Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.329 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Maggi Offline




Beiträge: 48.034

06.04.2023 15:53
Kupplung mal wieder Antworten

Tach,

meine Kupplug am Koi(78.000km) rutschte durch, also habe ich das Ding mal aufgemacht.
Die Federn sind durch(32,9), die Reibscheiben haben noch (2,9), die Stahlscheiben (1,5)
Die Federn werde ich schonmal austauschen, bei den Stahl-(min. 1,36) und Reibscheiben(min. 2,8) bin ich mir nicht so sicher ob das wirklich nötig ist. Wobei ich bei den Reibscheiben schon zum Austausch tendieren würde.

Was mich allerdings wundert, ich habe bei 58000 mal schonmal die Federn ersetzt und die sind jetzt schon wieder runter, was mache ich falsch? Falsche Federn, falscher Fahrstil oder falsche Einstellung?

Maggi

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Friedo Offline




Beiträge: 3.448

06.04.2023 17:34
#2 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Moin Maggi,

ich würde nur die Federn, auf die, mit härterer Federrate, wechseln. Die original Federn, gerade bei Motoren mit mehr Drehmoment, sind da überfordert.

Liebe Grüße
Friedo

Maggi Offline




Beiträge: 48.034

06.04.2023 17:36
#3 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Zitat
gerade bei Motoren mit mehr Drehmoment


Aber mein Koi hat gar kein größeres Drehmoment, da ist nur Tuning Light installiert.

Die härteren Federn habe ich an meiner W mit höherem Drehmoment und da tut mir nach langen Touren die Hand weh.
Ich weiß ich bin eine Mimi.

Zitat
Finde ich auch. Gut sagt dies mal jemand


Danke, daß Du mir beipflichtest, aber mit Deinem Statement schweifst Du genauso ab.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 112.728

06.04.2023 18:11
#4 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Wir hatten ganz zu Beginn mal eine verschlissene Kupplung bei Duckys W, bei der Bruno unterwegs die Scheiben gewechselt hat. Das war - wenn ich mich recht erinnere - auch so um 50.000 km und sorgte damals für Verwunderung, weil Kupplungen eigentlich deutlich länger halten. In der Regel auch bei der W über 100.000 km.
Es gibt zwei Hauptgründe für eine rutschende Kupplung: Falsches Öl und schwach gewordene Federn. Verschleiß der Reibscheiben ist eher selten.
Während verschlissene Scheiben durchaus auf falschen Fahrstil (oft schleifende Kupplung, viel Stadt- und Kurzstreckenverkehr) zurückgeführt werden kann, hat das mit erlahmenden Federn eher weniger zu tun. Natürlich erlahmt aber eine Feder, die öfters betätigt wird, auch schnelle als eine, die selten betätigt wird.
Ich gehe hier aber eher von einer schlechten Qualität der Federn aus.
Ungeeignetes Öl wirst du wohl ausschließen können, da du ja schon die Federn als zu kurz geworden ausgemacht hast.
Wenn du schon mal dabei bist, würde ich neben neuen Federn auch die Reibscheiben tauschen.
Ich glaube eigentlich nicht, dass du beim Fahren etwas falsch machst und sicherlich hat der Kupplungshebel auch genug Spiel.
Eine weitere Möglichkeit wäre es, gleich von Anfang an dünne U-Scheiben unter jede der Federn zu legen, um sie ein wenig mehr vorzuspannen.

Und die überflüssigen Beiträge lösche ich.

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 41.893

06.04.2023 18:17
#5 RE: Kupplung mal wieder Antworten

deutlich zu wenig Spiel am Kupplungshebel
könnte auch ein Grund sein
oder ?

.
.
Gruß Hobby

Maggi Offline




Beiträge: 48.034

06.04.2023 21:27
#6 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Danke, das Spiel war eigentlich immer so eingestellt, wie es sollte, eher ein bißchen zu viel als zu wenig.

Für den Austausch der Reibscheiben hatte ich mich ja schon entschieden, die Frage war eher ob ich die Stahlscheiben auch austauschen soll.

Was nimmt man denn am besten EBC oder TRW oder isses egal.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Axel J Offline




Beiträge: 13.018

06.04.2023 22:53
#7 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Ich würde es einfach mit Originalscheiben probieren

Sehe ich das jetzt richtig, dass du mit der überholten Kupplung 20.000 km gefahren bist? Mit original Kawafedern?

Axel

Maggi Offline




Beiträge: 48.034

07.04.2023 02:22
#8 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Zitat
Ich würde es einfach mit Originalscheiben probieren


Ja, Du.

Zitat
Sehe ich das jetzt richtig, dass du mit der überholten Kupplung 20.000 km gefahren bist? Mit original Kawafedern?


Ich nehme es an, zumindest habe ich sie bei einem Kawasakihändler gekauft.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Serpel Offline




Beiträge: 47.481

07.04.2023 06:38
#9 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Verschlissene Kupplungsfedern hatte MOTORRAD doch schon 2001 beim 50'000 km-Dauertest, und da waren sicherlich original Kawasaki-Federn drin. Allerdings eben erst nach 50'000 km.

Aber anders als Falcone sehe ich den Verschleiß der Federn durch die Standzeit und nicht durch die Laufleistung bedingt, da die Federn durch den ständigen Druck im eingekuppelten Zustand erlahmen und nicht durch durchs vorübergehende Entlasten beim Betätigen der Kupplung.

Erster Tipp wäre also: Die Federn sind einfach Gelumps und sind schon mindestens zwei Jahre drin. Falls so, einfach austauschen (am besten gegen bessere Qualität) und gut ist. (Bei der Montage wird ja wohl keine Scheibe im Paket "verloren" gegangen sein, nehme ich an.)

Gruß
Serpel

Friedo Offline




Beiträge: 3.448

07.04.2023 07:40
#10 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #9
da die Federn durch den ständigen Druck im eingekuppelten Zustand erlahmen und nicht durch durchs vorübergehende Entlasten beim Betätigen der Kupplung.



Serpel, umgekehrt wird ein Schuh draus!

Frohe Ostern

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.578

07.04.2023 07:44
#11 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #4
Natürlich erlahmt aber eine Feder, die öfters betätigt wird, auch schnelle als eine, die selten betätigt wird.



So sieht's aus.

Serpel Offline




Beiträge: 47.481

07.04.2023 07:52
#12 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Ah, ja, natürlich! Peinlicher logischer Fehler!

Trotzdem glaube ich, ist die Aussage im Kern richtig: Die Federn stehen ja auch im entlasteten Zustand unter permanentem Druck und verschleißen daher auch bei Nichtgebrauch im Stand.

Gruß
Serpel

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.578

07.04.2023 08:07
#13 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Würde bedeuten, ein fabrikneues und nie gefahrenes Motorrad hat nach x Jahren eine erlahmte Kupplung. Schwer vorstellbar, bis jemand den 'Beweis' erbracht hat.

Serpel Offline




Beiträge: 47.481

07.04.2023 08:14
#14 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Die Idee ist ja gerade, die Ursache für Maggis Problem in der Qualität der Federn zu sehen. Normalerweise dürften sie ja auch im Gebrauch nach 50'000 km nicht erlahmen.

Gruß
Serpel

Falcone Offline




Beiträge: 112.728

07.04.2023 08:19
#15 RE: Kupplung mal wieder Antworten

Maggi, wenn die Stahlscheiben nicht angelaufen oder gar krumm sind (was du durch eine rupfende Kupplung merken würdest) kannst sie drin lassen. Sie sind normalerweise kein Verschleißteil. Sind sie jedoch blau angelaufen, stimmt was nicht, denn das kommt durch Überhitzung durch Reibung. Was du auf jeden Fall noch mal ins Auge fassen solltest, ist der Verschleiß des Kupplungskorbes dahingehend, ob sich Scheiben eingearbeitet haben und sich deswegen nicht mehr frei axial bewegen können. Das siehst du an Riefen in den Schlitzen, in denen die Scheiben im Kupplungskorb geführt werden. Die kannst du aber ohne weiteres mit einer Feile glätten. Ich habe dir die Fläche auf dem Foto mal mit dem Pfeil markiert.
Allerdings habe ich bei einer W noch nicht bemerkt, dass das ein auftretender Fehler ist, weil der Korb in diesem Bereich recht massiv ausgeführt ist. Aber man weiß ja nie ...

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3
Werkzeug »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz