Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 3.358 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Neuling ( Gast )
Beiträge:

03.05.2004 21:10
Auspuff Antworten
Hallo an Alle, ich bin seit einer Woche stolzer Besitzer einer W650 und habe gleich mal Mist gebaut. Das Motorrad gefällt mir sehr gut, nur dürfte es ein bischen lauter sein. Nachdem ich die Anleitung hier im Forum gelesen habe, machte ich mich an die Arbeit ( oder soltte man vielleicht eher sagen " ans Pfuschen").Schweisspunkte am Haltering weg geflext und dann versucht mit Hilfe einer abgewinkelten Gewindestange das Rohr herauszuziehen. Nix. Keine Chance.Zange genommen, gezogen und gedreht wie ein Wahnsinniger. Ergebnis: Das Rohr ist durch die Drehbewegung ein Stück abgerissen und der Rest hat sich dabei richtig schön zugedreht.Hat jemand eine Idee bzw. wo kriegt man einen neuen Auspuff günstig her ? Schande über mich! Gruß Johannes

Soulman Offline



Beiträge: 324

03.05.2004 21:24
#2 RE:Auspuff Antworten

Mein Beileid, Johannes! Gut, dass ich mir das bisher noch erspart hab. Kannst Du ihn nicht wieder richten lassen? Günstig wirst Du so einen Topf wohl kaum irgendwo erwischen. Trotzdem viel Glück!

Gruß Soulman

ursula Offline



Beiträge: 3.879

03.05.2004 22:08
#3 RE:Auspuff Antworten

... das tut so richtig weh, wenn man das liest.
Mein Beileid.
Bis denne, Ursuleyka

U-W Offline




Beiträge: 6.355

03.05.2004 22:10
#4 RE:Auspuff Antworten

Wende dich mal an Megges,der hat letzt was erzählt von neuen Auspuffen und den Problemen mit dem Flüstertütendemontieren. Da geht bestimmt noch was. Und bevor du den Auspuff wechselst, lässt er sich bestimmt noch richten.

Mir gings übrigens ähnlich, hab nach dem Vermurksen des ersten Rohres aufgegeben und es mir dann von Profis entfernen lassen. Mit dem Ergebnis, das die mir noch n Loch in das Außenrohr reingemacht haben.

Also, so leicht isses bei manchen auch wieder nicht, brauchst dich nicht in die Ecke zu stellen.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

03.05.2004 22:11
#5 RE:Auspuff Antworten

Da kam der Übermut wohl leider zu früh.
Ich glaub, ich kann Dir auch nur wenig Hoffnung machen. Gebrauchte Auspüffer sind rar und Du müsstest mehr Zeit in die Suche investieren als Dir an Leidensfähigkeit zur Verfügung steht. Mit einer neuen W im Hintergrund meine ich.

Kann Dir nur zwei 'blöde' Tipps geben:
1. Geh zum Kawa-Händler (z.B. vorzugsweise Bruno)
oder
2. Kauf Dir eine gebrauchte W als pauschales Ersatzteillager, falls Du entsprechend flüssig bist.
Unterm Strich wird dies auf Dauer die billigste Lösung sein.
 
--------------------
Gruß
EBE-R 4273
--------------------

wolf Offline



Beiträge: 123

03.05.2004 22:18
#6 RE:Auspuff Antworten

Naja,

ganz so dramatisch würde ich das nicht sehen, im schlimmsten FAll mußt Du halt mit Säge oder Flex den Topf vom Krümmer trennen und von dort aus arbeiten. Einen neuen Topf deswegen kaufen, tät ich garantiert nicht!

Grüße Wolfgang

PS: wenn Du weder Eisensäge noch einen guten Schraubstock hast, dann würde ich zu jemand gehen, der sowas hat und vielleicht auch noch ein Schutzgas-Schweißgerät sein eigen nennt - nur nicht verzweifeln....man wächst mit seinen Aufgaben!!!

it's more fun to drive a slow bike fast,
than to drive a fast bike slow!!

SloMo Offline



Beiträge: 55

03.05.2004 22:24
#7 RE:Auspuff Antworten

Ceeeep Coool !!

Ich habe mich auch am Tag 5 nach dem Anmelden schon an die Arbeit gemacht, und kann mich noch an die bangen Momente erinnern, bis die Mistdinger sich endlich bewegten

Bist du dir wirklich sicher, das du die Schweißpunkte RESTLOS weg hast ?

Wenn du noch drankommen kannst, dann schleif noch ein wenig !

Falls möglich dann eine 10er Gewindestange in die Siebrohre stecken, mit einem nicht zu großen Wiederhaken vorne dran ! Könnten schon z.B. 2 10er Muttern ( kontern ! Nicht das das dingen hinterher im Topf landet ! ) mit ner Unterlegscheibe reichen.
Denk dran: Falls es nicht klappt, musst du die Stange mit den Muttern nochmals rausbekommen, daher nichts allzu sperriges verwenden !

Dann z.B. ein Stück Holz oder Stahl mit Loch vor den Auslass, und mit ner weiteren Mutter versuchen, das Siebrohr auszuziehen. Das bringt IMO viel mehr, als Gewürge mit ner Zange. Wenn sich der Konus, in dem das eigentliche Siebrohr befindet erstmal auch nur einen Millimeter bewegt hat, dann hast du gewonnen.

VIEL GLÜCK !

Und denk dran: Es lohnt sich wirklich !

Mitfühlender Gruß von

Stefan


Eleganz statt Speed !

wolf Offline



Beiträge: 123

03.05.2004 22:28
#8 RE:Auspuff Antworten

....hab natürlich auch gleich über "Sound-Modifikation" nachgedacht, denn serienmäßig höre ich sie kaum "wahrscheinlich Disco-geschädigt"!!!

Wird sie nicht zu laut????

Grüße Wolfgang

it's more fun to drive a slow bike fast,
than to drive a fast bike slow!!

SloMo Offline



Beiträge: 55

03.05.2004 22:32
#9 RE:Auspuff Antworten

Zu laut finde ich sie wirklich nicht. Die Nagelprobe gabs neulich in Unna auf dem mehrspurigen Innenstadtring.

Um die halbe Innenstadt, mit den Grün-Weißen-Freunden hinter und neben mir. Die Scheibe wahr auch runtergekurbelt...

Null Problemo !

Ich würde mich auch ohne weiteres so zum TÜV trauen, und ich wäre ja nicht der erste...

Gruß

SloMo

BTW: Die W ist vieleicht das einzige Motorrad, bei dem Gaswegnehmen genauso gut klingt, wie Gasgeben. Das kommt dem Schönfahrer natürlich echt zugute

@2: 3 Beiträge in 20 Minuten: Wenn ich das hochrechne > Paolo ich komme


Eleganz statt Speed !

ursula Offline



Beiträge: 3.879

03.05.2004 22:34
#10 RE:Auspuff Antworten

nein, laut wird sie eigentlich nicht, es ist eher die Klangfarbe die sich ändert.
Hört sich halt mehr nach Motorrad an.
So ähnlich wie Dolby-Surround im Vergleich zu Stereo
Bis denne, Ursuleyka

Neuling Offline



Beiträge: 2

03.05.2004 22:34
#11 RE:Auspuff Antworten

Danke für die Hilfe,

da ich da Stück Rohr beim Rumwürgen derart verzwirbelt habe, kann ich keinén Haken mehr ansetzen. Ich habe mir auch schon überlegt Dämpfer und Krümmer zu trennen und von der anderen Seite ran zu gehen. Aber sind da nicht vielleicht eins,zwei Prallbleche im Weg? Wenn die auch noch raus müssten, wird es mit Sicherheit zu laut. Habe heute schon mal beim Händler gefragt. Ein Auspuff kostet lächerliche 480,--€. Ein Graus, neues Motorrad steht da und man kann nicht mit fahren.
Grüsse
Johannes

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

03.05.2004 22:40
#12 RE:Auspuff Antworten

Zu laut kann sie subjektiv nicht werden. Bin heute hinter einer echt alten Bonnie hergefahren. Hab sie extra nicht überholt, nur, um weiter der 'Musik' lauschen zu können.
Und Mann, was hätte ich mich geschämt, ihr von vorn mein vergleichsweise leises Säuseln darzubieten.

Unser Problem bleibt selbst mit fast leerem Auspuff nach wie vor das Baujahr.
 
--------------------
Gruß
EBE-R 4273
--------------------

SloMo Offline



Beiträge: 55

03.05.2004 22:48
#13 RE:Auspuff Antworten

Kannst du vieleicht die Gewindestange und die Muttern mit nem Hammer in das Rohr treiben ?

Ich meine, es damit quasi wieder etwas richten ?

Bevor ich den Auspuff am Krümmer abtrennen würde, würde ich mit einer DÜNNEN Trennscheibe unten-innen ein Fenster in den Topf trennen. Das sollte man sauber wieder verschweißen können. Fachkundige Hilfe (z.B. WIG-Schweißen) ist da natürlich echt gut.

So ein Fenster hätte den Vorteil, das du das Rohr besser packen und drehen bzw. sägen könntest. Von vorne bist du auch nicht viel besser dran als von hinten, und wenn das Ding zu krumm ist, kannst du es auch von vorne nicht austreiben.

Ich habe meine Siebrohre noch in der Firma liegen, sonst würde ich mal nachsehen, wie weit die in den Topf reinragen. Es würde mich aber gefühlsmässig sehr wundern, wenn da von vorne nicht auch noch was im Wege stünde...

Ich drücke dir alle 10 Daumen !!!

Gruß

Stefan

@ Bleibxund : Ich hatte an meiner 750er Bonnie diese wunderschönen, und wirklich fast leeren Doppelkonus-Tüten. Was mich echt verblüfft, ist aber wie nahe die W den Ton trifft. Wie die Bonnie in Zimmerlautstärke.... Ist halt leiser, aber damit fühlt man sich deswegen auch wohler, wenn man unterwegs ist.

Und diese Mühelosigkeit, mit der die W auch aus ECHT niedrigen Drehzahlen wieder hochkommt, so ganz ohne Angst um unterdimensionierte Kurbelwellenlager ( und diesen Mangel spürte man beim Gasgeben unter 2000 Touren deutlich ! ) DAS wollte ich nicht mehr missen !!!

Ach und wie ist das beim Gaswegnehmen: Da verblasst der Bonnie-Treiber vor Neid :))


Eleganz statt Speed !

Megges Offline



Beiträge: 1.757

04.05.2004 00:13
#14 RE:Auspuff Antworten

Tach Hannes,
das verdrehte Rohr ist kein Prob,war bei mir auch so.
Hau die Brocken mit einem passenden Meißel wech. Anschließend einen Meißel mit etwas mehr als Innendurchmesser des Rohres fest einschlagen. Passenden Schlüssel auf den Meißel setzen und drehen. Mit Glück reißt das Rohr am anderen Ende ab. Falls nur ein kleines Stück abbricht, Vorgang wiederholen. Wenn Du keine geeigneten Werkzeuge hast, frag mal bei einer richtigen Werkstatt(Hinterhof) oder Schlosserei nach, die machen das bestimmt für kleines Geld.

Das Ausziehen mit der Gewindestange klappt nur bei älteren Auspuffanlagen, bei neueren ist das Rohr hinten verschweißt.


Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

mappen Offline




Beiträge: 14.831

04.05.2004 07:39
#15 oder nimm... Antworten

tach

....eine von diesen inzwischen weit verbreiteten 1mm trennscheiben und trenn hinten nen kurzes stück vom endrohr ab... wenn es nicht zu weit vermackt ist... geht mit den dinern wie durch butter und sehr grade...

gas

markus

bei den menschen ist es wie mit den autos, laster sind schwerer zu bremsen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz