceintrittsgeld, Zuzahlung bei Rezepten und Massagen u.s.w.!!!
Nur verdeckt!!!
Wird ganz einfach bei der Beihilfe abgezogen!!!
Krankensoli oder so etwa!!
Und 1968 hätte ich bei AOK und Konsorten den doppelten Beitrag bezahlt!!!
Oldie hat recht, die "ersparten" Sozialversicherungsbeiträge wurden schon immer "abgezogen", nur haben die Herren Politiker die "Abzüge" -Rücklagen-andertweitig verpraßt!!!!!
Und fragt doch mal Euren Briefträger, was der verdient!!!
Nach 40 Dienstjahren BesGr. A 7 oder A 8!!!
gag
Günter

U-W Offline




Beiträge: 6.340

13.10.2004 16:40
#53 RE:Duck Dunn antworten

Sowas findeste kaum noch. Die meisten Briefträger (heute heißen sie Zusteller) sind erst kurz bei, rechtlich Arbeiter, und haben nen Stundenlohn zwischen 7,50 und 8,50 € die Stunde.

Uwe

der bis 98 auch bei dem Laden gearbeitet hat

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

13.10.2004 16:45
#54 RE:Duck Dunn antworten

Dazu paßt auch: Für die Südstaatler:
http://www.gdp.de/gdp/gdpcms.nsf/id/06EA...=DE&markedcolor=%23003399
gag
Günter

@U-W:
Unserer ist noch so einer:
A 7!!!!!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.506

13.10.2004 16:48
#55 RE:Duck Dunn antworten

@Oldie: 42 Stunden sind auch in der privaten Wirtschaft normal. Schlechte Beispiele wie sog. 35 Stunden Wochen bei VW und Co. repräsentieren NICHT die gesamte Privatwirtschaft.
Und Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld gibts in vielen Betrieben auch schon nicht mehr.
Überstunden werden sowieso vorrausgesetzt.

Eines bleibt den "echtenBeamten" jedenfalls erspart (ich mein hier keine Briefzusteller, schlechter Vergleich!):

die PSYCHISCHE FURCHT vorm Verlust des Arbeitsplatzes, die jeden treffen kann, auch wenn er scho 25 Jahre in der selbe Firma ist.

Greez

Ducky
P.S. ne Runde Mitleid an die Staatsdiener

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.506

13.10.2004 16:49
#56 RE:Duck Dunn antworten

@Eule: bitte, sag ich doch, ein Lebensjob

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

13.10.2004 16:56
#57 RE:Duck Dunn antworten

In Antwort auf:
P.S. ne Runde Mitleid an die Staatsdiener

brauch ich nicht!!!
Briefträger: Schlechter Vergleich!
Eisenbahner, BGS, Zoll: Genau so!!!! Fast nur mittl. Dienst!
Und gerade der Zoll:
Sehr viele waren früher an den -D-Außengrenzen!
Südpfälzer, Saarländer, Süd-BW hatten ja einen sicheren, wenn auch schlecht bezahlten Job. Bauten sich kleines Häusken, dann:
Versetzung an D-Ostgrenze, Häusken im Saarland: Unverkäuflich!
Wer von denen Glück hatte, kam in die Fahnung nach Schwarzarbeitern!
Machten wir früher mal so nebenbei mit!
Aber ich beklag mich ja nicht!
gag
Günter

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

13.10.2004 17:13
#58 RE:phaedrus Privatkasse antworten

Tut mir Leid, aber der Vergleich hinkt gewaltig

Wenn man vergleichen will muss man vom Netto Gehalt eines "Nicht-Beamten" noch die Versicherungsbeiträge abrechnen um auch nur annähernd die Absicherung zu bekommen, die ein beamter hatte als da wären:

- private Zusatzversicherung
- zusätzliche Lebensversicherung
- höhere PKW Versicherung
- Zusätzliche Arbeitslosenversicherung (nie es aber ja nicht gab oder gibt!)

Also das mit der Zwangsversetzung gibt es auch in der freien Wirtschaft ( ohne Berlin Gesetz! ) und mit der Zumutbarkeit ist es inzwischen auch schon so, dass man recht lange Anfahrten in Kauf nehem muss.

Weint mit nicht vor von wegen der kleinen Beamten: Niedriglohn Jobs gibt es in der Wirtschaft auch zuhauff und wenn man erst einmal über ein Jahr arbeitslos ist muss man auch seine Ersparnisse aufbrauchen...

Ich habe doch das eigentlich nur geschrieben, weil Eule mit seiner privaten Krankenversicherung gestrunzt hat.

Aber anscheinend habe ich einen wunden Punkt erwischt. Aber, getroffenen Hund bellt halt am lautesten.

Gruss

Andreas


No, you're never too old to Rock 'n' Roll if you're too young to die

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

13.10.2004 17:34
#59 RE:phaedrus Privatkasse antworten

In Antwort auf:
Ich habe doch das eigentlich nur geschrieben, weil Eule mit seiner privaten Krankenversicherung gestrunzt hat.

Hallo Andreas,
ich habe nicht mit der PKV gestrunzt!
Nur:
Die scheinen rationell zu arbeiten, also ohne Callgirls und so! Keine großen Hin-und Herschreiben, die machen Alles über EDV!
Meine zust. Geschäftsstelle in WI hat auch keine hochvornehmen Büroräume, wenn ich mir dagegen die der Ersatzkasse meiner Frau angucke!
Habens ja, von den Zwangsversicherten!
Und dann ist das auch so:
Viele kleinere Rechnungen reiche ich erst gar nicht ein, die KV zahlt dann vier Monatsbeiträge zurück!
Und mache auch nix Arzthopper!
Und die anderen von Dir angesprochenen Sachen:
Mir auch bekannt, da meine Frau bis vor zwei Wochen als Angestellte beschäftigt gewesen war!
Kam gerade heute im Rundfunk:
Opel Bochum wird wohl irgendwann geschlossen= 6000 Arbeitsplätze
Opel Rüsselsheim (Nachbardorf) = vermutlich 10.000 von 20.000 Arbeiter sollen -freigestellt- werden!
Die haben dann ja genügend Zeit, sich beim freundlichen Opel-Händler neuen Opel auszusuchen.

Schon Sch...., das Alles!
Und:
Ich war ja auch genau 15 Jahre als popeliger Arbeitnehmerin der freien Wirtschaft!
gag
Günter

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

13.10.2004 17:48
#60 RE:phaedrus Privatkasse antworten

Nix für ungut, Andreas, aber es ging nicht darum, Mitleid für kleine Beamte zu wecken,
sondern Duck´s Aussage

In Antwort auf:
Dafur hat er nen "Lifetime" Job und wenn er sein Zipperlein kriegt, geht er mit 50 In PENSION!!!!!!!!!!!!!!

und das Klischee "freiwirtschaftlich ausgebeutete Arbeitnehmer" vs. "privilegierte Beamte"
auf den Boden der (zumindest kommunalen) Tatsachen zu holen.
Keiner hat geklagt, dass es den Beamten erbarmungswürdig schlecht geht, aber der Umkehrschluss
wird oft genug übertrieben. Dass das viele nicht mehr hören können, die die Realität kennen,
ist doch verständlich, oder?
Der Hund wurde wohl am Kehlkopf getroffen, ich hab nämlich kein Bellen gehört...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen