Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 2.237 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
martin58 Offline




Beiträge: 3.192

10.01.2004 11:52
#16 RE:Keine Frage : Hepco & Becker Antworten

hatte mir vor jahren was gutes gönnen wollen und einen hepco becker träger bestellt. leider hat das teil auch nach 3 stunden noch nicht an die w passen wollen. der träger war schlicht und einfach verzogen, zudem war die bohrung für die abstützung am auspuffhalter falsch, so dass die vibrationsabkopplung per gummielemente nicht mehr funktioniert hätte. hepco und becker haben auf meine beschwerden keinerlei reaktion gezeigt. seit dem bin ich von h&b enttäuscht und fahre nach wie vor ohne koffer durch die gegend. obwohl meiner ansicht nach die hepco becker koffer die einzigen sind, die stilistisch an die w passen. die hier aufgeführten strayker sind mir zu poppig, die rundgelutschten givi-teile oder was es sonst noch gibt, ein ästetisches verbrechen... aber über geschmack sollte man nicht streiten. hinsichtlich funktionalität wären noch alukoffer erwägenswert, wie sie an reiseenduros verwendung finden.

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

10.01.2004 12:05
#17 RE:Keine Frage : Hepco & Becker Antworten

klar, an ne enduro wurd ich mir auch sofort nen alukoffer dranpappen, aber doch nicht an die w????

marc

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

10.01.2004 12:20
#18 RE:Gepaecktraeger/Koffersatz - Empfehlung gesucht Antworten

Orig. Rearreck Kawasaki
Abstandhalter von Louise. die sind bei Bedarf schnell montiert. s. auch

http://www.w-650.de/w650/Zubehoer_fa.htm#Pachtaschenbuegel

und Packtaschen von Ortlieb, die sind absolut wasserdicht, lassen dank Klettbänder die unten an den Taschen sind ratzfatz befestigen und sitzen dann bombenfest wie´n Koffer. Manchmal mit Glück bei ebay ´n Schnäppchen zu machen, gehen aber auch dort meistens um 100 EUR weg.
Neupreis ca. 200 EUR

s.auch

http://www.ortlieb.de/_prod.php?lang=de&...moto-packtasche


Skoki Wan Kenobi
Möge der Saft mit Dir sein

Prenzman Offline




Beiträge: 1.268

10.01.2004 12:55
#19 RE:Gepaecktraeger/Koffersatz - Empfehlung gesucht Antworten

Hatte den org. Rearreck, die org. Abstandshalter von Kawa und Western-Satteltaschen dran (siehe kleines Bild links). Habe aber dann aus optischen Gründen alles wegen der Corbin abgeschraubt und einen kleinen Tankrucksack von Polo (FLM Tank-Bag Divider) angeschafft. Für kleinere Touren reicht das vollkommen. Für größere Events (Heidschnuckentour) wirds wieder rangeschraubt und die Corbin getauscht.

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

10.01.2004 13:03
#20 RE:Gepaecktraeger/Koffersatz - Empfehlung gesucht Antworten

Hi thUMP,

bei mir sieht das so aus:

dazu diese Leder-Taschen:

zu finden übrigens auf dieser Homepage unter http://www.w-650.de/w650/Zubehoer.htm

Das ist echt so OK. Moped sieht immer noch gut aus, in die Taschen kriegste Massen rein, durch die vorderen kleinen Taschen kannste Dinge, die du öfter brauchst, separat einräumen, und wasserdicht sindse (Pflege vorausgesetzt) auch.

Der Gepäckträger iss nun zwar nicht gerade voluminös, dafür stört er aber auch die Optik des Motorrades nicht so arg. Fügt sich eher harmonisch ein. Mit ein wenig Geschick kriegt man aber auch da ne Menge drauf, und wenn du solo fährst haste eh noch den Sozius.


Jedes Ende ist ein Neuanfang
U- W
mit der Fgnr 1291

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

10.01.2004 13:13
#21 RE:Gepaecktraeger/Koffersatz - Empfehlung gesucht Antworten

Ach ja,
und nochwas. Dieses Clipsystem der Packtaschen ist genial. Du hast innen nur ne Arretierung, die wie eine große Nagelschelle für ne dicke Elektroleitung aussieht. Die drehste rum, und schon kannste die Tasche abnehmen.
Von Vorteil bei Museumsbesuchen und so, da kannste die Taschen gerade runternehmen und an der Info deponieren, dann bekommt dein Zeugs auch keine Füße. Die sind zwar nicht billig, aber ich denke, es lohnt.
Zumal man sich ja sein Moped auch anschauen möchte, ohne nen Würgereiz zu bekommen.

Jedes Ende ist ein Neuanfang
U- W
mit der Fgnr 1291

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

10.01.2004 13:37
#22 RE:Gepaecktraeger/Koffersatz - Empfehlung gesucht Antworten

naja,

mir wärn die zu "chopperig" (ihr wisst was ich meine?)

marc


Uwe Offline




Beiträge: 1.000

10.01.2004 13:45
#23 RE:Gepaecktraeger/Koffersatz - Empfehlung gesucht Antworten

He Cuchi,
sieht in Wirklichkeit besser aus wie aufm Bild.

Jedes Ende ist ein Neuanfang
U- W
mit der Fgnr 1291

Axel J Offline




Beiträge: 12.201

10.01.2004 19:16
#24 RE:Gepaecktraeger/Koffersatz - Empfehlung gesucht Antworten

nach vielem ausprobieren mit Louis-Abstandhalter, weichen und harten Packtaschen, verschiedenen Rollen usw. bin ich zu folgender Lösung gekommen:

1. original Kawa-Rearrack, wie weiter unten abgebildet

und da drauf:

2. Koffer als Topcase Louis 42L MotoDetail schwarz, im letzten Jahr für knapp 50 Euros incl. Adapterplatte, die bei längeren Reisen dran bleibt, recht dezent, sonst runter, sind nur 4 Schräubchen. Darauf abschließbar der Koffer, der sofort vor der jeweiligen Absteige mit einem Griff abgenommen wird

3. Magnet-Tankrucksack Polo Road 70220101080, ohne Segelohren

4. wenn das noch nicht reicht: zusätzlich Rolle vor dem Topcase

Ich muß allerdings auch sagen, dass ich normalerweise nicht im Zelt übernachte und deshalb das Gepäck nicht ganz so umfangreich ist.

Axel
-

Haut rein Jungs, wie schnell is nix passiert

mappen Offline




Beiträge: 14.831

10.01.2004 19:23
#25 absolut Keine Frage : Hepco & Becker Antworten

tach

...da isser, der louisentaschenfahrer nr. zwo! also dazu sach ich jetzt nix mehr, da sie mir seit gut 47tkm klasse dienste geleistet haben. vor allem als ich mich letztes jahr gelegt habe und durch volle taschen keinen einen kratzer im auspuff hatte. hat die rechte tasche alles wechgefedert. reperaturkosten ganze 19,90 euronen, für BEIDE taschen.
die ledernen von kawa orginal sind das optische optimum, sozusagen. ich depp hab ja ber dem schwarzweischen welche für kleines geld ersteigert und sie dann auch noch abgegeben...
nun muß ich bis zum jüngsten tag halt weiter mit den kunstledernen fahren, und vom gesparten kaufpreis ein, zwei oder sogar drei wochenenden in den vosges verbringen. wofür braucht ihr denn taschen, wenns geld alle is?

kunstlederne gab

markus


was man nicht begreift, kann man auch nicht verlernen.

mappen Offline




Beiträge: 14.831

10.01.2004 19:28
#26 ein noch... Antworten

tach

...bezüglich hepco becker! habe damals bei mir im geschäft des öfteren ärger mit verbogenen träger von hepco gehabt, wo die gewährleistung allerding IMMER an der großspurigkeit vom chef der firma scheiterte. unsere träger passen immer.... vergiss es! habe dann runtergefahren und nur noch im absoluten ausnahmefall auf hepco zurückgegriffen. soll inzwischen noch schlimmer geworden sein, seit er auch krauser aufgekauft hat. dies habe ich aus erster hand von ehemaligen mitbewerbern gehört. an den koffern geht allerdings seit jahren kaum ein weg vorbei. weder in optik, noch in qualität.

gap

markus


was man nicht begreift, kann man auch nicht verlernen.

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

11.01.2004 00:33
#27 RE:ein noch... Antworten

kunstofftaschen, jutebeutel, aktentasche oder koffer.....

"a jeder nach seiner fassong!"

aber ein TOPCASE????

marc

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

11.01.2004 01:16
#28 RE:ein noch... Antworten

hey, thx fuer eure vielen tipps!

fasse mal kurz zusammen:

- besser taschen als koffer an die schoene schrauben
- chopperig teure leder-orischinal
- ratzfatze wasserdichte ortlieb
- von louis, auch als 'sturzbuegel' verwendbar
- oder 'aktentaschen' mit den versauten weihnachtsecken
- oder doch koffer
- topcase, rundgelutschte givi oder enduro alu-koffer als aesthetisches verbrechen
- ultimative H&B, inklusive nicht passendem voluminoesem traeger und fehlendem
service

- oder alleine fahren mit tankrucksack ohne segelohren und mit gepaeckrolle

hmm, nich ganz einfach!
- gruesse aus dem wilden sueden -

thUMP
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

11.01.2004 01:40
#29 RE:ein noch... Antworten

Mit den Louis Satteltaschenhaltern sieht's eher schlecht aus, denn die sind für die W nicht mehr im Programm, wie meine (flüchtige) Recherche ergab.

Aber im Prinzip ist's doch ganz einfach: Rucksack (für alle Regen-Fälle Müllsack mitnehmen) oder wasserdichte Rolle hintendrauf. Trägt sich auch einfacher, wenn man am Ziel angekommen ist, denk dran, dass Du zusätzlich noch Helm, Handschuhe usw. mit Deinen beiden Händen tragen musst.
Und die Sozia ... soll zur Selbstfahrerin mutieren.

Axel J Offline




Beiträge: 12.201

11.01.2004 11:32
#30 RE:ein noch... Antworten

mit Louis-Abstandhaltern kann ich noch gerne dienen, liegen bei mir nach etlichem dran- und abschrauben nutzlos im Keller. Ach ja, noch was zu den gelobten Rollen: damit sie nicht soviel Luft transportieren, muß man sie stramm aufrollen, d.h. alles innen drin wird auch kräftig gerollt, was nicht immer von Vorteil ist. Ansonsten hilft es, ein kleines Brett in der richtigen Länge zu implantieren, damit die Wurst nicht ihre Enden hängen lässt.

Axel, ab und zu mit Topcase (sieht gar nicht mal so ganz schlimm aus)
-

Haut rein Jungs, wie schnell is nix passiert

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Kettenmaxx
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz