Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.007 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
Caboose Offline




Beiträge: 8.820

21.11.2020 12:13
Velo Solex Antworten

Auf manchen Fotos dieses skurrilen Vehikels sieht
man einen Kanister mit speziellem Zweitaktöl, der
an der Vorderradgabel befestigt ist.

Was hat es damit auf sich?

Brauchte das Motörchen tatsächlich besonderes
Öl oder ist es auch mit normalem Zweitaktöl
zufrieden, wie man es an der Tankstelle bekommt?

Gruß, Caboose

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.503

21.11.2020 12:19
#2 RE: Velo Solex Antworten

Zweitaktöl reicht, nichts spezielles. So war's damals bei meinen Solex. Eine steht noch am Rande der Lüneburger Heide bei meinem Bruder. Irgendwann sollte ich mir diesen kleinen Eintopf wieder fertigmachen.

Es gab einen Reservebehälter zum
Nachrüsten und Befestigen an der Velo, weil die kleine Tankgröße die Reichweite arg begrenzt. Vielleicht übernimmt der Kanister diese Funktion, wenn er nicht nur Öl bunkert.

Caboose Offline




Beiträge: 8.820

21.11.2020 12:32
#3 RE: Velo Solex Antworten

Danke - klingt logisch.

Welches Fassungsvermögen hat denn der
Tank am Motor und wieviel braucht solch
ein Ding auf 100 km?

Hat das Velo eigentlich eine Fliehkraft-
kupplung oder muss man bei jedem Anhalten
den Motor vom Vorderrad trennen?

Gruß, Caboose

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.503

21.11.2020 12:43
#4 RE: Velo Solex Antworten

Die Vorderradbremse muss zum Halten und Stehen betätigt werden, mit ihr ist der Gaszug gekoppelt. Motor kann unten bleiben. Meine, er besitzt eine Fliehkraftkupplung. So etwas wie einen Gasgriff gibt es rudimentär zusätzlich zum 'vollen Angasen'. Mit dem Kaltststarthebel lässt sich während der Fahrt rumspielen. Mal bringt's einen Geschwindigkeitzuwachs, mal nicht. Zwischen 0-40km/h je nach Topographie und Windverhältnissen sind drin. Und Mitstrampeln auch, wenn sie zu langsam wird bergauf oder bei Nässe und wenn ihr Schnee zwischen Reibrolle und Reifen kommt, was den Vortrieb ein wenig hemmt.

Meine verbrauchten um die 1l auf 100km. Der Tank ist nicht viel größer.

Velofahren ist wie eine Ente- oder Bulletfahren. Eigentümlich reizvoll and very basic. Eine Bullet fahre ich heute. An die Velo und Ente erinnere ich mich gern zurück, ohne sie unbedingt im Alltag bewegen zu müssen oder zu wollen.

Falcone Offline




Beiträge: 106.331

21.11.2020 18:19
#5 RE: Velo Solex Antworten

Die üblichen Kanisterhalterungen an der VeloSolex haben zwar genau die Größe für die damals in Frankreich typischen 2-Liter-Öl-Blechkanister, sie ist aber an der VeloSolex in den meisten Fällen dafür gedacht, zusätzliches Benzin mit sich zu führen, da der Tank doch recht klein ist und es ja auch keine Reservestellung gibt.

Grüße
Falcone

Caferacer59 Offline




Beiträge: 6.678

21.11.2020 21:28
#6 RE: Velo Solex Antworten

Hallo Caboose,
ich habe ja mittlerweile fünf von den Dingern. Zwei Französische und drei Holländische. Die Halterung, die links an die Gabel montiert wird ist für die Blechkanister von SOLEXINE. Ganz normales Benzin-Zweitaktölgemisch. Die Halterungen sind aus dem Zubehör.
Die Tankgröße ist bei jedem Baujahr und Model gleich groß. Eine Tankfüllung reicht bei mir für eine große Inselrundfahrt auf Texel(ca.40-50Km)und habe dann noch immer Rest im Tank. Ich habe aber sicherheitshalber immer einen 1L-Reservekanister in den Satteltaschen.
Je nach Baujahr hat die Solex eine Fliehkraftkupplung oder nicht. Die frühen Modelle müssen beim anhalten den Motor hochklappen, da sie direkt ohne Kupplung antreiben. Diese Modelle wurden aber nur in sehr kleinen Mengen nach Deutschland exportiert. Hier wurden fast nur 3800 und 5000er Modelle verkauft.
Der kleine Hebel an dem Teil was die meisten für einen Vergaser halten sollte im Fahrbetrieb in der Mitte stehen. Beim Start links, nach 50 Metern dann in die Mitte.
Der "Vergaser" (es gibt weder Schwimmer oder Gaskolben) ist eigentlich nur ein Aluteil, wo sich Luft und Brennstoff treffen. Die mechanische Benzinpumpe sorgt für die richtige Menge Sprit.

Solltest du noch Fragen haben, Teile brauchen oder so - PM

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Caboose Offline




Beiträge: 8.820

21.11.2020 21:58
#7 RE: Velo Solex Antworten

Vielen Dank für deine Erläuterungen.

Reizen würde mich solch ein Ding schon,
allerdings werde ich meine 1,92 m wohl
nicht halbwegs bequem darauf verteilen
können. Insofern ...

Gruß, Caboose

Caferacer59 Offline




Beiträge: 6.678

21.11.2020 22:09
#8 RE: Velo Solex Antworten

Mein Kumpel ist 1,98 groß und hat ca. 120Kg. Er kommt auch damit klar und 35Km/h reichen ihm auch fürs Brötchen holen...

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.503

21.11.2020 22:48
#9 RE: Velo Solex Antworten

Hier findet sich eine Anleitung, wie der Velo Flügel verliehen wird, damit sie den Speed erreichen kann, den sie in D mit nur 25km/h nicht erreichen durfte.

https://www.sos-velosolex.de/trickkiste_39.html

Von diesem Trick wusste ich damals ohne Netz nichts. Ohne ihn berappelte sie sich auch ab und zu auf ähnliche Speeds hoch, bis sie irgendwann nicht mehr weiter drehen konnte, weil sie zu 4takten anfing. So nannten wir das damals. Der kleine Auspufftopf- samt dünnem Rohr wurde immer mal von Ölkohle befreit durch Auskratzen oder Ausbrennen. Ob's was brachte, weiß ich nicht mehr. Man war beschäftigt damit, seinen Kisten mehr Leben einzuhauchen. Jedes Zehntel-PS zählte, selbst wenn ein Leistungszuwachs nur in der Einbildung stattfand.

Caferacer59 Offline




Beiträge: 6.678

21.11.2020 22:57
#10 RE: Velo Solex Antworten

Man kann sich aber auch für 50 Euro einen Dreikanal-Zylinder/Kolben-Satz kaufen. Der macht dann bis zu 60/70 Km/h möglich.
Da die Bremse der Solex aber wohl nur für 10Km/h konstruiert wurde, habe ich bei meiner "getunten" auf Scheibenbremse umgebaut.
Denn wichtiger als schnell zu fahren, ist schnell zu bremsen...

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Hobby Offline




Beiträge: 38.473

21.11.2020 23:25
#11 RE: Velo Solex Antworten

Zitat
auf Scheibenbremse umgebaut



Bilder !!!

.
.
Gruß Hobby

w-paolo Offline




Beiträge: 24.468

22.11.2020 02:04
#12 RE: Velo Solex Antworten

Andy, Du bist mein Held der Woche ! (Daumen hoch)

Mein Sohn hatte auch mal eine gehabt.
Das Ding ist irgendwie GENIAL !!!......

Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Falcone Offline




Beiträge: 106.331

22.11.2020 08:35
#13 RE: Velo Solex Antworten

Caboose, es kommt sehr darauf an, wo du wohnst. Wir hatten in meiner Jugend einen Motobecane Händler in meinem Heimatort, der dann natürlich auch Solex vertrieb, aber nur die Solex Flash, die ich dann später auch mal hatte. Die VeloSolex wurde an ihn nicht ausgeliefert, weil unsere Gegend zu bergig war und die die Steigung nicht bewältigten. Ich hatte mir dann eine gebrauchte aus Frankfurt besorgt, ein Schulkamerad auch. Da das Teil wirklich schon an mäßigen Steigungen versagte, ging sie schnell wieder weg. Aber seit etlichen Jahren habe ich wieder eine aus den frühen 50ern. Und wieder kann ich sie in unserer Gegend nicht gebrauchen.
Ich hatte sie blind auf einem Flohmarkt in Frankreich gekauft. Als ich sie bei uns auf unserem Kopfsteinpflaster-Hof zum Laufen zu bringen versuchte, strampelte ich mich ganz schön ab. Nix passierte. Als ich aufhörte zu strampeln, fuhr sie einfach davon. Durch das Gerappel auf dem Kopfsteinpflaster hatte ich gar nicht gehört, dass der sehr leise Motor schon angesprungen war.
Ich habe sie heute noch, aber ich nutze sie nicht mehr.

Grüße
Falcone

Caboose Offline




Beiträge: 8.820

22.11.2020 09:48
#14 RE: Velo Solex Antworten

Berge und Nässe sind die natürlichen Feinde
des Velo Solex. Darum bin ich mir auch nicht
so ganz schlüssig. Aber ich finde das Ding,
ähnlich wie die Ente oder den Citroën HY,
absolut witzig und originell. So etwas konnte
nur aus ,Frongraisch' kommen.

Gruß, Caboose

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.503

22.11.2020 10:03
#15 RE: Velo Solex Antworten

Zitat von Caboose im Beitrag #14
Berge und Nässe sind die natürlichen Feinde des Velo Solex.


Ihm kannst Du mit Treten entgegentreten. Vielmehr, Du wirst es sogar müssen. Da ich den Sattel eher niedrig als hoch eingestellt hatte, ist es zwar möglich aber bei weitem nicht so easy wie mit einem leichtlaufenden Fahrrad mit geeignetem Rahmen für die eigene Körpergröße. Ziemliches Abstrampeln mit ungünstigem Kniewinkel ist dann angesagt. Dafür fährt man halt Velo. Ist auch was. Oder lässt's bleiben.
In meiner Nachbarschaft noch vor meinen Mofazeiten fuhren 2 Jugendliche oft zu zweit auf dem Ding. Einer saß auf dem Gepäckträger mit den Füßen auf den Pedalen, der andere hat seine auf dem Rahmen untergebracht. Ich schreib mal so: Und sie bewegten sich doch, wenn die Velo erstmal auf Touren gekommen war. Berge hat's hier nicht. Steigungen schon.

Auf meiner Irlandreise traf ich beim Warten auf eine Fähre einen Iren, der mit seiner XT bereits vor mir eingetroffen war. Er besaß noch andere Motorräder wie eine Indian Chief und zeigte stolz Bilder von ihnen auf seinem Smartphone. Ebenfalls alte Citroen. Sein Lieblingsfahrzeug als motorisiertes 2Rad war allerdings seine Velo, mit der er Morgens die Uferpromenade zum Zeitungs-und Brötchenholen längsfährt. Einerseits verstand ich ihn und fühlte mich in alte Zeiten zurückgebeamt, andererseits, ach egal. Vielleicht bring ich meine Velo irgendwann nach KI und mach sie wieder fit. Doch ich hab genug Fahrzeuge, zu viele.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz